Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Opel

FRANKENBERG. Von der Fahrbahn abgekommen ist am Sonntag eine 42-jährige Frau aus Ahlen - sie landete mit ihren Opel auf der Ruhrstraße im Graben.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr die 42-Jährige mit ihrem Opel die Landesstraße 3076 zwischen Somplar und Frankenberg, als sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor, sich um 180 Grad drehte und im Straßengraben zum Stehen kam. Um 17.15 Uhr ging der Notruf raus, sodass die Polizei aus Frankenberg anrücken musste. 

Zunächst wurde über die Leitstelle eine eingeklemmte Person gemeldet, dies bestätigte sich aber nicht. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, war ein Leitpfosten umgefahren worden. An dem schon älteren Opel (WAF) entstand Sachschaden von 1250 Euro, der Leitpfosten schlägt mit 100 Euro zu Buche. Die Frau aus Nordrhein-Westfalen blieb unverletzt. Nicht mehr fahrbereit, musste der Opel abgeschleppt werden.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Falsch eingeschätzt hat am Sonntag ein 65-jähriger Mann aus der Gemeinde Diemelsee eine Verkehrssituation in Stormbruch.

Um 13.25 Uhr erreichte die Polizeistation Bad Arolsen der Hinweis über einen Verkehrsunfall in Stormbruch mit Sachschäden und einem Schwerverletzen. Tatsächlich trafen die Beamten auf einen 65-jährigen, schwerverletzten Rollerfahrer, der von Notarzt und Rettungssanitätern am Boden liegend behandelt wurde. Mit einem Rettungstransportwagen musste der Diemelseer nach Bad Arolsen ins Krankenhaus gefahren werden. 

Was war geschehen?

Anhand der Spurenlage war der Rollerfahrer von Heringhausen kommend in den Ort Stormbruch eingefahren und wollte nach rechts in die Gemeindestraße Bülsenberg in Richtung Bontkirchen abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt stand eine 34-jährige Frau aus Marsberg mit ihrem Opel Meriva an der Einmündungsstelle zur Sauerlandstraße. Den vorfahrtsberechtigten, von links kommenden Diemelseer wollte die Opel-Fahrerin vorbeilassen, um danach in Richtung Ottlar abzubiegen.

Völlig überrascht war die Hochsauerländerin aber, als das Kleinkraftrad nicht auf der Sauerlandstraße blieb, sondern beim Abbiegevorgang in Richtung Bülsenberg zu weit nach links ausholte und gegen ihren Opel krachte. Der Aufprall war so stark, dass sich der 65-Jährige schwere Verletzungen zuzog. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Der Schaden am Roller wird auf 200 Euro geschätzt. 

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KORBACH. Ungebührliches Verhalten eines Verkehrsteilnehmers führte am Sonntag zu Fahndungsmaßnahmen durch Beamte der Polizeistation Korbach - Gesucht wird der Fahrer eines grauen Opel Omega.

Nach derzeitiger Aktenlage befuhr der Fahrer eines Omega, gegen 19.55 Uhr, die Medebacher Landstraße (L 3083) aus Richtung Lengefeld kommend stadteinwärts. In Höhe des Heinemann-Kreisels kam der Fahrer nach rechts ab und "rasierte" mehrere Verkehrszeichen - danach entfernte sich der Opel. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, flüchtete der Verkehrsteilnehmer.

Um den Fall zügig aufklären zu können, sucht die Polizei Hinweisgeber, die Angaben zum Opel oder zum Fahrer des Omega machen können. Der graue Opel hat ein im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenes (KB) Kennzeichen. Die Rufnummer zu den ermittelnden Beamten lautet 05631/9710.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Freitag, 26 August 2022 12:52

Seniorin auf Edeka-Parkplatz in Adorf umgefahren

DIEMELSEE. Eine Rentnerin, die mit ihrem Rollator auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes unterwegs war, wurde Freitagvormittag von einem Pkw erfasst und zu Boden gestoßen - Ersthelfer, eine Mitarbeiterin des Edeka-Marktes und später auch die Johanniter Unfallhilfe eilten der Frau zu Hilfe.

Nach ersten Informationen an der Unfallstelle fuhr ein 72-jähriger Mann aus der Gemeinde Diemelsee mit seinem roten E-Opel rückwärts aus einer Parkbucht heraus und übersah dabei die hinter dem Wagen gehende Frau (70) aus Giebringhausen. Mitsamt ihrem Rollator stürzte die Frau auf den Asphalt und zog sich dabei Prellungen und Schürfwunden zu. Über den Notruf 112 verständigte ein Passant die Leitstelle, die umgehend den Rettungsdienst in Adorf alarmierte. Gegen 11.45 Uhr traf die Johanniter Unfallhilfe mit dem RTW ein, sodass die Seniorin nach Korbach ins Krankenhaus transportiert werden konnte.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass besondere Rücksicht auf Behinderte und ältere Menschen im Straßenverkehr genommen werden soll. Gerade Elektroautos werden von älteren Menschen nicht sofort wahrgenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 18 August 2022 08:45

Mit Astra überschlagen - Verdacht auf Alkohol

LICHTENFELS. Mit ihrem grauen Opel ist eine Frau aus Wangershausen am Mittwochabend verunglückt - neben einer vermuteten Trunkenheitsfahrt, wird sich die Frau auch wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Gegen 17.30 Uhr befuhr die 39-Jährige mit ihrem grauen Astra die Kreisstraße 49 von Neukirchen in Richtung Münden. Ausgangs einer Rechtskurve muss ide Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren haben. Der Opel fegte einen Leitpfosten zur Seite, durchfuhr den Flutgraben, überschlug sich und landete im weiteren Verlauf abseits der Straße.

Zeugen informierten die Polizei und kümmerten sich um die leichtverletzte Person. Bei Eintreffen der Korbacher Polizei konnte aber Entwarnung gegeben werden. Lediglich leichte Blessuren hatte die 39-Jährige erlitten. Weil die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau feststellten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Eine Fahrerlaubnis konnte die Frau nicht vorweisen - sie besitzt keinen Führerschein. Im Anschluss an die medizinische Versorgung im Krankenhaus musste die Frau eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Gering fiel der Sachschaden aus. Für den Leitpfosten werden 100 Euro veranschlagt, der Opel hatte vor dem Unfall einen Wert von 500 Euro.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 08 August 2022 07:44

Opel und Ford stoßen an Ederbrücke zusammen

FRANKENBERG. Rund 10.000 Euro Gesamtsachschaden wurden am Freitagnachmittag in Frankenberg (Eder) produziert. Ein Ford Galaxy und ein Opel Zafira waren im Bereich der Ederbrücke kollidiert.

Wie die aufnehmenden Beamten an der Unfallstelle mitteilten, befuhr ein 51-jähriger Mann aus Angelburg (MR) gegen 17 Uhr mit seinem Opel Zafira die Goßbergstraße in Richtung Otto-Stoelker-Straße (Schreufa). Zeitgleich näherte sich in einem Ford Galaxy eine Frau (35) aus Rotenburg a. d. Fulda (ROF) von der Wilhelmstraße, um auf der abknickenden Vorfahrtstraße nach links in die Goßbergstraße einzubiegen. 

Dabei missachtete der Fahrer des Zafira die Vorfahrtbeschilderung, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Personenkraftwagen kam. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt.

Link: Unfallstandort in Frankenberg am 5. August 2022.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 27 Juli 2022 11:58

Opel brennt - Feuerwehr löscht

VOLKMARSEN. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochmorgen ein Mann aus dem Landkreis Höxter - sein Opel stand plötzlich in Flammen, die Wehr aus Volkmarsen eilte zum Einsatzort auf der Landesstraße 3080.

Am Mittwochmorgen um 6.30 Uhr wurden die Brandschützer alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Opel bereits in Vollbrand. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz gelöscht und der 36-jährige Fahrer aus Beverungen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Motorhaube geöffnet und die Karosserieteile im Bereich des Motorraumes mithilfe des hydraulischen Spreizers entfernt, um alle Glutnester ablöschen zu können.  Eingesetzte Kräfte: Hilfeleistungstanklöschfahrzeug, Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, ein Rettungswagen des DRK Bad Arolsen und die Polizei Nordhessen.

Ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Roggenfeld konnte verhindert werden.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

ALLENDORF. Eine schwerverletzte Person, Sachschäden und eine mehrstündige Straßensperrung sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Bundesstraße 236 ereignet hat.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 23-Jähriger aus Battenberg gegen 17.20 Uhr die B 236 von Allendorf in Richtung Bromskirchen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der Opel aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal in eine entgegenkommende Zugmaschine. Während der 34-jährige Weißrusse den Crash unverletzt überstand, wurde der Battenberger schwer verletzt. Ersthelfer bemühten sich um den 23-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungsdienste. Sein Astra musste mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Auch der Scania wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Die Reparatur an der Zugmaschine wird mindestens 6000 Euro kosten, schätzt die Polizei. Ein Gutachter wurde mit der Rekonstruktion des Unfalls beauftragt, die Feuerwehr war auch im Einsatz. Schwerverletzt kam der Unfallverursacher ins Krankenhaus nach Frankenberg. Die Bundesstraße 236 war wegen der Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt.  

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 01 Juni 2022 08:22

Unfall bei Bockendorf - Opel und Volvo Schrott

HAINA. Vermutlich löste Unaufmerksamkeit am Dienstag einen Verkehrsunfall aus, bei dem drei Autos beschädigt und eine Frau aus der Gemeinde Haina verletzt wurden.

Gegen 16.10 Uhr befuhr eine 18-jährige Frau aus der Gemeinde Haina mit ihrem grauen Volvo die Landesstraße 3073 von Frankenberg in Richtung Gemünden. Am Abzweig nach Bockendorf ordnete sich die junge Frau ordnungsgemäß ein und setzte den Blinker links, um in die Halgehäuser Straße abzubiegen. Dieses Vorhaben setzte die Fahrerin um, übersah dabei aber den aus Richtung Gemünden herannahenden Opel eines 23-jährigen Mannes aus Frankenberg. 

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein drittes Fahrzeug von umherfliegenden Teilen getroffen wurde. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 7200 Euro, wobei 5000 Euro auf den Volvo entfallen, 2000 Euro auf den Opel und die Beschädigung am VW beträgt etwa 200 Euro. Mit leichten Verletzungen musste die 18-Jährige ins Krankenhaus nach Frankenberg transportiert werden. Die Firma AVAS schleppte den Volvo und den schwarzen Opel ab.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VÖHL. Rund 17.000 Euro Sachschaden und eine leichtverletzte Fahrerin sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr auf der B 252 ereignet hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 82-jährige Frau aus der Gemeinde Vöhl mit ihrem Opel die Ortslage von Schmittlotheim, um nach links auf die Bundesstraße 252 in Richtung Ederbringhausen aufzufahren. Dabei übersah die Seniorin einen im Hochsauerlandkreis zugelassenen Peugeot, dessen Fahrer (48) von Korbach in Fahrtrichtung Frankenberg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Fahrer und ein Kleinkind, beide aus Bad Wünnenberg, unverletzt aus dem Peugeot steigen konnten. Die 82-Jährige hingegen wurde leicht verletzt. 

Insgesamt wird der Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf 17.000 Euro geschätzt, wobei der Löwenanteil beim Peugeot mit 12.000 Euro angegeben wird. Die Firma AVAS aus Frankenberg schleppte beide Fahrzeuge ab.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige