Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unfallflucht

Donnerstag, 19 Mai 2022 19:40

Transporter knautscht Clio - Fahrer flüchtet

DIEMELSTADT. Gegen 11 Uhr am Donnerstag erreichte die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen die Meldung über eine Verkehrsunfallflucht mit enormem Sachschaden in Orpethal.

Unverzüglich setzte sich die Streifenwagenbesatzung in Bewegung und erreichte die Mühlenstraße, um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen. Tatsächlich stand ein übel zugerichteter Renault auf der Straße. Die Fahrertür und der Kotflügel waren eingedrückt, die Seitenscheibe war durch den entstanden Druck geplatzt und die Beifahrerseite war ebenfalls beschädigt. "Wirtschaftlicher Totalschaden", sagte ein Polizeibeamter gegenüber unserer Redaktion.

Vom Verursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur. Anhand des Unfallmusters war schnell klar, dass es sich um einen Klein-Lkw bis 7,5 to handeln muss, dessen Fahrer für den Schaden verantwortlich ist. Eine Befragung der Anlieger brachte dann auch den entscheidenden Tipp. Ein Kunde in der Mühlenstraße war von einem Möbelgeschäft aus Niestetal (KS) beliefert worden.

Über Funk baten die Beamten der Bad Arolser Polizei die Kollegen in Kassel um Mithilfe. Anhand der Ladelisten konnte der Transporter lokalisiert werden - der Fahrer wurde von den Beamten auf dem Gelände des Fuhrparks freundlich in Empfang genommen. Nun drohen neben einem empfindlichen Bußgeld auch der Verlust des Führerscheins und Punkte in Flensburg. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Gleich zwei Straftaten werden einer Frau aus einem Bad Arolser Ortsteil vorgeworfen - eine Verkehrsunfallflucht und Fahren unter Alkoholeinwirkung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall in der Mittelstraße in Landau. Dort war am Vorabend ein VW-Phaeton ordentlich von abgestellt worden. Gegen 2.05 Uhr hörte der Besitzer einen lauten Knall und schaute nach dem Rechten. Dabei erkannte er starke Beschädigungen an seiner schwarzen Oberklasse. Von der Unfallverursacherin fehlte jede Spur. Kurzerhand wurde die Polizei in Bad Arolsen informiert - eine in der Nähe befindliche Streife reagierte sofort. Am Tatort entdeckten die Ordnungshüter abgerissene Teile von einem gelben Auto, die zwar zu einem VW gehören, allerdings nicht zum Phaeton.

Die versierten Kollegen fuhren mit der Ausschau nach einem kleinen Volkswagen durch Landau und konnten nach kurzer Zeit das Fluchtfahrzeug lokalisieren. Schnell war der Kontakt zur Halterin hergestellt. Es folgten eine Blutentnahme und zwei Anzeigen, der Führerschein der Frau wurde sichergestellt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 20 April 2022 16:29

Wohnmobil aus dem Hochsauerland angefahren

KORBACH. Ein weißes Wohnmobil der Herstellungsfirma Capron ist am 19. April auf dem Aldi-Parkplatz am Südring angefahren worden. Jetzt sucht die Polizei den Verursacher und bittet um Zeugenaussagen.

Wie die Polizei in Korbach mitteilt, hatte der Fahrer des im Hochsauerlandkreis (HSK) zugelassenen Wohnmobils um 15 Uhr dort geparkt. Etwa 30 Minuten später kehrte der Fahrer nach einem Einkauf zu seinem Capron zurück und entdeckte eine Beschädigung links am Heck. Vermutlich, so die Polizei, wurde das Wohnmobil beim Ein- oder Ausparken angefahren.  

Da sich der Unfallverursacher seiner Verantwortung durch Flucht entzogen hat, sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise werden unter der Rufnummer 05631/9710 entgegengenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Eine Sachbeschädigung und eine Unfallflucht beschäftigen derzeit die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen - es werden Hinweisgeber gesucht. 

Zunächst meldete sich am Montagmorgen (11. April 2022) eine 45-Jährige bei der Polizeistation. In der Nacht von Montag auf Sonntag hatte ein Unbekannter in der Dr.-Born-Straße ihren schwarzen Audi Q3 zerkratzt. Anschließend flüchtete der Täter in bislang unbekannte Richtung. Am Q3 entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Am Montagabend wurden die Beamten dann zu einer Unfallflucht in der Richard-Kirchner-Straße alarmiert. Dort hatte ein 42-Jähriger um 16.30 Uhr seinen weißen BMW X5 in Höhe einer Fahrschule abgestellt. Als der Mann gegen 18 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter den eingefahrenen Außenspiegel der Fahrerseite beschädigt hatte - vom Verursacher fehlte jede Spur. In diesem Fall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Hinweise in den beiden Fällen werden unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegengenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Nichtangepasste Geschwindigkeit führte am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 126 am Rodenbacher Kreisel - Der Fahrer flüchtete.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit einem Ford Focus gegen 21.30 Uhr die Kreisstraße 126 in Richtung Frankenberg. In Höhe des Steinbruchs Hohenäcker kam der Wagen aufgrund überhöhter Geschwindigkeit im Kreisel an der ersten Ausfahrt nach links von der Fahrbahn ab und plättete ein Verkehrszeichen. Es entstand Sachschaden von 400 Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Fahrer des silbergrauen Ford Focus seine Fahrt auf der Rodenbacher Straße in Richtung Innenstadt fort. An dem Ford muss ein Frontschaden entstanden sein.

Ein Zeuge konnte den Unfallhergang der Polizei beschreiben und wichtige Daten zum Fahrzeug übermitteln. Dem geflüchteten Fahrzeugführer wird geraten, sich umgehend bei der Polizei zu melden. Die Rufnummer lautet 06451/72030.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

EDERTAL. Erst riskant überholt, dann Fahrzeug touchiert und abgehauen - die Polizei sucht einen schwarzen Audi und dessen Fahrer.

Nach Angaben der zuständigen Polizeibehörde war der Fahrer eines silbergrauen Skoda Fabia am Sonntag, gegen 19 Uhr, von Hemfurth in Richtung Affoldern unterwegs. 

Wahrscheinlich durch die Werbetafel "Zündstoff" inspiriert, gab der nachfolgende Fahrer eines schwarzen Audi A3 Gas und setzte zum Überholvorgang an. Dabei bemerkte der Unbekannte einen entgegenkommenden Pkw zu spät. Um keine Frontalkollision herbeizuführen, zog der Audi rechts rüber, um vor dem Fabia einzuscheren. Dieses Manöver glückte nicht ganz. Zwar konnte eine Kollision mit dem entgegenkommenden Fahrzeug vermieden werden, beim Einscheren auf die rechte Spur war der Audi mit seinem hinteren rechten Kotflügel an den vorderen linken Kotflügel des Skodas geprallt.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Fragmente des Kennzeichens konnte sich der Fahrer (23) des Fabia merken und der Polizei mitteilen. Derzeit laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, heißt es aus Polizeikreisen. Trotzdem sucht die Polizei Zeugen der Unfallflucht; auch der Fahrer, der sich auf der Gegenfahrbahn befand, könnte eventuell zum Erfolg der Aufklärung beitragen.

Dem Unfallverursacher legt die Polizei nahe, sich umgehend bei der Polizei zu melden, um Weiterungen zu vermeiden.

Hinweise, nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. 

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 16 Februar 2022 18:23

Nach Kollision Vollgas gegeben

WALDECK. Erneut ist die Korbacher Polizei auf der Suche nach Hinweisgebern, die eine Verkehrsunfallflucht beobachtet haben oder Hinweise zu einem Fluchtfahrzeug geben können.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr am 14. Februar um 12.20 Uhr ein schwarzer Audi die B 485 aus Richtung Netze kommend in Richtung Sachsenhausen. Der Audi Fahrer beabsichtigte kurz vor Sachsenhausen, auf der langen Geraden einen weißen Lieferwagen sowie ein weiteres, davor fahrendes Fahrzeug zu überholen. Während des Überholvorganges (der Audi befand sich schon neben dem weißen Lieferwagen) setzte dieser ebenfalls zum Überholvorgang an.

Beim Ausschervorgang berührte der weiße Lieferwagen mit seiner vorderen linken Fahrzeugseite den Kotflügel des Audi, hinten rechts. Hierdurch entstand am Audi ein leichter Lackschaden, welcher durch die Polizei auf 1000 Euro geschätzt wird. Der  Fahrer des Lieferwagens entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die nötigen Maßnahmen als Unfallbeteiligter getroffen zu haben. Der weiße Kleinbus (VW Bus Größe) hatte auf den Seiten einen grünen, großen Rollstuhl abgebildet und eine Aufschrift mit Sanitätspflege. Des Weiteren gab der Geschädigte an, dass er folgendes Teilkennzeichen SO-TS (Ziffern unbekannt) abgelesen hat. Um sachdienliche Hinweise wird gebeten. Die Kontaktnummer lautet 05631/9710.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 10 Januar 2022 11:56

Fußgängerin von Auto erfasst - Flucht

BAD WILDUNGEN. Angefahren wurde ein Spaziergängerin von einem Auto am Sonntag in der Odershäuser Straße in Bad Wildungen - die Fahrerin eines Volkswagens setzte ihren Weg einfach fort und ließ die verletzte Frau zurück.

Nach Angaben der Polizei erreichte die Passantin gegen 17.50 Uhr den Fußgängerüberweg an der Esso-Tankstelle war im Begriff diesen zu überqueren und bemerkte einen VW Up, der aus Richtung Odershausen auf der Odershäuser Straße unterwegs war. Da der VW seine Geschwindigkeit vor dem Kreisel nicht deutlich reduzierte, brach die Fußgängerin ihr Vorhaben ab und wollte noch ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug zu verhindern. Dies gelang nicht mehr: Der weiße Up erfasste die Frau an der Hüfte und entfernte sich von der Unfallstelle in grobe Richtung Itzelstraße oder Waldschmidtstraße.

Um die Verkehrsunfallflucht zeitnah aufklären zu können, sucht die Polizei nach der Unfallverursacherin. Diese soll etwa mittleren Alters sein. Mehr Hinweise liegen derzeit nicht vor. Die Rufnummer der Polizei lautet 05621/70900.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Erneut muss die Polizei einer Verkehrsunfallflucht in Bad Wildungen nachgehen - gesucht wird ein weißer Transporter der Marke Volkswagen.

Dem Fahrzeugführer wird vorgeworfen, am 11. Dezember 2021, um 22.48 Uhr, auf dem Gelände der Classic-Tankstelle in der Giflitzer Straße, in Höhe der Hausnummer 12 rückwärts gegen ein Fallrohr der dortigen Waschanlage gefahren zu sein. Dabei entstand ein Sachschaden an dem Fallrohr von mindestens 1000 Euro. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der bislang unbekannte Fahrer seine Fahrt im T4 ohne die nötige Mitteilungspflicht fort.

Der männliche Fahrer wird wie folgt beschrieben: kurze, dunkle Haare, der Mann trug eine gelbe Steppjacke. Mit im Fahrzeug saßen zwei weitere männliche Personen. Zum Fahrzeug liegen bereits detaillierte Informationen vor. So soll der weiße T4 zwei Solarpaneele auf dem Dach befestigt haben. Das Fluchtfahrzeug hat eine Dachluke und schwarze Außenspiegel. Die hinteren Scheiben und die Heckscheibe sind in Weiß gehalten. Das Kennzeichen fängt mit der Städtekennung KS für Kassel an. In Schwarz sind die Stoßstangen lackiert.

Folgende Beschädigungen weist der Transporter auf: rechte Seite der Heckklappe, typische halbrunde, senkrechte Eindellung; vermutlich auch Beschädigungen der rechten, hinteren Beleuchtungseinheit.

Hinweise zum Tathergang, zum Tatfahrzeug oder zum Fahrzeugführer, nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 15 Dezember 2021 13:04

Donuts gedreht - drei Fahrzeuge beschädigt

BATTENBERG. Gut beraten, wäre der Verursacher einer Karambolage, sich umgehend bei der Polizei in Frankenberg zu melden.

Wie die mit der Verkehrsunfallflucht betrauten Beamten mitteilen, hat ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Pkw am Dienstag (14. Dezember 2021) Kreiselübungen auf dem Parkplatz vor der Battenberger Mehrzweckhalle absolviert. Dabei muss er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Mit der Breitseite stieß er zunächst gegen einen dort geparkten grauen Ford Fiesta - dieser wiederum konnte dem Druck nicht standhalten und war gegen den neben ihm abgestellten blauen Skoda geprallt.

Als Tatzeitraum gibt die Polizei einen Zeitraum zwischen 18.30 Uhr und 21.15 Uhr an. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Inzwischen konnten Farbreste des Verursacherfahrzeugs gefunden werden. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer  06451/72030 entgegen. 

-Anzeige-

 

 

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 154

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige