Mit Opel gegen Laterne gefahren

Sonntag, 02 Mai 2021 10:12 geschrieben von
Die Bad Arolser Polizei war am 1. Mai im Einsatz. Die Bad Arolser Polizei war am 1. Mai im Einsatz. Foto: 112-magazin

BAD AROLSEN. Alkoholisiert und unter Drogeneinfluss hat sich ein 38-jähriger Mann aus Bad Arolsen hinter das Steuer seines grünen Opels gesetzt und einen Unfall gebaut - erschwerend kommt hinzu, dass sich der Beschuldigte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis befindet und das Fahrzeug nicht zugelassen ist.

Ereignet hat sich der Unfall am 1. Mai auf dem Herkules-Parkplatz im Bereich der Georg-Viktor-Straße in Bad Arolsen. Gegen 21.25 Uhr befuhr der 38-Jährige mit seinem Vectra die Georg-Viktor-Straße, übersah dabei eine Straßenlaterne und kollidierte mit dem Stahlrohr. Davon unberührt setze der 38-Jährige seine Fahrt mit dem beschädigten Pkw fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Zeugen riefen die Polizei, die umgehend eine Fahndung nach dem grünen Vectra herausgaben. Innerhalb kürzester Zeit konnte das Fahrzeug und der Tatverdächtige ermittelt werden. Bei der Personenüberprüfung gab der 38-Jährige zu den Unfall verursacht zu haben, weiterhin stellten die Beamten Ausfallerscheinungen bei dem Bad Arolser fest. Ein Drogenschnelltest und ein Atemalkoholtest verliefen positiv. Weiterhin war das Fahrzeug nicht zugelassen und eine Fahrerlaubnis besitzt der Verkehrssünder auch nicht. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus und mehrere Anzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein, führen eines Pkws unter Drogenkonsum und Alkoholgenuss im Straßenverkehr. Hinzu kommt ein Steuervergehen und führen eines Verkehrsmittels ohne den nötigen Versicherungsschutz.

An dem in die Jahre gekommenen Vectra entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Laterne muss für 1500 Euro neu gesetzt werden.

-Anzeige-

 

Letzte Änderung am Sonntag, 02 Mai 2021 10:53

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige