Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Volkmarsen

VOLKMARSEN. Gemeinsam mit über 140 Einsatzkräften und 17 Einsatzfahrzeugen von Feuerwehr, Rettungsdienst und THW wurden am Samstag (17. September 2022) mehrere Unglücksszenarien an insgesamt elf Stationen geübt. Koordiniert wurde die Übung durch die örtliche technische Einsatzleitung (OETEL) der Feuerwehr Volkmarsen.

Nachdem sich alle Übungsteilnehmer am Samstagmorgen am Feuerwehrstützpunkt in Volkmarsen versammelt und eine kurze Einweisung von Wehrführer Torsten Tegethoff bekommen hatten, wurden die Fahrzeuge besetzt und zu den ersten Übungen ausgerückt.

Sobald eine Übung erfolgreich abgearbeitet wurde, erhielten die Kräfte einen neuen Einsatzauftrag über Funk. Die Schwerpunkte bei der diesjährigen Herbstabschlussübung lagen unter anderem auf der Zusammenarbeit zwischen dem Rettungsdienst und der Feuerwehr. Der Vorteil für die Übungsteilnehmer war, dass jede Gruppe die Chance hatte die Einsatzübung mit ihren eigenen Mitteln zu bewältigen.

Beobachtet wurde das Geschehen von mehreren Ausbildern, mit denen im Anschluss das Vorgehen besprochen wurde. Folgende Übungsszenarien mussten absolviert werden.

  • Werkstattbrand mit Personen im Gebäude
  • Fahrradunfall im unwegsamen Gelände, Person droht abzustürzen
  • Person in Holzstapel und PKW eingeklemmt
  • Unterstützung Rettungsdienst (Reanimation)
  • Tiefbauunfall, Person verschüttet
  • Gefahrgutunfall
  • Ausgelöste Brandmeldeanlage mit Brandereignis
  • Brand einer Trafostation
  • Kind in Spielgerät eingeklemmt
  • Schachtrettung
  • Feuer in Schule mit Personen im Gebäude

Gegen 16 Uhr neigte sich das diesjährige Zirkeltraining dem Ende. Nachdem alle Stationen zurückgebaut und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit waren, wurde der Nachmittag gemütlich im Feuerwehrstützpunkt Volkmarsen ausgeklungen. Besonders positiv zeigte sich erneut die gute Zusammenarbeit auch über die Grenzen der eigenen Kommune und der verschiedenen Hilfsorganisationen hinaus.

Ein großes Dankeschön gilt den freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männern aus dem Stadtgebiet Volkmarsen sowie unseren Freunden und Kameraden aus Warburg, Bad Arolsen, Mengeringhausen, sowie dem THW Warburg, die die Übungen mit sehr großem Engagement und Bravour abarbeiteten. Ebenfalls danken wir allen Einheiten der unterschiedlichen Rettungsdienste für die Teilnahme an der Übung. Ein weiteres großes Dankeschön geht an die Ausbilder, die durch Ihre Teilnahme die Durchführung des Zirkeltrainings ermöglicht haben, dem gesamten Organisationsteam und den Volkmarser Unternehmen, die ihre Flächen und Gerätschaften zur Verfügung stellten. Außerdem danken wir der Firma Henkelmann, die das Mittagessen für die fleißigen Einsatzkräfte kostenlos zur Verfügung stellte.

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 15 September 2022 11:37

Bremsen versagt? Renault kracht in Kreisverkehr

VOLKMARSEN. Ein beschädigtes Verkehrszeichen und ein demolierter Pkw sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Donnerstagmorgen auf der Landesstraße 3080 ereignet hat.

Gegen 5.15 Uhr befuhr eine Frau (53) aus Volkmarsen mit ihrem weißen Renault die Landesstraße von Volkmarsen in Richtung Wetterburg. Kurz vor dem Kreisverkehr haben nach Angaben der Fahrzeugführerin die Bremsen nicht richtig gegriffen, sodass der Renault mit überhöhter Geschwindigkeit mit dem Kreisverkehr kollidierte. Dabei wurde nicht nur der Pkw beschädigt, sondern auch ein Verkehrszeichen (605). Über die Sachschadenshöhe liegen noch keine Informationen vor. 

Der Kreisverkehr zwischen Volkmarsen und Wetterburg zieht Unfälle scheinbar magisch an. In der Vergangenheit ereigneten sich dort immer wieder Unfälle. Erst Anfang September ereignete sich ein tödlicher Unfall an dieser Stelle. 

Link: Frau aus Wolfhagen aus Auto geschleudert - Fahrer alkoholisiert (05.09.2022)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 13 September 2022 10:14

Unrat verbrannt - Volkmarser Brandschützer im Einsatz

VOLKMARSEN. Am Montagabend (12. September 2022) wurden die Einsatzkräfte der Volkmarser Kernstadt erneut zu einem Brandeinsatz alarmiert. In einer Feldgemarkung wurde aufgeschichteter Unrat auf einer Fläche von etwa 10 Quadratmetern verbrannt.

Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem Schnellangriff gelöscht, um die weitere Ausbreitung der Flammen zu verhindern. Nach rund 40 Minuten war der Einsatz für die Kräfte aus der Kugelsburgstadt beendet. Insgesamt waren 11 Einsatzkräften unter der Einsatzleitung von Wehrführer Torsten Tegethoff im Einsatz.

- Anzeige -

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 07 September 2022 15:34

Lagerfeuer sorgt für Feuerwehreinsatz

VOLKMARSEN. In der Nacht zum Mittwoch wurden die freiwilligen Einsatzkräfte der Volkmarser Wehr zu einer unklaren Rauchentwicklung in das Gewerbegebiet am Stadtbruch alarmiert. Im Bereich einer Gartenanlage brannten unbeaufsichtigt die Überreste eines Lagerfeuers.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde das Feuer in Rücksprache mit der Polizei abgelöscht. Im Einsatz waren das Hilfeleistungstanklöschfahrzeug und ein Löschgruppenfahrzeug. Wer das Lagerfeuer betrieben hat, ist nicht bekannt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Für eine 34-jährige Frau endete Sonntagabend die Autofahrt am Kreisverkehr zwischen Volkmarsen und Wetterburg tödlich - Nach ersten Informationen war der Fahrer alkoholisiert.

Ereignet hatte sich der Unfall gegen 23.20 Uhr auf der Landesstraße 3080. Ein 49-jähriger Mann aus Wolfhagen befuhr mit seinem VW Polo die L 3080 aus Wetterburg kommend in Richtung Volkmarsen. Im Bereich der Rudolf-Diesel-Straße überfuhr der Wolfhager aus bisher ungeklärter Ursache den aufgeschütteten Kreisverkehr und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der silbergraue Volkswagen überschlug sich, sodass die 34-jährige Beifahrerin aus Wolfhagen aus dem Fahrzeug geschleudert wurde.

Sofort eingeleitete Reanimierungsversuche an der Unfallstelle blieben erfolglos. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus, dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt, da der dringende Verdacht einer Trunkenheitsfahrt nicht auszuschließen ist.  An dem Polo entstand Totalschaden. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde ein Gutachter an der Unfallstelle eingesetzt. Die Feuerwehr Volkmarsen war ebenfalls im Einsatz, leuchtete die Unfallstelle aus und streute eine Ölspur ab. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Zwischen Volkmarsen und Breuna ereignete sich am Dienstagabend (30. August 2022) ein Verkehrsunfall - beide Beteiligten mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Gegen 20.50 Uhr befuhr ein 16-Jähriger aus Niederelsungen mit seinem Kleinkraftrad der Marke Simson die Landesstraße 3075 von Volkmarsen in Richtung Breuna. In entgegengesetzer Richtung war eine 51-Jährige aus Kassel mit ihrem schwarzen VW Golf unterwegs.

Am Abzweig nach Ehringen wollten beide Verkehrsteilnehmer in Richtung des Volkmarser Stadtteils abbiegen. Hierbei übersah die 51-Jährige den vorfahrtberechtigten Rollerfahrer und die Fahrzeuge kollidierten miteinander. Durch den Zusammenprall und den anschließenden Sturz wurde der 16-Jährige verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in das Krankenhaus nach Bad Arolsen. Die Simson war nicht mehr fahrbereit.

Die Fahrerin des VW wurde nicht verletzt, durch den erlittenen Schock musste sie aber ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KASSEL. Im Nachbarkreis hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall mit Todesfolge ereignet.

Am 28. August 2022 kam es gegen 16 Uhr auf der B 450, in der Gemarkung Wolfhagen, zu einem tödlichen Alleinunfall eines Motorradfahrers. Der 67-jährige Fahrer des Kraftrades aus Volkmarsen befuhr die B 450 aus Wolfhagen kommend, in Richtung Istha. Nach einem Überholvorgang in einer langgezogenen Linkskurve kam der Kradfahrer aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Laut Zeugen kam es zu keiner Berührung mit einem anderen Kraftfahrzeug.

Wie die Polizei mitteilt, verstarb der 67-jährige Kradfahrer trotz durchgeführter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle. Die B 450 musste zwischen Wolfhagen und Istha zeitweise voll gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter eingeschaltet. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro richtete ein Unbekannter in der Zeit zwischen Donnerstagmorgen (4. August) bis Freitagnachmittag (5. August) in der Bonifatiusstraße in Volkmarsen an. Der Täter hatte eine Hauswand mit schwarzer Farbe besprüht und dabei zwei Herzen und die Buchstaben "N+D" aufgebracht. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem Sprayer um eine männliche Person, die eine Botschaft übermitteln möchte.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen, unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Gleich zwei brennende Ballenpressen lösten am 4. August Alarme in Vöhl und Volkmarsen aus.

Donnerstagnachmittag, um 14.35 Uhr, wurden zunächst die Feuerwehren aus Ehringen, Lütersheim und Volkmarsen zu einer brennenden Ballenpresse im Bereich des Verbindungsweges zwischen Ehringen und Lütersheim alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Aufgrund, der für die Feuerwehr sehr ungünstigen Windverhältnisse und der anhaltenden Trockenheit breitete sich das Feuer rasend schnell aus, sodass bereits kurz nach dem Eintreffen der ersten Löschfahrzeuge eine Stichworterhöhung veranlasst wurde. Kurz darauf machte sich die Feuerwehr Wolfhagen mit ihrem Tanklöschfahrzeug und dem Wechsellader-Tank ebenfalls auf dem Weg zur Einsatzstelle. Auch die Feuerwehren aus Herbsen, Hörle und Külte setzten sich in Bewegung. 

Parallel telefonierte die Besatzung des Einsatzleitwagens die örtlichen Landwirte ab, um weitere Unterstützung durch mit Wasser gefüllte Güllefässer zu erhalten. Durch die gute Vorbereitung in Hinblick auf die heißen und trockenen Sommermonate konnte so wertvolle Zeit gespart werden. Nach vier Stunden war der Einsatz für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte und die örtlichen Landwirte beendet und das Feuer auf einer Fläche von mehr als 2,5 Hektar abgelöscht.  

Nur durch die gute Zusammenarbeit untereinander und die schnelle Unterstützung durch die örtlichen Landwirte mittels Güllefässern und Grubbern konnte das Feuer so schnell bekämpft und eine weitere Ausbreitung vermieden werden.

Ballenpresse in Dorfitter in Vollbrand

VÖHL. Ebenfalls in Vollbrand stand am Donnerstag (4. August) eine Rundballenpresse in Dorfitter, etwa in Höhe des Sportplatzes. Als die Feuerwehren aus Dorfitter, Thalitter, Obernburg und Herzhausen eintrafen, ließ Gemeindebrandinspektor Marco Amert neben den Löschwasserangriffen auch Löschschaum einsetzen. 35 Einsatzkräfte waren vor Ort, unterstützt durch die Freiwillige Feuerwehr Korbach, die mit dem Tanklöschfahrzeug im Mühlenweg eintraf. Geistesgegenwärtig hatte der Schlepperfahrer die Ballenpresse auf einem Schotterweg abgestellt, um keinen Flächenbrand zu erzeugen. Für den Besitzer der Presse, ein Landwirt aus Nieder-Ense, ein herber Schlag. Der Schaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 27 Juli 2022 11:58

Opel brennt - Feuerwehr löscht

VOLKMARSEN. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochmorgen ein Mann aus dem Landkreis Höxter - sein Opel stand plötzlich in Flammen, die Wehr aus Volkmarsen eilte zum Einsatzort auf der Landesstraße 3080.

Am Mittwochmorgen um 6.30 Uhr wurden die Brandschützer alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Opel bereits in Vollbrand. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz gelöscht und der 36-jährige Fahrer aus Beverungen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Motorhaube geöffnet und die Karosserieteile im Bereich des Motorraumes mithilfe des hydraulischen Spreizers entfernt, um alle Glutnester ablöschen zu können.  Eingesetzte Kräfte: Hilfeleistungstanklöschfahrzeug, Einsatzleitwagen, Löschgruppenfahrzeug, ein Rettungswagen des DRK Bad Arolsen und die Polizei Nordhessen.

Ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Roggenfeld konnte verhindert werden.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Seite 1 von 65

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige