Alleinunfall auf Kreisstraße 50: Wirtschaftlicher Totalschaden, RTW im Einsatz

Samstag, 19 Dezember 2020 12:44 geschrieben von
Zwischen Fürstenberg und Rhadern ereignete sich am 19. Dezember ein Alleinunfall. Zwischen Fürstenberg und Rhadern ereignete sich am 19. Dezember ein Alleinunfall. Fotos: 112-magazin.de

RHADERN/FÜRSTENBERG. Ein Alleinunfall ereignete sich am 19. Dezember auf der Kreisstraße 50 zwischen Rhadern und Fürstenberg.

Um 10.08 Uhr meldete die Leitstelle Waldeck-Frankenberg, dass sich zwischen Rhadern und Fürstenberg ein Unfall ereignete hatte. Zunächst war man davon ausgegangen, dass die Fahrerin möglicherweise im Fahrzeug eingeschlossen oder eingeklemmt sein könnte - dies bestätigte sich vor Ort aber glücklicherweise nicht.

Eine 33-Jährige aus Lichtenfels befuhr die Kreisstraße gegen 10 Uhr mit ihrem grauen VW Golf in Richtung Fürstenberg. Ausgangs einer Linkskurve verlor die Frau aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über den VW. Das Fahrzeug rutschte über die Fahrbahn, drehte sich dabei und schlug mit voller Wucht rückwärts gegen einen Baum am rechten Straßenrand.

Ein Rettungswagen brachte die Unfallbeteiligte in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der wirtschaftliche Totalschaden am VW wurde von den Polizeibeamten vor Ort auf etwa 6000 Euro geschätzt, das Unfallfahrzeug wurde vom Abschleppdienst AVAS abtransportiert.

Link: Unfallstandort Kreisstraße 50 (19. Dezember 2020)

Letzte Änderung am Samstag, 19 Dezember 2020 13:08

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige