Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Einbruch

KASSEL. Am heutigen Donnerstagmorgen brachen zwei 18 und 35 Jahre alte Männer in ein Geschäftsgebäude in der Kasseler Nordstadt ein. Auch dieser Diebeszug endete nicht nur erfolglos, ein Diensthund schnappte zu und verletzte einen der Täter.

Nachdem ein Zeuge die Polizei alarmiert hatte, stellten die hinzugeeilten Streifen einen der beiden Täter noch in den Firmenräumen und nahmen ihn mithilfe des Diensthundes Seppl fest. Für seinen Komplizen klickten vor dem Gebäude die Handschellen, bevor er unerkannt die Flucht ergreifen konnte. Die beiden Festgenommenen aus Kassel, die bereits amtsbekannt sind, befinden sich derzeit im Polizeigewahrsam. Aktuell wird von den zuständigen Ermittlern geprüft, ob eine Vorführung vor den Haftrichter angeordnet wird. 

Ein Mitarbeiter hatte gegen 5 Uhr die Polizei alarmiert, da er vor Arbeitsbeginn von außen Licht und zwei Personen mit Kapuzen in den Firmenräumen in der Hegelsbergstraße gesehen hatte. Auch bei Eintreffen der sofort hinzugeeilten Streifen waren die Täter noch auf ihrem Beutezug in dem Gebäude unterwegs. Wie sich später herausstellte, hatten sie zuvor ein Fenster auf der Rückseite des Geschäftsgebäudes, in dem sich neben der Firma auch ein Sonderpostenmarkt befindet, eingeschlagen. Da bei der Festnahme des 18-Jährigen in den Firmenräumen unklar war, ob er möglicherweise bewaffnet ist, kam der Diensthund zum Einsatz und biss den Einbrecher ins Bein. Er erlitt eine Bisswunde, die von Rettungskräften versorgt wurde, bevor Beamte ihn in das Polizeigewahrsam brachten.

Die Zuordnung des bei ihm und seinem Komplizen sichergestellten Diebesguts dauert an. Die weiteren Ermittlungen werden bei den Beamten des Kommissariats 36 der Kasseler Kripo geführt. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Eine Handtasche wurde am Mittwochnachmittag (13. April 2022) aus einem abgestellten Fahrzeug in Rhoden entwendet. Beamte der Polizeistation Bad Arolsen suchen Hinweisgeber.

Die Fahrerin hatte den grauen Renault Mégane am Mittwoch gegen 12.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Kreisstraße 83 bei Rhoden abgestellt. In der Zeit bis etwa 15.30 Uhr schlug der unbekannte Täter die Seitenscheibe der Fahrertür ein und entwendete die auf dem Rücksitz liegende Handtasche - in dieser befanden sich Ausweispapiere, Bargeld und eine EC-Karte.

Die EC-Karte wurde bereits zur Begehung weiterer Straftaten benutzt. Hinweise zum Täter nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. In der Nacht von Donnerstag (24. März) auf Freitag (25. März) brach ein Unbekannter in eine spanische Gaststätte in der Burgstraße in Wetterburg ein.

Festgestellt wurde der Einbruch am späten Freitagnachmittag durch einen Angestellten. Wie die Polizei mitteilt, verschaffte sich der unbekannte Täter durch eine Nebeneingangstür gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Im Anschluss durchsuchte der Ganove sämtliche Räume und Behältnisse und entwendete mehrere hundert Euro Bargeld.

Den Sachschaden schätzten die aufnehmenden Polizeibeamten der Polizeistation Bad Arolsen auf etwa 1500 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen entgegen. Die Telefonnummer lautet 05691/97990.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 25 März 2022 14:57

Mengeringhausen: Einbruch in Bürogebäude

MENGERINGHAUSEN. In der Nacht von Donnerstag (24. März) auf Freitag (25. März) brachen unbekannte Täter in die Büroräume eines Gartencenters in Mengeringhausen ein. Die Polizei sucht Zeugen. 

Die Täter gelangten über einen Zaun auf das Gelände in der Ostpreußenstraße - hier hebelten sie ein Fenster auf und konnten so in das Bürogebäude einsteigen. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse. Die Täter entwendeten Bargeld in noch nicht bekannter Höhe und einen Computer.

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse geht die Polizei davon aus, dass es sich um mehrere Täter handelt, die sich über einen längeren Zeitraum im Tatobjekt aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

MARBURG. Dank der wirklich hervorragenden und vorbildlichen Reaktion von Zeugen nahm die Polizei nach kurzer Fahndung zwei Männer unmittelbar nach einem Einbruch in eine Wohnung in der Friedrich-Ebert-Straße fest - ob der Staatsanwalt einen "Deppenaufschlag" beim Strafmaß fordert oder Mitleid mit dem Duo hat, ist fraglich.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei nicht in Deutschland wohnende Männer im Alter von 21 und 57 Jahren. Die Polizei stellte bei ihnen eine aus der Wohnung in der Friedrich-Ebert-Straße stammende Uhr und drei hochwertige Goldringe sicher, die nach den Ermittlungen aus einem Einbruch in ein Haus in Bensheim am 20. März stammen. Das waren Zeugen, wie sie sich die Polizei wünscht. Sie beobachteten, schöpften einen Verdacht, brachten sich selbst nicht in Gefahr und riefen sofort die Polizei. Wie die Polizei weiter mitteilt, beobachteten die Zeugen aus einer sicheren Position das ominöse Geschehen weiter, hielten den Kontakt zur Polizei und versorgten den Einsatzleiter mit Informationen, insbesondere mit einer guten Personenbeschreibung. Zu guter Letzt fotografierten die Helfer die beiden Einbrecher auch noch beim Verlassen des Tatorts.

Die Zeugen hatten die ihnen fremden Männer am Dienstag, 22. März, gegen 13.30 Uhr beobachtet, weil sie im wahrsten Sinne des Wortes peilend um die Wohnblöcke in der Friedrich-Ebert-Straße schlichen. Schließlich drückten die Männer eine auf Kipp stehende Terrassentür auf und drangen in eine Erdgeschosswohnung ein. Der Aufenthalt dauerte nur wenige Minuten und die Männer verließen die Wohnung auf gleichem Weg. Dank der frühzeitigen Benachrichtigung liefen die Männer der Polizei Marburg in die Arme. Sie leisteten bei ihrer Festnahme keinen Widerstand.

Bei der Durchsuchung des Mobiliars in der Wohnung stahlen die Männer eine Herrenarmbanduhr. Bei ihrer Durchsuchung kamen dann die gravierten, hochwertigen Goldringe zum Vorschein. Die Ermittlungen gegen die Männer dauern an. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 23 März 2022 12:41

Einbruch in Bankfiliale in Ernsthausen

BURGWALD. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen unbekannte Täter in eine Bankfiliale in der Marburger Straße in Ernsthausen ein. Sie hinterließen erheblichen Sachschaden, mussten aber ohne Beute flüchten.

Der Alarm der Bankfiliale hatte gegen Mitternacht ausgelöst. Die Streifen der Polizeistation Frankenberg trafen nur wenige Minuten später am Tatort ein, die unbekannten Täter waren aber bereits geflüchtet. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Erfolg.

Am Tatort stellten die Polizeibeamten fest, dass die Ganoven in das Bankgebäude eingedrungen waren. Im Gebäude beschädigten sie mehrere Kabel und Sicherungseinrichtungen. Die Täter konnten jedoch nichts entwenden und mussten daher ohne Beute flüchten. Den von ihnen angerichteten Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere tausend Euro.

Zeugen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Ernsthausen verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05631/9710 bei der Kriminalpolizei Korbach zu melden.


Im November des Jahres 2021 war die Bank bereits Ziel von Verbrechern - aus damals wurde keine Beute gemacht.

Link: Ernsthausen - Einbrecher in Bankfiliale ohne Beute (15.11.2021)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen unbekannte Täter in drei Gewerbeobjekte in Volkmarsen ein. In zwei Fällen entwendeten sie Bargeld, einmal blieben sie ohne Beute. Die Polizei bittet um Hinweise.

Im Mühlenweg drangen die Täter durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in ein Bürogebäude ein. Dort hebelten sie mehrere Türen auf, durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse und entwendeten Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Die Täter hinterließen erheblichen Sachschaden, der nach ersten Schätzungen etwa 3000 Euro beträgt.

In der Arolser Straße hebelten die Täter ein Fenster zu einer Gaststätte auf und konnten so in den Gastraum gelangen. Aus einer Geldkassette stahlen sie eine geringe Menge Münzgeld. In derselben Straße drangen die Täter außerdem gewaltsam in eine Bäckerei ein, hier konnten sie aber nichts entwenden. In beiden Fällen entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brach ein Unbekannter in ein Gebäude ein, in dem sich ein Eiscafe und ein Pflegedienst befinden - die Polizei bittet um Hinweise.

Der Täter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude in der Großen Allee in Bad Arolsen. In dem Eiscafe durchsuchte er die Gast- und Kellerräume und entwendete Bargeld und Zigaretten. Anschließend gelangte er durch das Aufhebeln einer Tür in die Räume des Pflegedienstes. Auch hier konnte er Bargeld finden.

Insgesamt erbeutete der Täter Beute mit einem Wert von über 1000 Euro, der hinterlassene Sachschaden wird ebenfalls auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Freitag, 18 Februar 2022 17:37

In Hotel zur Post eingebrochen - Zeugen gesucht

BAD AROLSEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist ein Ganove in eine Gastwirtschaft in der Burgstraße in Wetterburg eingebrochen.

Der Täter hebelte ein Fenster auf und konnte so in die Gasträume gelangen. Hier entwendete er eine geringe Menge Bargeld im einstelligen Bereich, mehrere Antigen-Tests und USB-Sticks. Durch eine von innen geöffnete Tür konnte der Täter unerkannt flüchten.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Samstag, 12 Februar 2022 08:03

Einbruch, Diebstahl: Polizei fahndet nach Täter

BAD AROLSEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brach ein Unbekannter in Bad Arolsen in eine Gaststätte ein und versuchte anschließend in mehrere Arztpraxen einzudringen. Insgesamt erbeutete der Täter lediglich eine geringe Menge Bargeld und hinterließ einen Gesamtschaden in Höhe von etwa 1700 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Bei einer Gaststätte in der Schloßstraße öffnete er gewaltsam eine Tür und konnte so in das Gebäude gelangen. Im Thekenbereich durchsuchte er sämtliche Schubladen. Im Obergeschoss brach er mehrere Spinde auf, die er ebenfalls durchsuchte. Insgesamt entwendete der Täter etwa 50 Euro Bargeld.

In der Varnhagenstraße gelangte der wahrscheinlich selbe Täter in ein Gebäude, in dem sich mehrere Wohnungen und Arztpraxen befinden. Dort versuchte er die Eingangstüren von zwei Arztpraxen aufzuhebeln, was ihm aber nicht gelang. Ein weiterer Einbruchsversuch scheiterte wahrscheinlich aufgrund der Beobachtungen einer aufmerksamen Zeugin. Gegen 4 Uhr am Freitag konnte sie einen Unbekannten sehen, der auf ein Flachdach in der Bahnhofstraße geklettert war und offensichtlich versuchte, von dort in eine Zahnarztpraxis einzudringen.

Umgehend informierte die Zeugin die Polizei Bad Arolsen. Sofort eilten mehrere Streifenwagen in die Bahnhofstraße. Der von der Zeugin beobachtete Unbekannte konnte jedoch weder am Tatort noch im Rahmen der anschließenden Fahndungsmaßnahmen angetroffen werden. Auch hier hatte der Täter nichts entwenden können.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 203

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige