Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zeuge

FRITZLAR. Auf Altreifen hatten es zwei Männer im Alter von 28 und 37 Jahren bei einem Einbruch in ein Firmengelände in der Berliner Straße in der Nacht zu Donnerstag abgesehen. Ein Zeuge verständigte die Polizei, wenig später klickten die Handschellen.

Die beiden Männer aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf waren mit einem Lieferwagen gegen 1 Uhr früh in eine kleine Stichstraße neben einem Autohaus gefahren und hatten das Fahrzeug dort abgestellt. Sie rissen den Maschendrahtzaun von der Hauswand ab und gingen auf das Firmengelände, wo sie mehrere Altreifen holten und sie neben ihrem Lieferwagen ablegten.

Ein Zeuge beobachtete dies und rief die Polizei an. Noch auf dem Firmengelände nahmen die Beamten die beiden Männer vorläufig fest und brachten sie zur Dienststelle. Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt, sie müssen sich aber demnächst vor Gericht verantworten.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Donnerstag, 11 September 2014 14:32

Rabiater Dieb gefasst: Polizist weicht Kopfnuss aus

BRILON. Zu einem Ladendiebstahl kam es am Mittwoch in einem Baumarkt in der Möhnestraße, der Täter wurde jedoch beim Klauen von einem Mitarbeiter beobachtet.

Gegen 13 Uhr beobachtete ein Angestellter des Baumarkts, wie ein Mann verschiedene Gegenstände aus den Regalen nahm, diese einsteckte und ohne zu bezahlen den Laden verließ. Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei.

Der Baumarkt-Mitarbeiter lieferte den Beamten eine detaillierte Beschreibung des Täters. Mit Hilfe dieser wurde wenige Zeit später der vermeintliche Dieb in der Möhnestraße ausfindig gemacht: Der 27-jährige Mann war zu Fuß auf dem Weg in die Innenstadt. Als er von den Polizisten auf den Vorfall im Baumarkt angesprochen wurde, wollte er die Flucht ergreifen - die Beamten hielten ihn aber fest.

Er attakierte einen der beiden Polizisten mit einer versuchten Kopfnuss, der Ordnungshüter wich aber aus. Der junge Mann wurde daraufhin zu Boden gerungen, die Polizisten legten ihm Handschellen an. Der Dieb versuchte weiter, die Ermittler zu treten - was ihm teilweise auch gelang. Bei einer Durchsuchung fand man schließlich die erbeuteten Gegenstände aus dem Baumarkt.

Gegen den 27-Jährigen wird nun ermittelt wegen Widerstandes gegen Polizisten und wegen Diebstahls. Anscheinend handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen Serientäter: Laut Angaben der Briloner Polizei besteht der dringende Verdacht, dass der Mann auch für weitere Diebstähle im selben Baumarkt und in einem Supermarkt in der Nähe verantwortlich ist.

Anzeige:

Publiziert in HSK Polizei
Freitag, 21 Dezember 2012 14:33

Hilfsbereiter Autofahrer hilft Schüler

KASSEL. Wegen des Verdachts, gemeinschaftlich eine gefährliche Körperverletzung an einem 16 Jahre alten Schüler begangen zu haben, ermitteln Beamte des Polizeireviers Kassel-Ost. Gesucht wird nun ein hilfsbereiter Autofahrer.

Der 16-Jährige war am Mittwochmittag um 13.50 Uhr mit zwei Mitschülern auf dem Weg von seiner Schule im Eichwald zur Straßenbahnhaltestelle am Leipziger Platz. In Höhe einer alten Werkstatt in der Pfarrstraße wurde der 16-Jährige von mehreren Jugendlichen angepöbelt, provoziert und schließlich geschlagen und getreten. Dabei wurde der Jugendliche im Gesicht und am Körper verletzt. Außerdem ging seine Brille zu Bruch.

Im Verlauf der Auseinandersetzung schubsten ihn die Personen schließlich vor einen noch fahrenden, silberfarbenen Mercedes-Geländewagen. Der Fahrer konnte stoppen, stieg aus und sprach die Angreifer an, den Jungen in Ruhe zu lassen. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht.

Der Autofahrer habe ihn noch gefragt, ob er die Polizei rufen solle, so der 16-Jähriger später in seiner Vernehmung. Das habe er in dieser Situation verneint, weil die Täter das Weite gesucht hatten. Nachdem der Autofahrer weitergefahren war, seien andere Schüler auf ihn zugegangen und hätten ihn bespuckt und versucht, weiter auf ihn einzuschlagen.

Den hilfsbereiten Autofahrer suchen die ermittelnden Polizeibeamten des Reviers Ost nun als Zeugen und bitten ihn, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561 - 9100, entgegen.

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 09 August 2012 10:08

Zeuge beobachtet, Polizei sucht Dieb

MESCHEDE. An einem geparkten VW Polo machte sich Mittwochnachmittag ein Mann zu schaffen. Ein Zeuge beobachtet ihn auf dem Parkplatz an der Lagerstraße in Meschede. Nun hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Täter brach ein Türschloss auf und entwendete aus dem Auto ein Autoradio mit CD-Player. Anschließend entfernte er sich in Richtung Lagerstraße. Eine Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Der bislang unbekannte Täter konnte wie folgt beschreiben werden: männlich, etwa 1,80 Meter groß, schmächtige Gestalt, wirkte ungepflegt, lange, schwarze Haare, die zu einem Zopf gebunden waren. Der Mann ist dem Zeugen bekannt und wurde in der Vergangenheit mit einem Hund gesehen, der windhundähnlich aussehen soll.

Zeugenhinweise an die Polizei in Meschede unter der Telefonnummer 0291-90200.

Publiziert in KS Polizei
Schlagwörter
Mittwoch, 08 August 2012 12:04

Gericht statt Zigaretten: Diebe festgenommen

KORBACH. "Zwei dunkle Gestalten" haben Mittwochnacht versucht, einen Zigarettenautomaten am Nordring, Ecke Limmerstraße, aufzubrechen. Nicht nur, dass es bei dem Versuch blieb: Dank eines aufmerksamen Wachmannes wurden die Korbacher wenig später gefasst.

Als der Zeuge das Geschehen bemerkte, verständigte er sofort die Polizei. Noch in der Nähe des Tatorts fanden die Polizisten einen der beiden Männer. Er wurde zur Polizeistation gebracht. Auch der zweite Langfinger ging den Beamten später ins Netz. Bei den Männern handelt es sich um einen 22-jährigen Korbacher und einen gleichaltrigen Wohnsitzlosen, bei dem das Aufbruchswerkzeug gefunden wurde. Reumütig räumte der Wohnsitzlose den Aufbruchsversuch ein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide am frühen Morgen wieder entlassen, müssen sich aber demnächst für diese Tat vor Gericht verantworten, so Polizeisprecher Volker König.

Publiziert in Archiv - Sammlung
Montag, 02 April 2012 15:36

Diebe erbeuten 100 Euro

VOLKMARSEN. Den Kassenautomaten einer Autowaschanlage in der Arolser Straße habn am späten Sonntagabend zwei Unbekannte aufgebrochen. Sie erbeuteten 100 Euro.

Ein Zeuge wurde nach Angabe der Polizei auf das Geschehen um 23.05 Uhr aufmerksam: "Als die beiden Diebe diesen Zeugen bemerkten, gaben sie Fersengeld", heißt es von Seiten der Gesetzeshüter. Sie hinterließen aber Sachschaden von etwa 800 Euro und erbeuteten zudem noch 100 Euro.

Aufgrund der Dunkelheit können die Diebe nur unzureichend beschreiben werden. Es soll sich um zwei junge Männer handeln, von denen einer eine braune Lederjacke trug. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte bei der Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Publiziert in Polizei

STADTALLENDORF. Ein plötzlich auftauchender Zeuge veranlasste zwei Einbrecher zur sofortigen Flucht. Ob sie in dem Autohaus in der Marburger Straße etwas erbeuteten, steht derzeit nicht fest.

Die Täter waren auf noch unbekannte Weise in die Werkhalle gekommen. Die Täter flüchteten am Sonntag gegen 18.50 Uhr. Von ihnen gibt es bisher keine konkrete Beschreibung. Sie sollen etwa 1,75 Meter groß gewesen sein. Einer habe ein rundes Gesicht gehabt.

Hinweise erbittet die Polizei Stadtallendorf, Telefon 06428/93050. (ma/as)

Publiziert in MR Polizei
Seite 7 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige