Scheunenbrand in Münden - Kripo ermittelt

Samstag, 02 Oktober 2021 06:06 geschrieben von
In Münden brannte am frühen Samstagmorgen eine Scheune - die Brandursache ist bislang noch nicht geklärt. In Münden brannte am frühen Samstagmorgen eine Scheune - die Brandursache ist bislang noch nicht geklärt. Fotos: 112-magazin.de

MÜNDEN. Ein Scheunenbrand hat sich am frühen Samstagmorgen im Lichtenfelser Ortsteil Münden ereignet. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt.

Um 4.37 Uhr meldete die Leitstelle Waldeck-Frankenberg, dass in der Medebacher Straße in Münden eine Scheune brennt. Unverzüglich machten sich etwa 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Münden, Dalwigksthal, Neukirchen, Sachsenberg, Rhadern und der Löschzug aus Medebach auf den Weg zum Einsatzort.

Dort fanden die Kräfte ein in Vollbrand stehendes landwirtschaftliches Gebäude vor. Unter Atemschutz starteten die Kameradinnen und Kameraden einen Löschangriff von drei Seiten. Um auch über die Drehleiter effektiv löschen zu können, öffneten die Kräfte das Dach der Scheune. Durch das koordinierte Handeln der Feuerwehr konnten die Flammen sich nicht weiter ausbreiten. Gegen 7 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden. 

Die Scheune, in der Maschinen, Stroh und Getreide gelagert waren, wurde zu großen Teilen zerstört. Wie hoch der Sachschaden genau ist, kann bislang noch nicht gesagt werden.

Im Rahmen der Löscharbeiten wurde eine Kameradin der Medebacher Feuerwehr wegen einer Kreislaufschwäche von den anwesenden Rettungskräften behandelt.

Aufmerksame Anwohner aus der Nachbarschaft versorgten die Einsatzkräfte mit warmen Getränken und belegten Broten. Kräfte der Feuerwehr Münden sind zum Zweck der Brandwache noch vor Ort.

 

Letzte Änderung am Samstag, 02 Oktober 2021 16:48

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige