Feuerwehr rückt zu Kaminbrand aus

Donnerstag, 23 Dezember 2021 10:15 geschrieben von
Am 22. Dezember 2021 rückten Polizei, Feuerwehren und ein RTW nach Flechtdorf aus. Am 22. Dezember 2021 rückten Polizei, Feuerwehren und ein RTW nach Flechtdorf aus. Symbolfoto: 112-magazin.de

DIEMELSEE. Martinshorn und Blaulicht haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag etliche Bewohner in Flechtdorf aus dem Schlaf gerissen - ein Zeuge hatte Funkenflug aus dem Schornstein eines Einfamilienhauses im Westhof gemeldet und die Leitstelle informiert, sowie die Bewohner gewarnt.

Mit rund 30 Einsatzkräften rückten die Flechtdorfer und Adorfer Wehren um 22.57 Uhr mit dem Alarmkürzel "F2, Kaminbrand" zum Westhof aus. Ebenso eine RTW-Besatzung und eine Polizeistreife aus Korbach. Bei Eintreffen der Wehren, ließ Einsatzleiter Torsten Behle zwei Trupps mit Atemschutz ausrüsten und Löschbereitschaft herstellen. Bei der Ersterkundung konnte festgestellt werden, dass der Kamin im mittleren Drittel in Brand geraten war. Daraufhin ließ Behle den Kaminverlauf mit der Wärmebildkamera kontrollieren und mit einem Kaminkehrset den Kamin reinigen.

Die weiteren Kehrarbeiten übernahm der zuständige Schornsteinfeger Nawroth. Im Nachgang ließ Torsten Behle das Kehrgut ablöschen und die Räumlichkeiten im Haus mit einem Co-Messgerät kontrollieren. Nach gut einer Stunde rückten die Wehren wieder ab. Verletzt wurde niemand.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Donnerstag, 23 Dezember 2021 10:39

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige