Orpethaler Schutzhütte komplett niedergebrannt

Samstag, 22 September 2012 07:12 geschrieben von

ORPETHAL. Eine Schutzhütte ist am späten Freitagabend vollständig niedergebrannt. Die Feuerwehren aus Orpethal, Wrexen und Rhoden rückten aus, ebenso ein Rettungswagen zur Brandstellenabsicherung und eine Streife der Arolser Polizei.

Beim Eintreffen der Feuerwehren gegen 23.45 Uhr stand die Schutzhütte in der Verlängerung der Straße Wiesengrund in Vollbrand. Die Einsatzkräfte bekämpften den Brand zwar mit drei C-Rohren, vermochten die Holzhütte aber nicht mehr zu retten. Die 1980 von Orpethaler Bürgern in Eigenleistung errichtete Schutzhütte wurde vollständig zum Raub der Flammen. Die RTW-Besatzung aus Marsberg brauchte nicht einzugreifen, verletzte wurde während des Einsatzes niemand. Die Feuerwehren rückten gegen 1 Uhr ab.

Darüber, wie die Hütte am späten Abend in Brand geraten konnte, lässt sich derzeit nur spekulieren. Fest steht, dass es keinen Stromanschluss in der Holzhütte gab und somit ein technischer Defekt ausscheidet. Die Ermittlungsgruppe der Bad Arolser Polizei werde die Untersuchungen aufnehmen, hieß es am Samstagmorgen. Der Ortsvorsteher von Orpethal, Rainer Runte, bezifferte die Schadenshöhe der Polizei gegenüber mit 40.000 Euro.


Die Feuerwehr Rhoden war erst am Vorabend im Einsatz:
Kaminbrand frisst sich in Zwischendecke (21.09.2012, mit Fotos)

Link:
Feuerwehr Rhoden



Letzte Änderung am Samstag, 22 September 2012 22:50

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige