Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: B252

Mittwoch, 18 Mai 2016 08:19

Blitzer auf der Bundesstraße 252

BERNDORF/KORBACH. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Berndorf und Korbach, kurz vor der 60er Zone. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle gilt in Fahrtrichtung Korbach eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 km/h, in Fahrtrichtung Berndorf darf man maximal mit Tempo 80 fahren.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:

 

 

Publiziert in Blitzer
Dienstag, 17 Mai 2016 07:37

Blitzer im Felsenkeller

KORBACH/BERNDORF. Derzeit wird an der Bundesstraße 252, zwischen Korbach und Berndorf, in Höhe "Felsenkeller" beidseitig eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die Blitzgeräte stehen in Höhe der Notrufsäule. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten, auch dann wenn keine Blitzer gemelden wurden.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein bis drei Punkte in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren drei oder vier Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

 

 

Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 21 April 2016 08:07

Blitzer auf der Bundesstraße 252

KIRCHLOTHEIM. Derzeit wird an der Bundesstraße 252 zwischen Kirchlotheim und Schmittlotheim eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beide Fahrtrichtung in einer 80er Zone, etwa in Höhe der Abzweigung nach Frankenau. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig ab 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:

 

Publiziert in Blitzer
Freitag, 19 Februar 2016 10:03

Blitzer auf der Bundesstraße 252

TWISTETAL. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Twiste und Bad Arolsen, unmittelbar hinter dem Abzweig zur alten Spulenfabrik. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 Stundenkilometern.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:

Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 14 Januar 2016 07:05

B 252: Unfall auf Umgehungsstraße

KORBACH. Am gestrigen Mittwoch kam es auf der Korbacher Umgehungsstraße zu einem Verkehrsunfall bei dem zwei Autos stark beschädigt wurden. Um 16.30 Uhr befuhr eine 68-jährige Frau aus Korbach mit ihrem roten Dacia Logan die B 252 in Richtung Dorfitter. An der Abfahrt Richtung Strothe bog die Korbacherin nach links ab, ohne den Gegenverkehr zu beachten. Ein ihr entgegenkommender Polo-Fahrer konnte weder bremsen noch ausweichen, so dass es zur Kollision zwischen dem Polo und dem Dacia kam.

Während der Schaden an dem roten Dacia auf ca. 2800 Euro geschätzt wird, musste der blaue VW-Polo mit Totalschaden abtransportiert werden. Weder der 26-jährige Twistetaler, noch die 68-jährige Korbacherin wurden bei dem Crash verletzt.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 14 Januar 2016 06:06

Gegen Baum: Rad am Kleintransporter abgerissen

BAD AROLSEN. In der vergangenen Nacht kam es auf der B 252, zwischen den Anschlußstellen Bad Arolsen und Mengeringhausen zu einem Verkehrsunfall.  Ein 49- jähriger Kurierfahrer war aufgrund überfrierender Nässe von der Fahrbahn abgekommen. Nach Informationen der Bad Arolser Polizei war der 49 Jahre alte Autofahrer aus Herford, gegen 0.15 Uhr, mit seinem Fiat Dukato Richtung Bad Arolsen unterwegs.

Im Bereich "Emmas Höhe" verlor der Kurierfahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Kleintransporter, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte dabei die Leitplanke und entwurzelte einen Baum. Dabei wurde das rechte Rad des Fiat-Dukato abgerissen. Nach ca. 100 Metern kam das Fahrzeug zum Stehen. Der Kurierfahrer blieb unverletzt, das Fahrzeug wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der Schaden an dem Kleintransporter wird auf 4000 Euro geschätzt.

Aufgrund der aktuellen Straßenglätte wurde die Straßenmeisterei Bad Arolsen umgehend von der Polizei benachrichtigt um weitere Unfälle zu vermeiden. Bereits gegen 12.45 Uhr, nahm der Streudienst seine Arbeit auf. Weitere Verkehrsunfälle aufgrund von glatten Straßen, wurden von der Arolser Polizei in der vergangenen Nacht nicht gemeldet.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 16 Dezember 2015 07:07

Blitzer auf der B 252

TWISTETAL. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Twiste und Bad Arolsen, unmittelbar hinter dem Abzweig zur alten Spulenfabrik. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 Stundenkilometern.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:

 

Publiziert in Blitzer
Schlagwörter
Montag, 07 Dezember 2015 07:50

Blitzer am Bahnübergang von Dorfitter

VÖHL. Derzeit wird am Bahnübergang zwischen Dorfitter und Thalitter eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, stets und überall die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 60 km/h. Gemessen wird in beide Fahrtrichtungen.

Bußgeld und Fahrverbot drohen
Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem im Jahr 2014 novellierten Bußgeldkatalog bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:

 

Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 02 Dezember 2015 16:10

Mehr Glück als Verstand: Mann aus Haina angefahren

HAINA/WETTER. Ein erheblich alkoholisierter Fußgänger aus Haina, der bei völliger Dunkelheit mitten auf der Straße lief, blieb unverletzt, obwohl er von einem Auto erfasst wurde. Der Autofahrer konnte im letzten Moment ausgewichen, der rechte Außenspiegel des Audi traf den Fußgänger und brach dabei ab. Zudem kam es zur Kollision des Autos mit einem parallel fahrenden zweiten Auto. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 5000 Euro.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 01. Dezember um 22.50 Uhr auf der Bundesstraße 252 zwischen Wetter und Todenhausen. Der alkoholisierte 37-jährige Mann aus Haina ging mitten auf dem rechten Fahrstreifen, berichtete der 27-jährige Fahrer des schwarzen Audi. Der Audifahrer sah den Fußgänger im letzten Augenblick und wich geistesgegenwärtig nach links aus. Er konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass er ihn noch mit dem rechten Außenspiegel traf. Durch das Ausweichmanöver kam es zur Kollision mit einem ebenfalls schwarzen Audi. Die 23-jährige Fahrerin fuhr auf dem linken der beiden Fahrstreifen und war gerade im Begriff, den anderen Audi zu überholen.

Quelle: ots

Anzeige:

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>


{/source}

Publiziert in Polizei

WARBURG/GERMETE. Insgesamt 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr Warburg rückten am späten Montagnachmittag um 17.23 Uhr aus, um eine bei einem Verkehrsunfall eingeschlossene Person aus einem Auto zu befreien. Bei dem Unfall auf der B 252, etwa in Höhe der Diemelbrücke bei Germete, wurden insgesamt vier Personen verletzt.

An der Karambolage waren zwei Autos und ein Kleintransporter beteiligt. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab. Die eingeschlossene Person wurde mit einer hydraulischen Schere durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und an die RTW-Besatzung aus Warburg übergeben.

Während die Notärzte aus Warburg und Marsberg die Verletzten versorgten, klemmten die Kameraden der Feuerwehr Warburg die Batterien an den Unfallfahrzeugen ab und streuten Bindemittel auf auslaufende Betriebsstoffe. Der Löschzug aus Germete stand permanent in Bereitschaft, um den Brandschutz zu gewährleisten, andere Kameraden leuchteten die Unfallstelle aus und beseitigten Fahrzeugteile und andere herumliegende Trümmer von der Fahrbahn. Im Anschluss wurde die Unfallstelle von Stadtbrandinspektor Josef Wakob an die Polizei übergeben. Die Höhe der Schäden an den drei Fahrzeugen stand zunächst nicht fest.  

Link: Feuerwehr Warburg

Anzeige:

 

Publiziert in HX Feuerwehr
Seite 7 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige