150. Atemschutzlehrgang im Landkreis Waldeck-Frankenberg

Sonntag, 26 September 2021 16:48 geschrieben von
In Korbach wurde der 150. Atemschutzlehrgang im Landkreis Waldeck-Frankenberg durchgeführt. In Korbach wurde der 150. Atemschutzlehrgang im Landkreis Waldeck-Frankenberg durchgeführt. Foto & Text: Kreisfeuerwehrverband Waldeck-Frankenberg

KORBACH. In diesem Jahr konnte der 150. Atemschutzgeräteträgerlehrgang im Landkreis durchgeführt werden.

Für die Feuerwehren im Landkreis Waldeck-Frankenberg wurden seit 1973 insgesamt 3173 Feuerwehrfrauen und -männer zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet. In der Anfangszeit wurden die Einsatzkräfte von Ausbildern der Hessischen Landesfeuerwehrschule Kassel an wechselnden Standorten im Landkreis ausgebildet. Um jedoch eine qualifiziertere Ausbildung durchführen zu können, mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bis zur Eröffnung der Atemschutzübungsstrecke im Landkreis in Korbach, die Atemschutzgeräteträgerlehrgänge an der Schule in Kassel besuchen.

Nach Fertigstellung der Atemschutzübungsstrecke im Stützpunkt Korbach (1989) konnten zukünftige Atemschutzgeräteträger nun im Landkreis ausgebildet werden. Hierfür ließen sich seitdem 28 Feuerwehrfrauen und -männer aus dem Landkreis an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel zu Kreisausbildern "Atemschutz" ausbilden, um die Kameradinnen und Kameraden vor Ort ausbilden zu können.

Seit 1991 ist Rolf Wilke für diese Ausbildungsabteilung der Feuerwehren des Landkreises Waldeck-Frankeberg als Kreisbrandmeister verantwortlich - im Rahmen der 150 Lehrgänge wurden von den 3173 Teilnehmerinnen und Teilnehmern 79325 Ausbildungsstunden besucht. Diese immense Summe an Unterrichtsstunden besuchten die Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer ausschließlich und unbezahlt in ihrer Freizeit.

- Anzeige -

Letzte Änderung am Sonntag, 26 September 2021 17:04

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige