Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B 252

Montag, 16 April 2018 08:42

Blitzer auf der Bundesstraße 252

HERZHAUSEN/KIRCHLOTHEIM. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Herzhausen und Kirchlotheim, auf Höhe des Nationalparkzentrums. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 Stundenkilometern.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer

KORBACH. An diesem Sonntagnachmittag war die Korbacher Feuerwehr im Einsatz, um eine Ölspur aufzunehmen - unterstützt wurden die Freiwilligen durch Mitarbeiter von Hessen Mobil.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein Korbacher mit seinem VW-Passat die Bundesstraße 252 aus Richtung Lelbach in Fahrtrichtung Dorfitter. Etwa 200 Meter vor dem Abzweig nach Meineringhausen bemerkte der Fahrer, dass sich sein Tank unkonventionell leerte, sodass er sich entschloss nach links auf die Bundesstraße 251 abzubiegen. Bereits dort stotterte der Wagen - dem Fahrer blieb nichts anderes übrig, als nach rechts in die Wildunger Straße einzubiegen und seinen Passat zum Stehen zu bringen.

Über den Notruf wurde die Leitstelle alarmiert, die um 15.05 Uhr Einsatzleiter Steffen Bricher und weitere 12 Freiwillige in die Wildunger Landstraße beorderte. Während Hessen Mobil die verunreinigte Strecke an der Bundesstraße 252 abstreute und die Beschilderung aufbaute, um Verkehrsteilnehmer vor der Ölspur zu warnen, kümmerten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr in der Wildunger Landstraße um ausgelaufene Betriebsstoffe. Auch hier wurde Ölbindemittel gestreut und das kontaminierte Streugut aufgehoben. Anschließend wurde mit Löschwasser die Straße gereinigt.

Durch die Firma Heidel wurde der Passat abgeschleppt - aufgenommen hat die Polizei Korbach den Vorgang. Wie der Tank beschädigt wurde, steht laut Polizei nicht fest. (112-magazin)

Link: Passat verliert auf der B252/B251 zur Wildunger Landstraße  Betriebsstoff

Anzeige:




 


Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird auf der Korbacher Umgehungsstraße in Höhe der Abfahrt nach Strothe. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Anzeige:




Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 22 März 2018 07:19

Betäubt auf B 252 unterwegs - Polizei greift zu

BAD AROLSEN. Unter Einfluss von Betäubungsmitteln war am gestrigen Mittwochabend ein 23-Jähriger mit seinem Renault Clio auf der Bundesstraße 252 unterwegs - die Polizei musste eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern.

Der 21. März wird für viele Autofahrer wohl in prägender Erinnerung bleiben. Gegen 22 Uhr befuhr ein 23-jähriger aus Baden-Württemberg mit einem silbernen Renault Clio, an dem französische Kennzeichen angebracht sind die B 252, aus Richtung Diemelstadt-Rhoden kommend, in Richtung Bad Arolsen. Laut einem nachfolgenden Verkehrsteilnehmer geriet der junge Mann dabei mehrfach mit seinem Pkw nach links über die Fahrbahnmitte hinaus auf die Gegenfahrbahn. Einige entgegenkommende Fahrzeugführer mussten ausweichen oder konnten einen Unfall nur durch Abbremsen verhindern.

Die alarmierten Polizeikräfte konnten den Mann zügig im Bereich Bad Arolsen anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Hierbei wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Nach erfolgter Blutentnahme wurde er anschließend entlassen und die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei Bad Arolsen bittet um Zeugenhinweise, insbesondere um Meldungen vonseiten der gefährdeten Verkehrsteilnehmer, um den Fall abschließend behandeln zu können.

Unter der Telefonnummer 05691/97990 sind die Beamten jederzeit erreichbar. (112-magazin)


In den vergangenen Tagen wurden zwei weitere Fälle von Linksfahrern bekannt - auch hier ermittelt die Polizei.

Link: Erneut Verkehrsteilnehmer von Straße gedrängt (21.3.2018)

Link: Clio von Straße gedrängt und geflüchtet (21.03.2018)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BURGWALD-BOTTENDORF.  Auf etwa  250.000 Euro beziffert die Polizei den Sachschaden an dem landwirtschaftlichen Anwesen in Bottendorf, bei dem eine Scheune bis auf die Grundmauern durch ein Feuer zerstört wurde. Bemerkt hatten Anwohner den Brand am Sonntag gegen 11.26 Uhr - die Leitstelle alarmierte mit dem Stichwort "F2, Mühlenweg, brennt Scheune" die Wehren der Gemeinde Burgwald. Bei Eintreffen des Einsatzleiters Francisco Ayora Escandell wurde die Alarmstufe auf "F3, Großfeuer" erhöht, sodass die Wehren aus Frankenberg, Wiesenfeld und Birkenbringhausen laut Plan nachalarmiert werden konnten.

Wie Polizeihauptkommissar Jörg Dämmer in einer Presseerklärung mitteilte, kann ein technischer Defekt als Ursache für den Brand nicht ausgeschlossen werden. Neben zahlreichen Maschinen, einem Schlepper, Strohballen, Holz und Gerätschaften, die sich im Inneren der Scheune befanden, wurde auch die Photovoltaikanlage, die sich auf dem Dach befand, ein Raub der Flammen.

Glücklicherweise wurden bei dem Feuer, das von Anwohnern gemeldet worden war, weder Tiere noch Menschen verletzt.  Etwa 150 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungswesen, THW und Feuerwehr waren nach Angaben von Francisco Ayora Escandell am 18. Februar im Einsatz. Die letzten Einsatzkräfte verließen am frühen Montagmorgen erschöpft die Brandruine im Mühlenweg. (112-magazin)

112-magazin.de berichtete zuerst am Sonntag über den Brand in Bottendorf.

Link: Scheunenbrand in Bottendorf - Wehren, Retter und THW im Einsatz (18.02.2018, mit Fotostrecke)

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Für eine 79 Jahre alte Frau aus Frankenau endete die Fahrt mit ihrem Audi am Mast einer Lichtzeichenanlage, nachdem die Seniorin bei Rot in den Kreuzungsbereich der Bundesstraßen 252 gefahren war. Insgesamt 12.000 Euro Sachschaden, eine schwer und eine leichtverletzte Person wurden gemeldet - drei Fahrzeuge, darunter ein Kleinlastwagen, wurden beschädigt.

Bei der Alarmierung durch die Leitstelle am Freitagvormittag um 9.43 Uhr hieß es zunächst, dass eine Person nach einem Unfall im Kreuzungsbereich der Frankenberger Kläranlage in ihrem Pkw eingeklemmt worden sei. Daraufhin wurde der Notarzt, eine Polizeistreife, zwei RTW-Besatzungen und die Feuerwehr zur Ampelanlage am Heimbach beordert. 

Die Unfallverursacherin

Bei Eintreffen der Rettungskräfte und des Notarztes fanden die Retter eine schwerverletzte 79-Jahre alte Frau in ihrem silbergrauen Audi A4 vor, die nach der Erstversorgung mit einem RTW in das Frankenberger Krankenhaus verlegt wurde. Unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Frankenberg konnte die Seniorin ohne hydraulisches Gerät aus ihrem Fahrzeug gerettet werden. Wie ein Zeuge noch an der Unfallstelle angab, war die Aufifahrerin aus Richtung Geismar kommend an der Ampelanlage nach links in Richtung Frankenberg abgefahren - vermutlich, so der Zeuge, hatte die tiefstehende Sonne die Lichtzeichenanlage geblendet und der Seniorin freie Fahrt vorgetäuscht. Die Dame kollidierte mit einem aus Frankenberg heranfahrenden Lkw und mit einem silbergrauen VW-Caddy, der aus Richtung Korbach in Fahrtrichtung Frankenberg gesteuert wurde.

Der vorfahrtsberechtigte Lkw

Für den aus Richtung Frankenberg kommenden 55 Jahre alten Fahrer des blauen MAN kam die Frau überraschend von rechts in den Kreuzungsbereich eingefahren, obwohl seine Ampel grün zeigte. Ein Ausweichen war nicht möglich, berichtete der Bremer gegenüber 112-magazin.de, so dass sein Fahrzeug vorne Links beschädigt wurde. Sein Beifahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. Die Polizei schätzt den Schaden an dem blauen Kleinlastwagen auf 7000 Euro. Das Fahrzeug wurde in die nächstgelegene Werkstatt zur Reparatur gebracht, auch deshalb, weil die Beleuchtung an dem MAN schwere Beschädigungen aufwies.

Die Holländer

Für den mit vier Holländern besetzten silbergrauen VW-Caddy blieb es bei Sachbeschädigungen am Fahrzeug. Die Truppe war aus dem Münsterland angereist und befand sich auf der Bundesstraße 252 in Fahrtrichtung Frankenberg. Die Unterhaltung der Holländer endete abrupt, als der Caddy bei grün die Ampelanlage passierte und von der Audifahrerin gerammt wurde. An dem fast neuen VW entstand ein Schaden von 4000 Euro, das Auto war aber noch fahrbereit, so dass die holländische Besatzung nach der Unfallaufnahme durch die Frankenberger Polizei unverletzt ihren Weg fortsetzen konnte.

Für etwa zwei Stunden war der Kreuzungsbereich im Zuge der B 252 und der B 253 durch Verkehrsbehinderungen belastet. Erst der Abtransport des Audis durch das Abschleppunternehmen AVAS sorgte für Beruhigung auf dem Streckenabschnitt. Den Sachschaden an dem alten, schrottreifen A4 gab die Polizei mit 1000 Euro an. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Heimbach

Publiziert in Polizei
Montag, 05 Februar 2018 07:01

Ab heute: Vollsperrungen wegen Baumfällarbeiten

VÖHL. Im Rahmen der Bauvorbereitung für den Neubau der Kuhbachbrücke im Zuge der Ortsumgehung Dorfitter, werden Baumfällarbeiten im Bereich der B 252 und der K 25 bei Dorfitter vorgenommen. Ab Montag, den 5. bis Freitag, den 10. Februar, muss deshalb tagsüber auf der Bundesstraße zwischen Dorfitter und Thalitter mit verkehrlichen Einschränkungen gerechnet werden.

So ist während der Fällarbeiten mit kurzzeitigen Vollsperrungen sowie mit abschnittweisen halbseitigen Sperrungen der B 252 zu rechnen. Die Verkehrsregelung erfolgt mittels Ampelanlagen. Da sich die Fällarbeiten auch auf den Bereich der Kreisstraße 25 in Richtung Obernburg erstrecken, ist es erforderlich, die K 25 zwischen Obernburg und der Einmündung in die B 252 ebenfalls vom 5. bis zum 10. Februar für den Verkehr zu sperren. Die Umleitung führt aus Richtung Dorfitter über die B 252 bis Thalitter und weiter nach Obernburg und umgekehrt.

Anzeige:



Publiziert in Baustellen
Mittwoch, 24 Januar 2018 13:12

Blitzer am Mühlhäuser Hammer auf der B 252

TWISTETAL. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird am Mühlhäuser Hammer. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Sonntag, 21 Januar 2018 09:40

Sachsenberger legt Yaris aufs Dach

LICHTENFELS/KORBACH. Seinen schwarzen Toyota hat ein 29-Jähriger aus Lichtenfels umgeworfen. Alkohol war keiner im Spiel, der junge Mann wurde nicht verletzt.

Zugetragen hatte sich der Unfall, an dem keine weiteren Fahrzeuge oder Personen beteiligt waren am Samstagabend gegen 17.05 Uhr. Der Sachsenberger befuhr die Bundesstraße 252 aus Richtung Dorfitter um auf die Umgehungsstraße Richtung Paderborn zu gelangen. In der durch Betonpoller geteilten Doppelkurve geriet der Yaris auf einen der Fahrbahnteiler und wurde aufs Dach geworfen.

Die Polizei gibt den Sachschaden an dem Toyota mit 6000 Euro an. Wahrscheinlich waren ungünstige Witterungs- und Sichtverhältnisse ursächlich für den Verkehrsunfall. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch die Firma Heidel abgeschleppt werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Bundesstraße 252

Anzeige:



Publiziert in Polizei

TWISTETAL. Die Korbacher Polizei sucht zwei Frauen, die maßgeblich zur weiteren Aufklärung des Unfalls am 4. Januar auf der Bundesstraße 252 beitragen können.

Wie bereits am 5. Januar berichtet wurde, endete für einen 19-Jährigen die Fahrt nach einem riskanten Überholmanöver im Bad Arolser Krankenhaus - sein Audi A3 brannte komplett aus.

Zu dem Unfall kam es am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr, als der Waldecker trotz Gegenverkehr und durchgezogener Linie ein vor ihm fahrendes Fahrzeug in Richtung Berndorf überholt hatte und in einen mit Neuwagen beladenen 40-Tonner Mercedes gerast war. Nach Zeugenaussagen war der Lkw aus Berndorf kommend in Fahrtrichtung Twiste unterwegs - in Höhe des Aussiedlerhofes zwischen dem Mühlhäuser Hammer und dem Bahnübergang krachte der Audi frontal in den Lkw.

Die Polizei sucht nun die beiden Frauen, die von dem 19-Jährigen überholt wurden. Die Damen können sich über die Durchwahlnummer 05631/971-230 mit dem ermittelnden Beamten in Verbindung setzen.

Link: Audi kracht gegen Lkw - Fahrzeug brennt aus (5. Januar 2018, mit Fotostrecke)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Seite 10 von 62

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige