Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kollision

Dienstag, 11 November 2014 13:12

Radfahrer rammt 64-Jährige: Schwer verletzt

BAD LAASPHE. Schwer verletzt wurde eine 64-Jährige Spaziergängerin auf einem Feldweg, als ein Radfahrer sie im Dunkeln übersah und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Nun gibt die Polizei Tipps, wie man solchen Unfällen als Fußgänger „aus dem Weg gehen“ kann.

Ein 52-jähriger Trekkingradfahrer befuhr am Montagabend bei Bad Laasphe einen Feldweg in Fahrtrichtung L 719. Dort ging zur selben Zeit die 64-jährige Frau spazieren. Durch das Licht seines Fahrrads konnte der Mann die Spaziergängerin noch im letzten Moment erkennen, aber zum Ausweichen war es zu spät. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, während der 52-Jährige nur leichte Verletzungen erlitt.

Dunkle Kleindung birgt große Gefahr
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass der Grundsatz "Sehen und gesehen werden" vor allem in der dunklen Jahreszeit für alle Verkehrsteilnehmer äußerst wichtig sein sollte. Die meisten Fußgänger sind nämlich schwarz gekleidet, was immense Gefahren mit sich bringt. Denn Fußgänger werden von anderen Verkehrsteilnehmern nur schwer bis gar nicht erkannt – wie im aktuellen Fall.

Deshalb rät die Polizei, helle und reflektierende Kleidung zu tragen und reflektierende Gegenstände bei sich zu haben. Einen hell gekleideten Fußgänger sieht ein Autofahrer bereits aus einer Distanz von 80 bis 90 Metern, einen dunkel gekleideten erst aus einer Entfernung von 25 Metern. An der Kleidung befestigte Reflektoren lassen Fußgänger bereits aus 150 Metern Abstand "leuchten".

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei
Donnerstag, 27 September 2012 18:31

Autofahrer touchiert Bus und flüchtet

BAD WÜNNENBERG. Nach der Kollision mit einem Bus am Mittwochnachmittag in Bad Wünnenberg sucht die Polizei nach dem beteiligten Autofahrer. Gegen 14.30 Uhr hatte ein roter Linienbus die Bundesstraße 480 in Richtung Brilon befahren. Auf der Steigungsstrecke des Heuweges war dem Bus in einer Haarnadelkurve ein hellgrauer Opel Astra entgegengekommen, dessen Fahrer nach Angaben von Busfahrgästen im Kurvenbereich über die Mitte der Fahrbahn hinaus gefahren war und dabei mit seiner linken Front gegen die linke Seite des Busses stieß und diesen dabei nicht unerheblich beschädigte. Anschließend verlangsamte der Autofahrer kurz seine Fahrt, fuhr dann aber weiter, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Der Busfahrer (53) hielt daraufhin an und verständigte die Polizei.

Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Auto oder dem Autofahrer machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251/3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.

Publiziert in KS Polizei
Freitag, 07 Oktober 2011 15:20

Fahranfängerinnen geraten in Gegenverkehr

KREUZTAL. Zwei Fahranfängerinnen sind unabhängig voneinander verunglückt. In einem Fall wurde die Verursacherin ebenso wie ein weiterer Beteiligter verletzt - zum Glück nur leicht.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war eine 18-jährige Autofahrerin aus Wenden am Donnerstagnachmittag vermutlich aufgrund einer Ölspur in einer Kurve der Ostheldener Straße in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert. Beide Beteiligte wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Kurz zuvor war bereits eine andere Fahranfängerin aus dem Kreis Olpe auf der Heesstraße in Fahrtrichtung Junkernhees verunglückt. Die 20-Jährige war ebenfalls in einer Kurve, jedoch aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern geraten und dann auch mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Der Schaden in diesem Fall beträgt 3500 Euro.

Publiziert in SI Polizei
Seite 8 von 8

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige