Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Winterberg

WINTERBERG. Mehrere Katzenbabys haben Feuerwehrleute in Neuastenberg vom Dach einer Brandruine gerettet. Die Jungtiere befanden sich in der Dachrinne des Gebäudes und machten lautstark auf ihre missliche Lage aufmerksam.

Das bemerkten Anwohner nach Angaben der Feuerwehr und verständigten die Leitstelle. Diese alarmierte die Löschgruppen aus Neuastenberg und Langewiese. "Mit Hilfe einer tragbaren Leiter konnten die erst wenige Wochen alten Katzen in Sicherheit gebracht werden", erklärte der Winterberger Feuerwehrsprecher Jens Vogelsang das Vorgehen seiner Kameraden.

Da weder das Muttertier gefunden noch ein Besitzer vor Ort ermittelt werden konnte, verständigte die Feuerwehr das Tierheim Brilon. (r/pfa) 


Über den Brand vor einigen Monaten berichtete 112-magazin.de:
Neuastenberg: Hoher Schaden bei Dachstuhlbrand (16.03.2017, mit Fotos)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Feuerwehr

WINTERBERG. Ein 28 Jahre alter Mann aus Schmallenberg steht unter Verdacht, am frühen Samstagmorgen betrunken mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und anschließend zu Fuß geflüchtet zu sein. Die Polizei fasste den Mann, stellte Auto und Führerschein sicher.

Zeugen hatten der Polizei am frühen Samstagmorgen gegen 3.50 Uhr gemeldet, dass Am Waltenberg ein Auto im Graben liegen würde und ein Mann von der Unfallstelle in Richtung Fichtenweg weggelaufen sei. Eine Polizeistreife griff den mutmaßlichen Unfallfahrer, einen 28-Jährigen aus Schmallenberg, im Rahmen der Fahndung auf.

Der Mann war den Angaben zufolge augenscheinlich alkoholisiert. Nach einem positivem Atemalkoholtest wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Den verunfallten Wagen stellten die Beamten für weitere Ermittlungen zur Fahrereigenschaft sicher. Sollte der Mann, so wie von der Polizei tatsächlich am Steuer gesessen haben, muss er sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten. Den Schaden am Auto gab Polizeisprecher Stefan Trelle mit 2000 Euro an. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WINTERBERG. In eine Spielhalle in der Poststraße in Winterberg sind in der Nacht zu Mittwoch bislang unbekannte Täter ein. Obwohl sie die Alarmanlage ausgelöst hatten, knackten die Diebe noch mehrere Spielautomaten und flüchteten unerkannt mit dem erbeuteten Geld.

Die Täter brachen gegen 3.45 Uhr die Eingangstür der Spielothek auf, woraufhin die Alarmanlage schrillte. Das brachte die Unbekannten aber nicht von ihrem Vorhaben ab: Sie brachen noch mehrere Spielautomaten auf und machten Beute in nicht genannter Höhe.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02981/90200 mit der Polizei in Winterberg in Verbindung zu setzen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WINTERBERG/BRILON. Mit ihrem Versuch, in ein Geschäft in Winterberg einzubrechen, sind unbekannte Täter gescheitert. Beute machten dagegen die Diebe, einen Tankautomaten in Brilon knackten. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach möglichen Zeugen.

Unbekannte Täter versuchten in der Zeit zwischen Samstagabend bis Sonntagmittag vergeblich, in eine Boutique an der Straße Am Waltenberg einzubrechen. Ihnen gelang es nicht, die Eingangstür des Geschäfts gewaltsam zu öffnen. Der Einbruchsversuch könnte jedoch Passanten oder Anwohnern aufgefallen sein. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02981/90200 mit der Polizei in Winterberg in Verbindung zu setzen.

Auf dem Gelände einer Tankstelle am Nehdener Weg in Brilon waren ebenfalls unbekannte Täter erfolgreicher: Dort wurden in der Nacht zu Sonntag ein Tankautomat und ein benachbartes Schließfach aufgebrochen. Die Täter erbeuteten Bargeld und einen Fahrzeugschlüssel. Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WINTERBERG. Offenbar durch Brandstiftung ist ein Feuer in einem Schuppen im Ortskern von Winterberg ausgebrochen. Der Brand beschädigte auch ein angrenzendes Wohn- und Geschäftshaus, verletzt wurde aber niemand.

Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr zu dem Schuppenbrand an der Hagenstraße gerufen. Der Schuppen grenzt Polizeiangaben an ein Wohn- und Geschäftshaus. Die Feuerwehr weckte die noch schlafenden Anwohner und begleitete sie aus dem Haus.

Durch das Feuer wurde zwar das anliegende Haus beschädigt, die Feuerwehr konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen verhindern. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei in Winterberg unter der Rufnummer 02981/90200 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Sonntag, 13 August 2017 11:55

HSK: Einbrecher klauen vier flache Flimmerkisten

WINTERBERG. Das ehemalige Kursanatorium in Hoheleye war am Wochenende das Ziel unbekannter Einbrecher. Die Täter erbeuteten vier Flachbildfernseher. Das Verladen der Geräte könnte Zeugen aufgefallen sein.

Die unbekannten Diebe hebelten irgendwann in der Nacht zu Samstag an der Rückseite des Gebäudes im Winterberger Stadtteil Hoheleye ein Fenster auf und gelangten so ins Innere.

Vermutlich transportierten die Diebe ihre Beute mit einem Fahrzeug ab. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei in Winterberg unter der Telefonnummer 02982/90200 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

HOCHSAUERLANDKREIS. Einbrecher haben an mehreren Stellen im Altkreis Brilon zugeschlagen. In drei von vier Fällen machten die unbekannten Täter Beute, im vierten Fall wurden sie gestört und nahmen Reißaus. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen.

Im Zeitraum von Montagmittag bis Donnerstagmittag drangen unbekannte Täter in einen Schuppen einer Kirchengemeinde in der Gartenstraße in Winterberg-Siedlinghausen ein. Hier wurden "diverse Gegenstände" entwendet, nähere Angaben machte Polizeisprecher Sebastian Held nicht.

Im Hirtenweg in Hallenberg drangen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag unbekannte Täter in einen Gasthof ein. Entwendet wurde unter anderem Bargeld. Hinweise in diesen beiden Fällen erbittet die Polizeiwache in Winterberg unter der Rufnummer 02981/90200.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen unbekannte Täter in ein Vereinsheim im Diemelbogen in Niedermarsberg ein. Hier entwendeten sie unter anderem Bier. Hinweise nimmt die Polizeiwache in Marsberg unter der Nummer 02992/90200-3711 entgegen.

An einer Baustelle an der Bundesstraße 516 bei Brilon versuchten am Donnerstagabend gegen 22 Uhr unbekannte Täter, die dort stehenden Baucontainer aufzuhebeln. Die Täter wurden gestört und flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Hinweise richten mögliche Zeugen an die Polizeiwache in Brilon unter Telefon 02961/90200. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WINTERBERG. Alkoholisiert hat ein 25 Jahre alter Autofahrer einen Unfall verursacht. Seinen Führerschein konnte die Polizei dem jungen Mann nicht abnehmen - er hat nämlich gar keinen.

Laut Polizeibericht von Sonntag befuhr der Winterberger am Samstag gegen 7.45 Uhr die Bundesstraße 236 von Winterberg kommend in Richtung Züschen. In einer Rechtskurve verlor der alkoholisierte Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die ansteigende Böschung. Gegenverkehr hatte sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht genähert.

Der 25-Jährige ist nach eigenen Angaben nicht im Besitz eines Führerscheins. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung und ohne Fahrerlaubnis ein. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen 1000 Euro. (ots/pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

GRÖNEBACH/HILDFELD. Nach einem Frontalzusammenstoß ist ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Medebach mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Ersthelfer hatten ihn aus seinem Wagen befreit.

Der schwere Verkehrsunfall passierte nach Auskunft von Polizeisprecherin Bianca Scheer am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr auf der Straße Am Sportplatz (L 872) zwischen Grönebach und Hildfeld. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Medebach war von Grönebach kommend in Richtung Hildfeld unterwegs. In einer Rechtskurve geriet der 18-Jährige mit seinem Opel Corsa aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr. Dort prallte er mit dem entgegenkommenden Audi Q3 einer 43-jährigen Frau aus Winterberg frontal zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel Corsa zurückgeschleuderte und kam auf dem Dach zum Liegen. Der junge Mann wurde von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit und nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Auch die Frau wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden von der Polizei für weitere Untersuchungen zur Unfallursache sichergestellt. Der Sachschaden liegt bei rund 30.000 Euro. Die L 872 war bis gegen 9 Uhr gesperrt. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

WINTERBERG. Einen teuren Gasgrill wollten unbekannte Diebe von einem Grundstück in Grönebach klauen, beschädigten das Gerät dabei und sind letztlich offenbar am hohen Gewicht der Beute gescheitert. Die Polizei in Winterberg sucht Zeugen.

Die Diebe kamen vermutlich in der Nacht zu Samstag und rissen zunächst einen alten Holzzaun an dem Grundstück eines Einfamilienhauses auf der Niedersfelder Straße ein. Einen dahinter aufgestellten Metallzaun bauten sie teilweise ab und entwendeten die Teile.

Durch die Lücke im Zaun gelangten die Täter auf die Terrasse. Hier versuchten sie, den dort stehenden hochwertigen Gasgrill zu stehlen. Am Zaunloch gaben die Täter jedoch auf und ließen den beschädigten Grill zurück. Der Diebstahlsversuch wurde am Samstagmorgen entdeckt.

Hinweise nimmt die Polizei in Winterberg unter der Rufnummer 02981/90200 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Seite 5 von 30

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige