Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unfallflucht

KORBACH. Der Verantwortung durch Flucht entzogen hat sich am Samstagabend der Fahrer eines weißen SUV - die Polizei sucht Zeugen.

Am 25. Januar, gegen 19.15 Uhr, ereignete sich eine Unfallflucht in der Pestalozzistraße. Eine 37-jährige Frau aus Korbach befuhr mit ihrem Audi A6 Avant die Fröbelstraße und bog in die Pestalozzistraße ein. In Höhe der Hausnummer 84 kam ihr ein Pkw entgegen, streifte ihr Heck und entfernte sich vom Unfallort. Es soll sich um einen weißen SUV handeln, von dem folgenden Kennzeichenteile abgelesen werden konnten: KB-VI oder KB-VL, dieser müsste an der linken Fahrzeugseite beschädigt sein.

Hinweise nimmt die Polizei in Korbach unter der 05631/9710 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Samstag, 18 Januar 2020 18:26

BMW angefahren - Täter flüchtet

VOLKMARSEN. Einer Unfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen nach - Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

Wie die Polizei mitteilt, hat am heutigen Samstag der Halter eines silbergrauen BMW sein Fahrzeug auf dem oberen REWE-Parkplatz in Höhe des Getränkemarktes abgestellt, um kurz einen Einkauf zu tätigen. Nach Angaben des Fahrers stand das Fahrzeug nur fünf Minuten unbeaufsichtigt auf dem Abstellplatz, bei seiner Rückkehr um 13 Uhr bemerkte er zunächst blaue Fremdfarbe an der hinteren Tür, bei näherer Betrachtung fiel dann die Beule auf. Die Polizei geht von einer Verkehrsunfallflucht aus - wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken wurde der BMW angedotzt.

Vom Unfallverursacher fehlte jede Spur, daher rief der Besitzer des BMW die Polizei, die den Unfall aufnahm. Die Schadenshöhe gibt die Polizei mit 300 Euro an.   (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 15 Januar 2020 10:47

Zwei Zeuginnen nach Unfallflucht gesucht

BAD WILDUNGEN. In der Nacht zum 28. Dezember wurde in der Bad Wildunger Lindenstraße ein schwarzer Audi A7 angefahren, der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle. Wir berichteten.

Die Beamten der Bad Wildunger Polizei konnten den mutmaßlichen Verursacher im Rahmen ihrer Ermittlungen nun ausfindig machen, suchen allerdings noch nach zwei Zeuginnen.

Beide sind etwa 16 Jahre alt, 165 Zentimeter groß, haben braune Haare und trugen zum Unfallzeitpunkt eine Jeans. Sie notierten sich Ziffern vom Kennzeichen des Verursachers und redeten vor Ort mit weiteren Zeugen der Unfallflucht.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach den beiden. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05621/70900 bei der Bad Wildunger Polizei zu melden. 

Link: A7 angefahren - Zeugen bitte melden (30. Dezember 2019)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 01 Januar 2020 11:43

Ford Ka angefahren - Verursacher sucht das Weite

FRANKENBERG (Eder). Ihren roten Ford hatte eine 52-jährige Frau aus einem Frankenberger Ortsteil, am 30. Dezember in der Röddenauer Straße, in Höhe der Hausnummer 7 (Parkplatz Kara Markt) gegen 17 Uhr abgestellt.

Gegen 18.30 Uhr kehrte die Frau zu ihrem Fahrzeug zurück, dort bemerkte sie eine Beschädigung an der rechten, hinteren Beifahrerseite. Nach Angaben der Polizei muss im oben genannten Zeitraum eine bislang unbekannte Person beim Aus- oder Einparken den roten Ka angefahren haben. Der Sachschaden beträgt rund 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Montag, 30 Dezember 2019 09:37

A7 angefahren - Zeugen bitte melden

BAD WILDUNGEN. Die Polizei Bad Wildungen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, um zügig eine Unfallflucht aufklären zu können.

In der Nacht von Freitag, den 27. auf Samstag, den 28. Dezember, wurde ein schwarzer Audi A 7, geparkt in der Lindenstraße, in Höhe der Hausnummer 34 beschädigt. Den Tatzeitraum kann die Polizei zwischen 19 Uhr und Mitternacht eingrenzen. Aufgefunden wurde der Audi um 00.07 Uhr vom Besitzer mit Dellen und Lackschäden, in Höhe von ca. 1000 Euro.

Wer Angaben zum Unfallhergang mach kann, möge sich bitte bei der Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 melden. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Freitag, 27 Dezember 2019 17:07

BMW X5 angefahren - Verursacher türmt

FRANKENBERG. Einen schwarzen BMW X5 hat ein unbekannter Fahrzeugführer in der Frankenberger Innenstadt angefahren - ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der Täter seinen Weg fort.

Laut Polizeibericht hatte der Besitzer eines schwarzen BMW X5 sein Fahrzeug am 11. Dezember, in Höhe der Bahnhofstraße 13 (Ärztehaus) gegen 13.30 Uhr abgestellt. Am folgenden Tag, gegen 8.45 Uhr, kehrte der Fahrer zurück und bemerkte eine Beschädigung an der hinteren, linken Tür des X5. Rund 1200 Euro wird die Reparatur kosten, schätzt die Polizei und sucht Hinweisgeber, die den Unfall beobachtet haben.

Die Polizei weist darauf hin, dass die Parkplätze zur Arztpraxis über die Bottendorfer Straße zu erreichen sind, eventuell hat ein Zeuge den Vorgang beobachtet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-


   

Publiziert in Polizei
Dienstag, 24 Dezember 2019 09:09

Zeuge sieht rot und informiert Geschädigte

KORBACH. Im dringenden Tatverdacht eine Verkehrsunfallflucht auf dem Lidl-Parkplatz in Korbach begangen zu haben, steht eine Frau aus der Gemeinde Twistetal. Ihr wird vorgeworfen, am Montag gegen 17.40 Uhr, auf dem Lidl-Parkplatz in der Arolser Landstraße beim Rangieren mit ihrem roten Renault, einen dort abgestellten Audi beschädigt zu haben.

Ereignet hat sich der Unfall am 23. Dezember auf dem Gelände des Discounters, als eine 19-jährige Frau aus Vöhl ihren schwarzen Audi dort gegen17.25 Uhr parkte. Bei ihrer Rückkehr musste sie feststellen, dass ein Kotflügel und die Fahrerseite  erhebliche Beschädigungen aufwies. Von der Verursacherin und vom Tatfahrzeug fehlte jede Spur.

Weiterhelfen konnte jedoch ein Zeuge, der beobachtet hat, wie eine weibliche Person mit ihrem roten Renault den Schaden verursacht hat und sich der Verantwortung durch Flucht entzog. Weil sich der Zeuge das Kennzeichen notierte, war die Halterin (39) schnell ermittelt - bei der Überprüfung ihres roten Renault zeigten sich korrespondierende Schäden, die den Verdacht einer Verkehrsunfallflucht erhärten.

Die Schäden an den beiden Fahrzeugen summieren sich auf 2500 Euro, wobei der Fremdschaden am Audi auf 1500 geschätzt wird. (112-magazin)

-Anzeige-


 

Publiziert in Polizei

KORBACH/DIEMELSEE. Für einen gebürtigen Diemelseer (24) endete die Fahrt von Korbach in Richtung Flechtdorf am Samstag zunächst in einer Leitplanke.

Gegen 18.15 Uhr war der in Brilon wohnende Mann mit seinem Audi TT auf der Landesstraße 3076 unterwegs, als ihm zwischen der alten Kaserne und Gut Dingeringhausen ein Fahrzeug entgegenkam. Der Fahrzeugführer des bislang unbekannten Pkws hatte sein Aufblendlicht angeschaltet und war zu weit links auf der Gegenfahrbahn unterwegs. Dem Fahrer des TT blieb nichts anderes übrig, als nach rechts auszuweichen, er landete in der Leitplanke. Dabei wurde die rechte Beifahrerseite stark beschädigt.

Immer noch fahrbereit wendete der 24-Jährige seinen schwarzen TT und setzte zur Verfolgung an, die aber ergebnislos verlief, weil der Geflüchtete einen Feldweg benutze und in der Gemarkung verschwand.

Wer Hinweise zum Fluchtfahrzeug geben kann, der meldet sich bitte bei der Polizeistation in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710. (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

KASSEL. Weil der Tieflader mit einem aufgeladenen Bagger höher als die erlaubten vier Meter war, beschädigte ein auf der Bundesstraße 7 in Richtung Calden fahrender Sattelzug am gestrigen Donnerstagnachmittag in Vellmar gleich vier Brücken und indirekt zwei Autos.

Der 30-jährige Fahrer setzte nach den Unfällen seine Fahrt fort, konnte aber Dank der Mitteilungen mehrerer Autofahrer kurze Zeit später durch die Polizei gestoppt werden. Darüber hinaus überfuhren ein Jaguar und ein VW, die auf der Bundesstraße unterwegs waren, von den Brücken heruntergefallene Betonbrocken und wurden dabei beschädigt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden von Abschleppunternehmen geborgen.

Der 30-Jährige aus Baunatal muss sich nun wegen vier Unfallfluchten verantworten. Wie die aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Nord mitteilen, hatten mehrere Autofahrer, die auf der Bundesstraße 7 in Vellmar unterwegs waren, gegen 17.50 Uhr die Polizei alarmiert. Sie teilten mit, dass ein Sattelzug mit einem auf demTieflader transportierten Bagger an mehreren Brücken hängengeblieben war und einfach weiterfuhr. Wie die nach dort geeilte Streife feststellte, waren insgesamt vier Brücken, die über die B 7 führen, beschädigt. Während zwei Brücken Beschädigungen in Form von Schleifspuren aufwiesen, brachen an den zwei anderen ganze Betonbrocken heraus, die später für Unfälle sorgten. Durch eine Streife der Polizeistation Hofgeismar konnte der Verursacher schließlich wenige Minuten später auf der B 83 im Bereich Grebenstein gestoppt werden.

Den an dem aufgeladenen Bagger entstandenen Schaden schätzen die Polizisten auf rund 6000 Euro. Den Führerschein des 30-jährigen Fahrers, der offenbar in Kassel losgefahren war, stellten sie sicher. Die Schadenshöhe an den Brücken, die weiterhin befahrbar sind, lässt sich derzeit noch nicht beziffern.  (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in KS Polizei
Freitag, 20 Dezember 2019 12:24

Außenspiegel abgefahren - Täter flüchtig

RÖDDENAU. Erneut gehen die Beamten der Polizeistation Frankenberg einer Verkehrsunfallflucht nach, die sich am heutigen Freitag zwischen 7.30 und 8 Uhr ereignet haben muss.

Betroffen ist ein 48-jähriger Mann aus Röddenau, der seinen schwarzen Volkswagen auf dem Parkstreifen im Hainer Weg in Höhe der Hausnummer 5 abgestellt hatte.  Bei seiner Rückkehr stelle er fest, dass der linke Außenspiegel an seinem Polo abgefahren wurde. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Hinweise zum Fahrzeug oder zum Unfallflüchtigen, nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Seite 8 von 152

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige