Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kreisel

FRANKENBERG. Rund 40.000 Euro Sachschaden hat ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 am Mittwochmorgen verursacht - ein fast neuer Audi A6 und ein Polo waren zwischen Frankenberg und Röddenau zusammenzustoßen.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr eine 29-jährige Frau aus Marburg gegen 8.30 Uhr mit ihrem Polo die Landesstraße 3076, passierte den Röddenauer Kreisel und fuhr auf die Bundesstraße 253 auf. Dabei übersah die Fahrerin des Polo einen Audi A6, der sich aus Richtung Burgwaldkaserne auf der B253 in Fahrtrichtung Battenberg befand. 

Hier missachtete die Marburgerin die Vorfahrtsregel und steuerte ihren Polo auf die Bundesstraße, wo es zur Kollision kam. Wie durch ein Wunder blieben beide Verkehrsteilnehmerinnen unverletzt. Am Audi der 39-jährigen Frau aus Frankenberg entstand ein Sachschaden von 35.000 Euro, den wirtschaftlichen Totalschaden am Polo gab die Polizei mit 5000 Euro an.

Insgesamt musste die Bundesstraße 253 auf dem Streckenabschnitt für 45 Minuten voll gesperrt werden. Beide Fahrzeug waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Auslaufende Betriebsstoffe nahm Hessen Mobil auf und entsorgte das Streugut.

Link: Unfallstandort am 21. April 2021 bei Röddenau.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 09 Juni 2020 17:38

Rollerfahrer stürzt im Kreisel

FRANKENBERG. Widersprüchliche Aussagen mussten am heutigen Dienstagmittag Beamte der Polizeistation Frankenberg nach einem Sturz am Kreisel in der Hainstraße aufnehmen - es werden Zeugen gesucht, die Licht ins Dunkel bringen könnten.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr ein 55 Jahre alter Mann aus Frankenberg mit seinem Roller die Hainstraße in Richtung Bottendorfer Straße. Er ordnete sich in den Kreisverkehr ein und stürzte aus bislang ungeklärter Ursache - dabei zog sich der Fahrer eine Schulterverletzung zu, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Gegenüber der Polizei gab der 55-Jährige an, das  eine Frau mit ihrem BMW ebenfalls in den Kreisverkehr einfahren wollte und sich anschickte ihm die Vorfahrt zu nehmen. Daraufhin sei er gestürzt.

Die Version der BMW-Fahrerin (59) hörte sich aber ganz anders an. Sie sei gegen 12.10 Uhr aus der Bottendorfer Straße in den Kreisverkehr eingebogen und habe sich in den fließenden Verkehr eingeordnet, um weiter in Richtung Penny-Markt zu fahren. Zu einer Berührung sei es nicht gekommen. Da beide Aussagen unterschiedlicher nicht sein können, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Unter der Rufnummer 06451/72030 nimmt die Polizei Telefonanrufe entgegen. (112-Magazin)  

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

ALLENDORF (Eder). Unachtsamkeit und fehlende Ortskenntnis führten am Dienstagabend zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 bei Allendorf.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 42-jähriger Mann mit seiner A-Klasse gegen 21.50 Uhr die B 236 von Bromskirchen in Richtung Allendorf. In Höhe der Schulstraße erkannte er den Kreisel zu spät und überfuhr diesen. Die A-Klasse hob ab und kam versetzt zur Straße zum Stehen. Dabei wurde der Wagen des Rietbergers (Kreis Gütersloh) völlig zerstört, der Fahrer blieb aber unverletzt.

Polizeikräfte aus Frankenberg nahmen den Schaden auf und verwarnten den 42-Jährigen. Die Sachschadenshöhe am Benz gibt die Polizei mit 2500 Euro an. Etwa 500 Euro werden die Pflege- und Instandsetzungsarbeiten am Kreisel kosten. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

KORBACH. Blaulicht und Martinshorn ließen Samstagabend die Anwohner am C.C.Curtze-Kreisel in der Briloner Landstraße aufhorchen - ein im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassener roter VW Golf war gegen 19.45 Uhr aus Richtung Lelbach kommend in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen. 

Wie der 59-jährige Fahrer des bereits in die Jahre gekommenen Golf IV an der Unfallstelle mitteilte, hatte er das Auto von einem Bekannten abgeholt, um es für den TÜV tauglich zu machen. Dazu sollte es aber nicht mehr kommen, weil der aus Nordrhein-Westfalen stammende Fahrer mit dem Kreisel kollidierte, dabei die linke Achsaufhängung am Pkw beschädigte und auch die Ölwanne vom Fahrzeug getrennt wurde.

Auslaufende Betriebsstoffe machten unmittelbar danach den Einsatz der Feuerwehr Korbach nötig - insgesamt acht Einsatzkräfte unter der Leitung von Reinhold Vesper leuchteten die Unfallstelle aus und streuten mit Bindemittel die Ölspur ab. Nach Abschluss der Reinigung von Fahrbahn und Bürgersteig wurde der Abschleppdienst Heidel beim Abtransport des Unfallwagens unterstützt.

Die Polizei gibt den wirtschaftlichen Totalschaden an dem Golf mit 1200 Euro an. Verletzt wurde niemand.

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Samstag, 19 Oktober 2019 10:18

Wohnmobil auf "Insel" abgestellt - Fahrer ratlos

VOLKMARSEN. Der Kreisel zwischen Volkmarsen und Wetterburg hat ein neues Opfer gefunden - mit seinem Wohnmobil der Marke Fiat preschte ein 55-jähriger Fahrer auf der Landesstraße 3080 ungebremst in den Kreisverkehr und kam auf dem Plateau der Verkehrsinsel zum Stehen.

Nach Angaben der Polizei war der in Kleve (NRW) wohnende Mann am Freitag gegen 19.55 Uhr von Volkmarsen in Richtung Wetterburg unterwegs und wurde von der Verkehrsinsel gestoppt. Beim Aufprall auf die Bepflanzung des Kreisels rissen Teile der Front des Wohnmobils ab - es entstand Sachschaden von 3000 Euro an dem Italiener. Die Bepflanzung wird für 500 Euro erneuert werden müssen.

Der Fahrer selbst war ratlos und gab als Unfallursache eine kurzzeitige Konzentrationsschwäche an. Das Wohnmobil musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

-Anzeige-



 

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 24 April 2019 16:00

Unfall in Kreisverkehr: Eine Person verletzt

BAD WILDUNGEN. In einem Bad Wildunger Kreisverkehr kam es am Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Gegen 10.30 Uhr befuhr eine 63-jährige Kölnerin mit ihrem Fiat die Stresemannstraße in Richtung des Kreisverkehrs. Eine 80-Jährige aus Bad Wildungen befuhr zeitgleich mit ihrem VW die Richard-Kirchner-Straße in gleicher Richtung. Beide Frauen hatten vor, in die Straße "Am Eselspfad" abzubiegen und fuhren in den Kreisverkehr hinein.

Kurz vor der Ausfahrt knallte es dann, weil beide Frauen die im Straßenverkehr notwendige Sorgfalt außer Acht ließen. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, insgesamt wird der Sachschaden auf etwa 4500 Euro geschätzt.

Die 80-jährige Frau klagte nach dem Unfall über Kopfschmerzen, zu weiteren Verletzungen kam es nicht.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

BERGHEIM/MEHLEN. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag bei Mehlen.

Gegen 13 Uhr fuhr eine 23-Jährige aus der Gemeinde Habichtswald mit ihrem weißen Renault Clio von Bergheim in Richtung Mehlen. Als die Frau in den Kreisel zur Bundesstraße 485 einbiegen wollte, übersah sie das Auto eines 18-jährigen Waldeckers. 

Im Kreisel kam es daher zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 4.500 Euro.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

WARBURG. Ein 28-Jähriger aus Warburg verursachte am frühen Samstagmorgen mit seinem Opel Corsa insgesamt drei Verkehrsunfälle im Stadtgebiet Warburg. Als Grund für die Unfallserie gab die Polizei Höxter Alkoholkomsum an.

Unter Alkoholeinwirkung befuhr der 28-Jährige zunächst die Unterstraße aus Richtung Sparkasse kommend und beschädigte an einem Wohnhaus das Fallrohr der Dachrinne. Anschließend setzte er seine Fahrt über die Pottgasse und die Straße Hinter der Mauer Nord bis hin zum Bußdorfer Tor fort. Dort fuhr er gegen einen geparkten Volkswagen. 

Danach bog er nach links auf die B 7 in Richtung Brilon ab, um anschließend die Industriestraße zu befahren. Am Kreisel an der Papenheimer Straße fuhr er über die Verkehrsinsel, beschädigte ein Verkehrszeichen und riss sich dabei die Ölwanne auf, sodass im Folgenden eine Ölspur entstand.

Zwischen dem Kreisel und der Kreuzung zur B 252 stellte der 28-Jährige seinen PKW unverschlossen ab und setzte seinen Weg fort. Der mutmaßliche Fahrer konnte ermittelt werden. Er stand unter Alkoholeinfluss, daher wurde eine Blutprobe angeordnet - sein Führerschein wurde sichergestellt, der Pkw musste abgeschleppt werden. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in HX Polizei
Samstag, 22 Dezember 2018 08:07

Mofafahrer hält Polizei und Retter auf Trab

BAD AROLSEN. Ein Verkehrsteilnehmer aus Bad Arolsen hat am Freitagabend Rettungskräfte und Polizei in Atem gehalten.

Aufgefallen war der 32-jährige Mann erstmals um 23.45 Uhr in der Landstraße von Mengeringhausen. Dort fanden Passanten den regungslos neben seinem Mofa liegenden Fahrer. Über den Notruf 112 wurde der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert. Bei Eintreffen der RTW-Besatzung kam wieder Leben in den 32-Jährigen, der sich auf sein Zweirad schwang und seine Fahrt in Richtung Bad Arolsen fortsetzte.

Im Kreisverkehr an der Korbacher Straße zur Thielebachstraße verlor der Fahrer erneut die Kontrolle über sein Mofa. Er stürzte und verletzte sich dabei leicht. Erneut rückten die Retter an, versorgten den Mann medizinisch und brachten ihn ins Arolser Krankenhaus.

Auf Anweisung der Polizei wurde bei dem alkoholisierten Fahrer eine Blutentnahme angeordnet. Eine Strafanzeige gegen den Bad Arolser wurde im Nachgang angefertigt.  (112-magazin)

Link: Unfall am Thielebachkreisel in der Nacht vom 21. auf den 22.12.2018

-Anzeige-



 

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN/WETTERBURG. Gegen 21.15 Uhr befuhr ein 23-jähriger Diemelstädter am Samstagabend die Landesstraße 3080 aus Richtung Volkmarsen nach Wetterburg.

Auf Grund von Alkoholkonsum und nicht angepasster Geschwindigkeit fuhr der Mann ungebremst mit seinem blauen Golf in den Kreisel hinein, flog 25 Meter über diesen hinaus und kam dann quer auf der anderen Seite zum Stehen.

Der Fahrer zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu, er wurde in das Warburger Krankenhaus gebracht. Kopfverletzungen erlitt der ebenfalls 23-jährige Beifahrer aus Marsberg, dieser wurde in das Kasseler Klinikum gebracht.

Der Kreisel wurde bei dem Unfall ersten Angaben zufolge nicht beschädigt, das Fahrzeug hingegen war nicht mehr fahrtüchtig. Da Qualm aus dem Motorraum des Golfs zu sehen war, wurde die Feuerwehr für den Brandschutz nachalarmiert. Abschließend kümmerte sich die Straßenmeisterei um die Säuberung der Unfallstelle.

- Anzeige -





Publiziert in Polizei
Seite 1 von 12

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige