Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B252

VÖHL/FRANKENAU. Dem schnellen Handeln der Freiwilligen Feuerwehren aus Altenlotheim, Schmittlotheim und Korbach ist es zu verdanken, dass sich die Umweltverschmutzung auf der Bundesstraße 252 bei Schmittlotheim in Grenzen hält - 38 Einsatzkräfte waren unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Marco Amert im Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe abzustreuen, Ölsperren zu errichten und die Eder, sowie die Lorfe vor Umweltschäden zu schützen.

Professionelle Arbeit der Feuerwehren

Wie bereits wenige Minuten nach dem Unfall von der Einsatzstelle berichtet werden konnte (zum Artikel hier klicken) waren zwei Pkws und ein Lkw am Montag gegen 13.20 Uhr zusammengestoßen. Dabei wurde der Dieseltank des Lkws des aufgerissen, sodass sich eine große Menge Dieselkraftstoff auf der Fahrbahn verteilten konnte. Der restliche Kraftstoff wurde von den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Dieseltank abgepumpt. Auch der beschädigte Golf hatte beim Aufprall auf den Lkw Betriebsstoffe verloren, die aufgefangen und gebunden werden mussten. Hinzugezogen wurde ein Mitarbeiter von der unteren Wasserbehörde des Landkreises Waldeck-Frankenberg, um die Umweltschäden zu begutachten und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Allerdings sorgte das professionelle Handeln der Feuerwehrkräfte dafür, dass nur geringe Mengen an Diesel ins Erdreich eindringen konnten. 

Fachdienst Umwelt gibt Entwarnung

Nach eingehender Beratung wurde beschlossen das kontaminierte Erdreich auszubaggern. Wie Manfred Emde, vom Fachdienst Umwelt auf Nachfrage mitteilt, waren etwa 30 bis 40 Liter Dieselkraftstoff ins Erdreich an der Bankette geflossen. Etwa 15 Zentimeter tief musste die Grasnarbe abgetragen und in einen Container zur Entsorgung gefüllt werden. Damit wurden am Dienstagvormittag gegen 9 Uhr Mitarbeiter von Hessen-Mobil beauftragt. Die Kosten dafür schätzt Marco Lingemann, Pressesprecher von Hessen-Mobil auf einen vierstelligen Betrag

Maximalschäden von 70.000 Euro

Bei dem Unfall sind Gesamtsachschäden von 63.000 Euro entstanden. Die Kosten von ca. 7000 Euro für die Baggerarbeiten an der B252 und das Entsorgen des kontaminierten Erdreichs kommen hinzu.

Link: Unfall auf der B252: Eine Frau schwerverletzt, hoher Sachschaden (Fotostrecke)


Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 16 Juni 2020 09:45

Bundesstraße 252: Blitzer im Felsenkeller

KORBACH/BERNDORF. Derzeit wird an der Bundesstraße 252, zwischen Korbach und Berndorf, in Höhe "Felsenkeller" beidseitig eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In Richtung Berndorf gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Von Berndorf in Richtung Korbach darf die Geschwindigkeit von 100 km/h nicht überschritten werden.

Die Blitzgeräte stehen in Höhe der Notrufsäule. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten, auch dann, wenn keine Blitzer gemelden wurden.

-Anzeige-

Publiziert in Blitzer

GEISMAR. Auf der Bundesstraße 253 zwischen Frankenberg und Geismar liegen Trümmerteile. Trümmerteile von drei Fahrzeugen, die dort so heftig und aus bislang noch unklarer Ursache kollidiert sind, dass die Straße in diesem Teilstück, kurz vor der Abfalldeponie, einem wahren Trümmerfeld gleicht. Ein roter Linienbus steht in Fahrtrichtung Frankenberg am rechten Fahrbahnrand, halb im Graben. Die von den vor Ort eingesetzten Polizeibeamten markierten Bremsspuren zeugen davon, dass der 54-jährige Battenberger, der diesen Bus fuhr, noch versucht hatte, das Schlimmste zu verhindern.

Der Bus ist im Frontbereich schwer beschädigt, Abdeckteile und Teile der Stoßstange liegen quer über die Fahrbahn verteilt. Auch ein herausgerissener Reifen mit Federbein einer Vorderachse liegt auf dem Asphalt. Direkt vor dem Bus. Er gehört zu jenem silbernen VW, in dem eine 49-jährige Frau aus Braunschweig ums Leben kam. Diese Frau, so ergeben es die Ermittlungen der Polizei vor Ort, hat den Wagen gefahren. Sie war mit zwei Mitfahrern in Richtung Geismar unterwegs und war plötzlich, ohne erkennbaren Grund, nach links in den Gegenverkehr – den Linienbus geraten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der silberne VW zurück geschleudert, blieb schließlich auf der Fahrerseite liegen. Dabei schlug er in einem schwarzen, weiteren VW ein. Der liegt ebenfalls auf der Seite, in einer angrenzenden Böschung am rechten Fahrbahnrand. Dieser Wagen wurde von einem 52-jährigen Mann aus Fuldatal gesteuert. Dieser Fahrer wird ebenso, wie die beiden Mitfahrer im silbernen VW schwer verletzt. Die Besatzungen von vier Rettungswagen, einem Krankentransportwagen der zufällig an der Einsatzstelle vorbei kam, einem Notarzteinsatzfahrzeug und dem Intensivtransporthubschrauber „Christoph Gießen“ kümmern sich vor Ort um die Verletzten. Neben den Insassen der beiden Pkw wird auch ein 20-jähriger Fahrgast im Bus verletzt. Glücklicherweise erlitt er nur leichte Verletzungen. Der Fahrer des Linienbusses bleibt zumindest körperlich unverletzt.

Etwas weiter unterhalb des Trümmerfeldes stehen Feuerwehrleute. Die Kameraden der Frankenberger und Battenberger Feuerwehr waren zu dem schweren Einsatz gerufen worden, um eingeklemmte Menschen aus ihren deformierten Fahrzeugen heraus zu schneiden. Einsatzleiter Stefan Stroß von der Frankenberger Wehr war mit seinen Kameraden parallel bei zwei Einsätzen gefordert: Einige der Kräfte wurden von einem Scheunenbrand im benachbarten Birkenbringhausen abgezogen, um bei dem folgenschweren Unfall zu helfen. Da man davon ausgehen musste, dass zwei Menschen eingeklemmt sind und da ein Bus am Unfall beteiligt war, forderte Stefan Stroß ein Hilfeleistungslöschfahrzeug aus Battenberg zusätzlich an: Zum einen, um einen zweiten Satz Rettungsschere und Spreizer zur Verfügung haben, zum anderen wegen der dort vorhandenen Seilwinde am Fahrzeug. Die Feuerwehrkameraden mussten letztlich nicht mehr zur Menschenrettung einschreiten. Passanten und der Rettungsdienst hatten alle Beteiligten aus ihren Fahrzeugen retten können. Die verstorbene Frau wurde eingeklemmt – vor Ort war aber leider sofort klar, dass man ihr nicht mehr helfen können würde. Die Frau wurde nach der Spurensicherung der Polizei und des Gutachters aus ihrem Fahrzeug geborgen. Auch diese schwere Aufgabe übernahmen die ehrenamtlichen Feuerwehrleute. Außerdem hatten sie den Brandschutz an der Unfallstelle sichergestellt, auslaufende Betriebsmittel abgestreut und die Unfallstelle abgesichert. Später haben die Mitarbeiter von Hessen Mobil die Bundesstraße im Bereich der Unfallstelle gesperrt und eine Umleitung über die alte Geismarer Straße eingerichtet. Bis 21.00 Uhr dauerten die Arbeiten der Polizei vor Ort. Im Anschluss mussten die Hinterbliebenen über die schrecklichen Folgen dieses Unfalles informiert werden. Die Polizei gibt den Sachschaden, der bei dem Unfall außerdem entstanden ist, mit rund 36.000 Euro an.

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 08 November 2018 11:28

Blitzer auf Korbacher Umgehungsstraße

KORBACH. Derzeit wird an der Bundesstraße 252, zwischen der Abfahrt nach Meineringhausen und Dorfitter, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Geblitzt wird auf Höhe eines Brückenpfeilers in beide Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten, auch wenn keine Blitzer gemeldet wurden.

- Anzeige -



Publiziert in Blitzer

KIRCHLOTHEIM. Ein Verkehrsunfall mit einem Lkw auf der Bundesstraße 252 sorgte am frühen Freitagmorgen für Verkehrsbehinderungen und eine kurzzeitige Vollsperrung zwischen Kirchlotheim und Schmittlotheim.

Ein 28-jähriger Lkw-Fahrer war mit seinem Scania gegen 6 Uhr aus Richtung Frankenberg in Richtung Kirchlotheim unterwegs. Dabei geriet der Anhänger des Lkws aus bisher nicht geklärter Ursache nach rechts auf die Bankette. Beim Gegenlenken krachte der Lkw nach links gegen die Leitplanke, der Anhänger kippte daraufhin um und blieb auf der Straße liegen.

Der aus Porta-Westfalica stammende Fahrer hatte 30 Tonnen mit Retourware von Tchibo geladen. Daher musste ein Spezialunternehmen aus Frankenberg, welches den Hänger auf die Räder stellen sollte, mit schwerem Gerät anrücken. Gegen 8 Uhr gelang das Bergemanöver, sodass die Bundesstraße 252 zumindest für den Verkehr halbseitig freigegeben werden konnte.

Mittlerweile (Stand 8.30 Uhr) läuft der Verkehr wieder reibungslos. Der Schaden an der Zugmaschine, sowie am Hänger wurde von der Polizei auf 15.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. 

Link: Unfallstandort Bundesstraße 252

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 01 Februar 2018 17:23

Riskantes Überholmanöver auf B 252: Zeugen gesucht

TWISTE. Zu einem riskanten Überholmanöver kam es am 19. Januar auf der Bundesstraße 252, zwischen Bad Arolsen und Korbach. Gegen 10.30 Uhr überholte ein schwarzer 5er BMW aus Herford, auf Höhe der Abfahrt Elleringhausen bis zur Ortslage Twiste, einen grünen VW Scirocco, wobei ein entgegenkommender grauer VW Touran zum starken Abbremsen gezwungen wurde.

Anschließend überholte der BMW in Twiste einen Lkw mit Seecontainer. Da der Erstatter der Anzeige keine Angaben zu den anderen beteiligten Fahrzeugen machen konnte, werden die Fahrer der anderen Fahrzeuge als Zeugen gesucht. Gleiches gilt für andere Verkehrsteilnehmer, denen die oben geschilderten Ereignisse oder der schwarze BMW aus Herford entlang der Strecke aufgefallen sind.

Hinweise bitte an die Polizei Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -




Publiziert in Polizei
Schlagwörter

FRANKENBERG. Auf der Bundesstraße 252 kam es am Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall - während die Zugmaschine unbeschadet davon kam, kippte der Anhänger um.

Auf rund 100.000 Euro schätzt die Polizei den Unfallschaden an einem Anhänger der sich heute um 4.10 Uhr, auf der B 252 zwischen Frankenberg und Viermünden ereignet hatte. Ein 43-jähriger Mann aus Heuchelheim befuhr mit seinem Volvo die Bundesstraße aus Richtung Frankenberg kommend in Richtung Viermünden, als eine Wildschweinrotte von links nach rechts die Fahrbahn überquerte. Der Heuchelheimer versuchte den Tieren auszuweichen, geriet dabei mit seinem Truck auf die Bankette, so dass das Fahrzeug ins Schleudern geriet. Während die Zugmaschine quer zur Fahrbahn zum Stehen kam, kippte der Anhänger um und landetet rechts im Graben. Dabei wurde die rechte Seite des Anhängers aufgerissen - das Stückgut, bestehend aus Biomüll-Kisten, verteilte sich auf der Fahrbahn und im Straßengraben. 

Polizeikräfte aus Frankenberg rückten zur Unfallstelle aus und sperrten für etwa eine Stunde die Fahrbahn in beide Richtungen. Ein hinzugerufener Abschleppdienst aus Frankenberg wurde mit der Bergung des Lkws und des Anhängers beauftragt. Unter Beihilfe eines Spezialkrans musste der Lkw vom Hänger entkoppelt werden. Dies gelang um etwa 6.15 Uhr. Danach war die Strecke in wechselseitiger Verkehrsleitung für den Verkehr wieder freigegeben worden. Die Regelung übernahm auch hier die Polizei.

Zwei Teams von Hessen Mobil sicherten die Unfallstelle mit Warnbaken und räumten umherliegende Teile von der Fahrbahn. Während die Zugmaschine unbeschadet auf den nahegelegenen Parkplatz gefahren wurde, musste der Anhänger mit dem Kran aus dem Graben gehoben werden.

Gegen 7.30 Uhr war die Strecke wieder frei. Die Polizei weist darauf hin, dass es heute im Laufe des Tages zu Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle kommen kann, da der Bio-Müll, der sich noch immer im Graben befindet auf ein anderes Fahrzeug umgeladen werden muss.

Link: Unfallstandort Lkw - B 252

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 30 August 2017 14:02

Unfall auf Bundesstraße 252

TWISTE. Am Mittwoch Mittag ereignete sich auf der Bundesstraße 252 ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Auf Höhe der Abzweigung zur ehemaligen Spulenfabrik zwischen Twiste und Arolsen fuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem Citroën Berlingo auf die Bundesstraße auf und kollidierte dort mit einem blauen VW Golf. Die vorfahrtberechtigte 59-jährige Fahrerin des Golfs war aus Richtung Twiste in Richtung Bad Arolsen unterwegs.

Beide Personen wurden in ein Krankenhaus transportiert, nach ersten Erkenntnissen liegen keine schweren Verletzungen vor. Die verunfallten Fahrzeuge wurden durch ein Bergungsunternehmen abtransportiert.  Über die Schadenshöhe konnte die Polizei vor Ort keine Angaben geben.

Publiziert in Polizei
Schlagwörter
Donnerstag, 13 April 2017 08:42

Blitzer auf der Bundesstraße 252

HERZHAUSEN/KIRCHLOTHEIM. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Herzhausen und Kirchlotheim, auf Höhe des Nationalparkzentrums. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 Stundenkilometern.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.


- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 November 2016 07:52

Blitzermeldung auf der Bundesstraße 252

BERNDORF/TWISTE. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Twiste und Berndorf, in Höhe eines Parkplatzes. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle in der Baustelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 Stundenkilometern. Zudem ist dort derzeit ein Überholverbot ausgewiesen.

Hintergrund
Mit der Errichtung der Brücke über die Limecke beginnt der Bau des Rad- und Gehweges entlang der B 252 zwischen Berndorf und Twiste. Der Radweg hat eine Länge von 2,2 Kilometern und beginnt im Heideweg in Berndorf. Die Bauarbeiten werden laut Hessen Mobil im Frühjahr 2017 beendet sein. Die Kosten belaufen sich auf 570.000 Euro.

Anzeige:

Publiziert in Blitzer
Seite 5 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige