Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bagger

Donnerstag, 05 September 2013 20:15

In Höhe verschätzt: Bagger auf Tieflader rammt Brücke

OLSBERG. Ein Tieflader-Fahrer hat die Höhe seiner Ladung offenbar falsch eingeschätzt: Der auf dem Auflieger stehende Bagger stieß gegen eine Brücke.

Der Lkw-Fahrer wollte am Mittwoch gegen 10 Uhr mit seinem Tieflader auf der B 7 von Antfeld nach Meschede fahren. Bei der Durchfahrt einer Eisenbahnbrücke unterschätzt der Fahrer die Gesamthöhe seiner Ladung. Der geladene Bagger krachte gegen die Brücke an, wobei sowohl das Bauwerk als auch der Bagger beschädigt wurden.

Mitarbeiter der Deutschen Bahn gaben die Brücke jedoch wieder für den Bahnverkehr frei. Insgesamt endstand ein Schaden von 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

ORPHETAL/BAD AROLSEN. Aus zwei Baggern und einem Radlader haben unbekannte Diebe in den vergangenen Tagen insgesamt rund 300 Liter Dieselkraftstoff abgezapft und gestohlen. Betroffen waren Baustellen bei Gut Billinghausen und in Bad Arolsen.

Beide Diebstähle wurden am Montagmorgen bei Arbeitsbeginn festgestellt. Auf einer Baustelle nahe Gut Billinghausen unterhalb der A 44 hatte die Täter am Wochenende den Tankverschluss eines Baggers geöffnet und den Kraftstoff vermutlich mit einem Schlauch abgesaugt. Auf diese Weise erlangten die Diebe etwa 100 Liter Dieselkraftstoff, den sie offenbar in Kanistern abtransportierten.

Die doppelte Menge, nämlich etwa 200 Liter Dieselkraftstoff zapften Unbekannte übers Wochenende aus einem Bagger und einem Radlader, die auf einer Baustelle in der Thielebachstraße in Höhe des alten Schwimmbades abgestellt waren. Laut Polizeisprecher Volker König knackten die Diebe die Tankschlösser.

Auf einer weiteren Baustelle derselben Firma hatten Unbekannte am Wochenende zudem versucht, einen Baucontainer aufzubrechen. Zwar knackten sie ein Bügelschloss, scheiterten dann aber an der Verriegelung. Der Gesamtschaden an diesen beiden Baustellen beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei vermutet zumindest bei den beiden Taten in Bad Arolsen einen Zusammenhang.

Hinweise in allen Fällen erbittet die Polizeistation Bad Arolsen, die unter der Telefonnummer 05691/9799-0 zu erreichen ist.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 13 Oktober 2012 18:16

Bagger auf Lkw bleibt unter Brücke stecken

ERNSTHAUSEN. Ein spektakulärer Unfall hat sich am Samstagvormittag in Ernsthausen ereignet: Dort war ein mit einem Bagger beladener Lastwagen mit seinem Gefährt an der Eisenbahnbrücke hängen geblieben und hatte die Brücke beschädigt.

Den Lastwagen hatte ein 38-Jähriger aus dem Raum Gießen gesteuert, mit Bagger war sein Gefährt rund 4,70 Meter hoch - zu hoch für die Durchfahrt in der Ortsmitte. Der Lastwagen konnte zwar wieder mit eigener Motorkraft unter der Brücke wegfahren, allerdings entstand an dem Brückenbauwerk ein Schaden in noch nicht bekannter Höhe.

Die für den Bahnverkehr zuständige Bundespolizei nahm an der Unfallstelle die Ermittlungen auf, außerdem kam der Nptfallmanager der Bahn hinzu. Der Bahnverkehr auf der Strecke wurde zeitweise eingestellt, Züge durften später die Brücke nur mit Schritttempo überfahren. Vermutlich müsse ein Gutachter die Brückenkonstruktion erst genauer untersuchen, um über eine mögliche Reparatur entscheiden zu können.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Auch die Feuerwehr war im Einsatz, um ausgelaufenes Hydrauliköl mit Bindemittel abzustreuen und die Fahrbahn zu reinigen.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 26 September 2012 07:59

Dieseldiebstahl aus Baggertank

BRILON. Aus einem Bagger zapften unbekannte Diebe zwischen Mittwochnachmittag (19. September 2012) Sonntagmorgen (23. September 2012) etwa 200 Liter Diesel ab. Der Bagger stand im Tatzeitraum auf dem Ausstellungsgelände einer Firma an der Straße " Hinterm Gallberg " . Die Täter brachen zunächst den Tankdeckel auf, um so den Kraftstoff abzapfen zu können.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Brilon unter der Telefonnummer 02961-90200.

Quelle: ots

 

Publiziert in KS Polizei
Schlagwörter

KORBACH. Beim Abkippen von Schiefergestein ist ein Lastwagen umgekippt. Dabei zog sich der 53 Jahre alte Fahrer aus Diemelstadt am Freitagnachmittag Verletzungen zu.

Der Mitarbeiter eines Volkmarser Fuhrunternehmens befuhr am Freitag gegen 14.15 Uhr den Lagerplatz einer Baufirma im Korbacher Industriegebiet zwischen Karl-Wiegand-Straße und Umgehungsstraße. Dort setzte er zurück, um Schieferaushub aus dem Upland abzukippen. Während er die Mulde hydraulisch aufstellte, rutschte der Laster auf dem losen Untergrund nach rechts weg und kippte auf die Beifahrerseite. Der 53-Jährige stürzte dabei vom Fahrersitz und fiel im nun hochkant stehenden Führerhaus nach unten auf die Beifahrerseite. Der Lkw-Fahrer zog sich dabei offenbar nur leichte Verletzungen zu und wurde nach notärztlicher Erstversorgung vorsorglich ins Korbacher Krankenhaus eingeliefert.

Weitere Mitarbeiter des Fuhrunternehmens und die Inhaber des Bauunternehmens streuten umgehend Dieselkraftstoff und Hydrauliköl mit Bindemittel ab beziehungsweise fingen diese mit Behältern auf. Gerhard Biederbick, Leiter des Fachdienstes Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz beim Landkreis und zugleich Kreisbrandinspektor, machte sich an der Unfallstelle ein Bild vom Ausmaß von der Verunreinigung - ein Eingreifen der Feuerwehr war aus Sicht Biederbicks nicht erforderlich.

Der umgekippte Lastwagen wurde am Nachmittag mit einem Bagger und einem Radlader wieder auf die Beine gestellt. Angaben über die Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. Die Polizei informierte routinemäßig das Amt für Arbeitsschutz über den Vorfall.

Publiziert in Retter
Montag, 13 Februar 2012 13:20

Dieseldiebe kappen Spritleitungen

VOLKMARSEN. Eine noch nicht bezifferte Menge Dieselkraftstoff haben Unbekannte aus mehreren Fahrzeugen in einer Sandgrube gestohlen. Dazu trennten die Täter die Spritleitungen durch.

Am Montagmorgen stellte ein Mitarbeiter der Sandgrube an der Arolser Straße fest, dass bei drei Raupen und Baggern die Kraftstoffleitungen durchtrennt und Dieselkraftstoff abgezapft worden war. Wie viel Kraftstoff die Diebe am Wochenende insgesamt erbeuteten, steht noch nicht fest. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

Publiziert in Polizei
Montag, 14 November 2011 18:15

Dieseldiebe zapfen 350 Liter ab

ADORF. Aus einem Bagger und einer Raupe haben Unbekannte am Wochenende in der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen insgesamt rund 350 Liter Diesel abgezapft und gestohlen.

Die Arbeitsmaschinen standen laut Polizeibericht auf einer Baustelle im Ort in der Arolser Straße. Ob der oder die Täter die Tankdeckel aufbrechen mussten, ging aus der Polizeimeldung nicht hervor. Aufgrund der gestohlenen Kraftstoffmenge müssen die Täter den Dieseltreibstoff mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.

Zeugen melden verdächtige Beobachtungen der zuständigen Polizeistation in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 jederzeit zu erreichen ist.

Publiziert in Polizei
Freitag, 11 November 2011 14:13

Rüttelplatte und Diesel gestohlen

MÜNDEN/NEUKIRCHEN. Eine Rüttelplatte und 100 Liter Dieselkraftstoff haben vermutlich mehrere Täter von einer Baustelle auf der Kreisstraße 49 zwischen Münden und Neukirchen entwendet. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 10.000 Euro.

Die mit Straßenbauarbeiten betraute Firma hatte Baugeräte auf einem Lagerplatz an der Kreisstraße abgestellt. In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Freitagmorgen klauten die Täter eine 480 Kilogramm schweren Rüttelplatte der Marke RP Wacker, Typ DPU 6055. Aus einem ebenfalls dort abgestellten Bagger Diesel zapften die Unbekannten Dieselkraftstoff ab. Dazu hatten die Diebe das Tankschloss des Baggers aufgebrochen.

Verdächtige Beobachtungen melden mögliche Zeugen der Frankenberger Polizei, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 zu erreichen ist.


Erst vor wenigen Tagen war eine Baustelle bei Willersdorf das Ziel von Kriminellen:
Diebe und Randalierer auf Baustelle (07.11.2011)

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 02 Juni 2010 15:20

Bagger brennt: 300.000 Euro Schaden

BRILON. Beim Brand eines Baggers in einem holzverarbeitenden Betrieb ist ein Schaden von 300.000 Euro entstanden. Bei Eintreffen der Feuerwehr am späten Mittwochvormittag brannte der Bagger in voller Ausdehnung. Der Fahrer habe die Maschine noch rechtzeitig verlassen können, wie Feuerwehrsprecher Marcus Bange erklärte.

Die Briloner Feuerwehr setzte Schaum ein, um den brennenden Bagger abzulöschen. Die Einsatzkräfte verhinderten mit ihrem schnellen und umfassenden Löschangriff, dass das Feuer auf ein nahes Holzlager übergriff.

Acht Feuerwehrleute waren rund zwei Stunden im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Schaden beträgt rund 300.000 Euro. Zur Brandursache lagen der Feuerwehr zunächst keine Angaben vor.

Publiziert in Feuerwehr
Schlagwörter
Seite 6 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige