Volkmarsen: Herbstabschlussübung - Einsatzübungen im Stundentakt

Dienstag, 21 September 2021 12:45 geschrieben von
Im Rahmen der Herbstabschlussprüfung konnten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr und die Rettungskräfte ihr Können auf die Probe stellen. Im Rahmen der Herbstabschlussprüfung konnten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr und die Rettungskräfte ihr Können auf die Probe stellen. Fotos: Feuerwehr Volkmarsen

VOLKMARSEN. Gemeinsam mit über 70 Einsatzkräften und 9 Einsatzfahrzeugen von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am 11. September mehrere Unglücksszenarien an insgesamt 9 Stationen geübt. Koordiniert wurde die Übung durch die örtliche technische Einsatzleitung (OETEL) der Feuerwehr Volkmarsen.

Nachdem sich alle Übungsteilnehmer am Nachmittag am Feuerwehrstützpunkt in Volkmarsen versammelt und eine kurze Einweisung von Wehrführer Torsten Tegethoff bekommen hatten, wurden die Fahrzeuge besetzt und zu den ersten Übungen ausgerückt.

Sobald eine Übung erfolgreich abgearbeitet worden war, erhielten die Kräfte einen neuen Einsatzauftrag über Funk. Die Schwerpunkte bei der diesjährigen Herbstabschlussübung lagen unter anderem auf der Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst und Feuerwehr sowie der Kommunikation und Koordination durch die OETEL Gruppe. Der Vorteil für die Übungsteilnehmer war, dass jede Gruppe die Chance hatte die Einsatzübung mit ihren eigenen Mitteln zu bewältigen.

Beobachtet wurde das Geschehen von mehreren Ausbildern, mit denen im Anschluss das Vorgehen besprochen wurde. Folgende Übungsszenarien mussten absolviert werden.

  • Medizinischer Notfall auf dem Aussichtsturm der Kugelsburg Volkmarsen
  • Ausgelöste Brandmeldeanlage in der Nordhessenhalle
  • Gefahrgutunfall auf dem REWE Parkplatz
  • Arbeitsunfall auf Baumaschine im Sandbruch
  • Verschüttete Person in Baugrube
  • Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen
  • Verletzte Person in Regenrückhaltebecken
  • Abbiegeunfall mit einer eingeklemmten Person unter einem Anhänger
  • Feuer mit Menschenleben in Gefahr in der Kugelsburg Schule Volkmarsen

Ein großes Dankeschön gilt den freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männern aus Volkmarsen sowie unseren Freunden und Kameraden aus Breuna und Warburg, die die Übungen mit sehr großem Engagement und Bravour abarbeiteten. Ebenfalls danken wir dem DRK Ortsverein Vellmar für die Teilnahme an der Übung. Ein weiteres großes Dankeschön gilt

  • den Freunden der Volkmarser Feuerwehr für die realistische Notfalldarstellung
  • dem DRK Ortsverein Vellmar für das Reanimationstraining auf der Kugelsburg
  • den Kameradinnen und Kameraden aus Wolfhagen für die Bereitstellung der Gefahrgutübungsanlage
  • dem REWE Markt Volkmarsen für die Bereitstellung einer Teilfläche des Parkplatzes
  • der Stadt Volkmarsen für die Bereitstellung der Flächen und Arbeitsgeräte
  • der Firma Funke Volkmarsen Sandgrube für die Bereitstellung der Arbeitsmaschine im Sandbruch
  • der Firma Klaus Schmand für die Bereitstellung von Arbeitsgeräten
  • der Firma Lorenz Funke für die Bereitstellung einer Fläche im Sandbruch… und vielen mehr.
Letzte Änderung am Dienstag, 21 September 2021 13:44

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige