Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Zeuge

FRANKENBERG. Ein 23-jähriger Frankenberger parkte seinen schwarzen Opel Corsa am Donnerstagabend um 19.05 Uhr, in der Straße "Auf der Burg". Er schloss sein Fahrzeug ab, vergaß aber die Seitenscheibe zu schließen. Unmittelbar danach kamen vier junge Männer im Alter zwischen 15 bis 20 Jahren aus Frankenberg und Rosenthal an dem Fahrzeug vorbei und bemerkten das offen stehende Fenster.

Einer von ihnen beugte sich in das Fahrzeug und stahl ein Portmonee vom Beifahrersitz. Ein zufällig vorbeifahrender Zeuge bemerkte den Diebstahl, verfolgte die Diebe und stellte sie auf einer Grünfläche. Zuvor hatte er die Polizei über sein Smartphone verständigt. Außerdem verständigte er den Geschädigten, den er wohl kannte. Bei Eintreffen der Polizei hatte einer der Diebe bereits das Weite gesucht, die anderen konnten aber vorläufig festgenommen und zur Frankenberger Polizeistation gebracht werden.

Der dankbare Geschädigte konnte sein Portmonee wieder in Empfang nehmen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 12 April 2018 15:40

Autoknacker versucht sich an mehreren Autos

KASSEL. Ein Unbekannter hat am Mittwochabend in Bad Wilhelmshöhe versucht, Beute bei einem Auto-Aufbruch zu machen. Zuvor hatte er bereits mehrere geparkte Fahrzeuge inspiziert.

In einen Pkw war der Täter schließlich eingebrochen und hatten den Wagen vergeblich nach Wertsachen durchsucht. Aufgrund der Beobachtung eines Anwohners liegt eine Beschreibung des Tatverdächtigen vor. Die Ermittler der Operativen Einheit der Kasseler Polizei bitten nun um Hinweise zu dem Täter.  

Der Zeuge, der den Unbekannten gegen 22 Uhr beim Herumschleichen um geparkte Fahrzeuge im Bärenreiterweg und der Monteverdistraße beobachtet hatte, alarmierte daraufhin die Polizei. Bei Eintreffen der Streife des zuständigen Polizeireviers Süd-West stand die Tür eines im Bärenreiterweg stehenden VW Passats offen. In dieses Auto soll der Verdächtige zuvor auch mit seinem Handy reingeleuchtet haben. Der Fahrzeughalter des Passats stellte anschließend fest, dass der Wagen zwar durchsucht, aber nichts entwendet worden war.

Auf welche Art und Weise der Unbekannte in das Auto eingebrochen war, konnte am Mittwochabend bei der Spurensuche nicht abschließend geklärt werden. Der mutmaßliche, von dem Zeugen beobachtete, Täter wird als 1,70 bis 1,80 m großer, dünner Mann mit braunen oder grauem Kapuzenpullover und schwarzer Hose beschrieben.  

Anschließend soll er in Richtung der Druseltalstraße weggelaufen sein, die eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Die Ermittler der Operativen Einheit bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 12 April 2018 12:45

Alkoholisierter Fahrer in Kurve verunglückt

BORCHEN. Dank eines aufmerksamen Zeugen ist in der Nacht zu Donnerstag ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht schnell geklärt worden.  

Um 23.50 Uhr entdeckte ein Autofahrer eine Unfallstelle auf der Paderborner Straße, an der Schilder und Leuchtpfosten überfahren worden waren. Der Zeuge teilte der Polizeistelle am Telefon mit, ein Auto sei nicht mehr vor Ort. Neben mehreren beschädigten Verkehrseinrichtungen lagen auch Fahrzeugteile des verursachenden Autos verstreut im Graben und auf der Straße, wie eine Streife der Polizei, die zum Unfallort in der Serpentine von Borchen in Richtung Paderborn unterwegs war, entdeckte. Darunter war auch das Kennzeichen des Wagens.

Die Polizisten sprachen gerade mit dem Zeugen, als ein Opel mit Frontschaden vorbeifuhr. Das Kennzeichen am Heck des Fahrzeugs entsprach dem aufgefundenen Nummernschild. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung des Opels auf und stoppten den Wagen Am Knocken. Mehrere Unfallschäden an der Front und an der Seite sowie eine zu Bruch gegangene Scheibe wies das Auto auf. 

Der 45-jährige, unter Alkoholeinfluss stehende, Fahrer gab zu, den Unfall etwa 20 Minuten zuvor verursacht zu haben. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss sowie der Fahrerflucht wurde der 45-Jährige angezeigt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Mittwoch, 11 April 2018 15:04

Unbekannter tritt Frau beim Aussteigen

MARBURG. Nach einem Vorfall am Montag, dem 9. April in der Straße "Am Richtsberg" hat die Polizei die Ermittlungen zu einem ungewöhnlichen Fall aufgenommen.

Die Beamten suchen nun nach Zeugen und dem mutmaßlichen Täter. Wie eine 51 Jahre alte Frau berichtete, wurde sie beim Aussteigen aus einem Bus der Linie 4 an der Haltestelle Erfurter Straße von einem etwa 60 Jahre alten Mann getreten. Möglicherweise haben Fahrgäste den Vorfall gegen 12.30 bis 13 Uhr beobachtet.

Der Verdächtige ist schlank, 170 bis 175 cm groß und hat graue Haare. Er trug eine Trainingsjacke, eine blaue Jeans und führte einen Stoffbeutel mit sich. Hinweise bitte an die Polizeistation in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 04 April 2018 13:39

Mehrere randalierende Personen treten Spiegel ab

MARBURG. Am Karfreitagmorgen, um kurz vor 6 Uhr, meldete ein Zeuge vier randalierende Personen in der Leopold-Lucas-Straße. Der Zeuge beobachtete, wie die offenbar jungen Männer oder Jugendlichen gegen geparkte Autos traten.

Die Fahndung der Polizei blieb erfolglos, da eine Beschreibung der Täter durch den Zeugen auf Grund der Entfernung und der Dunkelheit nicht möglich war. Einer der Tatverdächtigen soll einen Rucksack getragen haben. Nach den ersten Feststellungen waren in der Leopold-Lucas-Straße an mindestens drei Autos die rechten Außenspiegel beschädigt.

Wer hat zu dieser Zeit in der Leopold-Lucas-Straße und im Bachweg oder in der näheren Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 04 April 2018 07:00

Polizei nimmt Einbrecher auf frischer Tat fest

BAD WILDUNGEN. Am frühen Samstagmorgen versuchte zumindest ein Einbrecher in ein Wohn- und Geschäftshaus in der Laustraße einzubrechen. Er versuchte zunächst durch ein Kellerfenster und dann durch eine Terrassentür in das Gebäude einzudringen, scheiterte jedoch. Letztlich öffnete der Täter gewaltsam ein bodentiefes Fenster, drang in einen Bürotrakt ein und durchsuchte die Räumlichkeiten, fand aber offensichtlich nichts Lohnendes.

Zwischenzeitlich hatten Zeugen, die auf die Einbruchsgeräusche aufmerksam geworden waren, die Polizei verständigt. Die Beamten waren so schnell am Tatort, dass sie den Einbrecher noch beim Verlassen des Objektes festnehmen und das Einbruchswerkzeug sicherstellen konnten. Bei dem Einbrecher handelt es sich um einen 17-jährigen Jugendlichen aus Bad Wildungen.

Er verbrachte die restliche Nacht bis zum Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen im Gewahrsam der Polizei. Die Beamten vermuten, dass noch ein weiterer Täter an dem Einbruch beteiligt war und sind deshalb auf der Suche nach zusätzlichen Zeugen. Hinweise an die Polizeistation in Bad Wildungen werden unter der Telefonnummer 05621/7090-0 erbeten. (112-magazin)

Anzeige:


Publiziert in Blitzer

FRANKENBERG. Gleich zwei Unfallfluchten meldet die Polizeistation Frankenberg - in zwei Ortsteilen von Frankenberg haben bislang unbekannte Fahrzeugführer am Wochenende Sachschäden angerichtet.

Geismar

Die erste Unfallflucht ereignete sich am 3. März in dem Frankenberger Ortsteil Geismar. In Höhe der Raiffeisenstraße Nr. 3 geriet ein Fahrzeugführer aus unerklärlichen Gründen gegen 4 Uhr mit seinen Pkw von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Gartenzaun. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Polizei in Frankenberg entgegen.

Röddenau

Ebenfalls am Wochenende ereignete sich eine Unfallflucht in Röddenau. Am 3. März, gegen 18.30 Uhr, hatte die  Besitzerin einer Mercedes E-Klasse ihren Wagen am rechten Fahrbahnrand in der Henry-Dunant Straße in Höhe der Hausnummer 4 abgestellt. Als die Frau am Sonntag um 7.30 Uhr in ihren blauen Mercedes steigen wollte, bemerkte sie eine Beschädigung am linken vorderen Kotflügel. Fremdfarbe konnte nicht festgestellt werden. Auch hier bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06451/72030.

Anzeige:





Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Mutmaßlich hat am Freitagvormittag eine 80-jährige Frau eine Unfallflucht in Frankenberg begangen - ein Zeuge konnte den Vorgang beobachten und hinterließ eine Nachricht am Auto des Geschädigten.

Nach Polizeiangaben ereignete sich die Unfallflucht gegen 10 Uhr auf dem Großraumparkplatz vor dem Landratsamt in Frankenberg. Die 80-Jährige beschädigte beim Rangieren mit ihrem blauen Golf einen geparkten Mercedes Benz und machte sich danach aus dem Staub, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Ein bislang unbekannter Zeuge hatte den Unfall und die anschließende Flucht bemerkt und handschriftlich eine Nachricht an der Windschutzscheibe der A-Klasse hinterlassen. Unter anderem wurde das Kennzeichen des Fluchtautos notiert, so dass die hinzugerufene Polizeistreife schnell die Halterin ermitteln konnte.

Um den Vorgang abschließen zu können, benötigen die Beamten noch einige Informationen zum Unfallhergang. Der Zeuge wird gebeten, sich mit den Beamten der Polizeidienststelle Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 in Verbindung zu setzen. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Montag, 15 Januar 2018 13:00

Zeuge meldet Randalierer - Polizei greift zu

BAD WILDUNGEN. Am Freitagabend traten zwei junge Männer in der Innenstadt von Bad Wildungen Blumenkübel um. Ein Zeuge meldete sich daraufhin bei der Polizei.

Ein 57-jähriger Bad Wildunger beobachtete am Freitag gegen 23.15 Uhr, zwei randalierende Männer in der Brunnenallee. Diese traten Blumenkübel um. Der aufmerksame Zeuge meldete sich bei der Polizei Bad Wildungen und beschrieb dabei die beiden Tatverdächtigen, die in die Toilettenanlage der Fürstengalerie geflüchtet waren. Durch die sofort entsandte Streife der Polizeistation Bad Wildungen konnten die beiden beschriebenen Tatverdächtigen im Bereich der Fürstengalerie angetroffen werden. Es handelte sich um einen 20 und einen 21-jährigen aus Bad Wildungen, beide standen unter Alkoholeinfluss.

Nach Feststellung der Personalien und der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen. Die jungen Männer müssen sich aber wegen Sachbeschädigung verantworten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

KORBACH. Eine Unfallflucht in Korbach konnte durch einen aufmerksamen Zeugen schnell aufgeklärt werden - der Verursacher erhielt Besuch von der Polizei.

Für einen 77-jährigen Mann brachte der Dienstag wenig Erfreuliches. Beim Ausparken berührte der Korbacher gegen 13.15 Uhr, mit seinem weißen Golf einen schwarzen, in Hamburg zugelassenen VW-Passat beim Euronics-Markt in der Klosterstraße. Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der 77-Jährige seine Fahrt zum Wohnort fort.

Ein Passant, der den Unfall beobachtet hatte, konnte sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notieren und informierte umgehend die Polizei. Die Streife war schnell vor Ort, nahm den Unfall bei dem geschädigten Mietfahrzeug auf und traf den 77-jährigen Halter des VW-Golf an seiner Wohnanschrift an. 

Gegenüber der Polizei gab der Mann an, von dem Unfall nichts mitbekommen zu haben. Der Schaden an dem schwarzen Passat wurde auf 600 Euro geschätzt. Die Ermittlungen in dem Fall laufen weiter.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 5 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige