Wetterwarnung, glatte Straßen, Unfälle

Montag, 27 Dezember 2021 08:12 geschrieben von
Ein Dacia kam am 26. Dezember 2021 auf der Bundesstraße 236 auf eisglatter Straße ins Schleudern und kippte auf die Seite. Ein Dacia kam am 26. Dezember 2021 auf der Bundesstraße 236 auf eisglatter Straße ins Schleudern und kippte auf die Seite. Foto: 112-magazin

WALDECK-FRANKENBERG. Vor glatten Straße warnt derzeit die Polizei in Waldeck-Frankenberg - wer nicht unbedingt fahren muss, sollte sein Fahrzeug stehen lassen.

Bereits Sonntagnachmittag kam es infolge überfrierenden Regens zu Unfällen im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Zunächst war ein Fahrer aus dem Hochsauerlandkreis gegen 16.20 Uhr auf der Bundesstraße 236 mit seinem weißen Dacia von Allendorf in Richtung Bromskirchen unterwegs. Im Kurvenbereich kam der Pkw ins Schleudern, touchierte eine Böschung und kippte um. Zwar konnte sich der Fahrer selbst unverletzt aus dem Fahrzeug befreien und den Notruf wählen, danach entwickelte sich die Sache aber zum Nachteil des Olsbergers. Während die Frankenberger Polizei die Unfallstelle absicherte und der RTW den Rückweg antrat, kam der Abschleppdienst und stellte das Fahrzeug wieder auf die Räder. Obwohl der Mitarbeiter des Abschleppdienstes den Olsberger ermahnte, nicht mehr mit dem Dacia zu fahren, ignorierte der Hochsauerländer den Rat, setzte sich ins Auto und fuhr weiter. Allerdings kam das Fahrzeug nicht sehr weit, etwa 250 Meter hinter der eigentlichen Unfallstelle blinkte es im Armaturenbrett des stotternden Dacia, sodass ein Waldweg aufgesucht wurde. Nachdem der Abschlepper in Frankenberg auf dem Betriebsgelände eingetroffen war, erreichte den Firmenchef erneut der Auftrag, den Dacia nun doch abzuschleppen.

Suzuki landet im Feld

Auch mit Allrad ist man nicht immer vor Unfällen auf winterglatter Fahrbahn gefeit. Das musste ein 60 Jahre alter Mann aus Soest am Sonntagabend leidvoll erfahren. Der Mann war mit seinem Jagdwagen von Gembeck kommend in Richtung Zollhaus unterwegs, in Höhe einer Windkraftanlage wollte der Herr eine Rechtskurve schwungvoll nehmen, kam dabei vom Weg ab und überschlug sich. Das Fahrzeug war allerdings noch fahrbereit. Die Reparaturkosten des relativ neuen Autos werden auf 5000 Euro geschätzt.

Smart demoliert

Um 2.48 Uhr ging bei der Polizei in Frankenberg der Notruf eines 31-jährigen Mannes aus der Gemeinde Haina ein. Auf dem Weg von Löhlbach in Richtung Hundsdorf (B253) war der Mann mit seinem schwarzen Smart kurz vor der Höhe nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei beschädigte er einen  Leitpfosten und schlug im Straßengraben ein. Unverletzt konnte sich der Fahrer aus seinem Smart befreien. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 2000 Euro.

Wetterwarnung

Die Polizei warnt vor überfrierender Nässe auf den Straßen im Landkreis Waldeck. Wer nicht fahren muss, sollte den Pkw stehen lassen. Obwohl die Streudienste seit Stunden ununterbrochen im Einsatz sind, kommt es immer wieder zu glatten Straßenabschnitten und Blitzeis. Die Warnung gilt bis Montagabend.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Mittwoch, 29 Dezember 2021 14:16

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige