Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B 252

Freitag, 27 Dezember 2019 11:08

Pferd rutscht aus - Feuerwehr rückt an

VÖHL/DORFITTER. Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde die Feuerwehr Dorfitter zu einem ungewöhnlichen Einsatz auf den Plan gerufen.

Der Fahrer eines silbergrauen Mercedes Benz mit Korbacher Zulassung, der ein Pferd transportierte, bemerkten, dass das Tier im Anhänger ungewöhnlich unruhig war. Daraufhin machte er innerhalb von Dorfitter halt, um sich zu vergewissern, was dem Tier fehlt. Vermutlich war das Pferd während der Fahrt im Anhänger ausgerutscht. Dies führte dazu, dass sich die Trennwand im Anhänger gelöst hatte, das Pferd einklemmt worden war und sich augenscheinlich nicht von selbst aus seiner misslichen Lage befreien konnte.

Unverzüglich wurde der Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg abgesetzt. Gegen 16.53 Uhr rückten die Wehren Dorfitter und Obernburg mit insgesamt 30 Einsatzkräften unter dem Alarmkürzel "H1, Pferd in Vieanhänger eingeklemmt" in die Korbacher Straße aus.

Erster Gruppenführer und Wehrführer Sven Pohler ging zur Erkundung vor und veranlasste, dass ein Tierarzt hinzugezogen wurde. Vorsichtshalber wurde die Straße durch die Kameraden der Feuerwehr abgesichert und das Pferd beruhigt. Laut Tierarzt zog sich das Pferd lediglich leichte Verletzungen an beiden Vorderhufen zu und verließ nach Begutachtung aus eigener Kraft den Anhänger durch die Seitentür. Ein Anwohner verfolgte das Geschehen und bot den Besitzern an, das Pferd auf seinem Hof vorerst unterzubringen, um weiteren Stress für das Tier zu vermeiden. Auch Gemeindebrandinspektor Marco Amert und ein Streifenwagen der Polizeistation Korbach waren vor Ort. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und die Feuerwehr Dorfitter konnte wieder abrücken. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Feuerwehr

BAD AROLSEN/DIEMELSTADT. Unachtsamkeit führte am Donnerstag gegen 16.15 Uhr zu einem Alleinunfal auf der Bundesstraße 252.

Der 76-jährige Fahrer aus Münchhausen (Hessen) befuhr die B 252 aus Richtung Arolsen kommend in Fahrtrichtung Diemelstadt. In Höhe der Helser Tannen kam der Nissan ins Schleudern, überquerte die Gegenfahrbahn und krachte mitsamt Anhänger nach links in den Straßengraben. Dort blieb das Gespann fahruntüchtig liegen und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der Fahrer blieb unverletzt. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT/BAD AROLSEN. Wer morgens gesittet die Bundesstraße 252 von Diemelstadt in Richtung Korbach oder umgekehrt befährt, freut sich immer wieder, gesund und unverletzt am Zielort angekommen zu sein. Ab 5 Uhr beginnt auf der "Rennstrecke" eine Raserei, die ihresgleichen sucht. Selbst Streifenwagen werden bei Gashol mit hoher Geschwindigkeit überholt, dass dabei gestrichelte Linien überfahren werden, spielt scheinbar keine Rolle. Fahrzeugführer, die sich an die verordnete Geschwindigkeit halten, werden mit Lichthupe animiert Fahrt aufzunehmen oder die Straße zu verlassen.

Auf der langen Geraden, zwischen dem Forsthaus und Helsen werden Geschwindigkeiten aufgenommen die weit über 150 km/h reichen um einen Lastwagenkonvoi überholen zu können - entgegenkommende Fahrzeugführer müssen stark abbremsen oder ausweichen, wollen sie keinen Crash in Kauf nehmen.

So erging es auch am heutigen Dienstag einem Lkw-Fahrer, der gegen 9.55 Uhr auf der B 252 von Diemelstadt in Richtung Arolsen unterwegs war. In Höhe der Wellpappenfabrik (Rießen) kam dem Fahrer ein silbergrauer Pkw entgegen, urplötzlich wurde der Pkw (vermutlich ein VW-Passat) von einem schwarzen Geländewagen kurz vor der Abbiegespur überholt, der Lkw musste nach rechts gesteuert werden, um eine Kollision zu vermeiden, kam dabei auf die Bankette und ratschte an der Leitplanke entlang. Es entstand Sachschaden von 5000 Euro. Ohne sich um den Vorfall zu kümmern, setzte der Fahrer des Geländewagens seine Fahrt fort.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Überholvorgang beobachtet haben und Hinweise auf den dunklen Geländewagen geben können. Die Kontaktnummer zur Polizei lautet: 05691/97990. (112-magazin)



Publiziert in Polizei
Sonntag, 15 Dezember 2019 09:01

Alkoholfahrt endet im Straßengraben

KORBACH. Mit seinem Honda befuhr am Sonntagmorgen ein 27-jähriger Mann aus Lelbach die Bundesstraße 252 von Berndorf in Fahrtrichtung Korbach. Am Zubringer auf die B 251 in Richtung Willingen verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw, er kam von der Straße ab und landete im Graben. Dabei entstand an dem 18-Jahre alten Honda ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Bei Eintreffen der Polizeistreife gegen 2.10 Uhr rochen die Beamten Alkohol bei dem Fahrer und führten einen Alkohol-Schnelltest durch. Dieser zeigte einen Promillewert in Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit an, sodass eine Blutentnahme im Korbacher Krankenhaus durchgeführt werden musste. Die Fahrerlaubnis des 27-Jährigen wurde sichergestellt. (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 November 2019 08:31

Ortsumgehung Korbach wird halbseitig gesperrt

KORBACH. Hessen Mobil führt in den kommenden Tagen an den Bundesstraßen 251/252 im Bereich der Ortsumfahrung Korbach umfangreiche Gehölzpflegemaßnahmen durch.

Bis voraussichtlich 29. November 2019 muss die Fahrbahn in den Abschnitten, in denen gearbeitet wird, zeitweise halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird gegebenenfalls durch eine Baustellenampel geregelt. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-



Publiziert in Baustellen

BURGWALD/FRANKENBERG. In Ernsthausen (Gemeinde Burgwald) wurde am Mittwochabend durch die Polizei Frankenberg eine Verkehrskontrollstation eingerichtet um Kraftfahrzeuge und deren Fahrer zu überprüfen - dabei ging den Beamten ein Mann aus Allendorf (Eder) ins "Netz", der vor seiner Überprüfung Vollgas gab und sein Glück in der Flucht suchte. 

Gegen 23 Uhr wurden die Bürgerinnen und Bürger aus Ernsthausen in der Ortsdurchfahrt durch Reifenquietschen und Martinshorn aufgeschreckt - ein 28 Jahre alter Mann aus Allendorf war aus Richtung Marburg kommend in eine Verkehrskontrolle der Frankenberger Beamten geraten, ignorierte die Haltesignale und umfuhr einen Polizisten, um auf der Bundesstraße 252 mit Vollgas in Richtung Bottendorf zu rasen.

Eine Polizeistreife setzte zur Verfolgung an, die Beamten verloren den Ford Focus aber nach wenigen Minuten aus den Augen. Ein Wiedersehen, gab es dann an der Einmündung zur Kreisstraße 117, dort hatte der 28-Jährige in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen einen Baum gekracht. Der schon ältere, dunkelgraue Ford, wurde dabei völlig zerstört, der Fahrer schwer verletzt. Notarzt und ein Rettungsteam versorgten den Allendorfer vor Ort, anschließend wurde der Mann in das Frankenberger Krankenhaus transportiert. 

Wieso der Fahrer sich einer Kontrolle durch Flucht entzogen hatte, klärte sich bei der Überprüfung des Unfallfahrzeugs zumindest teilweise auf: Die Kennzeichen (GI) an dem Ford waren gestohlen, wem das Fahrzeug gehört, konnte in der Nacht auch nicht ermittelt werden. Darüber hinaus stand der Fahrer unter Drogeneinfluss, im Krankenhaus wurde dem Schwerverletzten deshalb eine Blutprobe entnommen - ob der Fahrer einen gültigen Führerschein besitzt, muss noch geklärt werden. 

Das Fahrzeug wurde von der Firma AVAS abgeschleppt und auf Anweisung der Polizei sichergestellt. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

KORBACH. Ein Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen und Sachschäden in Höhe von insgesamt 8000 Euro ereignete sich am Samstagabend im Bereich der Bundesstraße 252 bei Korbach.

Laut Polizeiprotokoll befuhren ein Mann (39) aus Fritzlar mit seinem Touran und ein 24-Jähriger aus der Großgemeinde Diemelsee mit seinem Mercedes Benz aus Richtung Meineringhausen kommend in dieser Reihenfolge die Bundesstraße 251 in Richtung Korbach. An der Haltelinie zur Umgehungsstraße B 252 stoppte der vorausfahrende zunächst seinen Touran, fuhr dann aber wieder an, um verkehrsbedingt erneut die Bremse zu betätigen.

Dieses Manöver erkannte der nachfolgende Fahrer (24) aus Wirmighausen zu spät, er fuhr mit seinem Benz auf den Touran auf. Es kam zu Sachschäden an beiden Pkws. Für 3000 Euro muss der Touran in die Reparaturwerkstadt, der Mercedes Benz hat einen Frontschaden von 5000 Euro.

Bei dem Zusammenstoß wurde der vorausfahrende Mann aus Fritzlar und sein Beifahrer, ein 43-jähriger Mann aus Edermünde leicht verletzt - beide kamen mit dem RTW ins Krankenhaus nach Korbach.  (112-magazin)

-Anzeige-






Publiziert in Polizei
Mittwoch, 06 November 2019 08:40

Mit Seat auf B 252 überschlagen - Auto Totalschaden

BURGWALD. Zwischen Bottendorf und Ernsthausen kam es Montagabend zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 252. Nach Polizeiangaben befuhr ein 19-Jähriger mit seinem roten Seat gegen 20.10 Uhr die Bundesstraße  von Bottendorf in Richtung Ernsthausen.

In einer leichten Linkskurve kam der junge Mann mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach im Flutgraben und wurde auf dem Dach liegend erneut auf die Bundesstraße katapultiert. Leichtverletzt musste der Mann aus Burgwald ins Krankenhaus nach Frankenberg transportiert werden.

An seinem Seat entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 3000 Euro angab. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Donnerstag, 24 Oktober 2019 18:02

Sekundenschlaf auf der B 252 - Audi schrottreif

BAD AROLSEN. Sekundenschlaf beendete am heutigen Donnerstag die Fahrt eines Mannes aus dem Kreis Höxter - er kam mit seinem Q5 von der Bundesstraße bei Helsen ab und hinterließ einen Schaden von 25.000 Euro.

Laut Polizeiprotokoll ereignete sich der Unfall, bei dem keine weiteren Fahrzeuge beteiligt waren um 6.55 Uhr, als der 28-Jährige aus Richtung Twiste die Bundesstraße 252 in Richtung Diemelstadt befuhr. Infolge des Sekundenschlafs, kam der Warburger nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr mehrere Gräben und kam nach etwa 200 Metern auf einem Feldweg zum Stehen.

Sämtliche Räder an dem Q5 waren bei Eintreffen der Polizei platt, die Front an dem Audi war eingedrückt und die Achse hatte einen Schlag abbekommen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde der Fahrer Dank funktionierender Airbags nicht. Drogen oder Alkohol waren nicht im Spiel, versicherte die Polizei auf Nachfrage.  (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT/BAD AROLSEN. Drei verunfallte Pkw, zwei verletzte Personen und zwei Abschleppwagen, dazu Polizeikräfte aus Bad Arolsen sowie Notärzte und mehrere Rettungstransportwagen waren am Sonntagabend das Ergebnis eines medizinischen Notfalls, den der Fahrer (24) eines Renault gegen 18.35 Uhr, auf der Bundesstraße 252 erlitten hat.

Nach Angaben der Arolser Polizeibehörde war der 24-jährige Mann aus Rheine (Kreis Steinfurt) mit seinem Renault von Rhoden in Richtung Bad Arolsen unterwegs gewesen. Zwischen Gashol und dem Abzweig nach Schmillinghausen setzte der Fahrer zum Überholen eines vor ihm fahrenden Pkws an, kippte nach Zeugenaussagen aber nach rechts zur Seite und ratschte im Anschluss etwa 200 Meter an der rechten Leitplanke entlang, bis das Fahrzeug zum Stehen kam.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer versuchten auszuweichen, dies gelang aber nur wenigen. Zuerst stieß der Fahrer (34) eines Skoda mit Marburger Kennzeichen in das Heck eines Audi, der von einem 23-Jährigen aus dem Kreis Höxter gefahren wurde, als dieser eine Gefahrenbremsung eingeleitet hatte. Im Nachgang krachte der Skoda nach links mit Frontschaden (siehe Titelbild) gegen die Schutzplanke auf der Gegenfahrbahn und blieb dort hängen.

Mit leichten Verletzungen wurde der Fahrer des Skoda nach Warburg ins Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Renault kam zunächst nach Marsberg in die Klinik, später wurde der 24-Jährige nach Kassel verlegt. Um die Straße schnellstmöglich freizubekommen, ließ die Polizei zwei Abschlepper anrücken. Auf etwa 9500 Euro schätzen die Beamten den entstanden Gesamtsachschaden.

Für die Zeit der Unfallaufnahme mussten Verkehrsteilnehmer die Vollsperrung der B 252 akzeptieren.  (112-magazin)

-Anzeige-


 


Publiziert in Polizei
Seite 3 von 62

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige