Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Umleitung

Freitag, 01 Juli 2016 13:21

Freie Fahrt zwischen Haddenberg und Fischbach

HAINA. Drei Wochen früher als geplant, wurde heute die Landesstraße 3296 zwischen Haddenberg und Fischbach vorzeitig für dem Verkehr freigegeben. Der Landesstraßenabschnitt war seit dem 6. Juni aufgrund von Fahrbahnerneuerungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Rund drei Wochen früher als zunächst geplant wurden die Arbeiten nun bereits abgeschlossen.

Eigentlich sollten die Bauarbeiten an der Landesstraße bis zum 22. Juli dauern. Als Grund für die Vollsperrung nannte Hessen Mobil umfangreiche Erneuerungsarbeiten an den Trag- und Deckschichten auf einer Gesamtlänge von 2,1 Kilometern zwischen Haddenberg und Fischbach. Ferner wurden Durchlässe und Schächte erneuert. Das Land Hessen investierte hier rund 380.000 Euro.

Die Umleitungen wurden aufgehoben.

Anzeige:

 

 

 

Publiziert in Verkehr
Donnerstag, 30 Juni 2016 12:21

Vollsperrung zwischen Ottlar und Giebringhausen

DIEMLESEE. Am kommenden Montag, 4. Juli, beginnen die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung und Verstärkung der Fahrbahndecke zwischen Ottlar und der Einmündung der Kreisstraße 69 bei Giebringhausen. Auf einer Länge von gut zwei Kilometern wird die nicht ausreichend dimensionierte alte Deckschicht der K 70 abgefräst und durch eine neue ersetzt.

Ferner werden die Leitplanken im Streckenabschnitt und an der Einmündung der K 69 durch entsprechende Schutzsysteme ersetzt. Aus Gründen der Arbeits- und der Verkehrssicherheit muss die Kreisstraße 70 während der Bauarbeiten in der Zeit vom 4. bis 29. Juli gesperrt werden.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Ottlar über Stormbruch nach Giebringhausen und umgekehrt. Für die Baumaßnahme investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg etwa 335.000 Euro in den Erhalt des Kreisstraßennetzes. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Straßenbauarbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Verkehr

BREUNA/ZIERENBERG. Bei starkem Regen hat ein Autofahrer auf der A 44 die Kontrolle über seinen Audi RS 5 verloren und einen Zusammenstoß mit einem Kleintransporter verursacht. Dieser kippte auf der Autobahn um. Insgesamt drei Personen wurden verletzt, den Unfallverursacher musste die Feuerwehr aus seinem Wagen befreien.

Mit seinem 450 PS starken Audi befuhr der aus dem Kreis Höxter stammende 51-jährige Fahrer gegen 13 Uhr auf der Fahrt in Richtung Kassel die Kontrolle. Zu dieser Zeit regnete es in diesem Streckenabschnitt stark. Der 51-Jährige hatte sein Tempo ersten Ermittlungen zufolge nicht an die Witterungsverhältnisse angepasst, geriet ins Schleudern stieß mit einen Kleintransporter mit rumänischer Zulassung zusammen. Der Lieferwagen geriet durch den Anstoß ebenfalls in Schleudern, kippte um und landete schließlich auf der linken Fahrzeugseite.

Der 51-Jährige hatte sich bei dem Unfall schwere, nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen zugezogen und musste von Feuerwehrleuten aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Luftretter des Kasseler Rettungshubschraubers Christoph 7 brachten ihn nach medizinischer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Kasseler Krankenhaus. Auch sein Beifahrer und der Mann am Steuer des Lieferwagens hatten sich verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.

Die A 44 in Fahrtrichtung Kassel blieb zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg längere Zeit voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise auf mehr als 15 Kilometern. Die Vollsperrung wurde gegen 15.30 Uhr wieder aufgehoben. Auch danach gab es noch weitere Behinderungen, da sich der Stau nur langsam auflöste. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei zunächst nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

BREUNA/ZIERENBERG. Nach einem Unfall, an dem auf der A 44 ein Auto und ein Lieferwagen beteiligt sein sollen, liegt der Transporter auf der Seite. Im Auto ist offenbar eine Person eingeklemmt. Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei rückten auf die Autobahn aus, auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Ersten Informationen der am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zufolge ereignete sich der Unfall auf der A 44 zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg. Angaben zu Unfallursache und -hergang sowie zur Schwere der Verletzungen lagen zunächst nicht vor.

Umleitungsempfehlung
Die A 44 ist momentan in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt. Es gilt folgende Umleitungsempfehlung: U 75 - Anschlussstelle Breuna über die L 3312 - Niederelsungen - Nothfelden - L 3214 - Wolfhagen - B 450 - Istha - B 251 bis zur Anschlussstelle Zierenberg.

Weitere Informationen folgen!

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Montag, 30 Mai 2016 06:21

Ab heute Vollsperrung der B 450 bei Landau

BAD AROLSEN/WOLFHAGEN. An diesem Montag beginnen umfangreiche Straßen- und Brückenbauarbeiten bei Landau. Die Bundesstraße 450 wird bis voraussichtlich 3. August voll gesperrt.

Die Brücke zur Unterführung der Sandlandstraße bei Bad Arolsen-Landau erhält eine neue lärmgeminderte Übergangskonstruktion. Mit dem Aufbau der Verkehrssicherung beginnen am kommenden Montag, 30. Mai, die umfangeichen Straßen- und Brückenbauarbeiten an der B 450 bei Bad Arolsen-Landau. Neben einer Fahrbahnerneuerung der B 450 auf einer Strecke von zwei Kilometern zwischen der Einmündung der Kreisstraße 9 (Richtung Volkhardinghausen) und der Einmündung der Landesstraße 3198 (Richtung Bühle/Freienhagen) werden die "Watterbrücke" und die Brücke zur Unterführung der Sandlandstraße instandgesetzt.

Die beiden Brückenbauwerke, die in den Jahren 1970 und 1979 erbaut wurden, weisen erhebliche Verschleißschäden auf. An der Watterbrücke werden unter anderem die Betonoberfläche saniert, Brückenkappen und Schutzeinrichtungen sowie der Fahrbahnbelag und die Abdichtungen erneuert. An der Brücke zur Unterführung der Sandlandstraße werden ebenfalls die Betonoberfläche saniert und Brückenkappen und Schutzeinrichtungen sowie der Fahrbahnbelag und die Abdichtungen erneuert. Darüber hinaus wird an einem Widerlager ein Lageraustausch vorgenommen und die bisherige Übergangskonstruktion durch eine neue lärmgeminderte Übergangskonstruktion ersetzt.

Während der Bauarbeiten wird die Strecke vom 30. Mai bis zum 3. August gesperrt. Die Umleitungen sind beschildert und führen aus Richtung Bad Arolsen/Wetterburg über die B 450, die B 252, die L 3118 über Elleringhausen, Nieder-Waroldern, Höringhausen auf die B 251 über Freienhagen, die L 3198 und die B 450 in Richtung Wolfhagen und umgekehrt bzw. die B 251, Ippinghausen, Bründersen in Richtung Fritzlar und umgekehrt.

Während des  Arolser Viehmarktes vom 4. bis zum 8. August ist die B 450 im Bauabschnitt befahrbar. Anschließend sind noch Restarbeiten an den Brücken auszuführen, die eine nochmalige Vollsperrung bis voraussichtlich Ende August erforderlich machen. Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. Rund 950.000 Euro investiert der Bund für die Baumaßnahme in den Erhalt des Bundesstraßennetzes.

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Baustellen
Donnerstag, 26 Mai 2016 08:00

Vollsperrung zwischen Bad Arolsen und Wolfhagen

BAD AROLSEN/WOLFHAGEN. Am kommenden Montag beginnen umfangreiche Straßen- und Brückenbauarbeiten bei Landau. Die Bundesstraße 450 wird vom 30. Mai bis voraussichtlich 3. August voll gesperrt.

Die Brücke zur Unterführung der Sandlandstraße bei Bad Arolsen-Landau erhält eine neue lärmgeminderte Übergangskonstruktion. Mit dem Aufbau der Verkehrssicherung beginnen am kommenden Montag, 30. Mai, die umfangeichen Straßen- und Brückenbauarbeiten an der B 450 bei Bad Arolsen-Landau. Neben einer Fahrbahnerneuerung der B 450 auf einer Strecke von zwei Kilometern zwischen der Einmündung der Kreisstraße 9 (Richtung Volkhardinghausen) und der Einmündung der Landesstraße 3198 (Richtung Bühle/Freienhagen) werden die "Watterbrücke" und die Brücke zur Unterführung der Sandlandstraße instandgesetzt.

Die beiden Brückenbauwerke, die in den Jahren 1970 und 1979 erbaut wurden, weisen erhebliche Verschleißschäden auf. An der Watterbrücke werden unter anderem die Betonoberfläche saniert, Brückenkappen und Schutzeinrichtungen sowie der Fahrbahnbelag und die Abdichtungen erneuert. An der Brücke zur Unterführung der Sandlandstraße werden ebenfalls die Betonoberfläche saniert und Brückenkappen und Schutzeinrichtungen sowie der Fahrbahnbelag und die Abdichtungen erneuert. Darüber hinaus wird an einem Widerlager ein Lageraustausch vorgenommen und die bisherige Übergangskonstruktion durch eine neue lärmgeminderte Übergangskonstruktion ersetzt.

Während der Bauarbeiten wird die Strecke vom 30. Mai bis zum 3. August gesperrt. Die Umleitungen sind beschildert und führen aus Richtung Bad Arolsen/Wetterburg über die B 450, die B 252, die L 3118 über Elleringhausen, Nieder-Waroldern, Höringhausen auf die B 251 über Freienhagen, die L 3198 und die B 450 in Richtung Wolfhagen und umgekehrt bzw. die B 251, Ippinghausen, Bründersen in Richtung Fritzlar und umgekehrt.

Während des  Arolser Viehmarktes vom 4. bis zum 8. August ist die B 450 im Bauabschnitt befahrbar. Anschließend sind noch Restarbeiten an den Brücken auszuführen, die eine nochmalige Vollsperrung bis voraussichtlich Ende August erforderlich machen. Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und die damit verbundenen Einschränkungen. Rund 950.000 Euro investiert der Bund für die Baumaßnahme in den Erhalt des Bundesstraßennetzes.

Anzeige:

 

Publiziert in Baustellen

MEHLEN. Auch am zweiten Tag nach dem Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Edertal Mehlen bleibt die Ortsdurchfahrt gesperrt - aus Sicherheitsgründen, wie die Wildunger Polizei berichtet.

Der Dachstuhlbrand war am Montagabend gegen 20.30 Uhr ausgebrochen (wir berichteten, hier klicken). Zu diesem Zeitpunkt hielten sich neun Kinder und sechs Erwachsene in dem Gebäude auf. Eine Frau erlitt eine Rachvergiftung und einen Schock, die übrigen Personen kamen mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Da das betroffene Haus direkt an der Giflitzer Straße, der Ortsdurchfahrt durch den Edertaler Ortsteil Mehlen, liegt, bleibt diese aus Sicherheitsgründen auch am Mittwoch noch für den Verkehr gesperrt. Zunächst müsse die Statik des Mehrfamilienhauses geprüft werden, hieß es am Mittwochmorgen von der Wildunger Polizei zum Grund für die Sperrung. Es bestehe derzeit das Risiko, dass Gebäudeteile auf die Fahrbahn stürzen könnten.

Die Umleitung über Bergheim und Giflitz ist ausgeschildert, hieß es.


112-magazin.de berichtete über den Brand und die Löscharbeiten:
15 Menschen retten sich aus brennendem Haus (09.05.2016, mit Video/Fotos)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 30 April 2016 08:37

Vollsperrung bei Reddighausen

HATZFELD-REDDIGHAUSEN. Auf Behinderungen müssen sich die Autofahrer zwischen dem Abzweig der Kreisstraße 130 und Hatzfeld-Reddighausen einstellen. Der Straßenabschnitt ist vom 2. Mai bis zum 13. Mai voll gesperrt.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Elsoff über Reddighausen, Holzhausen nach Hatzfeld und umgekehrt. Als Grund für die Vollsperrung nannte Hessen Mobil Straßenbauarbeiten, um die Verkehrssicherheit auf dem Straßenabschnitt zu erhöhen.

Anzeige:

 

 

Publiziert in Baustellen

DIEMELSEE-FLECHTDORF. Seit 14 Tagen werden im Diemelseer Ortsteil Flechtdorf Verkehrsschilder entwendet. Das bestätigte der Flechtdorfer Ortsvorsteher Walter Rohde auf Nachfrage von 112-magazin.de. Wieso die Schilder entwendet wurden, konnte bislang nicht geklärt werden, Walter Rohde glaubt, dass einige Autofahrer mit der Sperrung der Aartalstraße nicht einverstanden sind und deshalb die Straßensperrung durch die Wegnahme der Verbotsschilder eigenmächtig aufheben wollen.

In diesem Zusammenhang erklärte der sichtlich ungehaltene Ortsvorsteher, dass es sich hierbei um kein Kavaliersdelikt handelt, sondern um Diebstahl. "Außerdem wird durch die Wegnahme von Schildern die Straßensperrung nicht unwirksam" erklärte Walter Rohde und verwies auf die Umleitungsmaßnahmen. Bereits im Oktober 2015 wurden im ersten Bauabschnitt Kontrollen durch die Polizei durchgeführt, weil sich etliche Autofahrer nicht an die Umleitungsbeschilderung gehalten hatten. Damals wurden 50 Verstöße geahndet.

Link: Ortsdurchfahrt in Flechtdorf gesperrt (22.März 2016)

Link: Ortsdurchfahrt gesperrt: Kontrollen in Flechtdorf (13.Oktober 2015)

Anzeige:

 

 

 

 

 

Publiziert in Polizei
Samstag, 16 April 2016 07:59

Külte: Straße ab Montag gesperrt

VOLKMARSEN-KÜLTE. Wie Hessen Mobil in einer Presseerklärung mitteilte, wird die Kreisstraße 4 zwischen dem Knotenpunkt der Landesstraße 3080 aufgrund von Straßenbauarbeiten voll gesperrt. Davon betroffen ist auch ein Teilstück der Ortsdurchfahrt von Külte. Im ersten Bauabschnitt wird die Strecke vom 18.04.2016 - 08.05.2016 für drei Wochen nicht befahrbar sein. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt aus Richtung Wetterburg kommend über Volkmarsen, Herbsen nach Külte und umgekehrt.

Quelle/Karte: Hessen Mobil

Anzeige:

 

 

 

 

Publiziert in Baustellen
Seite 10 von 15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige