Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: VW Golf

SCHREUFA. Wahrscheinlich war Unafmerksamkeit ursächlich für einen Auffahrunfall in der Nacht von Samstag auf Sontag - insgesamt 26.000 Euro Sachschaden wurde in dem Ort an der Nuhne produziert.

Wie die Beamten der Polizeistation Frankenberg auf Nachfrage mitteilten, befuhr ein 23-jähriger Mann gegen 0.35 Uhr mit seinem silbergrauen Volkswagen die Landesstraße 3073 von Sachsenberg kommend in Richtung Schreufa. Unmittelbar hinter dem Ortsschild von Schreufa übersah der aus einem Frankenberger Ortsteil stammende Golf-Fahrer einen dort am rechten Fahrbahnrand ordentlich geparkten Hyundai.

Ungebremst krachte der junge Mann mit seinem Pkw auf das Heck des Koreaners und schob diesen einige Meter nach vorn. Der Besitzer des Hyundais, ein 48-jähriger Mann aus Vöhl saß zu diesem Zeitpunkt nicht in seinem Wagen. Durch den Lärm geweckt riefen Anwohner die Polizei, da zunächst nicht klar war, ob sich verletzte Personen in den Autos befinden. Diese Vermutung bestätigte sich nicht. Unverletzt konnte der 23-Jährige seinen VW mit der Aufschrift "Speed Hunters" auf der Windschutzscheibe aus eigener Kraft verlassen.

An beiden Pkws entstand Sachschaden, sie wurden von der Firma AVAS abgeschleppt. Den Schaden an dem Golf gibt die Polizei mit 16.000 Euro an, der Hyundai ix20 hatte einen Wert von 10.000 Euro. Alkoholkonsum konnte bei dem Fahrer nicht festgestellt werden - es blieb bei einem Verwarngeld.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Sachsenberger Straße am 7. Oktober 2018

Anzeige:



Publiziert in Polizei

ALLENDORF/BROMSKIRCHEN. Eine 26 Jahre alte Frau aus Borken (NRW) reagierte am frühen Sonntagmorgen auf der B 236 erstaunlich schnell und konnte eine Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw vermeiden - der Unfallverursacher flüchtete unerkannt in Richtung Allendorf.

Zugetragen hatte sich der Unfall, als die Dame mit ihrem dunkelgrauen Golf gegen 2 Uhr aus Richtung Allendorf kommend in Richtung Bromskirchen unterwegs war. Kurz hinter dem Abzweig nach Osterfeld, kam der 26-Jährigen in einer Rechtskurve ein Pkw auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Da sich am rechten Fahrbahnrand eine Leitplanke befindet, konnte die Golffahrerin nur nach links ausweichen, durchfuhr dabei den Straßengraben und krachte in den Hang. Dabei überschlug sich der Golf und blieb fahruntauglich liegen.

Unverletzt geblieben, konnte sich die junge Frau aus ihren Wagen befreien und die Polizei verständigen. Über das Fluchtfahrzeug liegen derzeit keine Informationen vor. Auf etwa 6000 Euro schätzen die Beamten den wirtschaftlichen Totalschaden an dem Golf mit BOR-Kennzeichen. Dieser musste noch in der Nacht abgeschleppt werden. 

Gegenüber 112-magazin.de bestätigte ein Beamter den Sachverhalt und ruft etwaige Zeugen des Unfalls auf, Hinweise zum Geflüchteten zu liefern. Ist das Fahrzeug in Bromskirchen bereits durch die rasante Fahrweise aufgefallen oder später in Allendorf?

Zeugenaussagen nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Samstag, 01 September 2018 12:01

Unfall zwischen Bergfreiheit und Haddenberg

BERGFREIHEIT/HADDENBERG. Am 30. August kam es gegen 16 Uhr bei Bergfreiheit zu einem Verkehrsunfall.

Zur angegebenen Uhrzeit befuhr eine 18-Jährige Frau die Landesstraße 3296 aus Bergfreiheit kommend in Richtung Haddenberg. Auf Höhe eines Aussiedlerhofes kam die junge Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Telegrafenmasten.

Der VW Golf erlitt bei dem Unfall einen Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro, die Fahrzeugführerin wurde glücklicherweise nicht verletzt.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

KASSEL. Die Beamten des Kommissariats 21/22 ermitteln derzeit im Fall eines Autodiebstahls, bei dem es die bislang unbekannten Täter auf ein Sammlerstück abgesehen hatten.

Die Diebe entwendeten einen 35 Jahre alten roten VW Golf I GTI im Wert von rund 20.000 Euro mit dem "Oldtimer"-Kennzeichen KS CA 341 H in der Nacht zu Donnerstag in Kassel-Harleshausen. Bislang fehlt von dem gestohlenen Wagen und den Autodieben jede Spur. Die Ermittler erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Golf I aus der Bevölkerung zu bekommen.  

Die böse Überraschung erlebte der in der Lynckerstraße in Harleshausen wohnende Eigentümer des Sammlerstücks am Donnerstagmorgen, gegen 5.45 Uhr. Als er vor seine Haustür trat, bemerkte er sofort, dass der rote Golf nicht mehr unter dem Carport stand und nur noch die rote Abdeckplane dort lag, mit der der Wagen zugedeckt war. Von einem Nachbarn erfuhr er wenig später, dass das Auto bereits um 5 Uhr nicht mehr dort gestanden haben soll.

Abgestellt hatte er das Sammlerstück aus dem Jahr 1983 am Vorabend um 21 Uhr. Die genaue Tatzeit ist derzeit nicht bekannt. Auch auf welche Art und Weise die Diebe vorgingen, ist unklar. Die Fahndung nach dem gestohlenen roten VW Golf I GTI brachte bislang keine Hinweise auf den Verbleib des Wagens.  

Zeugen, die den Ermittlern des K 21/22 Hinweise zu dem Fall geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

EDERTAL. Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr beschäftigt derzeit die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen. Wie die Ordnungshüter auf Nachfrage mitteilten, ereignete sich am späten Samstagabend ein Vorfall, der schlimm hätte enden können.

Gegen 23.55 Uhr erreichte die Polizeistation ein Anruf eines aufgebrachten Fahrzeugführers, der mit seinem VW-Golf über die Öffnung eines Kanalschachts gefahren war. Der 32-jährige Edertaler befuhr nach eigenen Angaben die Bahnhofstraße in Bergheim in Fahrtrichtung Giflitz. In Höhe Rathausweg übersah der Golffahrer den vorher durch Unbekannte  herausgehobenen und zur Seite gelegten Schachtdeckel und krachte mit dem rechten Hinterrad in die runde Öffnung. Dabei platzte der Hinterreifen, die Felge wurde deformiert. 

Die sofort eingeleiteten Maßnahmen der Beamten zur Ergreifung der Täter am Einsatzort brachten keinen Erfolg. Selbst die Befragung von Teilnehmern einer Feier in unmittelbarer Nähe des Unfallortes blieb ergebnislos. Allerdings kam heraus, dass zuvor ein anderer Pkw durch diese Kanalöffnung gefahren war. Dieser Verkehrsteilnehmer könnte der Polizei wichtige Informationen liefern, die zur Ergreifung der Rowdys führen.

Erste Schätzungen der Polizei gehen von einem Sachschaden an dem Golf von 250 Euro aus; allerdings war in der Nacht nicht feststellbar, ob weitere Anbauteile oder gar der Rahmen des Volkswagens Beschädigungen aufweisen. In der Regel bestehen diese Gullydeckel aus Eisenguss mit einer Betonfüllung und sind sehr schwer. Die Täter müssen also sehr viel Kraft  bei der Aushebung der Schachtabdeckung aufgebracht haben. 

Wer Hinweise zu den Tätern liefern kann, möchte sich bitte bei der Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 melden. (112-magazin) 




Publiziert in Polizei

HERBSEN/AMMENHAUSEN. Beamte der Polizeistation Bad Arolsen suchen nach einer Frau, die am Mittwoch mit ihrem Golf-Plus von Herbsen in Richtung Ammenhausen unterwegs war.

Gegen 17 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 3081 ein Vorfall, den die Ordnungshüter mithilfe einer Pressemitteilung aufklären möchten. Zum oben angegebenen Zeitpunkt befuhr ein junger Mann von Ammenhausen kommend, auf der linken Straßenseite mit Inlinern die Landesstraße in Richtung Herbsen. Kurz vor Herbsen kam ihm eine bislang unbekannte Frau in einem champagnerfarbenen VW-Golf entgegen. Da die Fahrerin den entgegenkommenden Sportler anscheinend nicht bemerkte, wich der Volkmarser dem Golf nach links auf die Bankette aus und stürzte dabei so schwer, dass er sich außer einigen Schürfwunden an Armen und Beinen auch eine Fraktur der rechten Hand zuzog.

Die Fahrerin hielt ihr Fahrzeug ordnungsgemäß an, eilte zu dem Verletzten und wollte Erste Hilfe leisten. Dazu kam es jedoch nicht mehr, da der Volkmarser - wahrscheinlich unter Schock stehend - nach einem kurzen Wortwechsel die Unfallstelle verließ.

Auch die Fahrerin des Golf Plus setzte ihren Weg weiter fort. Einige Zeit später stellte sich heraus, dass die Verletzungen des Mannes so schwer waren, dass sich der Sportler in medizinische Behandlung begeben musste. Bei der Befragung durch Beamte der Polizei gab der Volkmarser an, sich zumindest die Buchstabenfolge des Kennzeichens gemerkt zu haben. Danach soll das Kennzeichen am Golf mit den Buchstaben WA-BV... beginnen.

Um den Fall abschließend bearbeiten zu können, bittet die Polizei in Bad Arolsen um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Denkbar ist auch, dass jemand den Presseaufruf liest und die Golffahrerin anspricht. Diese möchte sich bitte zeitnah bei der Polizei melden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sich nicht um eine Fahrerflucht handelt - dennoch muss der Vorgang protokolliert werden.

Unter der Telefonnummer 05691/97990 nehmen die Behördenmitarbeiter Hinweise entgegen.  (112-magazin)


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG/HAINA. Vermutlich führte Unachtsamkeit am Mittwochmorgen auf der Landesstraße 3073 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer und eine weitere Person leicht verletzt wurden. Der Sachschaden ist hoch und wurde von der Polizei auf insgesamt 28.000 Euro geschätzt.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall am 16. Mai gegen 7 Uhr, als eine 24-jährige Frau mit ihrem schwarzen Opel Astra einen Wirtschaftsweg zwischen Haubern und Richtung Dörnholzhausen befuhr. Am Abzweig zur L 3073 wollte die Frankenbergerin nach links in Richtung Dörnholzhausen auf die Landesstraße auffahren und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten 20-jährigen Volkswagenfahrer. Abwohl der Mann aus Haina eine Vollbremsung durchführte, kam es zum Zusammenstoß.

Während der silberfarbene Golf in den Grünstreifen am Fahrbahnrand geschleudert wurde, kam der Astra mit einem Seitenschaden auf der Straße zum Stehen. An beiden Autos entstand Totalschaden von insgesamt 28.000 Euro, wobei der wirtschaftliche Totalschaden an dem Opel mit 15.000 Euro bewertet wurde. Schwerverletzt musste der Golffahrer nach der Notversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt.  (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Mittwoch, 16 Mai 2018 13:31

Fünf Verletzte nach Auffahrunfall

KASSEL. Am späten Dienstagnachmittag kam es in der Fuldatalstraße zu einem Auffahrunfall, an dem vier Autos beteiligt waren und insgesamt fünf der beteiligten Personen leichte Verletzungen davon trugen.

Die zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, dass um kurz vor 18 Uhr vier Fahrzeuge hintereinander die Fuldatalstraße in Richtung Wolfsanger befuhren. Auf Grund der Verkehrslage musste ein 29-jähriger Mercedesfahrer aus Kassel sein Fahrzeug abbremsen und warten. Der dahinter fahrende 50-Jährige aus Kassel hielt mit seinem 1er BMW noch rechtzeitig an, ebenso der ihm folgende 45-jährige VW Golf-Fahrer aus Kassel. Der 22 Jahre alte Fahrer eines SUV der Marke Jeep bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät und fuhr dem Golf in das Heck.

Durch den Aufprall schob er den VW nach vorne gegen den BMW und dieser kollidierte in der Folge noch mit dem Mercedes. Neben dem Fahrer des VW Golf erlitten auch seine 34-jährige Beifahrerin und zwei Kinder im Alter von 9 und 15 Jahren leichte Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Ebenso leicht verletzte sich die 55 Jahre alte Beifahrerin im BMW.

An dem Jeep entstand ein Sachschaden im Frontbereich in Höhe von etwa 2.000 Euro. Den Schaden an dem Golf, bei dem sowohl das Heck als auch die Front stark eingedrückt wurden, schätzen die Beamten auf etwa 10.000 Euro. Die Beschädigungen an dem BMW werden mit 3.500 Euro angegeben. Den geringsten Schaden mit etwa 200 Euro und Kratzern an der hinteren Stoßstange trug der Mercedes. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Freitag, 26 Januar 2018 05:31

Unfallflucht in Bad Arolsen - Spiegel abgefahren

BAD AROLSEN. Einer ungewöhnlichen Fahrerflucht gehen die Beamten der Polizeidienststelle Bad Arolsen nach -  einem schwarzen Volkswagen wurde der linke Außenspiegel abgefahren, der Täter flüchtete unerkannt.

Zugetragen hatte sich die Unfallflucht in den frühen Abendstunden des 24. Januar in der Bahnhofstraße. Dort hatte der 50- jährige Fahrer seinen schwarzen Golf in der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 44 auf dem rechten Parkstreifen abgestellt. Um 17.30 Uhr rasierte ein Kleinwagen den Spiegel am VW während der Vorbeifahrt ab. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet, konnte aber das Kennzeichen nicht genau erkennen und sprach gegenüber den am Tatort eintreffenden Beamten von einem Kleinwagen, der nach dem Unfall in Richtung Bahnhof davongefahren war.

Kurze Zeit nach dem Unfall, so der Zeuge, lenkte aus einer Seitenstraße ein Rollerfahrer sein Zweirad auf die Bahnhofstraße, hielt bei dem abgefahrenen Spiegel an, hob diesen auf und verschwand in der Dunkelheit. Hier geht die Polizei davon aus, dass es sich um den Spiegel des Unfallverursachers handelt.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang den Rollerfahrer und eventuell weitere Zeugen, die den Unfall in der Bahnhofstraße beobachtet haben. Wer kann Angaben zu dem Roller oder zum Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

Anzeige:




.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 September 2017 06:01

Unfallflucht auf REWE-Parkplatz: Polizei sucht Zeugen

FRANKENBERG. Einer 48-jährigen Frau aus Frankenberg wurde am Mittwoch übel mitgespielt: Die Besitzerin eines weißen VW-Golf stellte ihren Wagen am 20. September auf dem REWE-Parkplatz gegen 12.15 Uhr ab, um Einkäufe zu tätigen. Bei ihrer Rückkehr um 12.35 Uhr, bemerkte die 48-Jährige, dass die Fahrerseite an ihrem Pkw starke Beschädigungen aufwies. Von dem Unfallverursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt bereits jede Spur.

Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm die Sachbeschädigung in der Ruhrstraße auf. Zeugen, die die Unfallflucht bemerkt haben könnten fanden sich allerdings nicht. Daher bitten die Beamten der Polizeistation Frankenberg um Hinweise zum Tatgeschehen. Zeugen können sich unter der Rufnummer 06451/72030 bei der Polizei melden.

Der Sachschaden an dem Golf wurde mit 1000 Euro angegeben.

Link: Unfallstandort Google Maps

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Seite 3 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige