Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Volkmarsen

VOLKMARSEN. Drei Alarmierungen erreichten die Volkmarser Brandschützer am vergangenen Wochenende.

Bereits am Freitagabend mussten die Kameraden zu zwei Einsätzen ausrücken. Gegen 18.30 Uhr wurden die Kameraden aus der Kernstadt zu einer Ölspur im Bereich Herbser Straße alarmiert. Während des Ausrückens ertönten die Pager einiger Kameraden erneut. Im Bereich des Ehringer Weges sollte ein Rauchwarnmelder ausgelöst haben. Eine genaue Lokalisierung war nicht möglich.

Nach Rücksprache mit der Leitstelle wurden die Fahrzeuge umdisponiert. Die ersten Kräfte drehten um, besetzten das Hilfeleistungstanklöschfahrzeug und rückten in Richtung Ehringer Weg aus. Kurze Zeit später rückte der Gerätewagen-Logistik 2 in Richtung Herbser Straße aus. Nach kurzer Erkundung konnte hier aber schnell Rückmeldung gegeben werden - kein Eingreifen erforderlich.

Im Anschluss wurde dann ebenfalls die Einsatzstelle im Ehringer Weg angefahren. Nach ausgiebiger Erkundung konnte der ausgelöste Rauchwarnmelder im Bereich des Agnes-Miegel-Weg lokalisiert werden. Glücklicherweise war es zu keinem Brandereignis gekommen. Der Rauchwarnmelder hatte auf Grund eines technischen Defektes einen Feueralarm abgegeben.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die ehrenamtlichen Brandschützer der Kugelsburgstadt dann zum dritten Einsatz an diesem Wochenende gerufen. In der Rudolf-Diesel-Straße hatte die Brandmeldeanlage in einer Logistikhalle ausgelöst. Nach Erkundung wurde festgestellt, dass es zu einem Druckabfall innerhalb der Sprinkleranlage gekommen war und die Brandmeldeanlage deswegen ausgelöst hatte. Die Anlagen wurden zurückgestellt und an den Betreiber übergeben.

- Anzeige -

Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 26 April 2022 16:07

Verkehrszählungen - keine Blitzer

BAD AROLSEN. Hessen Mobil führt in den kommenden Tagen in der Region um Wetterburg, Bad Arolsen und Volkmarsen Verkehrszählungen durch, um zusätzliche Erkenntnisse zu den Verkehrsströmen auf den Straßen in diesem Gebiet zu erlangen.

Deshalb werden an verschiedenen Verkehrsknotenpunkten sowie entlang der Strecken Zählgeräte aufgestellt. Die Ergebnisse fließen in die Voruntersuchungen zur Ortsumfahrung Wetterburg ein. Hessen Mobil hatte seinerzeit die im Jahr 2021 geplante Verkehrszählung wegen etwaiger Verfälschungen durch die Umleitungstrecke der Baumaßnahme an der Ortsumfahrung Rhoden und später wegen der Baustelle an der Wetterburger Straße verschoben.

Die Geräte, die aufgestellt werden, ähneln mobilen Blitzern.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. In Volkmarsen hat eine 17-Jährige erste Erfahrungen als Fahrzeugführerin eines Pkws gesammelt - dabei kam ein Sachschaden von 2500 Euro zusammen und eine Anzeige wegen Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis heraus.

Mit einem Mercedes war die Jugendliche am Mittwoch, gegen 16.40 Uhr, rückwärts aus einem Grundstück in der Schulstraße in Höhe der Hausnummer 5 herausgefahren, dabei überquerte sie die Straße, überfuhr einen Bordstein, durchbrach anschließend einen Gartenzaun und kam auf einem Gartengrundstück zum Stehen. Die hinzugerufene Polizei nahm den Unfall auf und stellte fest, dass die 17-Jährige keinen Führerschein besitzt. Jetzt droht der Jugendlichen nicht nur ein Bußgeld, sondern auch eine Sperre zur Erlangung des Pkw-Führerscheins.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr ertappten Mitarbeiter eines Supermarktes im Steinweg in Volkmarsen einen Ladendieb. Dieser konnte anschließend flüchten und verletzte dabei zwei Frauen. Knapp zwei Stunden später wurde der mutmaßliche Ladendieb im Rahmen der Fahndung durch die Polizei festgenommen.

Der durch Mitarbeiter des Supermarktes bei dem Ladendiebstahl beobachtete 22-Jährige konnte vom Verkaufspersonal auf dem Gelände des Marktes gestellt werden. Im Rahmen der Personalfeststellung sollte der mutmaßliche Täter einem Marktmitarbeiter folgen. Dieser Aufforderung kam der junge Mann zunächst auch nach, bevor er kurz vor dem Büro die Flucht ergriff. Das Diebesgut, Batterien im Wert von etwa 20 Euro, warf er in die Richtung einer Angestellten. Bei der Flucht stieß er eine Kundin und eine Angestellte um, die dadurch leicht verletzt wurden.

Von dem Täter fehlte zunächst jede Spur. Im Rahmen der anschließenden Fahndungsmaßnahmen im Stadtgebiet konnte der Tatverdächtige nach Hinweisen aus der Bevölkerung um 17.25 Uhr im Bereich Ehringer Weg und Scheidwartstraße durch Beamte der Polizeistation Bad Arolsen widerstandslos festgenommen werden. Nach den weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde der 22-jährige Rumäne, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wieder entlassen. Die Polizeistation Bad Arolsen leitete Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Körperverletzung in zwei Fällen ein. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 29 März 2022 08:32

Waldbrand bei Ehringen - Feuerwehr zur Stelle

EHRINGEN. Am Montagnachmittag ertönten um kurz vor 16 Uhr die Sirenen im Stadtgebiet Volkmarsen. "Großer Waldbrand über dem Bahnhof in Ehringen" hieß das Alarmstichwort für die freiwilligen Brandschützerinnen und Brandschützer.

Wenige Minuten nach der Alarmierung setzen sich die ersten Einsatzkräfte in Bewegung Richtung Ehringen. Bereits auf der Anfahrt wurde über Funk mitgeteilt, dass eine größere Fläche im Wald brennt und sich der Brand auf Grund der anhaltenden Trockenheit schnell ausbreitet. Umgehend wurden zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Nachdem die meterhohen Flammen nach einem effektiven Löschangriff zurückgeschlagen werden konnten, wurden drei weitere Rohre aufgebaut, das Zwischenholz aufgelockert und Glutnester gezielt abgelöscht.

Während der Brandbekämpfung wurde das Löschwasser mit dem LF20 aus der Kernstadt und dem TLF 24/50 aus Wolfhagen im Pendelverkehr zur Einsatzstelle gefahren. Durch den gezielten Einsatz von D-Strahlrohren konnte mit einer geringen Wassermenge ein sehr effektiver Löschangriff erzielt werden. Während der Nachlöscharbeiten wurde der der aufgelockerte Waldboden mit Netzmittel bewässert, sodass ein Wiederaufflammen unterbunden werden konnte.

Parallel nahm die Polizei die Ermittlung zur Brandursache auf - durch mehrere Zeugen konnte bestätigt werden, dass kurz vor Ausbruch des Brandes eine kleine Personengruppe das Waldstück verlassen hatte.

Im Einsatz waren etwa 100 Einsatzkräfte aller Volkmarser Feuerwehren sowie die Feuerwehren Wolfhagen und Wolfhagen-Viesebeck.

- Anzeige -

Publiziert in Feuerwehr

VOLKMARSEN. Zwischen dem 11. März, um 22 Uhr und dem 12. März, um 8 Uhr, wurden in der Berliner Straße in Volkmarsen an einem blauen Volkswagen vier der fünf vorhandenen Radmuttern gelöst.

Der Passat war währenddessen nahe einem Wohnhaus, in der Berliner Straße abgestellt. Die Polizei in Bad Arolsen bittet in diesem Fall um Rückmeldung, falls jemand die Tat beobachten konnte und Hinweise auf den Täter übermitteln kann.

Die Telefonnummer der Polizeistation Bad Arolsen lautet 05691/97990.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Am Sonntagabend, gegen 20.20 Uhr, wurden die Einsatzkräfte aus der Kernstadt zu einem Kellerbrand in die Lütersheimer Straße alarmiert. Kurze Zeit später rückten die ersten Kameraden mit dem Hilfeleistungstanklöschfahrzeug aus.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle drang bereits schwarzer Rauch aus der an das Wohnhaus angrenzenden Garage. Umgehend ging ein Trupp unter Atemschutz in die Räumlichkeiten zur Brandbekämpfung vor. Ein Hausbewohner wurde zeitgleich durch die Feuerwehr betreut. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Aufgrund eines technischen Defektes kam es in einem Kellerraum zum Brand. Der Atemschutztrupp löschte das Feuer im Bereich einer Werkstatt, schaffte eine Abluftöffnung und rettete bei der weiteren Kontrolle der Kellerräume mehrere Kaninchen. Währenddessen wurde das Objekt mit dem elektrischen Hochleistungslüfter belüftet.

Nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz für die freiwilligen Einsatzkräfte beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Durch das schnelle Eingreifen der Brandschützer konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Im Einsatz standen die Feuerwehr der Stadt Volkmarsen mit allen Einsatzmitteln, die Polizei aus Bad Arolsen und das Deutsches Rotes Kreuz Korbach-Bad Arolsen mit etlichen Rettungswagen.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

VOLKMARSEN. Am Donnerstag (17. März) versuchten zwei Trickdiebe Bargeld aus dem Aufenthaltsraum eines Bekleidungsgeschäfts in Volkmarsen zu entwenden. Eine Verkäuferin konnte den Diebstahl gerade noch verhindern, die Polizei bittet um Hinweise.

Dee beiden Täter betraten gegen 13.30 Uhr das Geschäft im Steinweg in Volkmarsen. Einer ließ sich von einer Verkäuferin beraten und gab an, er wolle angeblich eine Weste kaufen. Beim Bezahlen gab er zu wenig Geld und diskutierte mit der Verkäuferin. Plötzlich bemerkte diese, dass der zweite Mann durch das Geschäft in einen Aufenthaltsraum gegangen war. Dort hatte er offensichtlich mehrere Spinde durchsucht und aus einer Handtasche Bargeld entwendet. Die Verkäuferin ging sofort auf den Mann zu und nahm ihm das Geld, das er hinter dem Rücken hielt, wieder ab. Gleichzeitig schrie sie laut um Hilfe, daraufhin flüchteten die beiden Unbekannten ohne Beute.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben.

Täter 1

  • etwa 35 Jahre alt
  • etwa 170 Zentimeter groß
  • Kugelbauch
  • schwarze Haare
  • dunkler Teint
  • bekleidet mit schwarz-blauem Sweatshirt und schwarzer Weste

Täter 2 

  • etwa 30 bis 32 Jahre alt
  • größer als der erste Täter
  • schlanke Gestalt
  • schwarze Haare
  • dunkler Teint
  • bekleidet mit einem langen, weißen Daunenmantel

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brachen unbekannte Täter in drei Gewerbeobjekte in Volkmarsen ein. In zwei Fällen entwendeten sie Bargeld, einmal blieben sie ohne Beute. Die Polizei bittet um Hinweise.

Im Mühlenweg drangen die Täter durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in ein Bürogebäude ein. Dort hebelten sie mehrere Türen auf, durchsuchten sämtliche Räume und Behältnisse und entwendeten Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Die Täter hinterließen erheblichen Sachschaden, der nach ersten Schätzungen etwa 3000 Euro beträgt.

In der Arolser Straße hebelten die Täter ein Fenster zu einer Gaststätte auf und konnten so in den Gastraum gelangen. Aus einer Geldkassette stahlen sie eine geringe Menge Münzgeld. In derselben Straße drangen die Täter außerdem gewaltsam in eine Bäckerei ein, hier konnten sie aber nichts entwenden. In beiden Fällen entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Samstag, 19 Februar 2022 09:12

Baumkrone stürzt auf LKW

VOLKMARSEN. Starke Windböen haben am Freitagabend eine Baumkrone auf die Landesstraße 3075 gefegt - ein weißer Transporter ist dabei erheblich beschädigt worden.

Ereignet hat sich der Unfall gegen 19.45 Uhr, als der 43-Jährige mit seinem Fiat Ducato die Landesstraße von Volkmarsen in Richtung Welda befuhr. In Höhe der Wittmarkapelle wurde die Krone eines Straßenbaums abgerissen und traf den Fiat so unglücklich, dass die Front und das Dach erheblich beschädigt wurden. Glücklicherweise blieb der Warburger (HX) unverletzt.

Der Transporter, der immerhin einen Schaden von 10.000 Euro aufweist, musste abgeschleppt werden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 63

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige