Christopher Rohde

Christopher Rohde

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. An der Kreisgrenze zwischen Waldeck-Frankenberg und Kassel hat sich am 24. Januar ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr ereignet - während einer der Kontrahenten vorschriftsmäßig anhielt, um den Schaden zu regulieren, suchte der Fahrer des Pritschenwagens sein Heil in der Flucht.

Wie die Beamten der Polizeistation Wolfhagen mitteilen, ereignete sich der Spiegelunfall auf der Bundesstraße 251 gegen 6.45 Uhr im Nahbereich der Einfahrt zu Gut Höhnscheid. Zum angegebenen Zeitpunkt war der Fahrer mit seinem weißen VW-Crafter von Freienhagen kommend in Richtung Ippinghausen unterwegs, als ihm ein Pritschenwagen entgegenkam. Als beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, zersplitterten die linken Spiegel.

Vom Fluchtfahrzeug ist nur bekannt, dass es sich um einen Pritschenwagen handeln soll. Hinweise nimmt die Polizeistation Wolfhagen unter der Rufnummer 05692/98290 oder die Kollegen in Korbach, unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

BATTENBERG. Am Montagmorgen ereignete sich eine Unfallflucht auf dem Penny-Parkplatz in Battenberg - die Polizei sucht Zeugen.

Ein 29-Jähriger hatte einen grauen VW Caddy in der Zeit zwischen 8.05 Uhr und 9.05 Uhr ordnungsgemäß in einer Parkbucht auf dem Parkplatz in der Biedenkopfer Straße abgestellt. Als der Mann zu dem Caddy zurückkehrte, stellte er erhebliche Schäden an der linken Fahrzeugseite fest.

Vermutlich war der Verursacher bei einem Parkmanöver mit dem VW kollidiert und anschließend geflüchtet. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten der Frankenberger Polizeistation auf etwa 1500 Euro.

Hinweise zum Verursacher liegen bislang nicht vor. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 06451/72030 bei den Beamten melden.

- Anzeige -

FRANKENBERG. Am Freitagabend kam es zu einer Sachbeschädigung am leerstehenden Bahnhofsgebäude in Frankenberg.

Eine Zeugin konnte gegen 20 Uhr beobachten, wie mehrere Jugendliche eine Scheibe an der Frontseite des Bahnhofsgebäudes einschlugen - anschließend flüchteten die Täter in Richtung Frankenberger Tor. Die Zeugin verständigte die Polizei Frankenberg, die die Jugendlichen bei der anschließenden Fahndung nicht mehr antreffen konnte.

Den Sachschaden schätzten die Polizisten auf etwa 150 Euro. Bei den Jugendlichen handelte es ich um zwei Jungen und zwei Mädchen, alle im Alten von etwa 14 bis 17 Jahren. Die Jungen trugen schwarze Kapuzenpullover, ein Mädchen war mit einer weißen Jacke bekleidet.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -

BAD WILDUNGEN. In Altwildungen hat sich am Samstag ein Unfall in der Rörigstraße ereignet - dabei wurden außer dem Tatfahrzeug, das Straßenschild, ein Zigarettenautomat und eine Hecke beschädigt.

Gegen 3 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen in die Rörigstraße gerufen. Dort war eine bis dahin unbekannte Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Pkw in einer starken Rechtskurve, etwa in Höhe der Einfahrt zum Hohlgraben, von der Fahrbahn abgekommen. Als Grund nahmen die Beamten nicht angepasste Geschwindigkeit an. Die versierten Beamten nahmen den Unfall auf und sicherten Spuren. Neben dem Straßenschild "Rörigstraße" wurde ein Automat der Zigarettenunion umgefahren und die Hecke einer Grundstückseinfahrt geplättet. Allein diese Schäden bezifferten die aufnehmenden Beamten auf 1000 Euro. 

Anhand der Spurenlage konnten die Polizisten das Tatfahrzeug annähernd bestimmen. Weißer Farbabrieb und Fragmente des Fahrzeugs deuteten auf eine Audi A3 hin. Noch während die Unfallanzeige geschrieben wurde, meldete sich ein Frau, die angab, dass ihr Fahrzeug, ein Audi A3, entwendet worden sei und zu einem späteren Zeitpunkt mit Beulen und Kratzern am alten Standort abgestellt wurde. Wer das Fahrzeug gestohlen habe, konnte die Anruferin nicht sagen. Die Polizei schätzt den Sachschaden am A3 auf etwa 5000 Euro.

Diese Aussage nahmen die Polizisten zum Anlass, die Bad Wildungerin an der Halteradresse aufzusuchen. Zunächst wurde das Auto unter die Lupe genommen, schnell konnte ein Zusammenhang zwischen dem Audi und der Verkehrsunfallflucht in der Rörigstraße hergestellt werden. Während der Unterhaltung mit der Frau nahmen die Beamten strengen Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau wahr - eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein der 31-Jährigen vorläufig sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang könnten durch Zeugenaussagen beschleunigt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/90700 entgegen.

-Anzeige-

ODERSHAUSEN. Am Samstagnachmittag wurden die Feuerwehren aus Bad Wildungen, Odershausen, Braunau und der Rettungsdienst in den Stadtteil Odershausen alarmiert. Vermutlich wegen eines Defekts an der Heizungsanlage kam es in der Straße "Am Birkenacker" nach einer Verpuffung zu einer Rauchentwicklung im Keller eines Einfamilienhauses.

Ein Atemschutztrupp ging unter Vornahme eines C-Rohres zur Brandbekämpfung in die Kellerräume vor - Löschmaßnahmen waren aber nicht erforderlich. Die verrauchten Räumlichkeiten wurden im Anschluss mit einem Drucklüfter entraucht. Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte mit 6 Einsatzfahrzeugen unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Alexander Paul im Einsatz.

- Anzeige -

BAD WILDUNGEN. Den Führerschein eines 37-jährigen Mannes aus Bad Wildungen haben Beamte der Polizei Samstagabend sichergestellt - vorausgegangen war ein Unfall in der Dr.-Born-Straße gegen 21.20 Uhr.

Seinen Führerschein ins Risiko gestellt hat am Samstagabend der Fahrer (37) eines silbergrauen Opel Astra. Nach Informationen an der Unfallstelle war der Bad Wildunger mit seinem Opel vom Fürstenhof kommend, in Richtung Stresemannstraße unterwegs gewesen. In Höhe der Westend-Klinik verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Opel. Infolgedessen prallte der Astra gegen einen geparkten Audi, wurde von dort abgeleitet, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Unverletzt konnte sich der Bad Wildunger aus dem Auto befreien. Passanten riefen die Polizei, die nur wenige Minuten später an der Unfallstelle eintrafe. Den geübten Augen der Beamten entging nicht, dass der Fahrer eventuell unter Drogeneinfluss sein Fahrzeug geführt hatte. Ein durchgeführter Schnelltest verlief positiv, daher ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Auf rund 2000 Euro schätzen die Beamten den Sachschaden am Astra.

Ebenfalls 2000 Euro wird die Reparatur am Audi kosten - der silbergraue Pkw wurde hinten links getroffen und war nicht mehr fahrbereit, weil der Reifen beschädigt wurde.

BAD WILDUNGEN. Gesucht wird eine Person, die mit einem silbergrauen Audi, einen schwarzen Corsa in Bad Wildungen angefahren hat.

Wie die Polizei mitteilt, muss ich die Verkehrsunfallflucht am frühen Sonntagmorgen in der Straße Breiter Hagen in Bad Wildungen ereignet haben. Um 2.37 Uhr wurde die Polizei über einen beschädigten Opel informiert. Bei Eintreffen am Tatort konnten die Beamten neben silbergrauem Farbabrieb am beschädigten Corsa auch die Radkappe eines Audi sicherstellen.  

Nach derzeitigem Kenntnisstand muss der Fahrer am 23. Januar mit seinem Audi in Richtung Lindentor-Kreisel unterwegs gewesen sein. Dabei stieß der Audi mit der rechten Front ins Heck des auf einem Parkstreifen geparkten Opel. Rund 2000 Euro wird die Reparatur des Corsa kosten, schätzt die Polizei.

Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zum Fahrer, nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. Dem Verursacher legt die Polizei nahe, sich unverzüglich bei der Dienststelle zu melden. 

-Anzeige-

KORBACH. Aus Frankenberg war am Samstagabend ein junger Mann mit seinem Scirocco angereist, um auf dem Parkplatz der Firma OBI Pirouetten zu drehen. Dabei geriet sein Volkswagen außer Kontrolle.

Wie Zeugen an der Unfallstelle mitteilten, war der 20-Jährige mit seinem im Landkreis Waldeck-Frankenberg (FKB) zugelassenen Scirocco am Abend in Korbach eingetroffen und hatte an einem Posertreffen teilgenommen. Beim Beschleunigen und Driften verlor der Frankenberger in Anlehnung an die Briloner Landstraße gegen 23.30 Uhr, die Kontrolle über seinen Wagen. Dabei wurde die Ölwanne an einem Bordstein aufgerissen, sodass die Freiwillige Feuerwehr angefordert werden musste. Mit Ölbindemittel konnte die 15 Meter lange Ölspur abgestreut und beseitigt werden. Wie der Stadtbrandinspektor mitteilt, zog sich der Einsatz bis 1.20 Uhr am Sonntagmorgen hin.

Nicht mehr fahrbereit ließ die Polizei den Wagen abschleppen. Es folgte ein Verwarngeld, die Kosten der Ölbeseitigung und das Abschleppen des Volkswagens wird der Halter ebenfalls übernehmen müssen. Der Sachschaden beträgt 2100 Euro.

-Anzeige-

Donnerstag, 20 Januar 2022 19:46

Unfall auf der B 253 - Feuerwehr rettet Person

HAINA. Auf halber Strecke zwischen Löhlbach und Hundsdorf hat sich am Donnerstag ein Verkehrsunfall ereignet - Polizeikräfte aus Frankenberg, ein Notarzt, zwei RTW und die Feuerwehren Haina und Löhlbach wurden alarmiert.

Ereignet hat sich der Unfall gegen 8.45 Uhr auf der Bundesstraße 253. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr eine 26 Jahre alte Frau aus dem Raum Bad Arolsen mit ihren blauen Skoda die Bundesstraße von Hundsdorf kommend, in Richtung Löhlbach. Aufgrund von Straßenglätte kam die 26-Jährige im Kurvenbereich ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und landete anschließend im Straßengraben.

Zeitgleich hatte sich ein mit drei Personen besetzter schwarzer Mercedes-Benz dem Kurvenbereich genähert. Um nicht mit dem Fabia zu kollidieren, wich der Fahrer (41, aus Haina) dem Skoda aus und landete ebenfalls im Graben. Dabei wurde die Beifahrerin verletzt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Löhlbach aus dem Fahrzeug gerettet werden. Parallel dazu wurde die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Insgesamt waren vier Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatz. Mittels Seilwinde konnten die beiden Pkw aus den Gräben gezogen werden.

Für die verletzte Person ging es nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus nach Bad Wildungen - später konnte Entwarnung gegeben werden, die Person hatte sich leichte Verletzungen zugezogen. Auch der Gesamtsachschaden hält sich in Grenzen - auf rund 1500 Euro haben die Beamten die Schäden beziffert. Ein Abschleppdienst musste nicht angefordert werden.

Link: Unfallstandort am 20. Januar 2022 auf der Bundesstraße 253.

-Anzeige-

 

 

 

 

 

Donnerstag, 20 Januar 2022 19:15

Leon angerempelt - Fahrer flüchtet

KORBACH. Ermittler der Korbacher Polizei gehen derzeit einer Verkehrsunfallflucht nach, die sich am 19. Januar 2022 in Korbach ereignet hat.

Nach Angaben der Polizei hatte der Verkehrsteilnehmer seinen grauen Seat um 13.30 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz in der Strother Straße geparkt. Bei der Rückkehr zum Fahrzeug, gegen 21 Uhr, stellte der Besitzer eine Beschädigung vorne links am Seat fest. Eine Nachricht hatte der Verursacher nicht hinterlassen, daher erstattete der Fahrer des Seat Anzeige bei der Polizei.

Wer am Mittwoch im oben genannten Zeitraum den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizeidienststelle in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 zu melden.

-Anzeige-

Seite 1 von 172

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige