Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Opel

Dienstag, 12 Juni 2018 17:31

Rücksichtslose Raser erwischt

NEUNKIRCHEN. Das Siegener Verkehrskommissariat ermittelt aktuell gegen zwei rücksichtslose Raser wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Am Freitagabend um 20.40 Uhr raste das Duo in Neunkirchen-Struthütten mit einem blauen Opel Vectra mit Siegener Kennzeichen und einem weiteren, schwarzen Pkw über die Kölner Straße in Richtung Herdorf. Dabei überholten die beiden Raser mehrfach vollkommen rücksichtslos andere Fahrzeuge, so dass entgegenkommende Pkw ausweichen, bzw. anhalten mussten.

Im Rahmen polizeilicher Fahndungsmaßnahmen gelang es dann einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Betzdorf, den Opel in Herdorf anzuhalten.

Die Siegener Polizei bittet nun alle Fahrzeugführer, die am Freitagabend gegen 20.40 Uhr durch den blauen Opel oder den schwarzen PKW gefährdet bzw. behindert wurden, sich unter der Telefonnummer 0271/70990 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Montag, 11 Juni 2018 17:59

Fahranfängerin kollidiert mit Hauswand

WILNSDORF. Am Sonntag gegen 13 Uhr ereignete sich in Wilnsdorf-Wilden ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.

Eine 19-jährige Opel-Fahrerin war aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und mit ihrem Auto gegen eine Hauswand geprallt. Die junge Frau verletzte sich in Folge des Zusammenpralls leicht und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Siegener Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug der jungen Autofahrerin musste in Folge des Unfalls abgeschleppt werden, die Feuerwehr nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.500 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

NORDENBECK. Vermutlich führte Unachtsamkeit am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der Goddelsheimer Straße in Nordenbeck. Dabei wurde eine Person schwer verletzt, es entstand ein geschätzter Sachschaden von insgesamt 9000 Euro.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 45-jähriger Mann aus der Gemeinde Vöhl die Goddelsheimer Straße aus Richtung Korbach und wollte mit seinem weißen BMW nach links in die Immighäuser Straße in Richtung Ober-Ense abbiegen. Ein vor ihm fahrendes Gespann, bestehend aus einem Pkw mit angehängtem Wohnwagen, schränkte die Sicht auf einen aus Richtung Goddelsheim kommenden Opel ein, sodass es beim Abbiegevorgang zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Gegen 15.20 Uhr wurde der Rettungsdienst alarmiert und eine Polizeistreife nach Nordenbeck beordert. Während der 52-jährige Astrafahrer mit schweren Verletzungen in die Klinik nach Korbach gebracht wurde, kam der BMW-Fahrer mit dem Schrecken davon.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe an dem BMW gaben die Beamten mit 4000 Euro an. Etwa 5000 Euro wird die Reparatur an dem Opel kosten.

Wie schwer die Verletzungen des in der Gemeinde Twistetal wohnenden Astrafahrers sind, konnte nicht ermittelt werden.  (112-magazin) 

Link: Unfallstandort Goddelsheimer Straße in Nordenbeck

Publiziert in Polizei

SCHREUFA. Zu einem Unfall mit drei verletzten Personen kam es am Mittwoch im Frankenberger Stadtteil Schreufa.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 59-jähriger Frankenberger mit seinem Opel Meriva die Landesstraße 3076 von Schreufa in Richtung Frankenberg. Im Auto des Fahrers befanden sich seine Ehefrau und eine weitere Person. Aus bislang nicht bekannter Ursache kam der Frankenberger mit seinem silbergrauen Pkw hinter dem Ortsschild nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Front gegen einen Straßenbaum. 

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer verständigten über die Notrufnummer 112  die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Mit drei RTWs und dem Korbacher Notarzt rückten die Retter um 13.48 Uhr aus. Auch die Freiwilligen Feuerwehren Frankenberg und Schreufa wurde alarmiert, die unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Martin Trost  mir vier Einsatzwagen vor Ort in der Sachsenberger Straße eintrafen. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab, fixierten das  Fahrzeug und ermöglichten die schonende Rettung eines Insassen. Der Patient wurde mittels Spineboard aus dem Opel auf die Trage des Rettungsdienstes verbracht. Zur Sicherung des Baumes verblieb die Feuerwehr Schreufa an der Einsatzstelle.

An dem Opel entstand Totalschaden. Für die drei Unfallinsassen endete die Fahrt im Frankenberger Krankenhaus, nachdem der Notarzt die Erstversorgung an den Patienten vorgenommen hatte. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Sachsenberger Straße in Schreufa

Anzeige:



Publiziert in Polizei

KÜLTE. Eine 40-jährige Frau aus Külte bemerkte am Samstagnachmittag, um 14 Uhr, dass ihr Opel Mokka auf beiden Fahrzeugseiten zerkratzt wurde.

Über eine Woche parkte das Fahrzeug auf einem Abstellplatz im Hortweg - in diesem Zeitraum muss die Tat passiert sein. Der Schaden wird von der Polizei im mittleren vierstelligen Bereich angegeben.

Da bisher keine Informationen zu den Tätern vorliegen, bitten die Beamten um Mithilfe. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BÜREN. Nach einem Alleinunfall, bei dem am Freitagvormittag eine Frau schwer verletzt wurde, ereignete sich ein Auffahrunfall mit einem weiteren Verletzten.  

Eine 54jährige Opel Corsa Fahrerin aus Löhne fuhr gegen 09.45 Uhr auf der Landesstraße 776 von Paderborn in Richtung Rüthen. In Höhe des Abzweiges nach Eickhoff an der Landesstraße 747 kam sie aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Wagen blieb mit Totalschaden im Graben liegen, wobei die Opelfahrerin schwere Verletzungen erlitt und daraufhin von einem Rettungsdienst aus ihrem Auto befreit werden musste. Anschließend wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Auf der Landstraße bildete sich infolge des Unfalls ein Rückstau mit zäh fließendem Verkehr in Richtung Rüthen. Um 09.55 Uhr fuhr ein 35-jähriger Opel Astra Fahrer auf das Heck eines Citroën Berlingo auf. Der 52-jährige Citroënfahrer erlitt Verletzungen und musste ebenfalls ins Krankenhaus. Bei den Unfällen entstanden Sachschäden von je rund 10.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

DELBRÜCK. Bei einem Auffahrunfall am Samstagvormittag zwischen Lippling und Delbrück sind sechs Autoinsassen verletzt worden. Ebenfalls entstand ein hoher Sachschaden.

Gegen 11.35 Uhr hatte eine 18-jährige Corsafahrerin die Kaunitzer Straße in Richtung Delbrück befahren. Wenige Meter vor der Einmündung Laakestraße wollte die junge Fahrzeugführerin mit ihrem Opel, in dem noch zwei weitere junge, 18-jährige Frauen und ein junger Mann, ebenfalls 18 Jahre alt,  saßen, nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen. Wegen eines entgegenkommenden Autos bremste die Autofahrerin ihren Kleinwagen ab. Eine nachfolgende 28-jährige Audifahrerin bemerkte dies offenbar zu spät, versuchte noch auszuweichen und prallte gegen das Heck des Opels.

Der Corsa wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes in den Gegenverkehr geschoben und prallte dort mit dem Heck gegen die Front eine Volkswagen Tiguan, der von einer 52-Jährigen gesteuert wurde und rutschte anschließend in den Straßengraben. Rettungssanitäter von vier Rettungswagen und ein Notarzt kümmerten sich an der Unfallstelle um die leicht verletzten Unfallbeteiligten. Alle Verletzten wurden vorsorglich in verschiedene Krankenhäuser zu ambulanten Behandlungen gebracht.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 20000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Freitag, 20 April 2018 11:54

Falscher Polizist: Diebstahl und Amtsanmaßung

BAD LAASPHE. Ein äußerst merkwürdiger Kriminalfall beschäftigt aktuell das Bad Berleburger Kriminalkommissariat. Die Ermittler bitten nun mögliche Zeugen um Mithilfe bei der Aufklärung des Falls.  

Folgendes soll sich am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr in Bad Laasphe auf der Bahnhofstraße zugetragen haben:  

Eine mit vier Personen besetzte grüne Mercedes E-Klasse mit litauischer Zulassung wird dort zunächst von den Insassen eines silbernen Opels mit französischem Kennzeichen zum Anhalten aufgefordert. Der Mercedes hält daraufhin im Bereich der Zufahrt zu dem Parkplatz eines dortigen großen Supermarktes an.

Der Beifahrer des Opel steigt aus und gibt sich gegenüber den Mercedes-Insassen in russischer Sprache als Polizist aus und verlangt vor dem Hintergrund einer vermeintlichen "Drogenkontrolle" die Ausweise und das Bargeld der Mercedes-Insassen. Nachdem ihm diese Sachen ausgehändigt werden, zieht der falsche "Polizist" den Schlüssel des Mercedes ab und händigt die Pässe wieder aus. Das Bargeld - über 6000 Euro - gibt er hingegen nicht zurück und behält es.

Anschließend braust der falsche "Streifenwagen" in Richtung Friedrichstraße auf und davon. Von dem Beifahrer, der sich als "Polizist" ausgab, liegt folgende Beschreibung vor: Er ist ausländischer Herkunft, spricht russisch, ca. 170 cm groß, von kräftiger Statur, ca. 30 Jahre alt und er trug eine helle Flecktarnjacke.  

Das Bad Berleburger Kriminalkommissariat ermittelt nun in der Sache wegen Amtsanmaßung und Diebstahls.Die Polizei fragt: "Wer hat die "Kontrolle" am Dienstagabend beobachtet?", "Wem ist der silberne Opel mit französischem Kennzeichen im Großraum Siegen-Wittgenstein aufgefallen, bzw. wer kann Angaben zum derzeitigen Standort dieses Fahrzeugs machen?"  Zeugen, die der Polizei dabei mit sachdienlichen Hinweisen helfen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02751/9090 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Donnerstag, 12 April 2018 12:45

Alkoholisierter Fahrer in Kurve verunglückt

BORCHEN. Dank eines aufmerksamen Zeugen ist in der Nacht zu Donnerstag ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht schnell geklärt worden.  

Um 23.50 Uhr entdeckte ein Autofahrer eine Unfallstelle auf der Paderborner Straße, an der Schilder und Leuchtpfosten überfahren worden waren. Der Zeuge teilte der Polizeistelle am Telefon mit, ein Auto sei nicht mehr vor Ort. Neben mehreren beschädigten Verkehrseinrichtungen lagen auch Fahrzeugteile des verursachenden Autos verstreut im Graben und auf der Straße, wie eine Streife der Polizei, die zum Unfallort in der Serpentine von Borchen in Richtung Paderborn unterwegs war, entdeckte. Darunter war auch das Kennzeichen des Wagens.

Die Polizisten sprachen gerade mit dem Zeugen, als ein Opel mit Frontschaden vorbeifuhr. Das Kennzeichen am Heck des Fahrzeugs entsprach dem aufgefundenen Nummernschild. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung des Opels auf und stoppten den Wagen Am Knocken. Mehrere Unfallschäden an der Front und an der Seite sowie eine zu Bruch gegangene Scheibe wies das Auto auf. 

Der 45-jährige, unter Alkoholeinfluss stehende, Fahrer gab zu, den Unfall etwa 20 Minuten zuvor verursacht zu haben. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss sowie der Fahrerflucht wurde der 45-Jährige angezeigt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

KORBACH. In Korbach treibt ein Reifenstecher sein Unwesen. Opfer solch einer Attacke ist ein 57-jähriger Mann aus Korbach geworden. Dieser parkte seinen blauen Opel Tigra am Dienstagmorgen um 8 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz in der Gabelsberger Straße. Als er um 15.15 Uhr, wieder zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er fest, dass ein Unbekannter zwischenzeitlich einen Fahrzeugreifen zerstochen hatte und die linke Fahrzeugseite Kratzspuren aufwies. 

Der Schaden liegt im dreistelligen Bereich. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Zuständig für diesen Fall ist die Polizeistation Korbach. Telefonisch sind die Beamten unter der Rufnummer 05631/9710 zu erreichen. (ots/r)

Anzeige:





Publiziert in Polizei
Seite 8 von 11

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige