Feuer greift auf Wohnhaus über - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Montag, 21 März 2022 13:05 geschrieben von
In der Nacht zu Montag (21. März 2022) wurden die Löschgruppen Bruchhausen, Elleringhausen und der Löschzug Bigge-Olsberg zu einem Wohnungsbrand in Bruchhausen über Sirenen und Meldeempfänger alarmiert. In der Nacht zu Montag (21. März 2022) wurden die Löschgruppen Bruchhausen, Elleringhausen und der Löschzug Bigge-Olsberg zu einem Wohnungsbrand in Bruchhausen über Sirenen und Meldeempfänger alarmiert. Foto: Feuerwehr Olsberg

OLSBERG. In der Nacht zu Montag (21. März 2022) wurden die Löschgruppen Bruchhausen, Elleringhausen und der Löschzug Bigge-Olsberg zu einem Wohnungsbrand in Bruchhausen über Sirenen und Meldeempfänger alarmiert. Ein Nachbar war von einem Geräusch geweckt worden und konnte Feuerschein wahrnehmen.

Sofort verständigte er über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr, außerdem wurden die Bewohner des Nachbarhauses telefonisch gewarnt. Ein Brennholzstapel, der am Haus gelagert wurde, brannte aus bislang ungeklärter Ursache. Die Flammen griffen bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte (LG Bruchhausen) bereits auf die Fassade des Gebäudes über. Sofort wurde ein Löschangriff vorgenommen. Alle sieben Bewohner, darunter ein Kleinkind, konnten den Gebäudekomplex unverletzt verlassen.

Nach den Löscharbeiten wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter von Brandrauch befreit und mit der Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester überprüft. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 86 ehrenamtliche Helfer waren mit zwölf Fahrzeugen vor Ort, dazu die Polizei mit zwei Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt. Die Betroffen wurden von Verwandten aufgenommen, da das Gebäude kurzfristig nicht bewohnbar ist. 

Einsatzende war gegen 5.45 Uhr. Über Ursache und Höhe des Sachschadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor.

- Anzeige -

Letzte Änderung am Montag, 21 März 2022 13:14

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige