Korbacher Feuerwehr rückt zweimal aus

Donnerstag, 03 Februar 2022 08:31 geschrieben von
Für eine 45-jährige Frau aus Korbach endete die Fahrt am 1. Februar 2022 mit ihrem Ford in der Arolser Landstraße. Für eine 45-jährige Frau aus Korbach endete die Fahrt am 1. Februar 2022 mit ihrem Ford in der Arolser Landstraße. Foto: 112-magazin

KORBACH. Der Hilfeleistungszug der Kernstadtwehr wurde am Dienstag von der Polizei zur Unterstützung hinzugezogen, um auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Die ehrenamtlichen Kräfte streuten den Straßenbereich der Arolser Landstraße sowie die betroffene Parkplatzfläche am Lidl-Markt ab und nahmen das kontaminierte Bindemittel wieder auf. Während der Einsatztätigkeit kam es im Berufsverkehr vorübergehend zu Behinderungen auf der stark befahrenen Straße. 

Nach Informationen der Polizei wollte die Fahrerin (45) eines silbergrauen Ford Focus vom Lidl-Parkplatz kommend, auf die Arolser Landstraße in Richtung Twistetal auffahren und übersah dabei gegen 15.50 Uhr den aus Berndorf herannahenden schwarzen BMW eines 58-Jährigen aus Twistetal. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision, wobei beide Fahrzeuge so stark beschädigt wurden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Personen kamen laut Polizei nicht zu Schaden.

Baum blockiert Fahrbahn

In der Nacht zu Mittwoch waren die ehrenamtlichen Kräfte dann abermals gefordert, teilt Stadtbrandinspektor Carsten Vahland mit. Gegen 3.50 Uhr wurde der Hilfeleistungszug der Kernstadtwehr von der Polizei angefordert, da die Landesstraße 3083 zwischen Korbach und Ober-Waroldern durch einen umgestürzten Baum blockiert war. Bei sehr widrigen Wetterverhältnissen wurde das Hindernis unter Einsatz von Motorkettensägen beseitigt, die Straße gereinigt und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben.

- Anzeige -

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 Februar 2022 10:39

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige