Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Diebstahl

ADORF. Unbekannte sind in der vergangenen Woche, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, in das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Adorf in der Rhenegger Straße eingebrochen und haben gezielt feuerwehrtechnische Einsatzgeräte aus den Feuerwehrfahrzeugen gestohlen. Die Geräte haben einen Gesamtwert von etwa 50.000 Euro.

Ähnlich wie bei dem Einbruch in das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Willingen, sind die Täter auch in Adorf durch ein aufgehebeltes Fenster in das Gebäude eingestiegen. Über den Einbruch in Willingen berichteten wir.

Ein Tatzusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden. Es kann außerdem davon ausgegangen werden, dass die unbekannten Täter im gleichen Tatzeitraum versucht haben, in das Feuerwehrgerätehaus in Giebringhausen einzusteigen. Hier scheiterten die Einbrecher an den Fenstern, sodass nur Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro entstand.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

Link: Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Polizei sucht Zeugen (24. November 2022)

- Anzeige -

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 24 November 2022 14:38

Einbruch in Feuerwehrgerätehaus - Polizei sucht Zeugen

WILLINGEN. Einen Besuch haben unbekannte Täter dem Feuerwehrgerätehaus in Willingen in der Nacht vom 23. auf den 24. November abgestattet. Das Ergebnis: Stehl- und Sachschäden in einem Umfang von 13.000 Euro.

Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde am Mittwochabend das Feuerwehrgerätehaus gegen 21 Uhr abgeschlossen. Am Donnerstagmorgen um 8 Uhr betrat ein Feuerwehrmann die Halle und musste feststellen, dass ein Spreizer, Motorsägen, Akkus und Ladegeräte in Wert von 12.000 Euro entwendet wurden. Außerdem hatten die Täter acht Bewegungsmelder, für die Lichtanlage im Außenbereich zerstört.

Wie die Polizei mitteilt, drangen die Ganoven über ein aufgehebeltes Fenster in den Innenraum ein. Auch das Fenster muss neu eingesetzt werden. Hinweise zu der Tat nimmt die Kripo in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

   

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 10 November 2022 18:53

Ganoven treiben ihr Unwesen in Willingen

WILLINGEN.  In der Nacht von Sonntag (6. November) auf Montag (7. November) kam es in Willingen zu zwei Einbrüchen in Hotels und einem Einbruch in eine Gaststätte und andere Räumlichkeiten an der Mühlenkopfschanze.

Die Polizei geht davon aus, dass die Einbrüche von denselben Tätern begangen wurden und bittet um Hinweise.  In der Waldecker Straße drangen die Unbekannten in ein Hotel ein. Sie begaben sich in verschiedene Räume, den Rezeptionsbereich und in die Hotelbar. Dort hebelten die Ganoven Türen auf und durchsuchten Schränke und Kühlschubladen. Die Täter entwendeten zwei kleine Safes mit Schlüsseln und einer geringen Menge Bargeld. 

In der Mühlenkopfstraße gelangten die unbekannten Täter durch eine gewaltsam geöffnete Tür in ein Hotel. Im Gebäude selbst hebelten sie mehrere Türen, unter anderem auch zur Rezeption, auf. Sie durchsuchten Schränke und andere Behältnisse nach Wertgegenständen, wurden aber offensichtlich nicht fündig. 

Der dritte Einbruch erfolgte in eine Gaststätte an der Mühlenkopfschanze. Hier hatten die Täter eine Tür aufgebrochen und konnte so in das Gebäude gelangen. Aus einem Büroraum entwendeten sie eine Geldkassette und zwei kleine Würfeltresore mit Bargeld. Auf dem Gelände an der Mühlenkopfschanze brachen die Täter außerdem noch in den Sprecherturm, einen Bauwagen sowie in einen Container ein. Dabei konnten sie eine geringe Menge Bargeld entwenden. Zeugen können sich mit Hinweisen an die Kriminalpolizei in Korbach wenden. Die Rufnummer lautet 05631/9710. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Erheblichen Sachschaden richteten Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag in den Diemelseer Ortteilen Adorf und Flechtdorf an. Sie nutzten unverschlossene Kraftfahrzeuge, um mit diesen "Spitztouren" durchzuführen. Dabei richteten sie erheblichen Sachschaden an und begingen zwei Verkehrsunfallfluchten.

In der Gemarkung von Adorf fanden die Unbekannte zwei Traktoren, bei denen die Zündschlüssel steckten. Mit einem der Traktoren fuhren sie in Richtung der Straße Heimberg, dort beschädigten sie mit dem Traktor einen Weidezaun, ein Verkehrsschild sowie ein Scheunentor. Auch der zweite Traktor wurde durch die Unbekannten bewegt und dabei beschädigt. Beide Traktoren stellten sie anschließend wieder in dem Bereich des vorherigen Standortes ab. Zuvor hatten die Täter aber noch mit den Traktoren einen landwirtschaftlichen Anhänger umgeworfen und dadurch ebenfalls beschädigt. In der Nähe des Tatortes wurde außerdem ein Hochsitz umgeworfen, die Polizei geht davon aus, dass ein Tatzusammenhang besteht.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizeistation Bad Arolsen besteht weiterhin ein Tatzusammenhang mit einem entwendeten Auto in Flechtdorf. Der Fahrzeughalter hatte seinen roten Jeep am Montagabend an einer Scheune in der Niederen Straße abgestellt. Am Dienstagmorgen musste er feststellen, dass das Auto zwar da war, es stand aber anders als am Vortag und war erheblich beschädigt. Unbekannter Täter hatten auch mit dem unverschlossenen Jeep eine "Spritztour" unternommen und dabei zwischen Flechtdorf und Wirmighausen einen Weidezaun mehrfach durchfahren. Das stark beschädigte Auto stellten sie anschließend wieder in der Nähe des vorherigen Standortes ab.

Insgesamt entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei Bad Arolsen ermittelt wegen des unbefugten Gebrauchs von Kraftfahrzeugen, Sachbeschädigungen und Unfallfluchten und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Telefonnummer 05691-97990.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. Zwei unbekannte Männer haben am Freitag (4. November) eine Seniorin in Korbach in ihrer Wohnung abgelenkt und bestohlen. Sie hatten der 88-Jährigen vorgegaukelt, dass sie Interesse am Ankauf von "alten Sachen" haben. Die Polizei bittet um Hinweise und gibt Tipps gegen Trickdiebe in der Wohnung.

Gegen 13 Uhr klingelte es an der Wohnung der Seniorin in der Korbacher Windmühlenstraße. Auf Frage der Frau schilderte der Unbekannte, dass er "alte Sachen" ankaufen wolle. Der Seniorin fiel ein alter Teppich in ihrer Garage ein, den sie loswerden wollte und ihn daher anschließend dem Fremden zeigte. Im Beisein eines weiteren Mannes wurde der Teppich auf die Straße gezogen uns ausgebreitet - Interesse bekundeten die beiden Männer allerdings nicht am Teppich, sondern an zwei Fernsehgeräten in einem Gartenhaus, die genauer in Augenschein genommen wurden.

Gemeinsam mit der Frau ging er zurück zu der Garage, wo der Teppich noch lag, der erste Täter aber bereits verschwunden war. Der zweite Täter verabschiedete sich, die Frau ging wieder in ihre Wohnung. Dort bemerkte sie sofort, dass Schränke in mehreren Zimmern geöffnet worden waren. Bei einer genaueren Nachschau musste sie feststelle, dass der erste Täter ihre kurzzeitige Anwesenheit im Gartenhaus mit dem ablenkenden zweiten Täter dazu genutzt hatte, Schmuck und Bargeld aus ihrer Wohnung zu stehlen. Der Schaden bewegt sich im unteren vierstelligen Bereich. Die 88-Jährige erzählte anschließend ihrer Tochter von dem Diebstahl. Gegen 14 Uhr informierten sie die Polizei - von den Tätern fehlt jede Spur.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

Erster Täter: Etwa 40bis 50 Jahre alt, etwa 160 bis 170 cm groß, schlanke Gestalt. Der Mann sprach Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent, bekleidet mit abgenutzter, dunkle Jacke und dunkler Hose.

Zweiter Täter: Etwa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß, kräftige Figur, kurze braune Haare, er sprach Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent, bekleidet mit dunkelgrauer, melierter Jacke.

Die Ermittlungen werden bei der Kriminalpolizei Korbach geführt, die auf der Suche nach Zeugen ist. Hinweise bitte an die Telefonnummer 05631/9710.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ALLENDORF. Am Donnerstag (3. November 2022) entwendete ein Unbekannter zwischen 16.20 Uhr und 22.40 Uhr ein Pedelec von einem Firmenparkplatz in der Viessmannstraße in Allendorf (Eder).

Das Bike war mit einem Schloss gesichert, dieses wurde ebenfalls vom Täter gestohlen. Es handelt sich um ein rotes Pedelec der Marke Kreidler (Typ Las Vegas 6.0) im Wert von etwa 4500 Euro. 

Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BERGHEIM. In der Nacht von Donnerstag (3. November 2022) auf Freitag (4. November 2022) brachen unbekannte Täter in ein Jagdhaus in der Wellener Straße in Edertal-Bergheim ein.

Die Täter zerstörten die Außenbeleuchtung, hebelten eine Tür auf und konnten so in das Gebäude eindringen. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und Schränke, außerdem öffneten sie gewaltsam eine Gartenhütte.

Zwei Schlagbohrmaschinen der Marke Hilti konnten die Unbekannten nach derzeitigem Kenntnisstand erbeuten.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KORBACH. In der Nacht von Sonntag (30. Oktober) auf Montag (31. Oktober) brachen unbekannte Täter in das Werksgelände eines Energieversorgers in Korbach ein. Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Täter begaben sich an das Werksgelände in der Medebacher Landstraße, hier öffneten sie gewaltsam einen Zaun und konnten so mit einem Fahrzeug auf das Gelände fahren. Auf dem Firmengelände brachen sie in zwei Werkshallen ein. Sie entwendeten größere Mengen Kupferkabel, Messingteile und hochwertige Werkzeuge. Der genaue Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest, der Gesamtschaden dürfte sich aber im mittleren fünfstelligen Bereich bewegen.

Mit dem Diebesgut konnten die Täter unerkannt flüchten. Die Polizei geht von mehreren Tätern aus, die zum Abtransport des Diebesgutes einen Lastwagen benutzt haben dürften. Zeugen, die in der vergangenen Nacht verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Medebacher Landstraße in Korbach gemacht haben oder sonstige Hinweise, insbesondere zum Tatfahrzeug, geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 05631/9710 bei der Kriminalpolizei in Korbach zu melden. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

KASSEL. Über einen kuriosen Fall aus dem Dienst am Montag berichten die Beamten des Polizeireviers Ost. Dort war am frühen Nachmittag eine 34-jährige Frau aus Kassel zur Anzeigenerstattung erschienen, nachdem sie Opfer eines Diebstahls geworden war.

Wie sie in ihrer Vernehmung schilderte, war sie gegen 12 Uhr in einem Supermarkt in Bettenhausen einkaufen. Da sie zuvor bereits anderee Geschäfte besucht hatte, stellte sie ihre Tasche mit den Einkäufen und Bekleidung im Eingangsbereich des Ladens ab. Nach ihrem Einkauf habe sie dann den Diebstahl der Tasche bemerkt und sich Hilfe suchend an die Mitarbeiter des Geschäfts gewendet. Die Angestellten hätten daraufhin Einsicht in die Videoaufzeichnung genommen, die den Täter, einen etwas älteren Mann mit auffälligem Gangbild, bei der Wegnahme der Tasche aufgezeichnet hatte, so die Kasselerin.

Da ihre Absuche nach der Tasche und dem Dieb in der näheren Umgebung ohne Erfolg blieb, machte sich die 34-Jährige auf den Weg zum Polizeirevier. Kurz nach der Anzeigenerstattung meldete sich die 34-jährige Frau telefonisch auf dem Revier, da sie den auf der Videoaufzeichnung gesehenen Täter soeben am Bettenhäuser Dorfplatz erkannt habe. Eine daraufhin entsandte Streife traf dort auf einen 54-Jährigen aus Kassel, bei dem allerdings kein Diebesgut aufgefunden werden konnte. Auf Befragen der Polizisten gab er an, dass er die gestohlene Tasche aus dem Supermarkt an einer Straßenbahnhaltestelle abgestellt habe. Die Absuche der Streife nach der Tasche in der näheren Umgebung verlief erfolglos. Der 54-Jährige muss sich nun wegen des Diebstahls verantworten.

Die ungewöhnliche Wendung nahm der Fall schließlich im weiteren Verlauf des Nachmittags, als die Beamten zu dem Supermarkt fuhren, um dort für die weiteren Ermittlungen die Aufzeichnung der Überwachungskamera zu sichern. Dort übergab der Mitarbeiter des Geschäfts den Polizisten eine handschriftliche Anzeige wegen eines Ladendiebstahls, der sich in der Mittagszeit ereignet hatte. Zur Überraschung der Beamten handelte es sich bei der ertappten Ladendiebin um die als Opfer bekannte 34-jährige Frau. Diese hatte tatsächlich wie beschrieben ihre Tasche im Eingangsbereich des Geschäfts abgestellt. Anschließend verstaute sie in dem Supermarkt mehrere Waren in ihrem Rucksack und wurde dabei vom Filialleiter über die Videoanlage beobachtet. Nachdem sie den Kassenbereich passiert hatte, ohne zu bezahlen, stoppte er die 34-jährige Ladendiebin, die sich einsichtig zeigte und die Tat zugab. Wenige Minuten später musste sie dann bei Verlassen des Geschäfts feststellen, dass sie während der Tat selbst Opfer eines Diebstahls geworden war. Die Ermittlungen gegen die 34-Jährige und gegen den 54-Jährigen dauern an. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 25 Oktober 2022 11:27

Münzautomat am Wildpark aufgebrochen

FRANKENBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein Unbekannter den Münzautomaten am Frankenberger Wildpark aufgebrochen. Nachdem er mehrere Schlösser gewaltsam geöffnet hatte, konnte er eine geringe Menge Münzgeld aus dem Automaten entwenden.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 154

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige