Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mengeringhausen

MENGERINGHAUSEN. Am Dienstagmittag, gegen 12 Uhr, kam es an der Teichanlage "Am Weißen Stein" im Bad Arolser Stadtteil Mengeringhausen zu einem Angriff eines Hundes auf eine Frau. Der Hund verletzte die Frau mehrfach durch Bisse.

Bei Müllentsorgungsarbeiten an der Teichanlage in Mengeringhausen ereignete sich ein Vorgang, den eine 44-jährige Frau so schnell nicht vergessen wird. Laut Polizeisprecher Dirk Richter wollte die Frau gerade Müll aufsammeln, als ihr unverhofft ein schwarzer Hund auf den Rücken sprang und sie umriss.

Schützend die Hand über sich haltend, biss der Vierbeiner der Frau in den Ellenbogen. Beim Versuch aufzustehen, wurde sie ein zweites Mal gebissen, diesmal im Bereich der Schulter. Durch ihr lautes Schreien alarmiert, kam ihr ein in der Nähe befindlicher Mann zur Hilfe, der Hund suchte danach sein Heil in der Flucht.

Die Frau ließ ihre Bissverletzungen im Krankenhaus behandeln und erstattete am Mittwoch Anzeige bei der Polizei Bad Arolsen. Die ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den noch unbekannten Hundebesitzer.

Bei dem Hund handelt es sich um einen kräftigen, schwarzen Riesenschnauzer-Mix, etwas größer als ein Schäferhund, mit Stehohren und einer Rute, also nicht kupiert.

Hinweise zum Hund oder dem Hundebesitzer nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/MENGERINGHAUSEN. Die ominöse Unfallflucht vom 8. August in der Landstraße in Mengeringhausen, haben Ermittler der Arolser Polizei inzwischen aufklären können.

Gegen 22.10 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen über eine Verkehrsunfallflucht in Mengeringhausen (wir berichteten, hier klicken) informiert. Wie die Polizei vor einer Woche auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall am Donnerstagabend in der Landstraße in Höhe der Hausnummer 54. Dort hatte ein 57-Jähriger seinen blauen Ford Fiesta ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Um 22 Uhr wurden Anwohner der Straße auf einen lauten Knall aufmerksam und schauten einem schwarzen Golf IV hinterher, der allerdings am rechten Vorderrad so stark beschädigt wurde, dass der Fahrer auf Höhe der Einmündung "Auf dem Mühlenwasser" seinen Pkw abstellte und sein Heil in der Flucht suchte. Schnell stellte sich heraus, dass der Golf den geparkten Fiesta bei der Vorbeifahrt gerammt hatte.

Bei Ankunft der Polizeistreife vor Ort wurde die Halteradresse abgeglichen, der Golf ist im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassen; der Halter wohnt in Bad Arolsen - von dem Fahrer fehlte jede Spur. Der Fiesta, der im linken hinteren Bereich Beschädigungen aufwies musste für 800 Euro repariert werden. An dem Golf entstand Sachschaden von 2000 Euro.

Die Polizei versuchte den Fahrer des Golfs zu ermitteln. Zeugenhinweise gaben dann auch den ersten Hinweise auf einen Tatverdächtigen. Bekleidet war diese Person mit einem dunklen Shirt und beige-farbenen Bermudashorts. Die Beifahrerin wurde auch beschrieben: sie soll weiblich und Anfang 20 sein und ein schmales Gesicht haben.

Mit diesen Erkenntnissen wussten die Beamten dann auch umzugehen. Nach kurzer Recherche kamen die Ermittler dem  Gesuchten auf die Spur. Dieser wird nun beschuldigt den Wagen gestohlen zu haben. Das Prekäre daran ist, dass der junge Mann keinen Führerschein besitzt und nun mehrere Verfahren auf ihn zukommen: Diebstahl, Sachbeschädigung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und eigenmächtiges Entfernen vom Unfallort werden dem jungen Mann nun vorgeworfen. (112-magazin)

Link: Ominöse Fahrerflucht in Mengeringhausen - weitere Zeugen gesucht (09.08.2019)




Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Gegen 22.10 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen über eine Verkehrsunfallflucht in Mengeringhausen informiert.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall am Donnerstagabend in der Landstraße in Höhe der Hausnummer 54. Dort hatte ein 57-Jähriger seinen blauen Ford Fiesta ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Um 22 Uhr wurden Anwohner der Straße auf einen lauten Knall aufmerksam und schauten einem schwarzen Golf IV hinterher, der allerdings am rechten Vorderrad so stark beschädigt wurde, dass der Fahrer auf Höhe der Einmündung "Auf dem Mühlenwasser" seinen Pkw abstellte und sein Heil in der Flucht suchte. Schnell stellte sich heraus, dass der Golf den geparkten Fiesta bei der Vorbeifahrt gerammt hatte.

Bei Ankunft der Polizeistreife vor Ort wurde die Halteradresse abgeglichen, der Golf ist im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassen; der Halter wohnt in Bad Arolsen - von dem Fahrer fehlte jede Spur. Der Fiesta, der im linken hinteren Bereich Beschädigungen aufweist muss für 800 Euro repariert werden.

Nun versucht die Polizei den Fahrer des Golfs zu ermitteln. Zeugenhinweise nimmt die  Polizei unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. Dem Fahrer des Golf IV legen die Beamten nahe, sich unverzüglich bei der Polizei zu melden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/WETTERBURG. Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro verursachte ein 30 Jahre alter Mann am späten Samstagabend auf der Bundesstraße 450 zwischen Mengeringhausen und Landau.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, war der Fahrer eines schwarzen Volkswagens gegen 23.20 Uhr von Mengeringhausen  in Richtung Landau unterwegs gewesen. Etwa 100 Meter vor der Auffahrt zur Kreisstraße 7 in Richtung Wetterburg verlor der Mann die Kontrolle über seinen Passat, durchfuhr einen Flutgraben und durchbrach anschließend im Kurvenbereich die Leitplanke. 

An dem im Main-Kinzig-Kreis zugelassenen Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Um die Bergungsarbeiten zu unterstützen, wurde die Feuerwehr hinzugerufen, die die Unfallstelle mit Strahlern ausgeleuchtet hat.

Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren muss noch geklärt werden, der 30-Jährige blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Unbekannte in das "Walmebad" in Mengeringhausen ein.

Sie versuchten zunächst Türen zum Kiosk aufzuhebeln, dies gelang ihnen nicht. Dafür öffneten sie anschließend gewaltsam eine Tür zu einer Hütte der Badeaufsicht. Dort entwendeten sie eine Geldkassette mit einer geringen Menge Bargeld.

Den entstandenen Sachschaden schätzten die aufnehmenden Polizeibeamten auf etwa 1.500 Euro.  Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Für eine 27 Jahre alte Frau aus Twistetal endete die Fahrt am Sonntag gegen 23.20 Uhr in der Ortsdurchfahrt Mengeringhausen - die Dame hatte zu tief ins Glas geschaut und war ungebremst mit einem Renault auf einen Audi aufgefahren.

Auf ihrem Weg von Mengeringhausen in Richtung Twistetal befuhr die junge Frau mit ihrem Megane die Landstraße in Höhe der Hausnummer 81. Dort übersah sie den geparkten Audi A3 einer 54-jährigen Anwohnerin. Ungebremst krachte der Renault auf den abgestellten Audi und schob diesen um einige Meter nach vorn.

Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm den Unfall auf und überprüfte die Fahrereigenschaften der Dame. Dabei stieg den Beamten Alkoholgeruch in die Nase, der Verdacht einer Alkoholfahrt erhärtete sich nach dem durchgeführten Schnelltest. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt.

Verletzungen trug die Twistetalerin nicht davon, an beiden Fahrzeugen war allerdings wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von 20.000 Euro entstanden. (112-magazin)

-Anzeige-






 

Publiziert in Polizei
Dienstag, 07 Mai 2019 10:34

Blitzer in Mengeringhausen

MENGERINGHAUSEN. Derzeit wird Mengeringhausen, in Höhe der Feuerwehrstation, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dort gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h.

Die Messungen erfolgen in beide Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Montag, 08 April 2019 08:08

Blitzer an der Bundesstraße 252

BAD AROLSEN/TWISTE. Derzeit wird an der Bundesstraße 252, zwischen den Abfahrten HEWI und dem Mengeringhäuser Feld, beidseitig, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In beiden Richtungen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Die Blitzgeräte stehen in Höhe einer Brücke. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits grundsätzlich einzuhalten, auch dann, wenn keine Blitzer gemelden wurden. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Blitzer

BAD AROLSEN. Erneut versuchen Beamte der Polizeidienststelle Arolsen eine Verkehrsunfallflucht in Mengeringhausen aufzuklären - Hinweise aus der Bevölkerung sind erwünscht.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich die Unfallflucht am Montag um 11.30 Uhr in der Ostpreußenstraße in Höhe der Hausnummer 49 etwa 150 Meter vor dem SB-Markt. Der Unfallflüchtige war aus Richtung Ortsmitte in Fahrtrichtung Landstraße unterwegs, übersah die Verkehrsinsel und riss mit seinem Fahrzeug das Sandsteinfundament aus dem Boden, plättete anschließend eine Warnbake ud touchierte einen Baum. Auf etwa 1000 Euro schätzt die Polizei den entstandenen Sachschaden.

Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zum Fahrzeugführer nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnumer 05691/97990.

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Freitag, 28 Dezember 2018 14:22

Mengeringhausen: Schmuck und Bargeld gestohlen

BAD AROLSEN. Die Abwesenheit eines Hausbesitzers ausgenutzt haben unbekannte Täter an Heiligabend in Mengeringhausen - sie erbeuteten Schmuck und Bargeld im Wert von 3000 Euro.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, ereignete sich der Beutezug in der Landstraße des Arolser Stadtteils. Gegen 16 Uhr hatten die Eigentümer ihr Haus verlassen, um die Verwandtschaft zu besuchen. Als sie um 22.50 Uhr zu ihrem Anwesen zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass die Täter durch ein Kellerfenster eingestiegen waren, das Haus durchsucht und Bargeld und Schmuck im Wert von 3000 Euro mitgenommen hatten. Der angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 200 Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Seite 5 von 27

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige