Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bromskirchen

Donnerstag, 25 April 2019 12:19

Einbruch in Bromskirchener Gemeindeverwaltung

BROMSKIRCHEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, vermutlich gegen 0.30 Uhr, brachen unbekannte Täter auf der Rückseite des Gebäudes der Gemeindeverwaltung Bromskirchen ein Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen.

Wie die Ermittler der Kriminalpolizei Korbach berichteten, versuchten die Täter anschließend von den Räumen der Gemeindeverwaltung in einen angrenzenden Raum zu gelangen, in dem sich ein Geldautomat befindet. Dazu schlugen sie ein 10 Zentimeter großes Loch in die Wand.

Aus unbekannten Gründen gaben sie ihr Vorhaben dann plötzlich auf und flüchteten in unbekannte Richtung wieder über den Einstiegsweg. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen die Beobachtungen gemacht haben - auch in den Tagen davor.

Wem sind verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen? Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

ALLENDORF/OSTERFELD. Auf der Bundesstraße 236 zwischen Allendorf (Eder) und Bromskirchen ereignete sich am Sonntag gegen 16.10 Uhr ein Unfall - Auslöser war scheinbar ein gewagtes Überholmanöver.

Nachdem ein 18-Jähriger aus Allendorf gleich mehrerer Verkehrsteilnehmer überholt hatte und wieder nach rechts auf den Fahrstreifen einscheren wollte, verlor er die Kontrolle über seinen älteren BMW, stieß mit der Fahrzeugfront in die Böschung, überschlug sich und kam auf der anderen Straßenseite auf dem Dach zum Liegen.

Die eintreffenden Ersthelfer befreiten den Verunfallten aus seinem Pkw und leisteten Erste Hilfe, zeitgleich wurde der Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg abgesetzt. Gegen 16.15 Uhr rückten die Wehren aus Allendorf, Rennertehausen und Bromskirchen unter dem Alarmkürzel "H KLEMM 1 Y" zur Einsatzstelle aus. Neben den Wehren waren zwei RTW und eine Polizeistreife aus Frankenberg am Einsatzgeschehen beteiligt, der Notarzt wurde mit dem ADAC-Rettungshubschrauber eingeflogen. Auch der stellvertretende Kreisbrandinspektor war beim Einsatz anwesend.

Während die Unfallstelle abgesichert, der verunfallte Pkw gegen weiteres abrutschen gesichert und Trümmerteile durch Einsatzkräfte der Wehren aus Allendorf und Rennertehausen eingesammelt wurden, fuhren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bromskirchen zum Abzweig nach Osterfeld, um den RTH einzuweisen. Der Patient wurde weiter medizinisch versorgt und anschließend mittels Lufttransport in eine Klinik verlegt.

Auch hier rückte das Bergeunternehmen Avas aus Frankenberg aus, um den verunfallten BMW abzutransportieren.
Etwa 70 Minuten später konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro (112-magazin)

Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN. Der Eigentümer eines Einfamilienhauses in Bromskirchen verließ mit seiner Familie am vergangenen Samstag gegen 13.30 Uhr sein Haus in der Straße "Unterm Stein".

Als er am Abend gegen 21.20 Uhr wieder zurückkehrte, stellte er fest, dass unbekannte Täter die Terrassentür aufgehebelt und sämtliche Schränke durchwühlt hatten.

Es wurden Wertgegenstände und Bargeld im Wert von 2500 Euro entwendet, der angerichtete Sachschaden beträgt 500 Euro. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Dienstag, 26 Februar 2019 08:42

Rauchwarnmelder löst Alarm in Bromskirchen aus

BROMSKIRCHEN. Auf Grund eines ausgelösten Rauchwarnmelders, rückten am Montagnachmittag 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bromskirchen in die Hauptstraße aus. Die starken Sonnenstrahlen im Februar sorgten vermutlich dafür, dass durch die entstandene Thermik, die Rußpartikel im Schornstein eines Einfamilienwohnhauses in der Hauptstraße zurück in den Kamin und die Wohnung gedrückt wurden; der Kamin war zuletzt am Vortag befeuert worden.

Daraufhin löste der in der Wohnung installierte Rauchwarnmelder aus und die Bewohnerin setzte den Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg ab. Unter dem Alarmkürzel „F 2, Kaminbrand" rückten gegen 15 Uhr die Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen zur besagten Einsatzstelle aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte lediglich eine leichte Verrauchung im Inneren des Wohnhauses vorgefunden werden. Unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Gemeindebrandinspektor Patrick Kemmler ging ein Trupp unter Atemschutz vor, um eine CO-Messung vorzunehmen und den Kamin mit einer Wärmebildkamera zu kontrollieren, während ein weiterers Einsatzteam als Sicherheitstrupp bereitstand.

Zusammen mit dem ebenfalls alarmierten Schornsteinfeger konnte schnell Entwarnung gegeben werden - es wurde ein Lüfter in Stellung gebracht, um die Wohnung wieder rauchfrei zu bekommen. Nach ca. 1 Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Feuerwehr
Samstag, 02 Februar 2019 09:10

Alhambra fährt zwei Rehe um - Jäger zur Stelle

ALLENDORF/EDER. Von ihren Leiden erlöst hat am Freitag ein Jäger zwei Rehe, die von einem Seat auf der B 236 erfasst und dabei schwer verletzt wurden.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 46-jähriger Mann aus Battenberg am Freitag gegen 15.30 Uhr die Bundesstraße 236 von Bromskirchen in Richtung Allendorf, als unverhofft zwei Rehe die Straße überquerten. Eine Vollbremsung konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, sodass die beiden Rehe mit der Front des Alhambra erfasst und zu Boden gestoßen wurden. Dabei entstand am Fahrzeug Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Eine Funkstreife aus Frankenberg wurde zur Unfallstelle beordert, um die beiden angefahrenen Rehe von ihren Leiden zu erlösen. Ein zufällig an der Unfallstelle eingetroffener Jäger erkannte sie Situation und befreite beide Tiere von den Qualen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Freitag, 21 Dezember 2018 14:26

Randale am Silbersee

BROMSKIRCHEN. Vandalismus und Sachbeschädigungen an der Freizeitanlage am Silbersee beschäftigen derzeit die Polizei.

Nach Angaben der Polizeibehörde haben im Zeitraum von Donnerstag, 13. Dezember, bis Dienstag, 18. Dezember 2018, unbekannte Täter an der Freizeitanlage am Silbersee in Bromskirchen randaliert.

Die Rowdys brachen Türen auf, verstreuten Müll auf dem Gelände der Anlage und warfen mehrere Gegenstände in den Teich. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN. Zwei beschädigte Pkws, eine demolierte Grundstücksmauer und die Sicherstellung einer Fahrerlaubnis sind das Ergebnis einer Alkoholfahrt, die sich in den frühen Morgenstunden des 21. Dezember ereignet hat.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, befuhr ein 20-jähriger Mann aus Bromskirchen gegen 2.30 Uhr die Böhlstraße in Richtung Somplar. In Höhe der Hausnummer 6 kollidierte der junge Fahrer in seinem silbergrauen Corsa mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Jetta. Im Anschluss daran kam der Opel nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Grundstücksmauer. Dort blieb der Wagen fahruntüchtig stehen.

Die eintreffende Polizeistreife nahm den Unfall auf und stellte bei dem Unfallfahrer eine deutliche "Fahne" fest. Daarufhin wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der die Vermutung (Führen eines Fahrzeugs unter Alkoholeinwirkung) der Beamten bestätigte.

Eine anschließende Blutentnahme im Krankenhaus Frankenberg wurde angeordnet; die Fahrerlaubnis des 20-Jährigen wurde sichergestellt. Die Schadenshöhe an dem Jetta geben die Beamten mit 1500 Euro an. Der wirtschaftliche Totalschaden an dem Opel beläuft sich auf 3500 Euro.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Montag, 10 Dezember 2018 11:17

Mit Bora gegen Baum gekracht - Totalschaden

SOMPLAR. Aus bislang ungeklärte Ursache ist am Montagmorgen ein 52-jähriger Mann aus Olpe (NRW) mit seinem Volkswagen gegen einen dicken Baum gefahren - der Unfall ereignete sich um 6.50 Uhr, am Ortsausgang von Somplar in Fahrtrichtung Frankenberg.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 52-Jährige die Ruhrstraße und geriet ausgangs einer leichten Rechtskurve nach links über die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der grüne Bora frontal mit einem Baum. Verkehrsteilnehmer informierten daraufhin die Leitstelle Waldeck-Frankenberg über den Unfall, die umgehend die Feuerwehren Somplar und Bromskirchen alarmierte.

Da es zunächst hieß, ein Fahrzeug sei in Brand geraten und der Fahrer sei im Fahrzeug eingeklemmt worden, wurde technisches Gerät mitgeführt. Bei Eintreffen der Wehren konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Der Fahrer hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits aus dem Wrack befreien können und befand sich in notärztlicher Behandlung. Mit einem RTW wurde der Verletzte ins Frankenberger Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. 

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten wurde der Verkehr auf der Ruhrstraße von Polizeikräften geregelt.

Die Firma AVAS transportiere den Wagen ab; die Polizei spricht von wirtschaftlichem Totalschaden. Ob der beschädigte Baum gefällt werden muss, wird von Hessen Mobil entschieden. (112-magazin)

Publiziert in Polizei
Sonntag, 09 Dezember 2018 18:38

Mazda kracht in Leitplanke - 2500 Euro Sachschaden

BROMSKIRCHEN/ALLENDORF. Mit seinem roten Mazda ist am Samstag ein 25-jähriger Mann aus Medebach in die Leitplanke gekracht.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit war nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ursächlich für den Unfall am Samstagnachmittag gegen 14.50 Uhr auf der Bundesstraße 236 zwischen Bromskirchen und Allendorf (Eder).

Wie die Polizei mitteilte, war der Medebacher (HSK) von Bromskirchen kommend, mit seinem Cabriolet in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten und nach einer Drehung mit der rechten Seite gegen die Leitplanke gedrückt worden. Dabei entstand am Mazda ein Sachschaden von 2000 Euro, die Leitplanke muss nach Angaben der Polizei für 500 Euro repariert werden.

Verletzt wurde der 25-Jährige nicht, sein Sportwagen war nicht mehr fahrbereit und musste von der Firma AVAS abgeschleppt werden. (112-magazin)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Montag, 19 November 2018 15:44

Unfallflucht in Bromskirchen

BROMSKIRCHEN. Die Umfriedung eines Grundstücks in Bromskirchen wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer am Samstag in der Hauptstraße beschädigt - der Verursacher flüchtete, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Unfallflucht am Freitag, 16. November in der Zeit zwischen 17.15 Uhr und 17.40 Uhr in der Hauptstraße in Höhe der Hausnummer 12. Dort hatte ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug vier Palisadensteine aus dem Boden gerissen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Der 72-jährige Grundstückseigentümer erstattete daraufhin Anzeige.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 in Frankenberg entgegen.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei
Seite 6 von 20

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige