Trunkenheitsfahrt endet im Kreuzungsbereich: 13.000 Euro Sachschaden

Samstag, 10 April 2021 11:10 geschrieben von
Am 9. April ereignete sich in Frebershausen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) ein Verkehrsunfall. Am 9. April ereignete sich in Frebershausen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) ein Verkehrsunfall. Foto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Rund 13.000 Euro Sachschaden hat ein 25-jähriger Mann aus der Gemeinde Frankenau am Donnerstag verursacht - ihm wird vorgeworfen unter Alkoholeinwirkung ein Fahrzeug geführt und eine Vorfahrtsregel missachtet zu haben.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr der 25-Jährige gegen 19.45 Uhr mit seinem Audi A3 die Ortschaft Frebershausen in Richtung Albertshäuser Straße. Im Kreuzungsbereich der Straße An der Glashude zur Albertshäuser Straße, missachtete der Audi-Fahrer einen schwarzen Golf, der von einer Frau (27) aus Vöhl gesteuert wurde. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei ein Gesamtsachschaden von 13.000 Euro entstand.

Verletzt wurde niemand, wie die Polizei berichtet, allerdings fiel den Beamten der Polizeistation Bad Wildungen auf, dass der Fahrer des A3 Ausfallerscheinungen hatte. Bei näherer Prüfung stellten die Beamten eine "Alkoholfahne" bei dem 25-Jährigen fest. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

Link: Unfallstandort am 9. April 2021 in Frebershausen.

-Anzeige-

Letzte Änderung am Samstag, 10 April 2021 11:43

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige