Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: DRK

Mittwoch, 05 Oktober 2022 14:55

Blutspenden am 11. Oktober in Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Jede Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden dazu in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt. Das geht nur durch gemeinsames Engagement - daher lädt das DRK in das Bürgerhaus nach Bad Arolsen ein.

Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Donnerstag (11. Oktober) in der Rathausstraße 3 (Bürgerhaus) Blut spenden. Nur drei Prozent der Bevölkerung in Deutschland gehen regelmäßig Blutspenden. Allein durch die Demografie verliert der DRK-Blutspendedienst dabei jedes Jahr langjährige und engagierte Spender. Um auch zukünftig die Versorgung sicherstellen zu können, sucht die Hilfsorganisation neue Helden.

Jede Spende zählt.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung, die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Spender sich vorher über diesen Link (hier klicken) für die Blutspende anmelden. Im Anschluss an die Blutspende gibt es Leckereien vom Grill. Spenderinnen und Spender sollten etwa eine Stunde Zeit einplanen - eine Stunde, die ein ganzes Menschenleben retten kann.

Link: Anmeldeformular für die Blutspende in Bad Arolsen am 11. Oktober 2022

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Montag, 22 August 2022 10:44

Blutspenden in Adorf am 2. September

DIEMELSEE. Blutspenden sind für Empfänger einer dringend benötigten Blutkonserve wichtig. Besonders in den Sommermonaten werden Blutkonserven knapp. Für Unfallpatienten, bei Krebs- und Herzerkrankungen sowie bei Komplikationen zu operativen Eingriffen werden dringend Blutkonserven benötigt.

Aus diesem Grund findet am Freitag (2. September 2022) in der Zeit von 15 Uhr bis 19.30 Uhr in der Adorfer Dansenberghalle eine Blutspendeaktion statt. Sandra Zölzer vom DRK Ortsverein Adorf weist darauf hin, dass eine Blutspende nur mit vorheriger Terminreservierung stattfinden darf.

Die Terminbuchung kann unter der Rufnummer 0800/1194911 erledigt werden oder online unter diesem Link erfolgen (hier zur Terminreservierung klicken).

Wer darf spenden?

Blut spenden dürfen alle gesunden Menschen im Alter zwischen 18 und 71 Jahren mit mindestens 50 Kilogramm Körpergewicht. Erstspender sollten nicht älter als 64 sein. Blut spenden kann, wer in den vergangenen vier Wochen keinen Infekt und keine Durchfallerkrankung sowie keinen operativen Eingriff hatte. Zwischen zwei Blutspenden sollten mindestens 56 Tage Abstand liegen. Männer dürfen in der Regel sechsmal, Frauen viermal im Jahr spenden. Spender werden gebeten, ihren Blutspenderausweis mitzubringen, Erstspender benötigen den Personalausweis.

- Anzeige -

Publiziert in Retter

CÖLBE. Ein größerer Waldbrand in der Nähe des Cölber Ortstteils Schönstadt sorgte seit Dienstagabend für einen der größten Feuerwehreinsätze in der jüngeren Geschichte des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Aktuell ist die Lage vollständig unter Kontrolle. Der Einsatz konnte ab 15.30 Uhr mit dem Rückbau der Einsatzkräfte nach und nach beendet werden. Die Kräfte werden jetzt schrittweise aus dem Einsatz entlassen.

Am frühen Dienstagabend war zunächst ein Getreidefeld in Brand geraten. Die Flammen fraßen sich schnell in ein angrenzendes Waldstück, sodass schließlich eine Waldfläche von rund 275.000 Quadratmetern betroffen war. In Spitzenzeiten waren mehr als 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und dem Technischen Hilfswerk (THW) im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen.

Über dem betroffenen Waldstück stand am Dienstagabend eine weithin sichtbare Rauchsäule. Die Geländebeschaffenheit und der Bewuchs mit Kiefern und Fichten erschwerten die Löscharbeiten, sodass sich die Einsatzkräfte zunächst darauf beschränken mussten, eine weitere Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Am frühen Mittwochmorgen brachten die Einsatzkräfte die Flammen so weit unter Kontrolle, dass sie mit dem Ablöschen der verbliebenen Glutnester beginnen konnten. Diese Arbeiten dauerten bis Mittwochnachmittag an.

Unterstützt wurden die Löscharbeiten ab Mittwochmorgen durch den Einsatz eines Hubschraubers der hessischen Landespolizei mit einem Behälter für 2000 Liter Wasser. Durch die Wasserabwürfe mit dem Hubscharuber konnten schwer zugängliche Waldbereiche erreicht werden. Auch zahlreiche Landwirte aus der Umgebung eilten zur Hilfe und schafften mit großen Güllefässern Löschwasser an die Brandstelle.

Neun Feuerwehrleute wurden durch Rauchgase verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie befinden sich auf dem Weg der Besserung. Um den hohen Personalbedarf bei den Löscharbeiten zu decken, wurden nach und nach fast alle Feuerwehren aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf eingebunden. Die Einsatzleitung forderte zudem zusätzliche Unterstützung aus dem Landkreis Gießen und aus dem Vogelbergkreis an. Auch HessenForst stand der Einsatzleitung mit Rat und Tat zu Seite.

"Die Einsatzkräfte haben unter schwierigen Bedingungen sehr gute Arbeit geleistet. Die Löscharbeiten waren bei den hohen Außentemperaturen körperlich extrem anstrengend, so dass wir die Kräfte regelmäßig ausgetauscht haben", erläuterte der stellvertretende Kreisbrandinspektor Maik Klein, der die Einsatzleitung übernommen hatte. "Die Maschinerie der Gefahrenabwehr hat auch über Landkreisgrenzen reibungslos funktioniert", lobte Klein. Während sich die Einsatzkräfte der Feuerwehren auf die Brandbekämpfung konzentrierten, sorgte das DRK frühzeitig für die Versorgung der Helferinnen und Helfer. Das THW leuchtete mit Beginn der Dunkelheit am Dienstagabend den Ort des Geschehens taghell aus und unterstützte beim Aufbau einer Wasserentnahmestelle an einem Baggersee.

Landrat Jens Womelsdorf, der am Dienstagabend, in der Nacht und auch am Mittwochmittag vor Ort war, dankte den Einsatzkräften für ihren Einsatz. "Ein tolles Beispiel, wie leistungsfähig die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sind. Dafür verdienen sie Dank, Respekt und Anerkennung. Durch ihren Einsatz haben sie Schlimmeres verhindert", betonte der Landrat. Den verletzten Einsatzkräften wünschte er gute und schnelle Genesung. Über die Hilfsbereitschaft sowie Solidarität der Bevölkerung mit den Einsatzkräften sei er tief beeindruckt. Auch Cölbes Bürgermeister Dr. Jens Ried verschaffte sich vor Ort einen Überblick und dankte den Einsatzkräften für ihr Engagement.

- Anzeige -

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 27 Juli 2022 08:07

Walmehalle: Blutspende am 1. August 2022

HELSEN. Jede Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden dazu in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt. Das geht nur durch gemeinsames Engagement - daher lädt das DRK in die Bürgerhalle nach Helsen ein.

Von 15.30 Uhr bis 19.45 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Montag (1. August) in der Bürgerhalle in Helsen Blut spenden. Nur drei Prozent der Bevölkerung in Deutschland gehen regelmäßig Blutspenden. Allein durch die Demografie verliert der DRK-Blutspendedienst dabei jedes Jahr langjährige und engagierte Spender. Um auch zukünftig die Versorgung sicherstellen zu können, sucht die Hilfsorganisation neue Helden.

Jede Spende zählt.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung, die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Spender müssen sich über diesen Link (hier klicken) für die Blutspende anmelden. Spenderinnen und Spender sollten etwa eine Stunde Zeit einplanen - eine Stunde, die ein ganzes Menschenleben retten kann.

Link: Anmeldeformular DRK

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Samstag, 09 Juli 2022 08:48

Blutspendetermin in Adorf am 22. Juli

DIEMELSEE. Blutspenden sind für Empfänger einer dringend benötigten Blutkonserve wichtig. Besonders in den Sommermonaten werden Blutkonserven knapp. Für Unfallpatienten, bei Krebs- und Herzerkrankungen sowie bei Komplikationen zu operativen Eingriffen werden dringend Blutkonserven benötigt. Aus diesem Grund findet am Freitag (22. Juli 2022) in der Zeit von 15 Uhr bis 19.30 Uhr in der Adorfer Dansenberghalle eine Blutspendeaktion statt.

Sandra Zölzer vom DRK Ortsverein Adorf weist darauf hin, dass eine Blutspende nur mit vorheriger Terminreservierung stattfinden darf. Die Terminbuchung kann unter der Rufnummer 0800/1194911 erledigt werden oder online unter diesem Link (hier zur Terminreservierung klicken).

Wer darf spenden?

Blut spenden dürfen alle gesunden Menschen im Alter zwischen 18 und 71 Jahren mit mindestens 50 Kilogramm Körpergewicht. Erstspender sollten nicht älter als 64 sein. Blut spenden kann, wer in den vergangenen vier Wochen keinen Infekt und keine Durchfallerkrankung sowie keinen operativen Eingriff hatte. Zwischen zwei Blutspenden sollten mindestens 56 Tage Abstand liegen.

Männer dürfen in der Regel sechsmal, Frauen viermal im Jahr spenden. Spender werden gebeten, ihren Blutspenderausweis mitzubringen, Erstspender benötigen den Personalausweis.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Mittwoch, 25 Mai 2022 13:20

Blutspende in Naumburg am 25. Mai

NAUMBURG. Jede zusätzliche Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt - das geht nur durch gemeinsames Engagement. Da gerade in der Ferienzeit die Blutkonserven knapp werden, bittet das DRK um rege Teilnahme.

Zum Leben retten lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg in die Elbetalschule ein. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am 25. Mai 2022 (Mittwoch) in der Straße "Am Kuhberg 13" Blut spenden.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung und Untersuchung sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Aufgrund der aktuellen Lage ist das Blutspenden nur mit reserviertem Termin möglich, deshalb werden Spender gebeten, unter folgendem Link (hier klicken) einen Termin zu vereinbaren.

Link: Anmeldung beim DRK für die Blutspende in Naumburg

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Montag, 09 Mai 2022 15:32

Blutspenden am 10. Mai in Helsen

HELSEN. Jede Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden dazu in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt. Das geht nur durch gemeinsames Engagement - daher lädt das DRK in die Bürgerhalle nach Helsen ein. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Dienstag (10. Mai 2022) in der Bürgerhalle Blut spenden.

Nur drei Prozent der Bevölkerung in Deutschland gehen regelmäßig Blutspenden. Allein durch die Demografie verliert der DRK-Blutspendedienst dabei jedes Jahr langjährige und engagierte Spender. Um auch zukünftig die Versorgung sicherstellen zu können, sucht die Hilfsorganisation neue Helden.

Jede Spende zählt.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung, die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger müssen sich vorher über diesen Link (hier klicken) für die Blutspende anmelden. Spenderinnen und Spender sollten etwa eine Stunde Zeit einplanen - eine Stunde, die ein ganzes Menschenleben retten kann.

Link: Anmeldeformular DRK

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Freitag, 06 Mai 2022 13:15

Tag der offenen Tür beim DRK in Naumburg

NAUMBURG. Freiwillig und unentgeltlich engagieren sich Helferinnen und Helfer in ihrer Freizeit im Sanitätsdienst, im Katastrophenschutz, beim Blutspendedienst und in der Breitenausbildung.

Das neue DRK-Haus im Zentrum Naumburgs bündelt die vielfältigen Rotkreuz-Aufgaben unter einem Dach. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ist es so weit, die DRK-Bereitschaft Naumburg feiert den Einzug in das repräsentative neue DRK-Haus im Zentrum von Naumburg. Dach und Fassade erstrahlen in leuchtendem Rot und zeigen weithin, dass ab sofort und an zentraler Stelle in Naumburg alle Rotkreuz-Aktivitäten an einem Ort zusammengeführt wurden.

Wir laden Sie zu einem Gang durch die neuen Räumlichkeiten anlässlich unserer großen Einweihungsfeier ein - am Samstag (28. Mai 2022) in der DRK-Unterkunft "Im Hain 25" in 34311 Naumburg. Um 15 Uhr wird der offizielle Festakt in einen Tag der offenen Tür überführt, um den neuen Rotkreuz-Standort und die zahlreichen Rotkreuz-Aktivitäten in Naumburg einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Neben der Ausstellung der DRK-Fahrzeugflotte und der Präsentation des Helfer-vor-Ort-Systems wird die neue DRK-Foodbox für das leibliche Wohl der Besucher und Gäste sorgen.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Donnerstag, 24 März 2022 11:49

Gartenhütte brennt, Polizei sucht Zeugen

BATTENBERG. Am Mittwochabend kam es in der Hauptstraße in Battenberg zu einem Brand einer Hütte im Gartenbereich, der auch auf die Holzfassade eines Wohnhauses übergriff. Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung.

Gegen 22.30 Uhr meldete eine Zeugin, dass es beim Nachbarn "irgendwie" brennen würde. Die alarmierten Feuerwehren aus Battenberg und Frankenberg stellten am Einsatzort fest, dass eine aus Holz bestehende Gartenhütte, die früher als Hühnerstall genutzt wurde, brannte. Das Feuer griff auch auf die Holzfassade des nahen Wohnhauses über.

Nach Angaben des Battenberger Stadtbrandinspektors Michael Wenzel stand die Gartenhütte bei Eintreffen der Wehr bereits in Vollbrand. Da bei einem gemeldeten Feuer der Kategorie "F2" auch automatisch die Freiwillige Feuerwehr aus Frankenberg alarmiert wird, rückte diese mit der Drehleiter an. Einsatzleiter Wenzel koordinierte das Einsatzgeschehen, ließ mehrere Trupps mit Atemschutz ausrüsten und die Drehleiter in Stellung bringen. Ebenfalls angefordert wurde das Tanklöschfahrzeug aus Dodenau, weil der Wasserdruck aus dem Hydrant nicht hoch genug war.

Rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren, eine RTW-Besatzung und eine Streife der Polizei waren vor Ort. Bis 2 Uhr dauerten die Lösch- und Nacharbeiten, bis der Stadtbrandinspektor "Feuer aus, niemand verletzt" an die Leitstelle melden konnte.

Polizei ermittelt

Die Polizeistation Frankenberg hat die ersten Ermittlungen am Brandort am Mittwochabend aufgenommen. Da Zeugen angaben, dass sie einige Minuten vor dem Feuer laute Knallgeräusche gehört haben, besteht der Verdacht, dass der Brand durch das Abschießen oder Zünden von Feuerwerkskörpern ausgelöst worden sein könnte. Die Polizei leitete daher ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ein. Den Sachschaden schätzten die Polizisten auf etwa 5.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/9710 um Hinweise bittet.

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 16 März 2022 13:01

Blutspenden am 23. März in Naumburg

NAUMBURG. Aufgrund der Erkältungszeit fallen viele Blutspender aus, berichtet das DRK und weist nochmals darauf hin, das vermehrt kranke und verletzte Notfallpatienten auf Blutspenden angewiesen sind. Jede zusätzliche Blutspende hilft daher Leben zu retten. "Fassen Sie sich ein Herz und kommen Sie bitte zum Blutspenden", lautet der Apell von Timo Jassmann.

Zum Leben retten, lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg am 23. März in die  Elbetalschule ein. Von 15.30 bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch in der Straße "Am Kuhberg 13" Blut spenden. Wichtig: Bitte einen Termin vereinbaren.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung und Untersuchung sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Link: Ihren Termin können Sie online hier buchen.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Seite 1 von 13

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige