Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Naumburg

WALDECK. Einmal mehr konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr eine Person retten. Eine 89-jährige Frau hatte sich im Wald verlaufen und wurde auf einem Hochsitz entdeckt.

Am späten Donnerstagnachmittag wurden die Feuerwehren aus Netze, Waldeck und Sachsenhausen zu einer Personensuche in ein Waldstück zwischen Netze und Naumburg alarmiert. Nach einer Einweisung in die Lage am Feuerwehrhaus Netze verlegte Einsatzleiter Bernd Schäfer an den Ausgangsort der Suchaktion, nahe dem Rettungspunkt KB-602. Eine 89-jährige Frau werde im Wald vermisst, hieß es in der Alarmierung, die bereits Polizeikräfte und den Rettungsdienst beschäftigte.

Mit 35 Einsatzkräften starteten die Einsatzkräfte eine großflächige Suchaktion, koordiniert vom Einsatzleitwagen und in Zusammenarbeit mit Polizeikräften vor Ort. Durch die einbrechende Dunkelheit blieb kein großes Zeitfenster. Im weiteren Verlauf forderte die Polizei den Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Waldeck-Frankenberg mit der Drohne nach, um das Waldgebiet aus der Luft abzusuchen. Kurze Zeit nach dessen Alarmierung fanden Einsatzkräfte der Feuerwehr die vermisste Dame, sodass kein Ausrücken der IuK-Gruppe mit der Drohne mehr nötig war. Außerdem standen Polizei-Suchhunde in Netze in Bereitschaft.

Einsatzkräfte hatten die Vermisste mitten im Wald zwischen Netze und Naumburg, über 1,2 km Luftlinie entfernt vom Ausgangsort, auf einem Hochsitz gefunden. Die Anfahrt dorthin per Fahrzeug gestaltete sich schwierig. Mittels Einsatzkoordinaten der Kräfte, die die vermisste Dame betreuten, verschaffte sich der Einsatzleitwagen einen Weg durch die Waldwege und transportieren die Frau zum Rettungswagen, der bereits in Bereitstellung am Sammelplatz stand. Den Sucherfolg erzielten die Retter sozusagen in „letzter Minute“, da bei vollständiger Dunkelheit die Erfolgschancen durch bodengebundene Suchkräfte nur sehr gering gewesen wäre.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Montag, 05 September 2022 15:49

Blutspenden in Naumburg am 7. September

NAUMBURG. Jede zusätzliche Blutspende hilft Leben zu retten. "Fassen Sie sich ein Herz und kommen Sie bitte zum Blutspenden", lautet der Apell von Timo Jassmann.

Zum Leben retten lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg am 7. September in die  Elbetalschule ein. Von 15.30 bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch an der Adresse "Am Kuhberg 13" Blut spenden.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Mit Anmeldung, Untersuchung und einer Leckerei vom Grill sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Link: Anmeldeformular für die Blutspende am 7. September in Naumburg

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Mittwoch, 25 Mai 2022 13:20

Blutspende in Naumburg am 25. Mai

NAUMBURG. Jede zusätzliche Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt - das geht nur durch gemeinsames Engagement. Da gerade in der Ferienzeit die Blutkonserven knapp werden, bittet das DRK um rege Teilnahme.

Zum Leben retten lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg in die Elbetalschule ein. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am 25. Mai 2022 (Mittwoch) in der Straße "Am Kuhberg 13" Blut spenden.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung und Untersuchung sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Aufgrund der aktuellen Lage ist das Blutspenden nur mit reserviertem Termin möglich, deshalb werden Spender gebeten, unter folgendem Link (hier klicken) einen Termin zu vereinbaren.

Link: Anmeldung beim DRK für die Blutspende in Naumburg

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Freitag, 06 Mai 2022 13:15

Tag der offenen Tür beim DRK in Naumburg

NAUMBURG. Freiwillig und unentgeltlich engagieren sich Helferinnen und Helfer in ihrer Freizeit im Sanitätsdienst, im Katastrophenschutz, beim Blutspendedienst und in der Breitenausbildung.

Das neue DRK-Haus im Zentrum Naumburgs bündelt die vielfältigen Rotkreuz-Aufgaben unter einem Dach. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ist es so weit, die DRK-Bereitschaft Naumburg feiert den Einzug in das repräsentative neue DRK-Haus im Zentrum von Naumburg. Dach und Fassade erstrahlen in leuchtendem Rot und zeigen weithin, dass ab sofort und an zentraler Stelle in Naumburg alle Rotkreuz-Aktivitäten an einem Ort zusammengeführt wurden.

Wir laden Sie zu einem Gang durch die neuen Räumlichkeiten anlässlich unserer großen Einweihungsfeier ein - am Samstag (28. Mai 2022) in der DRK-Unterkunft "Im Hain 25" in 34311 Naumburg. Um 15 Uhr wird der offizielle Festakt in einen Tag der offenen Tür überführt, um den neuen Rotkreuz-Standort und die zahlreichen Rotkreuz-Aktivitäten in Naumburg einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Neben der Ausstellung der DRK-Fahrzeugflotte und der Präsentation des Helfer-vor-Ort-Systems wird die neue DRK-Foodbox für das leibliche Wohl der Besucher und Gäste sorgen.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Mittwoch, 16 März 2022 13:01

Blutspenden am 23. März in Naumburg

NAUMBURG. Aufgrund der Erkältungszeit fallen viele Blutspender aus, berichtet das DRK und weist nochmals darauf hin, das vermehrt kranke und verletzte Notfallpatienten auf Blutspenden angewiesen sind. Jede zusätzliche Blutspende hilft daher Leben zu retten. "Fassen Sie sich ein Herz und kommen Sie bitte zum Blutspenden", lautet der Apell von Timo Jassmann.

Zum Leben retten, lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg am 23. März in die  Elbetalschule ein. Von 15.30 bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch in der Straße "Am Kuhberg 13" Blut spenden. Wichtig: Bitte einen Termin vereinbaren.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung und Untersuchung sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Link: Ihren Termin können Sie online hier buchen.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Dienstag, 18 Januar 2022 17:07

Blutspenden am 26. Januar in Naumburg

NAUMBURG. Aufgrund der Erkältungszeit fallen viele Blutspender aus, berichtet das DRK und weist nochmals darauf hin, das vermehrt kranke und verletzte Notfallpatienten auf Blutspenden angewiesen sind. Jede zusätzliche Blutspende hilft daher Leben zu retten. "Fassen Sie sich ein Herz und kommen Sie bitte zum Blutspenden", lautet der Apell von Timo Jassmann.

Zum Leben retten, lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg am 26. Januar in die  Elbetalschule ein. Von 15.30 bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch in der Straße "Am Kuhberg 13" Blut spenden. Wichtig: Bitte einen Termin vereinbaren.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung und Untersuchung sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Link: Ihren Termin können Sie online hier buchen.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Montag, 22 November 2021 16:19

Blutspende am 30. November in Naumburg

NAUMBURG. Aufgrund der Erkältungszeit fallen viele Blutspender aus, berichtet das DRK und weist nochmals darauf hin, das auch vermehrt kranke und verletzte Notfallpatienten auf Blutspenden angewiesen sind. Jede zusätzliche Blutspende hilft daher Leben zu retten. "Fassen Sie sich ein Herz und kommen Sie bitte zum Blutspenden", lautet der Apell von Timo Jassmann.

Zum Leben retten lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg am 30. November in die  Elbetalschule ein. Von 15.30 bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger "Am Kuhberg 13" Blut spenden.

Bitte online einen Termin vereinbaren! 

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Insgesamt sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Link: Ihren Termin können Sie online hier buchen!

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Samstag, 14 August 2021 10:55

Blutspende in Naumburg am 18. August

NAUMBURG. Jede zusätzliche Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt - das geht nur durch gemeinsames Engagement. Da gerade in der Ferienzeit die Blutkonserven knapp werden, bittet das DRK um rege Teilnahme.

Zum Leben retten lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg in die Elbetalschule ein. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am 18. August (Mittwoch) in der Straße "Am Kuhberg 13" Blut spenden. Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Mit Anmeldung und Untersuchung sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen. Aufgrund der aktuellen Lage ist das Blutspenden nur mit reserviertem Termin möglich, deshalb werden Spender gebeten, unter folgendem Link (hier klicken) einen Termin zu vereinbaren. 

Link: Anmeldung beim DRK für die Blutspende in Naumburg

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Schlagwörter

NAUMBURG. Jede zusätzliche Blutspende hilft Leben zu retten. Täglich werden in Hessen knapp 900 Blutspenden benötigt - das geht nur durch gemeinsames Engagement.

Zum Leben retten lädt das freundliche Team der DRK-Bereitschaft Naumburg in die Elbetalschule ein. Von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr können interessierte Bürgerinnen und Bürger am 24. März (Mittwoch) in der Straße "Am Kuhberg 13" Blut spenden.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73. Geburtstag. Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Mit Anmeldung und Untersuchung sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Aufgrund der aktuellen Lage ist das Blutspenden nur mit reserviertem Termin möglich, deshalb werden Spender gebeten, unter folgendem Link (hier klicken) einen Termin zu vereinbaren. Als Dankeschön erhält jeder Spender ein Lunchpaket.

Link: Anmeldung beim DRK für die Blutspende in Naumburg

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Mittwoch, 16 Dezember 2020 18:20

21-Jährige stirbt nach Unfall in Klinik

FREIENHAGEN/IPPINGHAUSEN. Lebensgefährliche Verletzungen hat am Mittwochmorgen eine Frau aus dem Landkreis Kassel bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 251 erlitten - am Nachmittag ging bei der Redaktion die traurige Nachricht ein, das die 21-Jahre alte Naumburgerin ihren Verletzungen im Klinikum Kassel erlag. 

Die 21-Jährige war mit ihrem erst vor wenigen Wochen zugelassenen BMW X3 auf der Bundesstraße 251 gegen einen massiven Straßenbaum gefahren. Nach Angaben der Polizei war die junge Frau von Ippinghausen gekommen und wollte in Richtung Freienhagen fahren. Wenige Meter hinter der Kreisgrenze kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, war gegen einen Baum geprallt und anschließend in ein Feld geschleudert worden. Gegen 2 Uhr ging über das Connected-Drive-System von BMW der Notruf an die Leitstelle heraus.

Innerhalb von Sekunden wurden die Feuerwehren aus Wolfhagen, Bründersen und Ippinghausen alarmiert, ebenso Beamte der Polizeistation Wolfhagen, die umgehend zum Einsatzort an der Kreisgrenze zwischen Ippinghausen und Gut Höhnscheid eilten. Eine RTW-Besatzung und ein Notarzt waren ebenso schnell vor Ort. Zunächst wurde die 21-Jährige mit hydraulischem Gerät aus dem Unfallwrack gerettet, parallel dazu stellten die Feuerwehren den Brandschutz sicher und leuchteten die Unfallstelle aus.

Weil sich der Unfall auf dem Kreisgebiet Waldeck-Frankenberg ereignet hatte, wurden die Kollegen aus Korbach zur Unfallstelle gerufen. Diese nahmen den Unfall auf und kontaktierten die Familienangehörigen. Nach der medizinischen Erstversorgung konnte die Naumburgerin ins Klinikum nach Kassel transportiert werden. Der Notarzt sprach von lebensgefährlichen Verletzungen. Etwa zwei Stunden lang war die Bundesstraße 251 zwischen Gut Höhnscheid und Ippinghausen gesperrt. Den Sachschaden am grauen BMW beziffert die Polizei auf 50.000 Euro. Wieso die junge Frau auf der geraden Strecke mit ihrem Pkw von der Fahrbahn abgekommen war, darüber kann nur spekuliert werden.

Publiziert in Retter
Seite 1 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige