Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Diebstahl

DIEMELSTADT-RHODEN. Im Zeitraum zwischen Samstagabend (14. November) und Montagmorgen (16. November) entwendeten unbekannte Täter mehrere Katalysatoren aus Baufahrzeugen einer Firma in Rhoden.

Die Täter begaben sich auf das Firmengelände im Industriegebiet Wrexer Teich. Dort bauten sie zielgerichtet die Katalysatoren von vier Fahrzeugen aus, wozu sie eigenes Spezialwerkzeug benutzten. Die Pritschenwagen wurden zum Ausbau der Teile angehoben.

Aus einem weiteren Fahrzeug stahlen die Täter Elektrowerkzeuge. Die Höhe des Diebesgutes schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 2500 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter noch weitere ähnliche Straftaten begangen haben und ist auf der Suche nach Zeugen.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

KASSEL. Auf frischer Tat ertappte eine Streife der Kasseler Polizei in der Nacht zum Dienstag zwei Diebe in der Kasseler Nordstadt - die 24 und 29 Jahre alten Männer wurden festgenommen.

Die Polizisten waren auf einer Streifenfahrt gegen 1 Uhr nahe des Halitplatzes auf das verdächtige Duo aufmerksam geworden, das einen Betonmischer vor sich herschob. Dies veranlasste die Beamten, die Männer genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, standen beide erheblich unter Alkoholeinfluss. Außerdem wurde im Rahmen der Kontrolle deutlich, dass die beiden polizeilich schon öfter in Erscheinung getreten waren. Wenig glaubhaft beteuerten sie zunächst, den Betonmischer mit Firmenaufkleber soeben gefunden und dann mitgenommen zu haben.

Die beiden 24- und 29-Jährigen, bei denen Atemalkoholtests später 2,9 und 2,4 Promille zum Ergebnis hatten, wurden von den Polizisten mit auf das Revier genommen und Strafanzeigen wegen Diebstahls wurden eingeleitet.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen auf freien Fuß entlassen. Die Ermittlungen, von welcher Baustelle der sichergestellte Betonmischer gestohlen wurde, dauern an. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in KS Polizei

PADERBORN-SANDE. Ein Angler entdeckte am Sonntag mit einem Sonargerät einen VW Bulli im Lippesee. Der im Dezember 2011 in Salzkotten gestohlene Wagen wurde von Feuerwehr und DLRG-Tauchern geborgen.

Am Sonntagnmittag suchte ein 27-Jähriger im Lippesee von einem Boot aus mit einem Sonargerät nach Fischen. Etwa 15 Meter von der Staumauer entfernt, entdeckte er die Umrisse eines versunkenen Fahrzeugs, verständigte umgehend die Polizei und zeigte den eingesetzten Polizisten seine Entdeckung.

Die Beamten forderten die Feuerwehr samt Tauchern an, auch die DLRG wurde eingeschaltet. Die Taucher stellten schnell fest, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen VW Bulli handelte. Anhand der Kennzeichen fanden die Beamten heraus, dass der Bulli bereits im Dezember 2011 gestohlen worden war. Bei einem Einbruch in einen Fahrzeugbaubetrieb in Salzkotten-Verlar hatten die Täter in der Nacht zum 14. Dezember 2011 einen Tresor erbeutet. Den mehrere hundert Kilo schweren Safe hatten die Einbrecher mit Hilfe eines Gabelstaplers in einen in der Halle stehenden Firmenbulli geladen. Sie stahlen das Fahrzeug samt Tresor und entkamen. Die Polizei fahndete und suchte Zeugen, ein Täter konnte damals aber nicht ermittelt werden. Der gestohlene Bulli blieb bis jetzt verschwunden.

Die Taucher befestigten Hebesäcke an dem Bulli - diese wurden mit Luft gefüllt und das Fahrzeug so an die Oberfläche gebracht. DLRG-Mitarbeiter schleppten den Bulli mit einem Boot zur DLRG-Station, wo der Wagen mit einer Seilwinde aus dem Wasser gezogen wurde. Der T5-Transporter war leer, die Polizei stellte den Wagen sicher.

Neue Ermittlungen wird es nicht geben, da die Straftat mittlerweile verjährt ist. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Retter

VOLKMARSEN. In der Nacht vom 5. auf den 6. November brachen unbekannte Täter in den Gebäudekomplex eines Bauunternehmens im Steinweg ein.

Auf ihrem Streifzug durch die Büroräume brachen sie mehrere Schränke und Schreibcontainer auf. Sie entwendeten lediglich eine Handgeldkasse mit einer geringen Menge Bargeld, verursachten aber einen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BATTENBERG. Das vordere amtliche Kennzeichen "KB-GM 13" wurde am Freitag zwischen 13 Uhr und 16.30 Uhr von einem grauen Suzuki Jimny entwendet. Der Fahrzeugbesitzer hatte sein Fahrzeug in dieser Zeit in der Erfurter Straße ordnungsgemäß verschlossen zum Parken abgestellt.

Ein bislang unbekannter Täter hatte das vordere amtliche Kennzeichen mitsamt der Halterung vom Fahrzeug abgerissen und mitgenommen. Anschließend flüchtete er unerkannt.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030.

Bereits in der vergangenen Woche wurden in Frankenberg Kennzeichen gestohlen - auch in diesem Fall sucht die Polizei nach Zeugen. (ots/r)

Link: Amtliche Kennzeichen in Frankenberg entwendet - Zeugen gesucht (26. Oktober 2020)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Gebrauchte Batterien haben sich Diebe in Mengeringhausen angeeignet - sie flüchteten und hinterließen einen Schaden von 500 Euro.

Den Zeitraum des Diebstahls kann die Polizei eingrenzen: In der Zeit von Freitagabend, 20 Uhr, bis Montagmorgen 6 Uhr, wurde in Bad Arolsen in der Ostpreußenstraße das Firmengelände eines Warenhauses von unbekannten Dieben aufgesucht. Sie hatten es auf gebrauchte Autobatterien abgesehen. Etwa 60 Altbatterien luden sie aus einem Sammelbehälter in ein mitgebrachtes Fahrzeug um und flüchteten damit in unbekannte Richtung. Der Wert der Altbatterien beträgt etwa 500 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 20 Oktober 2020 13:44

Autos aufgebockt und Katalysatoren abgetrennt

KORBACH. Das vergangene Wochenende nutzen unbekannte Täter um einen Katalysator zu ergaunern. Nach Polizeiangaben wurde in der Zeit von Freitag 16 Uhr, bis Montag, 11 Uhr, in Korbach in der Straße "Am Buchenbaum" ein blauer VW Polo von unbekannten Tätern mit einem Wagenheber aufgebockt und der Katalysator zwischen Krümmer und Mittelschalldämpfer abgetrennt. Anschließend flüchteten die Täter, vermutlich mit einem Fahrzeug, in unbekannte Richtung.

Genauso gingen unbekannte Diebe in der Zeit zwischen dem 18. September und 7. Oktober im Mönchepfad auf dem Gelände einer Autowerkstatt vor. Dort hatten sie die längere Abwesenheit des Inhabers ausgenutzt und an vier, auf dem Betriebsgelände stehenden Fahrzeugen die Katalysatoren abgetrennt und entwendet. In beiden Fällen ist ein Gesamtschaden von mehr als 1000 Euro entstanden.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

VÖHL. Die Abwesenheit der Hauseigentümer hat ein Einbrecher am Freitag (16.10.2020) zwischen 7.40 Uhr und 16 Uhr in Marienhagen genutzt, um sich zu bereichern.

Nach Angeben der Polizei, suchte ein unbekannter Dieb ein Einfamilienhaus in Marienhagen im Steinweg auf. Er nutzte die Abwesenheit der Hausbewohner und hebelte die Haustür auf, um ins Haus zu gelangen. Im Haus durchsuchte er alle Räume und entwendete eine Geldkassette mit Bargeld. Anschließend flüchtete er durch die Haustür in unbekannte Richtung. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. In der Nacht vom 6. auf den 7. Oktober waren in Reinhardshausen auf dem Parkplatz der Klinik Mühlengrund fünf Mercedes-Sterne abgebrochen und entwendet worden. Eine dreiköpfige männliche Personengruppe war in der Nähe des Parkplatzes beobachtet worden. Wir berichteten.

Einige Tage später (am 11. Oktober) konnten kurz nach Mitternacht drei männliche Täter nach einem versuchtem Zigarettenautomatenaufbruch durch die Polizei festgenommen werden. Auch hierüber berichteten wir

Bei einem der drei Täter wurden nun im Rahmen einer Durchsuchung fünf Mercedes-Sterne aufgefunden. Auf Vorhalt der Polizei gab dieser zu, die Mercedes-Sterne auf dem Parkplatz in Reinhardshausen mit seinen beiden Mitstreitern abgebrochen zu haben. Außerdem räumte er weitere gemeinsame Diebstähle von Mercedes-Sternen ein.

Die Ermittlungen diesbezüglich dauern noch an. (ots/r)

Link: Rowdys brechen an Mercedes-Fahrzeugen Sterne ab (8. Oktober 2020)

Link: Drei Täter nach versuchtem Zigarettenautomatenaufbruch festgenommen (13. Oktober 2020)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

DIEMELSTADT. Am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr suchten dreiste Diebe einen Einkaufsmarkt im Wendeweg in Rhoden auf und entwendeten aus einem Büro die Geldbörse einer Mitarbeiterin.

Die späteren Auswertungen der markteigenen Kameras ergaben, dass zwei männliche Personen mit einem weißen Mercedes Vito Kastenwagen vor den Einkaufsmarkt fuhren und anschließend zeitgleich den Markt betraten. Beide gingen dann getrennt durch die Gänge in Richtung Kassenbereich. In der Nähe des Kassenbereiches befindet sich ein Büro, das einer der Täter betrat. Die Tür war zu diesem Zeitpunkt nur angelehnt. Sein Komplize hielt sich zur gleichen Zeit an einem der Kassenbereiche auf, bezahlt ein Produkt, das er vorher aus der Auslage im Kassenbereich entnommen hatte und ging anschließend zur angrenzenden Bäckerei. Er hielt dabei Sichtkontakt zu seinem Komplizen im Büro. Nach dem dieser das Büro durchsucht und die Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren entwendet hatte, verließen beide Täter getrennt den Markt in unbekannte Richtung.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Der Täter, der auch den Diebstahl begangen hat, ist ca. 170 cm groß, sehr schlank, hat kurze, blonde Haare mit auffallenden Geheimratsecken. Er trug eine Nike Kapuzenjacke mit neonfarbenem Schriftzug NIKE und eine Jogginghose, die an den Beinen eng anlag. Sein Komplize war schlank, trug schwarzgraue Arbeitskleidung und eine schwarze Kappe mit weißem Schriftzug. Die Polizei fragt, wer hat die Personen vor dem Markt beobachtet und kann etwas zu den Kennzeichen des weißen Mercedes Vito Kastenwagens sagen. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Bad Arolsen. Die Telefonnummer lautet 05691/97990. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige