Kein Gang eingelegt, Handbremse nicht angezogen

Dienstag, 23 März 2021 08:28 geschrieben von
Am 22. März ereignete sich ein Verkehrsunfall in Korbach. Am 22. März ereignete sich ein Verkehrsunfall in Korbach. Symbolfoto: 112-magazin

KORBACH. Ein ungewöhnlicher Alleinunfall mit hohem Sachschaden ereignete sich am Montag in Korbach - eine Frau aus Lichtenfels hatte auf abschüssiger Straße ihren Pkw nicht gegen Wegrollen gesichert.

Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, stellte die 48-Jährige ihren grauen Ford S-Max in der Prof.-Kümmell-Straße gegen 13.45 Uhr auf dem rechten Parkstreifen ab. Nach dem Verlassen des Fahrzeugs setzte sich der Ford in Bewegung und wurde während der "Alleinfahrt" von einer Altstadtlaterne aufgefangen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro, wobei allein die EWF einen Schaden von 3000 Euro an der Laterne zu verzeichnen hat.

Die Polizei Korbach hat den Unfall aufgenommen und ein Verwarngeld ausgestellt. Als Unfallursache gibt die Polizei an, dass kein Gang eingelegt wurde und auch die Handbremse nicht ordentlich festgestellt worden war. (112-magazin.de)

-Anzeige-

-

Letzte Änderung am Dienstag, 23 März 2021 09:03

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige