Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kindergarten

Mittwoch, 27 Januar 2021 11:30

Blitzer in Korbach - nicht schneller als 30 km/h

KORBACH. Derzeit wird in der Friedrichstraße in Korbach, etwa in Höhe des Kindergartens, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

An der Messstelle gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 11 September 2020 10:03

Blitzer in Korbach: Schrittgeschwindigkeit

KORBACH. Derzeit wird in der Korbacher Karpatenstraße, etwa in Höhe des Kindergartens, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

An der Messstelle gilt Schrittgeschwindigkeit. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, generell die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Gleich drei Unfallfluchten gehen derzeit die Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg nach - es werden Zeugen gesucht, die Licht ins Dunkel bringen können.

Wilhelmstraße

Eine aktuelle Unfallflucht ereignete sich heute (1.Juli) um 12.30 Uhr, als die Unfallverursacherin die Otto-Stoelcker-Straße aus Schreufa kommend in Richtung Goßbergstraße befuhr. An der Einmündung Goßbergstraße zur Wilhelmstraße wollte sie auf die Vorfahrtstraße einbiegen, übersah dabei aber den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten silbergrauen Toyota eines 62-jährigen Mannes aus Haina. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Sachschaden am Toyota von 2000 Euro entstand. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte die Fahrerin, die den Unfall verursacht hat, ihre Fahrt fort. Angeblich soll es sich bei dem Fluchtfahrzeug, das von einer Frau gefahren wurde, um einen dunklen Opel Zafira handeln. Sachdienliche Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zur Fahrerin erbittet die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030. Idealerweise meldet sich die Unfallverursacherin selbst zeitnah bei den Beamten, um Weiterungen zu vermeiden. 

Forststraße

Am Tag zuvor (30. Juni) mussten die Beamten eine Unfallflucht in Frankenberg am Krankenhaus aufnehmen. Abgestellt hatte eine Dame aus Battenberg ihren schwarzen Opel Astra am Dienstag um 5.30 Uhr auf dem Parkdeck des Kreiskrankenhauses in der Forststraße. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug stellte die Halterin am hinteren rechten Kotflügel und an der Fahrgasttür Dellen fest. Auch blauer Farbabrieb vom Fremdfahrzeug konnten die Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg feststellen. Vom Unfallverursacher, der den Astra wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken touchiert hat, fehlt jede Spur. Auch hier nimmt die Wache unter der Rufnummer 06451/72030 Zeugenaussagen entgegen.

Friedrich-Trost-Straße

Ebenfalls am Dienstag (30. Juni) ereignete sich eine Unfallflucht in der Friedrich-Trost-Straße in Frankenberg. Dort hatte eine 31-jährige Frau aus Frankenberg ihren BMW um 10.40 Uhr, auf dem Parkplatz des Kindergartens abgestellt. Bei ihrer Rückkehr gegen 12 Uhr, musste sie Beschädigungen an der Beifahrerseite ihres Fahrzeugs feststellen. Da sich auch hier der Unfallverursacher aus dem Staub gemacht hatte, suchen die Beamten nach Hinweisgebern. Die Werkstattkosten werden auf 1500 Euro geschätzt. Eine Kontaktaufnahme kann zeitnah unter der Telefonnummer 06451/72030 erfolgen. (112-magazin.de)  

-Anzeige-




 


Publiziert in Polizei
Freitag, 03 Januar 2020 09:39

Einbruch in Kindergarten - hoher Sachschaden

WALDECK. Nach einem Einbruch in den Kindergarten in Freienhagen sucht die Polizei Zeugen.

In der Zeit von Freitagnachmittag, 20. Dezember, bis Dienstagmittag, 31. Dezember, wurde in Freienhagen in der Straße "An der Stadthalle" in den örtlichen Kindergarten eingebrochen. Unbekannte Täter hatten eine  Terrassentür aufgehebelt und  sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht.

In einem Büro wurden sie fündig und entwendeten einen neuwertigen Laptop im Wert von 500 Euro. Die Täter richteten bei ihrer Diebestour einen Sachschaden von 3.500 Euro an. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710  entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BURGWALD-BOTTENDORF. In der Nacht von Montag auf Dienstag brach ein Unbekannter in ein Metallgerätehaus eines Kindergartens in Bottendorf ein.

Zunächst öffnete er gewaltsam die Tür zu dem Gerätehaus in der Baumgartenstraße. Von dort entwendete er ein Kinderschnitzmesser, mit dem er zuvor noch erfolglos versucht hatte, eine Tür und ein Fenster zu einem Kindergruppenwagen aufzuhebeln. Außer dem Messer im Wert von etwa 10 Euro konnte der Täter nichts entwenden, der Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Frankenberg. Die Telefonnummer lautet 06451/72030. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Freitag, 08 Februar 2019 14:57

Einbruch in Kindergarten: 5.500 Euro Schaden

SCHWALMSTADT/ZIEGENHAIN. Von Donnerstag auf Freitag sind unbekannte Täter in eine Kindertagesstätte im Fünftenweg eingebrochen, sie stahlen eine Digitalkamera und drei Laptops.

Die Täter hebelten die Eingangstür zu einem Kindergarten auf und stiegen auf diesem Weg in das Gebäude ein. Anschließend durchwühlten die Täter sämtliche Räumlichkeiten, hierbei fanden sie eine Digitalkamera, sowie drei Laptops im Gesamtwert von etwa 3.500 Euro.

Außerdem richteten die Täter einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Schwalmstadt unter der Telefonnummer 06691/9430. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in HR Polizei
Mittwoch, 23 Januar 2019 15:32

Odershausen - Auto vor Kindergarten zerkratzt

BAD WILDUNGEN. Am Montag zwischen 17.30 und 19.15 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen Pkw in Odershausen. In diesem Zeitraum war der graue Peugeot auf einem Parkplatz des Kindergartens im Plankenweg abgestellt worden. Mit einem Gegenstand zerkratzte der Täter die komplette Fahrerseite des Wagens und flüchtete in unbekannte Richtung. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Amtsnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Montag, 29 Oktober 2018 17:33

Einbrüche in Rhoden, Zeugen gesucht

RHODEN. In der Zeit zwischen Freitag, 18 Uhr bis Montag, 8 Uhr wurde in Rhoden in der Straße "Kuhweg" in einen Kindergarten eingebrochen.

Unbekannte Täter hatten ein Fenster eingeschlagen und waren so in das Gebäude gelangt, vorher hatten sie versucht mehrere Fenster aufzuhebeln. Im Gebäude durchsuchten sie sämtliche Räume, fanden dort allerdings nichts. Es entstand ein Sachschaden von 1000 Euro.

Von Freitag auf Samstag hatte bereits jemand versucht, in das Vereinsheim des Sportvereins einzubrechen. Dies gelang den Tätern allerdings nicht, sie richteten einen Sachschaden in Höhe von 250 Euro an.

Ob die beiden Einbrüche in Verbindung stehen ist nicht klar, die Polizei sucht zu beiden Fällen Hinweisgeber, die Auffälliges beobachtet haben.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 04 Oktober 2018 07:36

Kein Profi am Werk - Ganove gibt auf

BAD WILDUNGEN. Vermutlich total entnervt hat ein bislang unbekannter Täter in der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober einen Einbruchsversuch abgebrochen.

Nach Polizeiangaben wurde versucht in Bad Wildungen, in der Stöckerstraße,  in den dortigen Kindergarten einzubrechen. Der unbekannter Ganove versuchte zunächst vergeblich die Terrassentür aufzuhebeln. Als dies nicht zum Erfolg führte, versuchte er die Scheibe einzuschlagen, was ihm auch nicht gelang.

Als das Aufhebeln eines weiteren Fensters erneut Ergebnislos blieb, brach er sein Vorhaben ab und flüchtete in unbekannte Richtung. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt an die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)


Publiziert in Polizei
Dienstag, 25 September 2018 17:15

Granate bei Baggerarbeiten gefunden

HOMBERG. Bei Baggerarbeiten in der Straße "Am Schenkeborn" wurde Montagnachmittag eine alte Granate aufgefunden. Der alarmierte Kampfmittelräumdienst transportierte diese am Abend ab.

Bei Baggerarbeiten wurde am Montagnachmittag eine offensichtlich alte Granate freigelegt. Die Bauarbeiten wurden umgehend eingestellt und die Kinder im nahen Kindergarten wurden in einen ungefährdeten Bereich des Kindergartens gebracht. Der Kampfmittelräumdienst wurde umgehend verständigt und der Gefahrenbereich abgesperrt.

Nachdem der alarmierte Kampfmittelräumdienst vor Ort eingetroffen war, wurde die Granate in Augenschein genommen und anschließend abtransportiert. Es soll sich um eine alte amerikanische Phosphor- oder Nebelgranate handeln. Die Absperrmaßnahmen waren um 17.30 Uhr beendet.

Die Kinder des Kindergartens waren zwischenzeitlich schon an ihre abholenden Eltern übergeben worden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige