Zwei Unfallfluchten in Bad Wildungen und Edertal

Donnerstag, 05 August 2021 08:52 geschrieben von
Gleich zwei ungeklärten Unfallfluchten geht die Polizei Bad Wildungen nach - es werden Zeugen gesucht. Gleich zwei ungeklärten Unfallfluchten geht die Polizei Bad Wildungen nach - es werden Zeugen gesucht. Symbolfoto: 112-magazin

EDERTAL/BAD WILDUNGEN. Zwei Unfallfluchten beschäftigen derzeit die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen.

Die erste Verkehrsunfallflucht ereignete sich am 4. August im Edertal gegen 11 Uhr auf der Landesstraße 3086 zwischen Waldeck und Hemfurth. Nach Angaben der Polizei befuhr zum angegebenen Zeitpunkt eine 31-jährige Frau aus Frankenberg die Randstraße in Richtung Hemfurth, als plötzlich ein Fahrzeug im Gegenverkehr auftauchte. 

Unvermittelt geriet das entgegenkommende Fahrzeug teilweise auf die Fahrspur der 31-Jährigen - beim Gegenlenken prallten die Spiegel der Fahrzeuge zusammen. Der linke Außenspiegel an ihrem weißen Ford Transit ging zu Bruch. Um die Sache mit dem Unfallgegner zu klären, stoppte die Frankenbergerin ihr Fahrzeug, der Unfallgegner gab Gas und verschwand in Richtung Waldeck. Etwa 300 Euro wird die Reparatur des Wagens kosten.

Bad Wildungen

Ebenfalls vom Unfallort entfernt hat sich ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am 4. August in Bad Wildungen. Wie die mit dem Fall betrauten Beamten der Polizeiwache Bad Wildungen mitteilen, hatte eine 66-jährige Frau ihren weißen Dacia Sandero in Höhe der Hausnummer 17 in der Straße "Am Unterscheid" abgestellt. Gegen 22.05 Uhr hörte die Anwohnerin einen lauten Knall und schaute aus dem Fenster - dabei erkannte sie einen dunklen Kleinwagen, der sich in Richtung Reitzenhagen entfernte.

Bei der Nachschau stellte die 66-Jährige fest, dass der linke Außenspiegel und der linke Kotflügel Beschädigungen aufwiesen. Weil auch dieser Verkehrsteilnehmer die Flucht ergriffen hat, informierte die Geschädigte die Polizei.  

-Anzeige-

Letzte Änderung am Donnerstag, 05 August 2021 09:55

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige