Nach Presseaufruf: Angehörige melden sich bei Polizei

Donnerstag, 16 September 2021 10:04 geschrieben von
Am 14. September stützte ein Radfahrer zwischen Korbach und Dorfitter nach einem medizinischen Notfall schwer. Am 14. September stützte ein Radfahrer zwischen Korbach und Dorfitter nach einem medizinischen Notfall schwer. Symbolbild: 112-magazin.de

VÖHL/KORBACH. Nur eine Stunde nachdem die Polizei einen Presseaufruf bei den örtlichen Medien gestartet hatte, meldeten sich Angehörige des in Not geratenen Radfahrers bei der Polizei.

Der 67-jährige Vöhler war am Dienstag gegen 13.20 Uhr mit seinem blauen Trekkingrad auf dem Verbindungsweg von Dorfitter in Richtung Korbach unterwegs gewesen. Noch vor dem Flugplatz stürzte der Mann vermutlich wegen eines medizinischen Notfalls - er verletzte sich durch den Sturz schwer und musste vor Ort reanimiert werden. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn anschließend in das Krankenhaus nach Korbach. Wie die Polizei berichtete, hatte der Mann keine Ausweispapiere bei sich.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befindet sich der 67-Jährige auf dem Weg der Besserung.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Donnerstag, 16 September 2021 10:16

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige