Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Umleitung

Freitag, 12 April 2019 10:48

Kreisstraße 1 erhält neue Fahrbahndecke

DIEMELSTADT. Ab Montag müssen sich die Verkehrsteilnehmer mit einer Vollsperrung der Kreisstraße 1 abfinden.

Nach Angaben von Hessen Mobil beginnen am 15. April 2019 die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der Kreisstraße 1.  Auf der 1,1 Kilometer langen Strecke zwischen dem Diemelstädter Stadtteil Wethen und der Landesgrenze Hessen/Nordrhein-Westfalen, vor Warburg-Germete, werden zunächst die oberen Asphaltschichten abgefräst und anschließend durch einen neuen Asphaltaufbau ersetzt.

Da die Bauarbeiten aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit nur unter einer Vollsperrung ausgeführt werden können, muss die Kreisstraße während der voraussichtlich bis zum 3. Mai 2019 dauernden Arbeiten gesperrt werden. Um die Beeinträchtigungen für den Schulbusbetrieb möglichst gering zu halten, wurde die Bauzeit in die Osterferien gelegt.

Die Umleitung führt von Wethen über nach Ossendorf und weiter über die B 7, die B 252 und die K 25 nach Germete und umgekehrt. Etwa 200.000 Euro investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg für dieses Projekt in den Erhalt des  480 Kilometer langen Kreisstraßennetzes. Der Landkreis und Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

BATTENBERG. Die Kreisstraße 114 bei Battenberg-Dodenau muss wegen einer Fahrbahnerneuerung, ab dem 8. April 2019 gesperrt werden.

Am heutigen Montag beginnen auf einem Teilabschnitt der K 114 zwischen Hobe und der Einmündung in die L 3382 bei Battenberg-Dodenau die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn. Auf einem etwa einen Kilometer langen Streckenabschnitt wird die K 114 mit einer neuen Decke versehen.

Da die Bauarbeiten aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Gewährleistung der Verkehrssicherheit nur unter einer Vollsperrung ausgeführt werden können, muss der Kreisstraßenabschnitt während der voraussichtlich bis zum 27. April 2019 dauernden Arbeiten gesperrt werden.

Die Umleitungen sind ausgeschildert. 

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen
Mittwoch, 30 Januar 2019 12:19

Fahrbahnsperrung bei Herbelhausen

GEMÜNDEN-HERBELHAUSEN. Aus Anlass von Gehölzpflege- und Baumfällarbeiten ist es unumgänglich, die Kreisstraße 110 zwischen Herbelhausen und der Einmündung in die Landesstraße 3296 am Donnerstag, den 31. Januar und am Freitag, den 1. Februar 2019, für den Verkehr zu sperren.

Die Vollsperrung ist erforderlich, um die Arbeits- und die Verkehrssicherheit während der Arbeiten, die von den Stiftungsforsten Kloster Haina ausgeführt werden, gewährleisten zu können. Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert und führt von der Landesstraße 3296 über die Landesstraße 3155 nach Gemünden (Wohra) und von dort über die K 109 nach Herbelhausen und umgekehrt.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Vollsperrung der Kreisstraße verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

HUNDSDORF. Vermutlich war Straßenglätte verantwortlich für einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Bad Wildungen und Hundsdorf am 2. Januar dieses Jahres.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, befuhr der Fahrer eines in Polen zugelassenen Lkws um Mitternacht die Bundesstraße aus Richtung Braunau in Fahrtrichtung Hundsdorf. Aufgrund von Straßenglätte kam der Lkw nach links von der Fahrbahn ab , knickte dabei ein Verkehrsschild ab und kam im Graben zum Stehen. 

Weil sich das Verkehrsschild in den Dieseltank gebohrt hatte, liefen einige hundert Liter Betriebsstoff aus. Die um 0.41 Uhr alarmierten Einheiten der Feuerwehren aus Bad Wildungen, Hundsdorf und Armsfeld trafen zeitnah ein, banden ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemittel und reinigten im Anschluss die Fahrbahn. Gleichzeitig wurde der noch mit etwa 150 Liter befüllte Kraftstoffbehälter mit einer Handmembranpumpe entleert. Insgesamt waren etwa 40 Einsatzkräfte mit neun Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Ralf Blümer im Einsatz.

Während der Einsatztätigkeiten wurde der Verkehr über einen nahegelegenen Parkplatz umgeleitet. Der Lkw musste abgeschleppt werden.

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Freitag, 16 November 2018 08:50

Straße bleibt weiterhin dicht

HAINA/GEMÜNDEN. Die seit Anfang August 2018 laufenden Arbeiten zum Um- und Ausbau der Landesstraße 3077 zwischen dem Ortsende der Kerngemeinde Haina (Kloster) und der Einmündung in die Landesstraße 3073 bei Sehlen konnten - entgegen der ursprünglichen Planung - nicht bis zum 16. November abgeschlossen werden.

Da u.a. noch Schutzeinrichtungen fehlen, ist es Gründen der Gewährleistung der Verkehrssicherheit im um- und ausgebauten Streckenabschnitt noch nicht möglich, die Straße für den Verkehr zu öffnen. Die ausgewiesene Umleitung aus Richtung Gemünden (Wohra) und Sehlen über die L 3073 und die K 101 auf die K 105 nach Haina und umgekehrt muss daher bis voraussichtlich zum 7. Dezember eingerichtet bleiben.

Hessen Mobil bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmern nochmals um Verständnis für die mit den notwendigen Arbeiten weiterhin verbundenen verkehrlichen Einschränkungen und evtl. Beeinträchtigungen.


Publiziert in Baustellen

VÖHL. Hessen-Mobil kündigt für Dienstag eine Straßensperrung zwischen Ederbringhausen und Niederorke an.

Aufgrund von Gehölzpflegearbeiten muss die Kreisstraße 85 zwischen den Vöhler Ortsteilen Ederbringhausen und Niederorke ab dem morgigen Dienstag (13.11.2018) bis voraussichtlich Freitag, den 16. November tagsüber gesperrt werden.

Die Umleitung führt ab Ederbringhausen über die Bundesstraße 252 und die Kreistraße 93 nach Viermünden, weiter über Oberorke nach Niederorke und umgekehrt. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die aus Sicherheitsgründen notwendigen verkehrlichen Einschränkungen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 08 November 2018 12:48

Bauarbeiten auf der Bundesstraße 252 dauern an

KORBACH. Die seit dem 24. September 2018 laufenden Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke der Bundesstraße 252 zwischen Korbach und dem Twistetaler Ortsteil Berndorf („Felsenkeller“) können entgegen den Ankündigungen bedauerlicherweise noch nicht vor dem Wochenende abgeschlossen werden.

Ursache ist insbesondere die aktuell hohe Kapazitätsauslastung im Bausektor und sich daraus im Einzelfall ergebende Verzögerungen bei der Lieferung von Material bzw. der Ausführung einzelner Gewerke. Nachdem zwischenzeitlich die Verkehrsführung auf der etwa 1,4 km langen Baustrecke umgebaut wurde, werden im Laufe der nächsten Woche die Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen.

Anschließend folgen die Herstellung der Banketten und die Schutzplanken- und Markierungsarbeiten. Während der nun voraussichtlich bis zum 30. November 2018 laufenden Bauarbeiten wird der Verkehr aus Richtung Korbach weiterhin unter einer Einbahnstraßen-Verkehrsführung mit freier Fahrt in Richtung Bad Arolsen an der Baustelle vorbeigeführt. Der Verkehr aus Richtung Bad Arolsen wird über Elleringhausen, Nieder-Waroldern und Höringhausen auf die B 251 und weiter über Meineringhausen nach Korbach umgeleitet.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer sowie die Anwohner der von der Umleitung betroffenen Ortschaften weiterhin um besondere Aufmerksamkeit und Verständnis für die mit den notwendigen Arbeiten verbundenen verkehrlichen Einschränkungen und Beeinträchtigungen.

Anzeige:



Publiziert in Baustellen
Sonntag, 09 September 2018 08:26

Kreisstraße 71 erhält neue Fahrbahndecke

DIEMELSEE. Die Kreisstraße 71 erhält eine neue Fahrbahndecke. Vom 11. September an beginnen die Straßenbauarbeiten zwischen den Diemelseer Ortsteilen Giebringhausen und Heringhausen.

Im Zuge der Straßenbauarbeiten wird auf einer Länge von etwa 2,7 km der Deckenbelag der alten Fahrbahn in einer Stärke von ca. 7 cm abgefräst und anschließend durch eine neue Asphaltdecke ersetzt und verstärkt. Darüber hinaus werden teilweise die Schutzplanken erneuert.

Da die Straßenbauarbeiten aus Gründen der Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit nur unter einer Vollsperrung ausgeführt werden können, muss die Kreisstraße voraussichtlich bis zum 12. Oktober 2018 gesperrt werden. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert rund 382.500 Euro für diese Baumaßnahme in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. Die ausgewiesene Umleitung führt aus Richtung Giebringhausen über Stormbruch nach Heringhausen und umgekehrt.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (r)

Anzeige:



Publiziert in Baustellen

KORBACH. Aufgrund von Erneuerungsarbeiten zwischen den Korbacher Stadtteilen Goldhausen und Nordenbeck wird die Kreisstraße ab Montag gesperrt.

Am kommenden Montag, den 3. September 2018 beginnen die Fahrbahnerneuerungsarbeiten auf der Kreisstraße 56, zwischen Goldhausen und Nordenbeck. Auf der  2,1 Kilometer langen Baustrecke werden zunächst Teile des Deckenbelags der alten Fahrbahn abgefräst. Anschließend wird die gesamte Fahrbahn mit einer neuen Asphaltschicht verstärkt.

Bankette sowie Wege- und Grundstückszufahrten werden an die neue Fahrbahnhöhe angeglichen. Da die Straßenbauarbeiten aus Gründen der Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit nur unter einer Vollsperrung der Kreisstraße ausgeführt werden können, muss die K 56 zwischen Goldhausen und Nordenbeck in der Zeit vom 3. September bis voraussichtlich zum 5. Oktober 2018 gesperrt werden. Die Umleitung wird ausgeschildert und führt von Nordenbeck nach Lengefeld und von dort nach Goldhausen und umgekehrt.

Etwa 440.000 Euro investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg für diese Baumaßnahme in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. Der Landkreis und Hessen Mobil bitten Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (hessen mobil)

Anzeige:


Publiziert in Baustellen

KASSEL. Auf der Landesstraße 3460 zwischen Fuldabrück-Bergshausen und Fuldabrück-Dörnhagen ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Linienbus gekommen.

Beamte des Polizeireviers Ost haben zur Absicherung der Unfallstelle die L 3460 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Nach ersten Meldungen sollen es sich um einen Frontalzusammenstoß handeln. Der aus Kassel kommende Verkehr wurde an der Crumbacher Straße, in Höhe der Rastanlage Kassel abgeleitet.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, sind bei dem Unfall auf der L 3460 am Montagmorgen fünf Schüler im Alter zwischen 10 und 16 Jahren sowie eine 23-jährige Autofahrerin leicht verletzt und vorsorglich mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht worden. Der Fahrer des Linienbusses blieb unverletzt.

Der Unfall soll nach Zeugenangaben von einem Taxi verursacht worden sein, das seine Fahrt aber fortsetzte. Die Beamten suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise nähere Angaben zu diesem mutmaßlich verursachenden Fahrzeug oder Fahrer machen können.  

Linienbus mit etwa 40 Schülern besetzt 

Zu dem Unfall auf der Landesstraße 3460 war es gegen 7.20 Uhr am Montagmorgen gekommen. Der von Bergshausen in Richtung Dörnhagen fahrende und mit etwa 40 bis 50 Personen besetzte Linienbus, in dem zu dieser Zeit überwiegend Schüler saßen, hatte zunächst an einer Haltestelle in Höhe einer ehemaligen Autobahnabfahrt angehalten. Der 40-jährige Fahrer des Busses war dann vom Seitenstreifen angefahren. Der von hinten kommende Fahrer des Taxis fuhr jedoch aus derzeit unbekannten Gründen an dem anfahrenden Bus vorbei und dabei in den Gegenverkehr. Dort kam ein VW Golf entgegen, dessen Fahrer stark bremsen musste, um nicht frontal mit dem Taxi zusammenzustoßen.

Die hinter diesem Golf fahrende 23-Jährige aus Guxhagen hatte mit ihrem Polo allerdings nicht mehr rechtzeitig anhalten können und war reflexartig nach links ausgewichen, was dazu führte, dass der Polo noch leicht den Golf touchierte und daraufhin auf der Gegenfahrbahn mit der linken Fahrzeugfront seitlich versetzt mit dem entgegenkommenden Linienbus kollidierte. Das Taxi soll kurz vor dem Zusammenstoß noch durch die Engstelle hindurchgefahren, vor dem Bus wieder eingeschert und ohne anzuhalten in Richtung Dörnhagen weitergefahren sein.  

15.000 Euro Schaden und Vollsperrung

Durch den Frontalzusammenstoß war an dem Polo ein Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstanden. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Den Schaden an dem Linienbus beziffern die eingesetzten Beamten auf etwa 10.000 Euro. Das Fahrzeug konnte durch Mitarbeiter des betroffenen Verkehrsbetriebes anschließend noch von der Unfallstelle weggefahren werden.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landesstraße zwischen den Fuldabrücker Ortsteilen Dörnhagen und Bergshausen bis etwa 8.30 Uhr voll gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Zeugen, die den Beamten des Polizeireviers Ost Hinweise auf das mutmaßlich unfallverursachende Taxi geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Seite 4 von 15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige