Schuppen in Vollbrand - Wehren löschen

Sonntag, 22 August 2021 13:33 geschrieben von
In Friedrichshausen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) brannte am 22. August 2021 ein Schuppen und ein Holzstapel. In Friedrichshausen (Landkreis Waldeck-Frankenberg) brannte am 22. August 2021 ein Schuppen und ein Holzstapel. Foto: 112-magazin

FRANKENBERG. Im Frankenberger Ortsteil Friedrichshausen stand am frühen Sonntagmorgen ein Schuppen in Vollbrand - Rund 25 Einsatzkräfte, teilweise mit Atemschutz ausgerüstet, konnten ein Übergreifen der Flamen auf eine Scheune verhindern.

Alarmiert wurden die Kernstadtwehr und die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshausen am 22. August um 5.21 Uhr mit dem Alarmstichwort "F2 - Mittelstraße, Schuppenbrand" in Friedrichshausen. Daraufhin rückten die Frankenberger und die Wehr aus Friedrichshausen zur Einsatzstelle aus. Bei Eintreffen der Wehren stand ein Schuppen, in dem sich Bienenvölker aufhielten in Vollbrand. Schnell waren die Löschwasserleitungen vom Hydranten zur Einsatzstelle gelegt, sodass frühzeitig mit den Löscharbeiten begonnen werden konnte - der erste Schnellangriff wurde mit Wasser aus dem mitgeführten Tanklöschfahrzeug geführt. Später setzten die Wehren auch Löschschaum ein.

Schwieriger gestaltete sich das Ablöschen eines Brennholzstapels der Feuer gefangen hatte. Hierzu wurde das Forstunternehmen Neuschäfer um Hilfe gebeten. Mit seinem John Deere war der Fahrer in der Lage die Scheite auseinanderzuziehen, sodass die Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten unterstützt werden konnten. Die Einsatzleitungen hatten die beiden stellvertretenden Stadtbrandinspektoren Stefan Stroß und Andreas Vesper. Die mitgeführte Drehleiter kam nicht zum Einsatz.

Wie das Feuer entstehen konnte, darüber liegen noch keine Angaben vor.

Letzte Änderung am Sonntag, 22 August 2021 14:20

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige