Unfallfluchten im Landkreis Waldeck-Frankenberg

Donnerstag, 15 Juli 2021 17:13 geschrieben von
Im Landkreis Waldeck-Frankenberg ereigneten sich am Mittwoch drei Unfallfluchten. Im Landkreis Waldeck-Frankenberg ereigneten sich am Mittwoch drei Unfallfluchten. Symbolbild: 112-magazin.de

WALDECK-FRANKENBERG. Drei Unfallfluchten beschäftigen derzeit die Polizeistationen in Korbach, Bad Wildungen und Frankenberg. Die Beamten suchen Zeugen.

Korbach

Am Mittwochnachmittag stellte eine 22-Jährige aus Medebach um 17 Uhr ihren schwarzen VW Polo auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios in der Briloner Landstraße ab. Als die Frau um 18.15 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Schäden an der hinteren Stoßstange fest. Vermutlich war ein Unbekannter beim Rangieren mit seiner Anhängerkupplung mit dem VW kollidiert. Im Anschluss an den Unfall flüchtete der Unbekannte. Am Polo entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Hinweise bitte an die Korbacher Polizei unter der Telefonnummer 05631/9710.

Bad Wildungen

In der Bad Wildunger Laustraße hatte sich zwischen 8 Uhr und 11 Uhr ebenfalls eine Unfallflucht ereignet. Eine 49-Jährige aus Fritzlar hatte ihren VW dort ordnungsgemäß in aufsteigender Richtung in Höhe der Hausnummer 24 auf dem Seitenstreifen geparkt. Im angegebenen Zeitraum war ein bislang Unbekannter mit dem Außenspiegel des VW kollidiert. Auch in diesem Fall entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle und kam seinen Pflichten nicht nach. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten der Bad Wildunger Polizei auf 400 Euro. Unter der Telefonnummer 05621/70900 nehmen die Beamten in Bad Wildungen Hinweise entgegen.

Frankenberg

2500 Euro Sachschaden sind das Ergebnis einer weiteren Unfallflucht in Frankenberg. Um 19.45 Uhr bemerkte eine 21-Jährige, dass ein Unbekannter mit dem hinteren Kotflügel ihres roten Honda Civic kollidiert war. Die Frau hatte das Fahrzeug im Frankenberger Teichweg in Höhe der Hausnummer 27 auf dem Seitenstreifen abgestellt - Hinweise zum Unfallverursacher liegen bislang nicht vor. Hinweise nehmen die Frankenberger Beamten unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige