Bei Überholvorgang in Gegenverkehr geraten

Samstag, 08 Januar 2022 16:04 geschrieben von
Am 7. Januar hat sich ein Unfall auf der B253 ereignet. Am 7. Januar hat sich ein Unfall auf der B253 ereignet. Fotos: 112 Magazin

HAINA/BAD WILDUNGEN. Zwischen Hundsdorf und Löhlbach hat sich am Freitag gegen 10 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet, der glücklicherweise nur mit Sachschäden endete.

Wie bereits in unserer Erstmeldung, wenige Minuten nach dem Unfall berichtet wurde, (Sperrung der B 253 nach Unfall) waren ein Mazda 5 und ein weißer Volkswagen auf der Bundesstraße 253 kollidiert. Als Ursache für den Verkehrsunfall gibt die Polizei einen Überholvorgang auf schneebedeckter Straße an.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 24-Jähriger aus Haina mit seinem Polo die Bundesstraße von Löhlbach in Richtung Bad Wildungen. Als Verkehrshindernis entpuppte sich ein an einer Steigung stehender Lkw. Diesen wollte der 24-Jährige überholen, übersah dabei aber einen aus entgegengesetzter Richtung herannahenden Mazda. Trotz eingeleiteter Vollbremsung brachten weder der Fahrer (49) des Mazda, noch der Fahrer des Polo ihre Pkw zum Stehen. Beide Fahrzeuge kollidierten mit den linken, vorderen Kotflügeln.

Ein hinzugerufener Winterdienst streute an der Steigung Salz auf die Fahrbahn, um die Verkehrssituation zu beschleunigen. Ohne weitere Hilfe konnte der Lkw seine Fahrt wieder aufnehmen. Zurück blieben die beiden Fahrzuge, der Polo musste vom Abschleppdienst AVAS aus dem Verkehr gezogen werden. Aufgenommen hat eine Streife aus Frankenberg den Unfall, die Beamten regelten den Verkehr und konnten nach kurzer Zeit die Stecke wieder Freimelden. Verletzt wurde niemand.

Letzte Änderung am Samstag, 08 Januar 2022 17:01

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige