Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: HR

HOMBERG. Am Montag, den 12. März brannte gegen 21 Uhr auf dem Vorplatz der Homburger Burg eine Holzhütte. 

Die Hütte wurde durch den Brand komplett zerstört, der geschätzte Schaden beträgt 5.000 Euro. Ein Zeuge aus Mardorf bemerkte das Feuer, er konnte von seinem Wohnsitz aus das Leuchten des Feuers am Schlossberg erkennen und verständigte sofort sowohl die Polizei, als auch die Feuerwehr.

Als die Polizeibeamten am Schlossberg eintrafen, stand die Hütte bereits in Vollbrand und war teilweise eingestürzt, der Brand wurde durch die alarmierte Feuerwehr dann jedoch gelöscht.

Die Brandursache steht zurzeit nicht genau fest, die Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen vor Ort übernommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg, unter der Telefonnummer 05681/7740. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Freitag, 09 März 2018 14:59

Verkehrskontrollen führen zu zwei Festnahmen

GUXHAGEN. Am Vormittag des 08. März führten Beamte der Polizeidirektion Schwalm-Eder und des Zolls zwischen 7.30 und 13 Uhr eine gemeinsame Kontrolle von Lieferwagen der Sprinterklasse in der Robert-Bosch-Straße durch.

Im Rahmen der Kontrolle wurden zwei Personen festgenommen und zwei verfälschte Dokumente beschlagnahmt. Anlass für die Kontrolle waren in der Vergangenheit bei Verkehrskontrollen festgestellte Unregelmäßigkeiten bei verschiedenen Paketboten. Im Verlauf der Kontrollen am Donnerstagvormittag wurden insgesamt 57 Fahrzeuge überprüft, bei 44 Fahrzeugen wurde zudem das Gesamtgewicht auf einer Waage kontrolliert.

Ein Lieferwagen war um 580 kg überladen, zulässig waren insgesamt 3.500 Kg, das Fahrzeug wog jedoch 4080 Kg. Hier wurde ein Ordnungwidrigkeitsverfahren eingeleitet und der Sprinter durfte erst weiterfahren, nachdem ein Teil der Ladung abgeladen war.

Bei den Kontrollen kam es aber auch zu mehr, als Ordnungswidrigkeiten: Ein bulgarischer Staatsbürger legte 2 verfälschte Dokumente vor, die richtigen Personalien konnten jedoch ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass er per internationalem Haftbefehl gesucht wurde, er hatte noch eine Restfreiheitsstrafe von 5 Jahren, 6 Monaten und 18 Tagen zu verbüßen. Es erfolgte die Vorführung beim Amtsgericht Fritzlar, sowie die Fertigung einer Strafanzeige wegen der Urkundenfälschung. Ob er im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, muss noch geklärt werden. Zudem wurde eine weitere Person festgenommen, da der Verdacht des unerlaubten Aufenthalts in Deutschland bestand.

Bei der Kontrolle wurden insgesamt 64 Personen und über 100 Dokumente überprüft. Bei drei Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt und fünf Fahrzeugführer müssen noch ihren Führerschein vorlegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

HOMBERG. Ein 25-jähriger Melsunger, welcher sich zu Fuß auf dem Radweg zwischen Melsungen und Obermelsungen befand, wurde am Mittwoch, den 07. März um 3.20 Uhr morgens von drei unbekannten umgerammt.

Der 25-Jährige war zu Fuß auf dem Radweg in Richtung Melsungen unterwegs, in Höhe einer dortigen Schutzhütte kam ihm eine Gruppe von drei männlichen Personen aus Melsungen entgegen. Eine dieser Personen rammte den 25-Jährigen unvermittelt um, sodass er zu Boden fiel. Hierbei fielen ihm das in der Hand befindliche Handy, sowie die um die Schulter gelegte Umhängetasche zu Boden. Der Täter, welcher ihn umgerammt hatte, nahm das am Boden liegende Handy an sich, ein weiterer Täter der Gruppe ergriff die Umhängetasche und die drei Täter rannten in Richtung Obermelsungen davon.

Der 25-Jährige lief zu Fuß in Richtung Melsungen und verständigte mit einem zweiten Handy die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die drei Täter unerkannt entkommen. Die Täter erbeuteten ein IPhone 6 mit einer grau-schwarz/ olivfarbenen Handyhülle und zugehörigem Ladekabel, eine Monatskarte des Nahverkehrs, eine rote "Bayern München" Umhängetasche und eine schwarze Powerbank. Von den drei Tätern liegt folgende Beschreibung vor: Der Täter, der den 25-Jährigen umrammte, ist ca. 20 Jahre alt, ca. 185- 190 cm groß, trug eine dunkle Mütze und eine dunkle Jacke. Die beiden anderen Täter sind jeweils ca. 20 Jahre alt und kleiner, beide trugen dunkle Jacken.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg, unter der Telefonnummer 05681/7740. (ots/r)

- Anzeige -

 

Publiziert in HR Polizei
Schlagwörter
Dienstag, 27 Februar 2018 20:33

Einbruch in Kindertagesstätte: Bargeld entwendet

MELSUNGEN. Unbekannte Täter sind in der Zeit von Freitag bis Sonntag in eine Kindertagesstätte in der Franz-Gleim-Straße eingebrochen und haben Bargeld in unbekannter Höhe entwendet.

Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und gelangten so in die Räume der Kita. In der Kindertagesstätte öffneten sie zunächst einen Stromkasten und stellten den Strom ab, anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten nach Diebesgut ab. In der unteren Etage brachen sie die Holztür zu einem Büro auf, in dem sie in einem Schrank eine unverschlossene Metallkasse fanden und entwendeten hieraus das Bargeld in unbekannter Höhe und von unbekannter Stückelung.

Falls sie sachdienliche Hinweise haben, wenden sie sich an die Polizeistation Melsungen unter der Telefonnummer 05661/70890. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Schlagwörter

HOMBERG. Unbekannte Täter brachen am 23. Februar, zwischen 08.30 und 13 Uhr in ein Mehrfamilienhaus in der Straße "Die Straßengärten" ein und entwendeten Bargeld, Tresore mit Schusswaffen, Munition und eine Uhr.

Die unbekannten Täter schlugen die Fensterscheibe eines Fensters im Untergeschoss ein und öffneten durch die beschädigte Scheibe das Fenster. Im Kinderzimmer zerschlugen sie ein Sparschwein und entwendeten hieraus 100 Euro Bargeld in Scheinen.

Anschließend begaben sich die Täter auf die Terrasse des oberen Stockwerks, wo sie vom Rollladen der Terrassentür mehrere Lamellen abbrachen, den Rollladen nach oben schoben und die Terrassentür mittels eines Steins einwarfen. Durch das Loch in der Scheibe drangen die Täter in die Wohnung ein und durchsuchten die gesamte Wohnung.

In einem Zimmer entdeckten sie einen Sekretär, in dem sich zwei Tresore befanden. Beide Tresore waren an der Hauswand befestigt und wurden gewaltsam entfernt und entwendet. In den Tresoren befanden sich zwei legale, scharfe Waffen, sowie 4 Schreckschusswaffen, in dem anderen Tresor die dazugehörige Munition. Danach flüchteten die Täter vermutlich auf dem Einstiegsweg und hinterließen einen entstandenen Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Schwalmstadt unter der Telefonnummer 06691/9430. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 22 Februar 2018 13:21

Zwei Betrugsfälle durch sogenanntes "Love-Scamming"

HOMBERG. Eine Betrugsmasche, die hohen finanziellen Schaden anrichtet: Das sogenannte "Love-Scamming" führt teils zur Zahlung horrender Summen.

Zwei Fälle von "Love-Scamming" wurden in den letzten Tagen bei der Polizei im Schwalm-Eder-Kreis angezeigt. Die Tatzeit beläuft sich auf einen Zeitraum von Januar bis Februar 2018. In dem Fall eines 28-jährigen Mannes erlangten die Täter insgesamt 4.850 Euro, bei einer 61-jährigen Frau blieb es bei dem Versuch, sie bemerkte den Betrug noch bevor sie Geld bezahlte.

Der 28-Jährige hatte Anfang Januar über eine Internet-Plattform eine "Frieda Müller" kennengelernt. Hieraus ergab sich ein Kontakt, in dessen Verlauf der 28-Jährige und die "Frieda Müller" über mehrere Wochen Nachrichten austauschten und Fotos schickten. Sie gab an, dass sie Amerikanerin sei, die sich derzeit in Georgien aufhalte. Sie wollte ihn besuchen, hatte jedoch angeblich Probleme mit ihrem Pass. Weiterhin benötigte sie Geld für Hotelkosten und den Flug, woraufhin der 28-Jährige mehrere Zahlungen veranlasste, um ihr den Flug zu ermöglichen.

Er wurde erst misstrauisch, als sie ihm etwas von einer Goldkiste mitteilte, für deren Transport er 27.000 Euro bezahlen sollte. Daraufhin meldete er sich bei der Polizei, er hatte jedoch bis zu diesem Zeitpunkt bereits über 4.000 Euro bezahlt.

Die 61-Jährige lernte ebenfalls über eine Internet-Plattform jemanden kennen - einen angeblichen Soldaten, welcher aktuell in Afghanistan stationiert sei. Zwecks weiterer Kommunikation wurden E-Mail-Adressen ausgetauscht und der Kontakt fand schriftlich über Skype statt. Die 61-Jährige hatte ebenfalls über das Internet regelmäßigen Kontakt zu dem angeblichen Soldaten und ihr wurden Bilder über Skype übersandt. Er gab dann an, dass er eine Lösung gefunden habe, wie er früher aus der Army entlassen werden könne.

Anfang Februar bat der angebliche Soldat sie, für ihn ein Paket mit seinen gesamten Wertsachen anzunehmen. Mit dem Paket gab es dann Probleme, es solle angeblich in Syrien sein, und für die Anlieferung des Pakets sollte die 61-Jährige nun fast 5.000 Euro bezahlen. Die 61-Jährige wurde nun misstrauisch und wandte sich an die Polizei, Geld hatte sie noch nicht bezahlt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Schlagwörter
Freitag, 16 Februar 2018 11:16

Zwischenbilanz der Waffenamnestie

HOMBERG. Auf Grund der Waffenamnestie 2017/2018 können Waffen und Munition weiterhin straffrei bei der Polizei oder Waffenbehörde abgegeben werden.

Am 06.07.2017 trat eine neue Regelung im Waffengesetz in Kraft, woraus eine straffreie Waffen- und Munitionsabgabe bei der Polizei oder der zuständigen Waffenbehörde resultierte. Aus der Amnestie ergibt sich unter anderem eine Straffreiheit für den unerlaubten Waffen- und Munitionsbesitz.

Bisher wurden bei der Waffenbehörde und der Polizei im Schwalm-Eder-Kreis 126 Waffen und 15 Kilogramm Munition abgegeben. Dabei handelt es sich zu 50% um Gewehre, zu weiteren 50% um Handfeuerwaffen und wenige Messer und Schlagringe.

Bei der Hälfte der abgegebenen Waffen handelt es sich um erlaubnisfreie, legale Waffen. Der Besitz der anderen Hälfte der abgegebenen Waffen hätte, außerhalb der Waffenamnestie, ein Strafverfahren nach sich gezogen.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Waffen, Gegenstände oder Munition, welche dem Kriegswaffenkontrollgesetz oder dem Sprengstoffgesetz unterliegen. Die Waffenamnestie gilt noch bis zum 01.07.2018 und ihr Ziel ist es, Waffenbesitzern die Möglichkeit zu geben, illegale oder zum Beispiel geerbte Waffen straffrei und unbürokratisch abzugeben.

Vor der Abgabe von Waffen oder Munition sollte man sich jedoch mit der Polizei unter der Telefonnummer 05681/7740 oder der Waffenbehörde unter der Telefonnummer 05681/775360 in Verbindung setzen, um die Verfahrensweise der Waffenübergabe oder die Abholung abzustimmen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Schlagwörter
Dienstag, 13 Februar 2018 20:38

Schlägerei bei Kindergeburtstagsfeier

HOMBERG. Mehrere verletzte Personen sind das Resultat eines Streits im Rahmen einer Kindergeburtstagsfeier in der Lehmkaute.

Bei einer Kindergeburtstagsfeier in einem Vereinsheim gerieten mehrere Personen am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, in einen Streit, welcher in einer größeren Schlägerei mündete.

Bei dem Streit wurden mindestens drei Erwachsene und vier Kinder verletzt. Mehrere betroffene Personen suchten später die Polizeistation in Schwalmstadt auf um Strafanzeige zu erstatten. Hierbei mussten verletzte Personen auch durch einen alarmierten Rettungsdienst ärztlich versorgt werden.

Die näheren Hintergründe der Auseinandersetzung sind zurzeit nicht bekannt, offensichtlich handelte es sich um eine Auseinandersetzung unter zwei Gruppen bulgarischer Herkunft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt unter der Telefonnummer 06691/9430. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei
Sonntag, 04 Februar 2018 18:41

Schneeglätte und Eis: Tiguan kracht in Renault

LÖHLBACH. Spiegelglatte Straßen führten am Sonntag gegen 13 Uhr auf der Landesstraße 3077 zwischen Löhlbach und Haina (Kloster) zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 46-jährige Frau aus dem Landkreis Miltenberg in ihrem weißen Tiguan verletzt wurde.

Alarmiert wurden die Kameraden der Wehren aus Haina und Löhlbach um 13.05 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, wobei die Kameraden aus Haina frühzeitig wieder einrücken konnten. Die Fahrerin eines weißen Tiguan die aus Richtung Löhlbach kommend unterwegs in Richtung Haina war, verlor kurz hinter der Kuppe in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Nach erstem Ermittlungsstand der Polizei brach das Heck des Tiguan in der Kurve aus und kollidierte dort mit einem Renault der in Richtung Löhlbach unterwegs war. Unverletzt blieben die beiden Insassen des im Schwalm-Eder-Kreis zugelassenen Renault.

Nach Angaben des Löhlbacher Einheitsführers Bernd Wilhelmi übernahmen die Kameraden vor dem Eintreffen der Polizei die Verkehrssicherung, die Strecke war für etwa zwei Stunden voll gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden der vorerst nicht beziffert werden konnte. Die Fahrerin des weißen Tiguan wurde mit einem RTW einer Klinik zugeführt.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Landesstraße 3077


Etwa 15 Minuten später kollidierten zwei Autos aus dem Schwalm-Eder-Kreis auf der Bundesstraße 253 zwischen Löhlbach und Dainrode.

Link: Unfall auf B 253 - Zwei Autos frontal kollidiert, Verkehrsbehinderungen  (4.2.2018)

Publiziert in Polizei

HOMBERG. 15 Autos wurden in Homberger Stadtgebiet vom 25. auf den 26. Dezember beschädigt oder aufgebrochen. Beamte der Polizeistation Homberg konnten einen mutmaßlichen Täter festnehmen.

Die Täter gingen in der Nacht von Montag auf Dienstag durch die Homberger Straßen im Süden der Stadt und beschädigten dabei augenscheinlich wahllos 15 geparkte Fahrzeuge. Bei den meisten Fahrzeugen wurden die Scheiben eingeschlagen, teilweise wurden auch die Reifen platt gestochen.

Der bislang bekannte Sachschaden wird auf über 16.000 Euro geschätzt. Zu möglichem Diebesgut aus den Fahrzeugen können noch keine abschließenden Angaben gemacht werden.

In der Tannenstraße konnte eine Streife der Polizeistation Homberg kurz nach einer Tat einen 14-jährigen, mutmaßlichen Täter festnehmen. Der Jugendliche wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Die weiteren Ermittlungen dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in HR Polizei
Schlagwörter
Seite 8 von 9

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige