Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Heute wendet sich die Polizei in Bad Arolsen an den Besitzer oder die Besitzerin eines roten Kleinwagens, der am 14. Juni, gegen 11.45 Uhr, vor Rossmann in der Bahnhofstraße geparkt wurde.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte eine Frau aus dem Raum Bad Arolsen am heutigen Dienstag mit ihrem Pkw einen roten Kleinwagen beschädigt. Nach einiger Zeit des Wartens fuhr die 73-Jährige zur Polizeistation und meldete den Vorfall. Sie gab an, einen roten Kleinwagen angefahren zu haben und sei nach einer angemessenen Wartezeit zur Polizei gefahren, um den Vorfall zu melden - eine Nachricht am Fahrzeug habe sie nicht hinterlassen. Zum Kennzeichen oder zur Marke des beschädigten Fahrzeugs konnte die Frau keine Angaben machen.

Umgehend setzte sich eine Streife in Bewegung und wollte den Schaden begutachten - dazu sollte es aber nicht mehr kommen. Der geschädigte Verkehrsteilnehmer hatte die Örtlichkeit mit seinem Kleinwagen bereits verlassen. Nun sucht die Polizei nach dem Besitzer des roten Kleinwagens. Die Rufnummer lautet: 05691/97990.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/BERLIN. Bei der schrecklichen Amokfahrt unweit des Berliner Kurfürstendamms, bei dem es am Vormittag mehrere Schwerstverletzte und Schwerverletzte gab, und eine Frau ums Leben gekommen ist, handelt es sich um Schüler und Lehrer der Kaulbachschule in Bad Arolsen. Dies bestätigte ein Polizeisprecher.

Den Angaben zu Folge kam eine 50 jährige Lehrerin der Arolser Schule ums Leben, als ein Renault Clio am Vormittag die Fußgängergruppe auf dem Gehweg überfuhr. Ein weiterer Lehrer und elf Schüler der 10. Klasse, die sich zur Klassenfahrt in Berlin befanden, wurden schwer - teils lebensgefährlich - verletzt, wie die Hessische Landesregierung mitteilte. Der Unterricht an der Schule in Bad Arolsen wurde sofort unterbrochen.

Zeugenaussagen zufolge war der Pkw mit Vollgas in die 24 Schüler gerast. Er sei gegen 10:26 Uhr vom Kurfürstendamm gekommen und habe an der Ecke Rankestraße auf den Gehweg gelenkt, wo er die Gruppe erfasste. Danach habe der Fahrer wieder auf die Straße gelenkt und sei in Richtung Tauentzienstraße weiter gefahren. Auf dem dortigen Fußgängerüberweg verstarb die Lehrerin aus Bad Arolsen. Kurz vor der Ecke der Marburger Straße lenkte der Fahrer erneut auf den Gehweg, touchiert ein Auto und erfasste zwei weitere Fußgänger.  

Die schlimme Fahrt des silbernen Renault Clio endete etwa 200 Meter weiter in einem Schaufenster der Parfümerie Douglas. Der 29 jährige Fahrer des Wagens hatte das Geschäft nach dem Aufprall verlassen und war bei der Flucht von Passanten festgehalten worden, die ihn der kurze Zeit später eintreffenden Polizei übergaben. Der Armenier wurde festgenommen und zunächst einem Krankenhaus zugeführt. Die Polizei untersucht derzeit noch endgültig, ob es sich um eine gezielte Tat, oder einen Unfall gehandelt hat. Die momentanen Ermittlungsergebnisse sprechen allerdings eher für eine gezielte Tat, als für einen Unfall. Medienberichte, nach denen es im Auto eindeutige Bekennerschreiben gegeben haben soll, wurden von Berlins Innensenatorin Spranger dementiert. Es habe sich vielmehr um Plakate gehandelt. Am frühen Abend hatte es einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge einen Einsatz von polizeilichen Spezialkräften an der Wohnung des Autofahrers in Berlin-Charlottenburg gegeben.

In Bad Arolsen sind derzeit Notfallseelsorgeteams im Einsatz, um den Hinterbliebenen und den Lehrern und Schülern in Bad Arolsen beizustehen.

Außerdem hat die Kaulbachschule Teams nach Berlin entsendet, um dort ihren Schülern und den Eltern der Kinder Hilfe zu geben.

 

Wir bitten ausdrücklich, von Wertungen, Urteilen und Beschimpfungen abzusehen.

Unser Mitgefühl gilt den Opfern und den Hinterbliebenen dieser Katastrophe.

Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 21 Juni 2022 07:31

Augen auf: Reinigungskraft für Praxis gesucht

BAD AROLSEN. (Stellenanzeige) Die Augenarztpraxis Dr. Michael Kusber in Bad Arolsen-Mengeringhausen sucht eine zuverlässige Reinigungskraft ab 1. Juli 2022 für die tägliche Reinigung der Praxisräume. Die Arbeitszeit kann entweder morgens von 7 bis 9 Uhr oder abends von 19 bis 21 vereinbart werden.

Auf Wunsch kann die Beschäftigung auf 450 Euro-Basis oder auf Steuerkarte erfolgen. Ein aktueller Corona-Impfschutz wird vorausgesetzt. Über eine Kurzbewerbung freut sich Dr. Michael Kusber unter augenarzt-arolsen(at)web.de oder Telefon 05691-3135 (vormittags von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr) oder gern persönlich in der Praxis.

Augenarzt

Dr. Michael Kusber

Lange Str. 11

34454 Bad Arolsen-Mengeringhausen

Mail: augenarzt-arolsen(at)web.de

Publiziert in Retter
Sonntag, 05 Juni 2022 11:56

Vermutlich Brandstiftung in der Hagenstraße

BAD AROLSEN. Im Bad Arolser Stadtteil Mengeringhausen hat es am Sonntagmorgen gebrannt - Unter der Einsatzleitung von Dennis Kastenhuber rückten 22 Ehrenamtliche aus, um größeren Schaden abzuwenden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand brannte in der Hagenstraße in Mengeringhausen die Holzverkleidung an einem Trafohäuschen. Mittels Schnellangriff konnte der Brand bekämpft werden, sodass der eigentlich wichtige Teil, also die Digitalfunkanlage keinen Schaden davongetragen hat. Wie es zu dem Brand kam, darüber konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Vermutung liegt nahe, dass "gezündelt" wurde. Nach 45 Minuten konnten die Einsatzabteilungen aus Bad Arolsen und Mengeringhausen wieder abrücken. 

Wer Hinweise zu dem Brand geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 in Verbindung zu setzen.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

BAD AROLSEN. Mit schweren Verletzungen ist am Dienstagmorgen ein 13-Jähriger ins Bad Arolser Krankenhaus eingeliefert worden.

Vorausgegangen war eine Kollision zwischen dem Pedelecfahrer und einer Fußgängerin (15) auf dem Radweg, der parallel zur Landstraße verläuft. Gegen 7.40 Uhr waren die beiden Personen von Mengeringhausen kommend in Richtung Bad Arolsen, zwischen der Ampelanlage und dem Essex-Kreisel unterwegs gewesen. Aus Unachtsamkeit übersah der Radfahrer die vor ihm gehende Fußgängerin und touchierte ihren linken Arm. Dadurch stürzte der 13-Jährige und zog sich eine schwere Rückenverletzung zu.

Im Anschluss wurden beide Personen ins Krankenhaus Bad Arolsen transportiert.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht am Freitagabend in Bad Arolsen nimmt die Polizei entgegen.

Nach Angaben der Polizei hatte am Freitagabend gegen 17.30 Uhr ein Verkehrsteilnehmer seinen metallic-grauen Mitsubishi ASX auf dem Parkplatz beim Herkules-Getränkemarkt abgestellt. Beim Einparken standen links und rechts neben dem Kompakt-SUV keine Fahrzeuge. Bei seiner Rückkehr nach etwa 15 Minuten stach dem Fahrzeugführer eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange ins Auge. Vom Verursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Die Polizei geht von einer klassischen Verkehrsunfallflucht aus.

Wer die Straftat am 27. Mai in der Georg-Viktor-Straße beobachtet hat, möchte sich bitte bei der Polizeistation in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 melden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 25 Mai 2022 07:26

Alkoholfahrt in der Prof.-Bier-Straße

BAD AROLSEN. Seinen Führerschein aushändigen musste am Dienstagabend ein junger Mann aus der Gemeinde Diemelsee - ihm wird vorgeworfen, das Fahrzeug eines Bauunternehmens aus Twiste geführt zu haben, obwohl er zuvor Alkohol konsumiert hatte.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war der 28-Jährige mit einem grünen Mercedes-Benz in Bad Arolsen unterwegs. Gegen 22.30 Uhr fiel einer Streife die unsichere Fahrweise des Fahrzeugführers auf. Zunächst vermuteten die Beamten medizinische Hintergründe und hielten das Firmenfahrzeug in Helsen an. Bei dem Erstkontakt schlug den Ordnungshütern starker Alkoholgeruch entgegen, ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen deutlich zu hohen Promillewert, sodass sich der 28-Jährige einer Blutentnahme im Bad Arolser Krankenhaus unterziehen musste.

Aufgrund der Höhe der Alkoholkonzentration im Blut wurde gegen den Diemelseer eine Strafanzeige gestellt. Das Firmenfahrzeug musste der 28-Jährige in der Prof.-Bier-Straße stehen lassen.   

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Auf der Bundesstraße 252 zwischen Twiste und Bad Arolsen kam es am Dienstag zu Verkehrsbehinderungen - Ursache war ein Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen, zwei Autos mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Fahrer eines weißen Skoda gegen 12.45 Uhr von der Hagenstraße (B450) kommend, im Begriff vom HEWI-Zubringer auf die Bundesstraße 252 in Richtung Korbach aufzufahren. Gleichzeitig näherte sich aus Richtung Diemelstadt ein silbergrauer VW Golf in Fahrtrichtung Twiste. Als beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, lenkte der Fahrer des Skoda vom Einfädelungsstreifen nach links rüber. Dieses Manöver bemerkte der vorfahrtsberechtigte Fahrer (35, aus Mengeringhausen) des Volkswagens - instinktiv versuchte der 35-jährige Golffahrer nach links auszuweichen und kollidierte mit einem entgegenkommenden Audi A6. Von dort wurde der Golf nach rechts abgewiesen und landete in der Leitplanke.

Während der Audi und der Golf mit Totalschaden abgeschleppt werden mussten, blieb der Skoda unbeschädigt. Der Audi-Fahrer (63, aus Volkmarsen) wurde bei dem Crash verletzt und kam ins Krankenhaus. Auch der Golffahrer und zwei Mitfahrer wurde mit Blaulicht ins Krankenhaus transportiert. Der Unfallverursacher (23, aus Bad Arolsen) selbst, erlitt einen Schock. 

Die Gesamtsachschadenshöhe beziffert die Polizei auf 18.000 Euro. Im Rahmen der Rettungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und der Bergung der Unfallfahrzeuge wurde die B252 anfangs gesperrt, später wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Link: Unfallstandort B252 am 24. Mai 2022 bei Mengeringhausen.

Publiziert in Retter

BAD AROLSEN. Am Sonntag, gegen 15.15 Uhr, stellte eine Bad Arolserin ihren silbergrauen Mercedes der C-Klasse auf dem geschotterten Parkplatz beim Ruheforst an der Landesstraße 3189 zwischen Helsen und Kohlgrund ab.

Als sie etwa 30 Minuten später zu ihrem Auto zurückkehrte, musste sie feststellen, dass eine Scheibe eingeschlagen worden war. Ein unbekannter Täter hatte eine Handtasche und eine Umhängetasche aus dem Auto gestohlen. In den Taschen befanden sich Ausweispapiere und eine geringe Menge Bargeld. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Nach einer Verkehrsunfallflucht in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai dieses Jahres sucht die Polizei Zeugen, um den Fall abschließend bearbeiten zu können.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall in der Mittelstraße in Landau. Dort war am Vorabend ein VW Phaeton ordentlich abgestellt worden. Gegen 2.05 Uhr hörte der Besitzer einen lauten Knall und schaute nach dem Rechten. Dabei erkannte er starke Beschädigungen an seiner schwarzen Oberklasse. Von der Unfallverursacherin oder dem Unfallverursacher fehlte jede Spur. Kurzerhand wurde die Polizei in Bad Arolsen informiert - eine in der Nähe befindliche Streife reagierte sofort. Am Tatort entdeckten die Ordnungshüter abgerissene Teile von einem gelben Auto, die zwar zu einem VW gehörten, allerdings nicht zum Phaeton.

Die versierten Kollegen fuhren mit der Ausschau nach einem kleinen Volkswagen durch Landau und konnten nach kurzer Zeit das Fluchtfahrzeug lokalisieren. Schnell war der Kontakt zur Halterin hergestellt. Es erfolgte eine Blutentnahme.

Wie die Beamten nun mitteilen, gab die Landauerin an, ihren gelben Polo nicht gefahren zu haben. Vielmehr habe sie am 18. Mai bei einem Fußballspiel am Landauer Sportplatz bis 19 Uhr Alkohol konsumiert, bevor es auf dem Heimweg zum Unfall gekommen war. Nach eigenen Angaben wurde sie von dort abholt und hatte das Fahrzeug nicht selbst gefahren. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Fahrer oder zur Fahrerin machen können.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. 

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Seite 2 von 169

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige