Senior wird mit 110 km/h von Zug erfasst - Rettungshubschrauber im Einsatz

Donnerstag, 12 Mai 2022 12:42 geschrieben von
Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein schwerstverletzter Mann am 10. Mai 2022 ins Klinikum Gießen geflogen. Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein schwerstverletzter Mann am 10. Mai 2022 ins Klinikum Gießen geflogen. Symbolbild: 112-magazin.de

HERBORN. Aus bislang ungeklärten Gründen ist ein 78-jähriger Mann aus Herborn am Dienstag im Bahnhof Herborn von einem Güterzug erfasst worden. Laut Zeugenaussagen begab sich der Mann ohne Grund in den Gleisbereich. Als er den aus Gießen kommenden Güterzug bemerkte, versuchte er noch den Gleisbereich zu verlassen - ohne Erfolg.

Bei einer Geschwindigkeit von knapp 110 km/h wurde der 78-Jährige vom Trittbrett des Güterzuges erwischt. Glücklicherweise überlebte der Mann den Zusammenprall, trug jedoch schwerste Verletzungen davon. Der Mann musste mittels Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Gießen gebracht werden.

Bahnhof Herborn komplett gesperrt

Der Bahnhof Herborn war durch den Vorfall von 13 Uhr bis 15 Uhr komplett gesperrt. Sieben Züge erhielten dadurch eine Verspätung von jeweils knapp einer Stunde. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bei der Bundespolizei zu melden. (ots/r)

-Anzeige-

Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Mai 2022 12:54

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige