Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Volkmarsen

Mittwoch, 09 September 2020 15:19

Kind angefahren - vorbildlich verhalten

VOLKMARSEN. Bei Dunkelheit hat am Dienstagabend ein Mann aus Volkmarsen mit seinem Pkw einen 12-jährigen Jungen angefahren - er stoppte sein Fahrzeug, leistet Erste Hilfe und informierte die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. 

Laut Polizeiprotokoll ereignete sich der Unfall gegen 20.45 Uhr im Steinweg. Der 40-Jährige befuhr er mit seinem grauen Polo den Steinweg, um in den Erpeweg einzubiegen. Im Einmündungsbereich übersah er den 12-Jährigen, der auf Inlinern unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Kind leicht verletzt wurde. 

Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Verletzen, an dem Polo entstand leichter Sachschaden. (112-magazin.de)  

Link: Unfallstandort am 8. September 2020  in Volkmarsen 

-Anzeige-

Publiziert in Retter

VOLKMARSEN. In der Zeit von Freitag (12 Uhr) bis Montagmorgen (8 Uhr) suchten unbekannte Täter eine Grundschule in der Volkmarser Schulstraße auf. Sie nutzten eine Feuerleiter, um auf ein Flachdach der Schule zu gelangen.

Mit schwarzer Sprayfarbe wurden an Hauswänden und Dachfenstern verschiedene Schriftzüge und Symbole aufgesprüht. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Freitag, 28 August 2020 15:21

Ford angerempelt - Verursacher flüchtet

VOLKMARSEN. Eine Verkehrsunfallflucht beschäftigt die Beamten der Polizeiwache Bad Arolsen: Ein Ford S-Max wurde auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in der Gerichtsstraße angerempelt, der Verursacher flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung.

Ereignet hat sich der Unfall laut Polizei am Donnerstag in der Zeit zwischen 18.15 und 18.25 Uhr. Als 47-jährige Volkmarser zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, stellte er eine Beule am hinteren rechten Kotflügel seines silbergrauen Ford fest. Vermutlich wurde der S-Max beim Ausparken beschädigt. Auf 600 Euro wird der Sachschaden geschätzt.

Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Freitag, 21 August 2020 15:23

VW angefahren - Unfallflucht in Volkmarsen

VOLKMARSEN. In der Zeit von 11.25 Uhr bis 11.55 Uhr wurde der silberfarbene VW Golf eines 55-Jährigen am Freitag auf dem REWE-Parkplatz in Volkmarsen angefahren. Der Verursacher flüchtete.

Die Bad Arolser Beamten gehen davon aus, dass der Flüchtige links neben dem Geschädigten parkte und bei einem Parkmanöver mit dem hinteren Kotflügel des VW kollidierte.

Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, flüchtete der Verursacher in unbekannte Richtung vom Unfallort. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 500 Euro geschätzt.

Hinweise zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN/KÜLTE. Um 20.40 Uhr ereignete sich am Freitagabend eine Verkehrsunfallflucht auf dem Verbindungsweg zwischen Volkmarsen und Külte.

Zur angegebenen Uhrzeit befuhr ein 47-jähriger Bad Arolser mit seiner schwarzen Mercedes V-Klasse den Verbindungsweg von Volkmarsen nach Külte - ein bislang Unbekannter fuhr in die entgegengesetzte Richtung.

Als die beiden Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, kollidierte der linke Außenspiegel des Verursacherfahrzeugs mit dem Kotflügel der V-Klasse. Der 47-Jährige hielt unverzüglich an, um den Schaden zu begutachten und die Personalien auszutauschen - der Verursacher aber setzte seine Fahrt in Richtung Volkmarsen fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Er floh anschließend in unbekannte Richtung. Der Sachschaden am Mercedes wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Der Geschädigte gab an, dass es sich bei dem Fahrzeug des Flüchtigen um einen dunkelblauen Audi A6 handeln könnte. Weitere Informationen zum Verursacher liegen bislang nicht vor.

Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Bad Arolser Polizei unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WETTERBURG/VOLKMARSEN. Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße 3080 zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße 4 nach Külte und dem Volkmarser Bahnhof in mehreren Abschnitten.

Nun beginnen die Arbeiten am Abschnitt zwischen dem Wetterweg und der Straße "Am Stadtbruch" innerhalb der Ortsdurchfahrt von Volkmarsen. Dieser Abschnitt ist vom 14. bis zum 28. August für den Verkehr voll gesperrt.

Der Verkehr zum Logistikzentrum in der Rudolf-Diesel-Straße wird über den Wetterweg umgeleitet. Zur Straße "Am Steinbruch" gelangt man von dort weiter entlang der Rudolf-Diesel-Straße zum Kreisverkehr und dem bereits fertiggestellten Abschnitt der Landesstraße 3080. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

Weiterhin gesperrt ist der Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr zur Rudolf-Diesel-Straße und dem Abzweig nach Neu-Berich - die großräumige Umleitung bleibt bestehen. Die Verkehrsteilnehmer, die von Wetterburg in Richtung Volkmarsen unterwegs sind, werden über Neu-Berich und Lütersheim geführt. Die Umleitung in entgegengesetzter Richtung erfolgt über Herbsen und Külte.

- Anzeige -

Publiziert in Retter

VOLKMARSEN. Vermutlich führte Unachtsamkeit zu einem Verkehrsunfall mit Sachschäden an zwei Personenkraftwagen gegen 14.40 Uhr, auf der Kreisstraße 4 bei Külte. Nach Angaben der Polizei waren ein Kia Sorento (3000 Euro Sachschaden) und ein VW-Golf (2000 Euro Sachschaden) in den Unfall involviert.  

Der Unfallverursacher, ein 28-jähriger Mann aus der Gemeinde Twistetal mit seinem blauen Volkswagen aus Richtung Feld kommend, die Straße Am Brausewehr, um auf die Kreisstraße 4 (Alte Mühle) abzubiegen. Noch während des Abbiegevorgangs missachtete der 28-Jährige den von links, aus Richtung Bahnhof kommenden Kia Sorento eines Mannes (55) aus Schmillinghausen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Verletzt wurde niemand, berichtet die Polizei auf Nachfrage. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 5. August 2020 auf der K4 bei Külte. 

- Anzeige-

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. In Volkmarsen ereigneten sich in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei Einbruchsversuche.

Zunächst versuchte der Täter in ein Lebensmittelgeschäft in der Gerichtsstraße in Volkmarsen einzubrechen. Da der Unbekannte beim Versuch eine Tür gewaltsam zu öffnen scheiterte, musste er ohne Beute flüchten. Er hinterließ jedoch einen Sachschaden von etwa 1500 Euro.

In derselben Nacht kam es zu einem weiteren Einbruchsversuch in ein Lebensmittelgeschäft im Steinweg. Auch hier machte der Täter keine Beute. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Die Ermittler der Polizei Bad Arolsen gehen von Tatzusammenhang aus und suchen nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WETTERBURG/VOLKMARSEN. Hessen Mobil erneuert im Zuge der Gesamtsanierung der Landesstraße 3080 zwischen Wetterburg und Volkmarsen ab dem 20. bis zum 31. Juli 2020 die Strecke zwischen dem Abzweig nach Külte und dem Kreisel am Logistikcenter. Zudem wird die Kurhessenbahn den Bahnübergang erneuern.

In diesem Zeitraum muss neben der Landesstraße auch die Zufahrt auf die Kreisstraße 6 nach Neu-Berich voll gesperrt werden. Die Umleitung verläuft deshalb in beiden Richtungen über die Kreisstraße 4 durch Külte und Herbsen und von dort über die Landesstraße 3081 nach Volkmarsen. Die Strecke ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Sämtliche Gewerbebetriebe bleiben aber jederzeit erreichbar.

Der Ortsteil Neu-Berich sowie die Bathildesheimer Werkstätten können in diesem Zeitraum über Volkmarsen-Lütersheim angefahren werden. Das Land Hessen investiert rund 1,8 Millionen Euro in die Erneuerung der Landesstraße. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Retter

VOLKMARSEN. Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am 16. Juni zwischen 12 Uhr und 17 Uhr in Volkmarsen. Die Bad Arolser Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Eine 58-Jährige aus Volkmarsen bemerkte am 17. Juni Schäden an der linken Front ihres blauen VW. Am Vortag hatte sie ihren Wagen an verschiedenen Orten in Volkmarsen geparkt.

Um 12 Uhr war der VW up! noch unbeschädigt. Von 12 Uhr bis 13 Uhr parkte die Frau dann im Eringer Weg, am Abzweig zur Scheidwartstraße. Danach stellte sie ihr Fahrzeug von 14.30 bis 16 Uhr in der Breslauer Straße auf Höhe der Hausnummer 14 ab, bevor sie es abschließend zwischen 16 und 17 Uhr in der Benfelder Straße, am Abzweig zur Burgstraße stehen ließ.

In diesen Zeiträumen streifte ein Unbekannter die Front des VW und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An der Stoßstange des Fahrzeugs entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Hinweise zum Täter oder dessen Fahrzeug nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (112-magazin)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Seite 6 von 60

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige