Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Battenberg

BATTENBERG. Ein 82 Jahre alter Autofahrer ist auf der Strecke zwischen Battenfeld und Dodenau von seiner Fahrspur abgekommen und seitlich mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert. Der Schaden summiert sich auf 10.000 Euro, verletzt wurde bei dem Unfall am Samstagnachmittag niemand.

Als Unfallursache nannte die Frankenberger Polizei am Sonntag Unachtsamkeit. Der 82-jährige Battenberger war gegem 15.30 Uhr auf der Landesstraße 3382 in Richtung Dodenau unterwegs, als er mit seinem Opel Zafira in einer Rechtskurve über die Fahrbahnmitte hinausgeriet.

Dabei streifte der Zafira den entgegenkommenden Skoda Fabia einer 56 Jahre alten Frau aus Battenberg. Beide Autos wurden jeweils auf der Fahrerseite auf gesamter Länge beschädigt. Die Besatzung einer Polizeistreife, die den Unfall aufnahm, schätzte die entstandenen Schäden auf jeweils 5000 Euro. Beide Beteiligte kamen bei dem Unfall mit dem Schrecken davon. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Einbrecher haben in einer Kleingartenanlage am Stadtrand eine Gartenhütte aufgebrochen und verschiedene Gegenstände gestohlen. Der Versuch, in eine benachbarte Laube einzudringen, misslang.

Die unbekannten Täter schlugen irgendwann in der Zeit von Sonntagmittag bis Dienstagabend in einer Kleingartenanlage oberhalb der Straße Am Mühlrain am nördlichen Ortsrand zu. Nachdem sie sich gewaltsam Zugang zu einer Gartenhütte verschafft hatten, entwendeten die Diebe Gartengeräte, Werkzeuge und Gartenmöbel. Die Tür einer benachbarten Hütte hielt den Hebelversuchen der Unbekannten stand. Der Gesamtschaden wird auf 700 Euro geschätzt.

Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib der Beute erbittet die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Bei einer nächtlichen Routinekontrolle hat eine Streife der Frankenberger Polizei einen alkoholisierten Autofahrer gestoppt, der im Battenberger Stadtgebiet unterwegs war. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Die Polizeistreife stoppte den BMW mit Marburg-Biedenkopfer Zulassung am frühen Donnerstagmorgen um 1.10 Uhr auf der Marburger Straße in Höhe der Lilienstraße. Als die Beamten mit dem 29 Jahre alten Mann aus Münchhausen sprachen, bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Ein Messgerät bestätigte beim anschließenden Atemalkohol den Verdacht der Polizisten, der BMW-Fahrer habe etwas getrunken.

Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Seinen Führerschein durfte der 29-Jährige jedoch zunächst behalten, weil der gemessene Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit lag. Nach Analyse der Blutprobe werde die Bußgeldstelle über ein mögliches Fahrverbot entscheiden, hieß es. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

LAISA/HOLZHAUSEN. Erneut hat sich im sogenannten Teufelswäldchen zwischen Holzhausen und Laisa ein Verkehrsunfall ereignet: Dabei kippte am Dienstagabend ein Kleintransporter um, der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Der 41 Jahre alte Mann aus Halbe (Brandenburg) befuhr gegen 18.10 Uhr die L 3090 von Holzhausen in Richtung B 253 beziehungsweise Laisa. Der Lieferwagen des Typs Opel Movano geriet an einem Steigungsstück in einer Rechtskurve ins Rutschen und kam von der Fahrbahn ab. Neben der Straße überfuhr der Opel einen Leuchtpfosten, kippte um und blieb schließlich auf der Fahrerseite liegen.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück und erlitt lediglich leichte Verletzungen. An seinem Transporter entstand jedoch Totalschaden von 15.000 Euro, wie die Frankenberger Polizei am Mittwoch berichtete. (pfa) 


In diesem Streckenabschnitt kommt es immer wieder zu Unfällen:
Alleinunfall im Teufelswäldchen: Auto kippt aufs Dach (21.10.2016)
Alleinunfall im Teufelswäldchen: Zwei junge Frauen verletzt (07.07.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

LAISA/HOLZHAUSEN. Mit ihrem älteren VW Polo ist eine junge Frau am Donnerstagabend von der Landesstraße zwischen Laisa und Holzhausen abgekommen. Das Auto prallte im sogenannten Teufelswäldchen gegen einen Baum. Fahrerin und Beifahrerin wurden dabei verletzt. 

Die 21 Jahre alte Autofahrerin aus Lahntal (Marburg-Biedenkopf) und ihre 19-jährige Beifahrerin aus Hatzfeld befuhren die Strecke gegen 20 Uhr - kurz zuvor hatte es in diesem Gebiet stark geregnet. Auf nasser Fahrbahn verlor die 21-Jährige ausgangs einer Rechtskurve die Gewalt über den Polo, kam nach rechts von der L 3090 ab und stieß gegen einen Baum neben der Fahrbahn. 

Während die Fahrerin mit leichten Verletzungen davonkam, zog sich die Beifahrerin nach erster Einschätzung der Polizei schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte versorgten sie am Unfallort und lieferten sie später in ein Krankenhaus ein.

An dem VW Polo war Totalschaden von 1500 Euro entstanden, wie die Frankenberger Polizei am Freitag berichtete. (pfa)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

BATTENBERG. Die Eingangstür eines Lebensmittelmarktes in Battenberg hat ein bislang unbekannter Mann am frühen Samstagmorgen eingetreten. Zeugen beobachteten dies und verständigten die Polizei, der Täter flüchtete.

Zu dem Vorfall kam es am frühen Sonntagmorgen um 1.10 Uhr. Die Zeugen beobachteten zu diesem Zeitpunkt in der Hauptstraße einen Mann, der an der Eingangstür des Ladens hantierte. Beim Eintreffen der von den Zeugen verständigten Polizei war der Mann bereits verschwunden. "Er hatte die Eingangstür samt Rahmen eingetreten", sagte Polizeisprecher Volker König am Montag.

Der Sachschaden summiert sich auf mehrere tausend Euro. Aufgrund der Dunkelheit ist eine Beschreibung des Mannes nicht möglich. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. An den Autos von zwei jungen Männern aus Battenberg haben Unbekannte die Radmuttern gelöst - in einem Fall sogar mehrfach. Außerdem wurden Reifen zerstochen. Beide Männer sind Mitglieder der Feuerwehr - so könnte der Tatort auch vor dem Gerätehaus liegen.

An dem schwarzen Skoda Fabia eines 22-Jährigen aus der Erfurter Straße wurden in der Zeit seit Oktober 2016 mehrfach die Radmuttern des rechten Vorderrades gelöst, in drei Fällen steckten Schrauben im rechten Vorderreifen, so dass neue Pneus angeschafft werden mussten. Den letzten Vorfall mit gelösten Radmuttern entdeckte der Skodafahrer am vergangenen Freitag, 26. Mai. Das eigentliche Lösen der Radmuttern kann auch schon etwas früher passiert sein.

Ähnliches widerfuhr einem 18-Jährigen aus der Straße Am Hofenstück. Auch bei seinem blauen VW Passat wurden am 10. Mai gelöste Radmuttern festgestellt, bei ihm war das linke Vorderrad betroffen.

Wo genau sich diese Taten ereigneten, steht nicht fest. Die Männer verbindet allerdings, dass sie beide aktive Feuerwehrmänner sind, so dass der Tatort durchaus auch der Parkplatz vor dem Feuerwehrgerätehaus in der Dresdener Straße sein kann.

Die Polizei in Frankenberg ermittelt wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und ist deshalb auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche haben Unbekannte versucht, in die Cafeteria der Gesamtschule Battenberg in der Senonchesstraße einzudringen - diesmal mit Erfolg. Die Diebe erbeuteten Getränke und Süßigkeiten.

Im Laufe des Wochenendes öffneten die Diebe gewaltsam die Eingangstür und drangen in die Cafeteria ein. Da sie kein Bargeld fanden, begnügten sie sich mit Getränken und Schnuckzeug. Erst am Wochenende zuvor hatten Diebe versucht, die Scheibe einer Seiteneingangstür einzuschlagen - dies war aber nicht gelungen.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit ihren Hinweise zu verdächtigen Personen an die Polizeistation in Frankenberg zu wenden. Die Rufnummer lautet 06451/7203-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Vergeblich haben Unbekannte im Laufe des Wochenendes versucht, in die Cafeteria der Gesamtschule in Battenberg einzubrechen. Mitarbeiter stellten am Montagmorgen fest, dass die Diebe versucht hatten, die Scheibe einer Seiteneingangstür einzuschlagen, was aber nicht gelang.

Daraufhin ließen die Diebe von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Sie hinterließen laut Polizei einen Sachschaden, der auf mehrere hundert Euro geschätzt wird. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit ihren Hinweise zu verdächtigen Personen an die Polizeistation in Frankenberg zu wenden. Die Rufnummer lautet 06451/7203-0. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Zwei Frauen sind beim Zusammenstoß ihrer Fahrzeuge verletzt worden - zum Glück nur leicht. Das Auto und der VW Bus waren nach der Kollision bei Battenberg nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Wie die Frankenberger Polizei am Samstag berichtete, war eine 22 Jahre alte Seatfahrerin aus Hatzfeld mit ihrem Ibiza am Donnerstabend von Laisa kommend auf der B 253 in Richtung Frankenberg unterwegs gewesen. Die junge Frau wollte an der Einmündung zur Biedenkopfer Straße nach links in diese abbiegen. Dabei übersah sie den Angaben zufolge den entgegenkommenden VW T5 einer Familie aus Bad Berleburg, die in Fahrtrichtung Laisa unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen Seat und VW Bus. Dabei zog sich die 22 Jahre alte Unfallverursacherin ebenso wie die 43 Jahre alte Frau am Steuer des Multivans leichte Verletzungen zu. Die weiteren Familienmitglieder, die mit im VW Bus gesessen hatten, überstanden den Unfall unverletzt. Rettungskräfte und der Frankenberger Notarzt waren an der Unfallstelle im Einsatz, laut Polizei folgte eine ambulante Behandlung beider Frauen im Frankenberger Kreiskrankenhaus.

An beiden beteiligten Fahrzeugen war bei dem Zusammenstoß offenbar wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Den Gesamtschaden gab die Polizei mit 25.000 Euro an - 23.000 Euro entfallen allein auf den VW Bus. (pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Seite 7 von 34

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige