Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bringhausen

EDERTAL. Prellungen und Hautabschürfungen hat sich am Montagnachmittag ein Jugendlicher bei einer Radtour zugezogen.

Gegen 14.15 Uhr wurde die Leitstelle Waldeck-Frankenberg über einen Radunfall auf der Kreisstraße 35 informiert. Umgehend wurde der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert, die zügig an der Unfallstelle eintrafen. Nach Informationen der Polizei befuhr der 14-Jährige als letzter einer größeren Gruppe den Radweg zwischen Bringhausen und Hemfurth.

An einem Teilstück wechselte die Radgruppe vom Radweg auf die Straße, musste dabei allerdings einen Grünstreifen überqueren. Während sämtliche Radfahrer diese Passage meistern konnten, stürzte der 14-Jährige aus Berg (Bayern) mit seinem Rad und zog sich dabei Prellungen und Abschürfungen zu. Mit dem RTW wurde der Jugendliche ins Krankenhaus nach Korbach gebracht.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

EDERTAL. Auf der Kreisstraße 35 hat sich am Mittwoch ein Unfall ereignet - ein Ford und eine Leitplanke wurden beschädigt.

Etwa 6000 Euro Sachschaden am Ford und ca. 1000 Euro Sachschaden an einer Leitplanke sind das Ergebnis eines Reifenpatzers bei Bringhausen. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 19-Jähriger aus dem Edertal mit seinem weißen Ford gegen 7.45 Uhr die Kreisstraße 35 bei Bringhausen. In Höhe des Parkplatzes Mellbach platze ein Reifen bei dem Pkw, daraufhin kam das Fahrzeug nach Links von der Fahrbahn ab und war gegen eine Leitplanke geprallt.

Am Tag zuvor sei der Fahrer über einen Bordstein gefahren und habe dabei wahrscheinlich das Gewebe am Reifen beschädigt. Die Polizei geht daher nicht von einem Fremdverschulden aus. Unverletzt konnte der Edertaler den Unfallort verlassen.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

EDERTAL. Am Edersee hat sich eine 53-jähriger Motorradfahrerin bei einem Sturz schwere Verletzungen zugezogen - mit einem RTW musste die Frau aus Neuss (NRW) ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Vermutlich führte ein Fahrfehler am 1. Mai auf der Kreisstraße 35 zu dem Alleinunfall. Nach Angaben der Polizei befuhr die Frau mit ihrer BMW gegen 12.30 Uhr die Kreisstraße von Rehbach in Richtung Bringhausen. In einer Rechtskurve verlor die 53-Jährige die Kontrolle über ihre Maschine, sie kam nach links ab und prallte gegen die Leitplanke. Mit schweren Schulter und Beinverletzungen kam die Bikerin ins Krankenhaus nach Bad Wildungen. An ihrer BMW entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Samstag, 13 März 2021 17:53

Segelboot kentert - Feuerwehren im Einsatz

EDERTAL/WALDECK. Ein gekentertes Segelboot und zwei in Not geratene Personen lösten am Samstagnachmittag eine Alarmierung durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg aus.

Um 15.35 Uhr wurden die Feuerwehren Hemfurth-Edersee, Bringhausen sowie die Feuerwehr Waldeck zu einem Wasserrettungseinsatz auf dem Edersee, im Bereich Rehbach-Bringhausen gerufen. Passanten hatten ein umgekipptes - in der Seglersprache gekentertes - Segelboot gesehen und zwei Personen die sich im Wasser befanden. Daraufhin alarmierte die Leitstelle Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizeikräfte zur Einsatzstelle.

Die Kameraden aus Hemfurth-Edersee brachten ihr Rettungsboot zu Wasser, ebenso die Kameraden aus Waldeck, die in den Wintermonaten ein Boot der DLRG besetzen. Bei Eintreffen der ersten Kameraden vor Ort, war das Segelboot wieder aufgerichtet worden und auf dem Weg in den sicheren Hafen. Die Segler hatten es in der Zwischenzeit geschafft, sich selbst aus der misslichen Lage zu befreien und das Boot aufzurichten. "Teils war es so stürmisch und stark böig, sowie regnerisch, das man nur 100 Meter Sicht auf dem Edersee hatte", beschreibt der Edertaler Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam die Situation.

Aus gegebenem Anlass weist Rübsam nochmals auf die Gefahren des derzeit nur 3.5 Grad warmen Edersees hin -  waghalsigen Bootsausflüge können schnell zur Lebensgefahr werden.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 20 Januar 2021 10:39

Baumstumpf rettet Unimog vor Absturz

EDERTAL. Ein Bergungsunternehmen aus Frankenberg hat am Montag ein Streufahrzeug absichern müssen - zuvor war der Unimog auf einer drei Meter breiten Straße aufgrund von Glatteis nach rechts abgekommen und drohte einen Abhang hinunterzustürzen.

In den frühen Morgenstunden des 18. Januar 2021 war der Fahrer eines Unimog in Bringhausen, auf dem Randweg des Edersees unterwegs, um die vereiste Straße mit Salz abzustreuen. In Höhe der Ferienhäuser geriet der Allrad nach rechts und drohte einen Abhang hinunterzustürzen. Allein ein Baustumpf verhinderte den Abwärtstrend. Nach Beurteilung der Lage durch Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Edertal  entschloss man sich, einen  Bergungsdienst aus Frankenberg anzufordern, der das Streufahrzeug sicherte und mit einer Seilwinde aus dem Gefahrenbereich ziehen konnte. Verletzt wurde niemand.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

EDERTAL. Für ein Ehepaar aus Steinheim (Kreis Höxter) endete die Radtour am Edersee in einer Katastrophe -  der 65 Jahre alte Ehemann stürzte mit seinem Rad an der Kreisstraße 35, ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Nach Angaben von Zeugen befuhr das Ehepaar am Samstag den Radweg von Rehbach in Richtung Bringhausen. In Höhe "Weißer Stein" mussten das Ehepaar und ein weiterer Zeuge, der mit seinem Rad hinter dem 65-Jährigen fuhr, über den Parkplatz ausweichen. Der Radweg ist an dieser leicht ansteigenden Strecke baulich mit einem 2,5 Meter hohen Mattenzaun und einer Schutzplanke von der Fahrbahn getrennt. 

Aus bislang ungeklärter Ursache blieb der Steinheimer mit seinem Fahrradhelm an dem Zaun hängen und stürzte. Der Zeuge und weitere Passanten leisteten sofort Erste Hilfe und versuchten den Gestürzten zu reanimieren. Über die Notrufnummer 112 wurde um 15.09 Uhr die Rettungsleitstelle  informiert, der eintreffende Notarzt konnte aber nur den Tod feststellen. Bei näherer Untersuchung stellte der Arzt zudem fest, dass ein Genickbruch bei dem Verstorbenen vorlag.

Wie der Zeuge noch an der Unfallstelle den Beamten der Polizeistation Bad Wildungen mitteilte, war der 65-Jährige mit seinem Rad zuvor leicht ins Schlingern gekommen und am Zaun hängengeblieben. Die Ehefrau, die zum Unfallzeitpunkt einige Meter vor ihrem Ehemann den Radweg befuhr, erlitt einen Schock.  (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

BRINGHAUSEN/EDERSEE. Am Montagnachmittag kenterte im Edersee die Segeljolle einer Segelschule, zwei Personen im Wasser riefen um Hilfe und mussten von der DLRG gerettet werden.

Gegen 14.07 Uhr wurde der Leitstelle Waldeck-Frankenberg ein gekentertes Boot im Edersee gemeldet. Weil das Wasser zur Zeit noch sehr kalt ist, rückten unverzüglich die Wasserschutzpolizei und die Feuerwehren aus Bringhausen und Hemfurth-Edersee aus.

Außerdem machten sich die DLRG aus Waldeck und die DLRG aus Fürstental auf den Weg, um die im Wasser treibenden Personen zu retten. Nachdem die Fürstentaler DLRG die beiden Personen mit ihrem Boot aufgenommen hatte, brachten die Kollegen aus Waldeck das gekenterte Boot zur Segelschule zurück.

Die Kameraden der Feuerwehr konnten ihren Einsatz daher zeitnah beenden. Verletzt wurde niemand.

- Anzeige -




Publiziert in Feuerwehr
Dienstag, 16 Oktober 2018 14:36

Stahlschrank und Putzmittel gestohlen

EDERTAL. Ein Stahlschrank mit Reinigungsmitteln wurde in Bringhausen gestohlen - die Polizei sucht Zeugen.

In der Zeit von Sonntagnachmittag 16 Uhr bis Montagnachmittag 16.30 Uhr wurde in Bringhausen in der Gemarkung "Knippenberg" die Eingangstür zu einem Gewächshaus aufgebrochen. Aus dem Gewächshaus wurde ein Edelstahlschrank (H 160 cm x B 80 cm x T 60 cm)  samt Inhalt entwendet.

In dem Schrank befanden sich nur Reinigungsmittel. Der Sachschaden beträgt 100 Euro und der Wert des Schrankes 800 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bitte an die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 richten. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BRINGHAUSEN/REHBACH. Starke Winde haben am Donnerstagmittag einen jungen Surfer im Edersee in Not gebracht - der Wassersportler kenterte mit seinem Surfbrett und musste gerettet werden.

Um 12.12 Uhr wurden die Wehren Hemfurth und Bringhausen durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert. Mit 15 Einsatzkräften rückten die Freiwilligen unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Dirk Rübsam zur Einsatzstelle aus - ebenso die Wasserschutzpolizei Edersee und zwei Teams vom Deutschen Roten Kreuz.

Was war geschehen?

Ein 18-jähriger Wassersportler war in der Bringhäuser Bucht in den Edersee gestiegen um zu Surfen. Starke Winde ließen jedoch schnell die Kräfte schwinden, sodass der junge Mann in Richtung Scheid abgetrieben wurde. Ein weiterer Surfer hatte die Situation erkannt und setzte sich mit seinem Surfbrett und einem Paddel in Bewegung um den mittlerweile unterkühlten Wassersportler zu retten. Gemeinsam erreichten die beiden Männer das rettende Ufer, dort übernahmen die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Verletzten und setzten mit dem Mehrzweckboot nach Rehbach über. Rettungskräfte des DRK nahmen den unterkühlten Sportler in Empfang und brachten ihn vorsorglich in das nächstgelegene Krankenhaus. (112-magazin) 

Anzeige:

 


Publiziert in Feuerwehr
Montag, 11 September 2017 06:11

Edersee: Diebe an Steganlage - 3000 Euro Schaden

EDERSEE. Stegzubehör wie Ketten und Winden ist an der Anlage einer Steggemeinschaft in Edertal-Bringhausen gestohlen worden. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 3000 Euro. Die Wasserschutzpolizei sucht Zeugen, die das Treiben der Diebe beobachtet haben.

Die Täter schluegen irgendwann in den vergangenen drei Wochen zu, wie die Wasserschutzpolizei am Sonntag berichtete. Die betroffene Anlage gehört einer Steggemeinschaft in Bringhausen. Die Täter schnitten dabei drei Edelstahlketten und vier Edelstahldrahtseile durch, schraubten vier verzinkte Winden ab und entnahmen sechs verzinkte Gitterroste. Zum Abtransport der entwendeten Gegenstände wurde vermutlich ein Kleintransporter benutzt, da die Steganlage derzeit halb trocken liegt und somit die Anfahrt über einen Feldweg bis an die Steganlage möglich ist. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 3000 Euro.

Die Beamten des Wasserschutzpolizeipostens Waldeck bitten um Hinweise unter der Rufnummer 05623/5437. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige